wann stellen die Amis auf Sommerzeit um?

Beiträge: 7
Zugriffe: 586 / Heute: 1
wann stellen die Amis auf Sommerzeit um? nightfly
nightfly:

wann stellen die Amis auf Sommerzeit um?

 
30.03.06 00:28
#1
mfg nf
wann stellen die Amis auf Sommerzeit um? danjelshake
danjelshake:

gar nicht o. T.

 
30.03.06 00:30
#2
wann stellen die Amis auf Sommerzeit um? Apfelbaumpflanzer
Apfelbaumpfla.:

der Experte mal wieder...

2
30.03.06 07:25
#3
en.wikipedia.org/wiki/Daylight_saving_time#United_States


"Through the end of 2006, the United States starts its DST on the first Sunday in April (April 2, 2006), and changes back to standard time on the last Sunday in October. Beginning in 2007, it will start DST on the second Sunday in March, and change back to standard time on the first Sunday in November."

Ausnahme: Arizona natürlich, Ausnahme davon: Indianerresarvate in Arizona.



Grüße

Apfelbaumpflanzer

wann stellen die Amis auf Sommerzeit um? Sahne
Sahne:

Bitte abschaffen, die Umstellerei nervt! o. T.

2
30.03.06 07:37
#4
wann stellen die Amis auf Sommerzeit um? Sahne
Sahne:

Wo kann man sich da eigentlich beschweren?

 
30.03.06 08:58
#5
Gibt es da Bürgerbegehren, Unterschriftensammlungen oder soll ich gleich einen offenen Brief an den GRÖKAZ Dr. rer. nat. Angela Merkel schreiben?

wann stellen die Amis auf Sommerzeit um? Sahne
Sahne:

Welchen Sinn hat die Sommerzeit?

 
30.03.06 12:36
#6
Welchen Sinn hat die Sommerzeit?
Müdigkeit, Schlafprobleme und keine Energieeinsparung – tz fragt nach

Jetzt wird wieder an der Uhr gedreht. In der Nacht von Samstag auf Sonntag. Doch hätten Sie spontan gewusst, dass die Uhren diesmal ein Stünderl vorgestellt – und mitnichten zurückgestellt weden? Die meisten Deutschen wissen’s nämlich nicht. Und was eine neue Umfrage noch ergab: Satte 87 Prozent haben die ganze Zeit-Umstellerei gründlich satt.

Sie halten die Sommerzeit für überflüssig. Fast jeder Dritte würde die Regelung sogar liebend gerne abschaffen. Und Deutschlands berühmtester Schlafforscher, der Regensburger Professor Dr. Jürgen Zulley warnt jetzt sogar ausdrücklich vor den Folgen der Umstellung für unsere Gesundheit! Fakt ist: Die Sommerzeit wurde 1980 in Deutschland eingeführt, um es den europäischen Nachbarn gleichzutun.

Und vor allem, um Energie zu sparen. Weil’s ja dank Zeitumstellung länger hell ist. Diese geniale Idee hatte übrigens bereits im 18. Jahrhundert US-Präsident Benjamin Franklin, der durch die Sommerzeit Kerzen sparen wollte. Fakt ist im Zeitalter von Computer, Klimaanlaagen und unserer modernen Freizeitgesellschaft aber leider auch: Den Energiespar-Effekt gibt’s nicht mehr! .

„Wir können im Energieverbrauch keinen Unterschied zwischen Winterzeit und Sommerzeit feststellen“, erklärt Stephan Schwarz, Geschäftsführer und Energie-Experte der Münchner Stadtwerke. Zwar ist tatsächlich etwas weniger Energie für Beleuchtung notwendig. Doch die großen Stromfresser in den Haushalten (Kühlschränke etc.) sind Sommer wie Winter am Netz. Die Münchner nutzen die längeren Abende zudem verstärkt für „Freizeitaktivitäten“.


Auch an TV und Computer. Und: Dank Sommerzeit ist’s auch im April und Mai in der Früh oft noch so kühl, dass kräftig geheizt werden muss. Apropos früher Morgen: Auch der Regensburger Schlafforscher Prof. Dr. Jürgen Zulley sieht keinen Vorteil in der Sommerzeit. Ganz im Gegenteil. „Ich halte die Zeitumstellung für sinnlos und für ungesund. Unser ganzer biologischer Rhythmus muss sich um eine Stunde vorstellen. Das führt zu einem Mini-Jetlag, der sich auf bis zu zwei Tagen hinzieht, bei empfindlichen Menschen bis zu einer Woche.“

Die Folgen: Kinder müssen von heut’ auf morgen eine Stunde früher aufstehen, als ihr Biorhythmus gewohnt ist. Sie müssen essen und ab in die Schule, obwohl sie noch gar nicht richtig wach, hungrig und schon gar nicht voll konzentriert sind. Viele Menschen haben Schlafprobleme. „Auch ist mittlerweile statistisch erwiesen, dass an Montagen nach der Zeitumstellung mehr Unfälle passieren als sonst.“ Auch Tiere, insbesondere Milchkühe und Haustiere, leiden unter der Sommerzeit. Der Schlafforscher weiß von Landwirten, die ihre Kühe auf Etappen auf die neue Zeit einstellen, sie erst eine halbe Stunde früher und einige Tage nochmals eine halbe Stunde früher melken.

„So seltsam das klingen mag, diese portionsweise Heranführung an die neue Zeit und eine erst halbstündliche Umstellung der Hauptmahlzeiten würde auch uns Menschen guttun.“ Zurück zur Sommerzeit-Umfrage, die Funkuhren-Hersteller Braun in Auftrag gegeben hat. Jeder Zehnte der 1512 Befragten in Deutschland, Österreich und der Schweiz ist nach der Zeitumstellung schon mal zu spät zur Arbeit erschienen. Fünf Prozent kamen sogar zu spät zum Rendezvous… Doch natürlich gibt’s auch viele Sommerzeit-Befürworter. Allen voran Gastronomie und Handel, die sich auf mehr Umsatz und Kauflust freuen. Ab 2007 werden sich die EU-Staaten wieder mit der Zeitumstellungs-Richtlinie 2000/84/EG befassen. Und alle Seiten zumindest anhören. Die tz hat schon jetzt Sommerzeit-Gegner und -Befürworter befragt:

Kontra

Sommerzeit Initiative gegen Zeitumstellung:
Das ist reine Willkür“

Millionen Deutsche ärgert die Zeitumstellung – doch diese Frau aus Wangen im Allgäu kämpft aktiv dagegen. Seit Jahren. Warum? „Weil’s ein willkürlicher Eingriff in unser Leben ist“, sagt Elke Schreiber (39). Zudem fehlten rationale Argu-mente. Und: „Als dreifache Mutter weiß ich, wie die Zeitumstellung vor allem Kinder durcheinander bringt. Abends muss man sie fast ins Bett zwingen, morgens sind sie müde und unkonzentriert.“ 1999 gab sie sogar eine Unterschriften-Liste im Bundestag ab. Ohne Erfolg. Doch Elke Schreiber gibt nicht auf. Sie unterstützt die Initiative Sonnenzeit, die im deutschsprachigen Raum jetzt gegen die Umstellung kämpft. Mit über 700 Mitgliedern, Flugblättern und Aufrufen. Eine führende Sonnenzeit-Aktivistin: „Wenn’s 30 Jahre dauert. Wir werden uns durchsetzen …“

Pro

Handel und Wirte einig:
Mehr Sonne = mehr Umsatz

Doch natürlich freuen sich auch Tausende auf die Sommerzeit – allen voran Handel und Gastronomie. Und ganz besonders Münchens Biergarten-Wirte. Sepp Krätz, Wiesn-Wirt, Herr über die Waldwirtschaftschaft und den Andechser am Dom: „Wenn’s abends noch ein bisserl wärmer und vor allem hell ist, wenn die Leute aus der Arbeit kommen, gehen sie einfach lieber in den Biergarten. Für uns macht sich die Zeitumstellung ganz klar im Umsatz bemerkbar.“ Krätz spricht von einem Umsatzplus von fünf Prozent pro Tag. Auch Wolfgang Fi-scher, Geschäftsführer der Citypartner München setzt auf die Sommerzeit. „Es ist schöner, länger hell, die gesamte Stimmung der Kunden bessert sich.“ Er hofft auf eine gut besuchte Innenstadt und einen „Frühjahrsimpuls“. Auf reichlich shopping-begeisterte Münchnerinnen und Münchner … Wolfgang Fischer

wann stellen die Amis auf Sommerzeit um? nightfly

also am Sonntag

 
#7
noch zwei Tage Wallstreet-Ende 23:00.
Das ist nämlich ziemlich spät.
Danke,Apfelbaumpflanzer für die Info.
Danke,danjelshake,für die prompte Antwort ;-)
@Sahne- ich find die Sommerzeit gut,da ich ein(e) nightfly bin.


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--