Verhaltensforschung: Konservative sind glücklicher

Beiträge: 5
Zugriffe: 196 / Heute: 1
Verhaltensforschung: Konservative sind glücklicher aktienbär
aktienbär:

Verhaltensforschung: Konservative sind glücklicher

3
19.08.08 23:32
#1
als Linke.

Das erklärt so manches. *g*

"Wer der SPD in den vergangenen Monaten bei der Selbstzerstörung zugesehen hat, konnte sich eines Eindrucks nicht erwehren: dass die Linken einen Hang zum Unglücklichsein haben. Andrea Ypsilanti zum Beispiel hadert so sehr mit ein paar tausend fehlenden Stimmen, dass sie die ganze SPD ins Chaos stürzt. Roland Koch, CDU, dagegen bleibt ganz gelassen ohne Mehrheit in der Staatskanzlei.

Jetzt haben US-Forscher herausgefunden:
Dass Linke es schwerer haben im Leben als Konservative, ist kein hessisches Phänomen, sondern ein menschliches."

mehr dort:
www.ftd.de/politik/deutschland/...licher_als_Linke/402481.html
Verhaltensforschung: Konservative sind glücklicher Juto
Juto:

logisch, oder

 
19.08.08 23:36
#2
deshalb sind ja die meisten konservativ,
kässt sich ja einfacher leben.
am besten ist es,
wenn man dazu noch in die kirche geht,
dann hat man keine sorgen mehr,
ohne ironie.
die menschen werden kleiner,
wenn man sie unter die lupe nimmt
Verhaltensforschung: Konservative sind glücklicher Polarschwein
Polarschwein:

Bemi ist allerdings völlig glücklich.

 
19.08.08 23:41
#3
Nachdenken stört da nur.

Verhaltensforschung: Konservative sind glücklicher 4624402
Verhaltensforschung: Konservative sind glücklicher aktienbär
aktienbär:

Guter Erklärungsansatz

 
19.08.08 23:46
#4
"Der Unterschied liegt laut Studie nicht nur darin, dass Konservative meist älter, verheiratet und religiös sind, was unter Forschern als dem Wohlbefinden zuträglich gilt.

Entscheidend ist die Art, wie sich Konservative und Linke soziale Ungleichheit erklären, in der Fachsprache: rationalisieren.
Linke leiden darunter mehr als Konservative, weil ihnen die Rationalisierungen für Ungleichheit fehlen ("faule Arbeitslose", "Leistung muss sich wieder lohnen").
Während der Konservative Ungleichheit so auch positiv sehen oder zumindest leichter ausblenden kann, gerät der Linke ins Grübeln. Und das schlägt auf die Stimmung."
aus:
www.ftd.de/politik/deutschland/...licher_als_Linke/402481.html

Manche hier haben offensichtlich oft miese Laune,
nicht Hans Dampf?
... arme Sau
Verhaltensforschung: Konservative sind glücklicher aktienbär

Meine Lebenserfahrung

 
#5
Linke sind überwiegend neidisch und
finden das Leben vielfach furchtbar.
Ich geniesse jeden Tag, denn es könnte der
letzte sein.
Vor ein paar Monaten hab ich einem Freund auf der
Intensivstation die Augen zugedrückt.
Er war auch immer neidisch und hatte nur noch mich als
seinen guten Schulfreund.


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--