Warnungen vor Anschlägen auf Israelis in Prag

Beitrag: 1
Zugriffe: 275 / Heute: 1
Warnungen vor Anschlägen auf Israelis in Prag Mr.Esram

Warnungen vor Anschlägen auf Israelis in Prag

 
#1
Warnungen vor Anschlägen auf Israelis in Prag

Nach Angaben Israels planen so genannte radikal-islamische Kräfte Anschläge auf Israelis in Prag. Der Online-Dienst der israelischen Zeitung "Jediot Achronot" berichtete, dem israelischen und westlichen Geheimdiensten lägen Informationen vor, dass Mitglieder des Terrornetzwerks El Kaida Angriffe auf israelische Ziele und Touristen in der tschechischen Hauptstadt vorbereiten. Die El Kaida Mitglieder sollen dabei vor allem von der im Süden Libanons aktiven Hisbollah-Milliz unterstützt werden.
Mehr Schutz für israelische Einrichtungen
Dem Zeitungsbericht zufolge hat Israels Verteidigungsminister Schaul Mofas die Sicherheitskräfte des Landes angewiesen, den Schutz israelischer Einrichtungen im Ausland zu verstärken. Jährlich besuchen etwa eine Viertel Million Israelis Prag. Bisher hat das israelische Außenministerium jedoch noch keine Reisewarnungen für Reisen nach Tschechien herausgegeben. Diese solle erst erfolgen, wenn es ernstzunehmende Hinweise gebe, hieß es.

Prager Polizei hat keine Informationen
In Prag selbst gibt sich die tschechische Polizei ahnungslos. Eine Prager Polizeisprecherin erklärte, ihr sei nichts über eine aktuelle Gefährdung israelischer Touristen in Prag bekannt. Ungeachtet dessen soll das "hohe Niveau" der seit dem 11. September 2001 bestehenden Sicherheitsvorkehrungen auch weiterhin beibehalten werden.

El Kaida droht Israel
Vor wenigen Tagen hatte El Kaida auf einer Webseite Israel als ihr neues Angriffsziel bezeichnet. El Kaida habe beschlossen, eine Serie von Selbstmordanschlägen "auf dem Land, in der Luft und auf See" gegen Israel zu beginnen. Ziel sei die Zerstörung des jüdischen Staates. Die Drohungen richteten sich auch gegen die USA.

Krieg gegen die "Kreuzritter"
Auf einer weiteren Web-Site, die militanten Islamisten zugerechnet wird, hieß es in einer dem El-Kaida-Sprecher Sulaiman Abu Ghaith zugeschriebenen Erklärung, die "jüdische Kreuzritter-Koalition wird nirgends sicher sein vor den Angriffen der Kämpfer". Die Äußerung Abu Ghaiths, dessen Verbleib ebenso ungeklärt ist wie der von El Kaida Führer Osama bin Laden, setzt die Serie von El Kaida-Erklärungen fort, die schon früher auf einer Web-Site veröffentlicht worden waren. Die Authentizität der Web-Site-Erklärungen ist jedoch nur schwer zu überprüfen.


AP/dpa  



Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--