Vorläufiges Aus für Hannawald

Beitrag: 1
Zugriffe: 386 / Heute: 1
Vorläufiges Aus für Hannawald chrismitz

Vorläufiges Aus für Hannawald

 
#1
München (dpa) Sven Hannawald wird im Winter nicht um WM-Medaillen und Weltcup-Punkte kämpfen. Doch die Hoffnung auf ein Comeback des psychisch erkrankten Sportlers hat man beim Deutschen Skiverband (DSV) noch nicht aufgegeben. Nach einem Gespräch mit dem unter dem so genannten Burnout-Syndrom leidenden Skispringer beschlossen die Verantwortlichen, Hannawald nicht in die Saison- Vorbereitung des A-Kaders mit einzubeziehen und planen vorerst ohne ihn. Bei der Weltmeisterschaft 2005 in Oberstdorf (16. bis 27. Februar) wird Hannawald nicht starten. Das teilte der DSV gestern in München mit.

  ?Die Zeit für eine professionelle Vorbereitung wird langsam knapp?, sagte Bundestrainer Wolfgang Steiert. Das restliche Team befindet sich seit Anfang Mai wieder im Training, die Weltcupsaison startet Ende November. Außerdem wolle man den 29-Jährigen keinesfalls unter Druck setzen. ?Er sollte allein entscheiden können, wann er wieder ins Training einsteigt. Sollte es seine Leistungsentwicklung zulassen, werden wir ihn sofort in die Weltcup-Mannschaft integrieren?, versprach Steiert.

  Doch im Moment deutet nichts auf ein baldiges Comeback des Vierschanzentourneesiegers der Saison 2001/2002 hin. ?Sven ist auf einem guten Weg, aber momentan noch nicht in der Verfassung, um wieder Hochleistungssport zu betreiben?, sagte Steiert. Hannawald hatte sich im April in eine Reha-Klinik begeben, um seinen Erschöpfungszustand therapieren zu lassen. Derzeit befindet er sich noch in ambulanter Behandlung. ?Daher kann man davon ausgehen, dass er noch nicht gesund ist?, meinte Steiert.

  Durch das Gespräch mit den DSV-Verantwortlichen ist zumindest Hannawalds nähere Zukunft geklärt. Nachdem der Wahl-Schwarzwälder im Juli aus der Klinik entlassen worden war, hatte Steiert Zweifel geäußert, ob Hannawald überhaupt noch einmal Skispringen wird. Doch nun glauben alle fest an ein Comeback: Sobald er sich bereit fühle, wieder mit dem Training zu beginnen, werde Steiert ihm in Karl Hassler einen erfahrenen Trainer zur persönlichen Betreuung zur Seite stellen.

  Egal, ob und wann sich der 29-Jährige für eine Rückkehr entscheiden sollte ? der Verband sagte Unterstützung zu. ?Der Deutsche Skiverband steht hinter Sven Hannawald. Sven hat in der Vergangenheit enorm viel für den Skisprung und den Deutschen Skiverband getan. Da versteht es sich von selbst, dass wir ihn bei seinem Comeback unterstützen?, erklärte Generalsekretär Thomas Pfüller.


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--