Verrat am Steuerzahler: Die Plünderung

Beiträge: 10
Zugriffe: 329 / Heute: 1
Verrat am Steuerzahler: Die Plünderung oliweleid
oliweleid:

Verrat am Steuerzahler: Die Plünderung

5
02.12.08 14:21
#1
  1. Verrat am Steuerzahler: Die Plünderung
    Bushs vielleicht kreativste Erfindung: der risikofreie Kapitalismus. Inzwischen wird immer deutlicher, dass der Rettungsfonds unter falschen Voraussetzungen genehmigt wurde. Es ging nie darum, die Kredite wieder flüssig zu machen. Das Ziel bestand darin, den Staat eine gigantische Versicherungspolice für die Wall Street ausstellen zu lassen - eine Police für die Leute, die sie am wenigstens brauchen, bezahlt von den Leuten, die sie am dringendsten bräuchten. Von Naomi Klein.
    Quelle: FR
oliweleid
Verrat am Steuerzahler: Die Plünderung SAKU
SAKU:

Ach was!

3
02.12.08 14:47
#2
Kann ja gar nicht sein! Der Kapitalismus als solcher macht so was nciht. Der Neokapitalismus schon gar nicht. Jedes Unternehmen muss die Freiheiten haben, mit dem Geld zu machen, was es will. Seit wann sind die Banken dafür zuständig, den Kapitalfluss zu steuern? Wenn ich nen Kredit will und sage, ich nehm das Ding für mein Haus und geb es dann für Nutten und Koks aus, dann sagen die Banken doch auch "Herr saku, das is schon in Ordnung, wie sie das machen."

Der Kommunismus ist das Böse. Denn der will umverteilen. Nein, nicht von unten nach oben wie hier sondern in die falsche Richtung, von einigen wenigen zu vielen. Klar, dass das schlecht ist. Weil: Mehr Schultern können doch viel mehr schultern, is doch klar!

Komische Ansicht, die diese Frau Klein hat...
Der Sinn meines Daseins besteht nicht darin, so zu sein wie du es gerne hättest!
Verrat am Steuerzahler: Die Plünderung oliweleid
oliweleid:

Finde ich auch,

 
02.12.08 15:00
#3
euer Merkwürden...
oliweleid
Verrat am Steuerzahler: Die Plünderung Talisker
Talisker:

Ihr habt eine eherne Weisheit vergessen,

2
02.12.08 17:43
#4
ich hoffe, die Frau Klein hat sie wenigstens beachtet:

Der Markt reguliert sich selbst. Und optimiert sich so immer weiter.

Daher ist Regulation von außen klar abzulehnen. Und es soll mal keiner jammern. Weiß man doch, wo gehobelt wird, da fallen Späne. Manchmal halt auch ganze Wälder.
Gruß
Talisker
Heul nicht, wende dich an einen Mod deines Vertrauens.
Verrat am Steuerzahler: Die Plünderung gogol
gogol:

der Markt wird doch nicht von aussen reguliert ??

 
02.12.08 17:52
#5
da habt ihr das Protokoll der Finanzminister falsch oder garnicht gelesen, denn dort steht ungefähr
........wir müssen gemeinsam und zeitlich begrenzt hilfreich in den Markt eingreifen um ein intaktes Gebilde nicht aus den Fugen geratten zulassen..................
so nun kann sich jeder diesen Satz selber übersetzen
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten
Verrat am Steuerzahler: Die Plünderung Schepper
Schepper:

hahaha "intaktes Gebilde"

2
02.12.08 20:05
#6
der Witz des Monats
Ich wünsche mir von BarCode zu Weihnachten, dass er seine Signatur ändert. Der Inhalt des Zitats ist menschenverachtend - sein Autor ist  Peter Sloterdijk.
Verrat am Steuerzahler: Die Plünderung Schepper
Schepper:

#1 So ist es - die Propaganda

 
02.12.08 20:11
#7
man müsse die ins Stocken geratenen
Finanzmärkte wieder ins Laufen
bringen, müssen wir nicht glauben.
Ich wünsche mir von BarCode zu Weihnachten, dass er seine Signatur ändert. Der Inhalt des Zitats ist menschenverachtend - sein Autor ist  Peter Sloterdijk.
Verrat am Steuerzahler: Die Plünderung Immobilienhai
Immobilienhai:

genauso wenig muss man die linke propaganda

 
02.12.08 20:12
#8
der frankfurter rundschau glauben...
Ist ein Würstchen eine Kiwi?
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Verrat am Steuerzahler: Die Plünderung Schepper
Schepper:

dann - Immohai - sag Du die Wahrheit

 
02.12.08 20:18
#9
Ich wünsche mir von BarCode zu Weihnachten, dass er seine Signatur ändert. Der Inhalt des Zitats ist menschenverachtend - sein Autor ist  Peter Sloterdijk.
Verrat am Steuerzahler: Die Plünderung SAKU

ätt...

 
#10
gogol: "[...]müssen gemeinsam und zeitlich begrenzt hilfreich in den Markt eingreifen um ein intaktes Gebilde nicht aus den Fugen geratten zulassen[...]" Das lasse ich mir unter folgenden Gesichtspunkten gefallen:

1. Das intakte Gebilde ist nicht durch eigenes Verschulden in Schieflage geraten sondern durch einen externen Einfluss. (nicht gegeben, alle wollten mitdrehen und haben so unwichtige Dinge wie "gesunden Menschenverstand", Anstand und diese Geschichten gerade mal hinten runter fallen lassen!)

2. Die Hilfe muss zielgerichtet sein - mit genau definiertem Auftrag & dos und don'ts. (gibts net so wirklich).


immo: dann gib uns doch mal deine Einschätzung. Wenn ich die Geschichte richtig verstanden habe,

- geht es darum, die Kreditvergabe der Banken wieder zum Laufen zu bringen. Die originäre Aufgabe der Banken (Liquidität bereitstellen) soll unterstützt werden.

- kauft der Staat die Wertpapiere, die geschnürten (faulen) Kredite, zu einem "fairen" Preis und soll die Teile dann wieder verkaufen, sobald sich der Markt beruhigt hat. WEnn ich nun sehr optimistisch bin (das is allerdings mMn ziemlich unrealistisch) geht die Chose für den Steuerzahler mit viel gutem Willen plus/minus null aus.

-  hat die ein oder andere Bank sich schon mal die ei oder andere Million geben lassen und hat erst mal dafür gesorgt, dass es ne schöne Dividende gibt.
Der Sinn meines Daseins besteht nicht darin, so zu sein wie du es gerne hättest!


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--