Verarsche, wohin man schaut.

Beiträge: 27
Zugriffe: 769 / Heute: 1
Verarsche, wohin man schaut. Depothalbierer
Depothalbierer:

Verarsche, wohin man schaut.

4
03.12.10 11:09
#1
früher sah ich gern mal wissenschaftliche sendungen im TV.

heute denke ich nur noch, ist das , was da gerade läuft, ehrlich recherchiert, oder labert da nur

wieder irgendein arschloch mit Dr-Titel scheiße, weil ihm ein noch größeres arschloch mit

noch viel mehr geld gesagt hat, daß er scheiße labern soll ?!

das beste beispiel ist die sog. klimaerwärmung wg. CO2.

wir haben gerade den kältesten november seit wetteraufzeichnungen gehabt und einen der frühesten wintereinbrüche überhaupt

können die pfeifen dazu mal stellung nehmen???!!!
gott, vergib uns unsere schuld, unsere gläubiger weigern sich!

jetzt erst recht!! CO2 und spaß dabei !!

"politiker sind nicht an weisungen gebunden, wohl aber an überweisungen"

Verarsche, wohin man schaut. jocyx
jocyx:

Ausnahmen bestaetigen die Regel ...

4
03.12.10 11:11
#2
Verarsche, wohin man schaut. Tiefstapler
Tiefstapler:

die nächste Eiszeit kommt bestimmt

2
03.12.10 11:14
#3
dann hilft auch kein CO2 mehr...
You can't scare me - I have children
Verarsche, wohin man schaut. Thomastradamus
Thomastrada.:

Klimaerwärmung

3
03.12.10 11:16
#4
ungleich Klimawandel!

Gruß,
T.
Nicht der Mensch ist die Krone der Schöpfung, sondern die Natur.
Verarsche, wohin man schaut. 007Bond
007Bond:

Letztendlich

4
03.12.10 11:18
#5
war dies lediglich doch eher eine fadenscheinige Begründung für neue Steuern bzw. Abgaben. Hätten wir jetzt Temperaturen um 15 Grad plus - würden die wieder die Werbetrommel über die Medien rühren ...
Verarsche, wohin man schaut. jezkimi
jezkimi:

Die jetztige Klimaerwärmung begann vor ca.

 
03.12.10 11:22
#6
10.000 Jahren und es war nicht die erste und wird nicht die Letzte sein.
Hier soll man nicht in Jahren rechnen. 10.000 Jahre sind eine ganz kurze Zeit.
Doch das kappieren unsere Flachhirnpolitiker nicht. Die wollen nur kassieren, kassieren.
Die Stromschnellen liegen hinter uns, nun kommt der Wasserfall!
Ring of Fire hat's gesagt.
Verarsche, wohin man schaut. 007Bond
007Bond:

Die kapieren das schon,

 
03.12.10 11:27
#7
verkaufen es aber anders, um sich die Taschen zu füllen!
Verarsche, wohin man schaut. 007Bond
007Bond:

*LOL

 
03.12.10 12:49
#8
Darüber hinaus sei es "fast sicher, dass 2010 unter den drei wärmsten Jahren seit Beginn der Aufzeichnungen ist", sagte WMO-Generalsekretär Michel Jarraud am Rande der UN-Klimakonferenz in Cancún.

Der WMO zufolge wurden bis Oktober/November wahrscheinlich noch nie höhere Temperaturen gemessen. Die Durchschnittstemperatur lag nach Angaben der WMO um 0,46 Grad Celsius über dem Durchschnitt der Jahre 1961-1990.

In Deutschland und einigen anderen eng begrenzten Regionen sei das Jahr 2010 jedoch relativ kühl gewesen, vermerkt die WMO. Für einige Länder Europas wie Deutschland, Großbritannien und Frankreich werde 2010 wahrscheinlich sogar das kälteste Jahr seit 1996. Das liege vor allem am vergangenen Winter mit seinen tiefen Temperaturen. Auch in Teilen Sibiriens, Südamerikas, Ostchinas und im Südosten der USA seien die Temperaturen relativ niedrig gewesen.

www.sueddeutsche.de/wissen/...ermstes-jahrzehnt-seit-1.1031711

Kommentar: Es ist an sich bereits ein Drama bzw. spricht eher von Boniertheit dieser Organisation das Wort "Hitze" überhaupt zu verwenden und in diesem Kontext auch noch von "dramatischen Zahlen" zu sprechen. Man beachte, dass die Durchschnittstemperatur im Jahr 2010(!!) gerade einmal weniger als 0,5 Grad über dem Durchschnitt der Jahre 1961-1990 lag. Da fragt man sich sicherlich zu Recht, bis zu welchem Datum die Messungen denn durchgeführt wurden? Und das Jahr ist letztendlich noch nicht einmal vorbei! Meine persönliche Wertung:  *LOL
Verarsche, wohin man schaut. thunfischpizza
thunfischpizza:

0,5 Grad ist ne Menge

 
03.12.10 12:55
#9
in Bezug auf den globalen Durchschnitt (in einigen Bereichen ist die Durchschnittstemperatur leichter gestiegen oder sogar gesunken, in anderen dafür um so stärker gestiegen) und den für das Klima sehr kurzen Zeitraum (bei der Untersuchung von Klimaveränderungen betrachtet man i.d.R. mindestens 30-jährige Zeiträume, da alles darunter eh kaum Aussagekraft hat).
Wer nichts weiß, muss alles glauben.
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Verarsche, wohin man schaut. 007Bond
007Bond:

Aha - früher gab es auf diesem

2
03.12.10 13:27
#10
Planeten etwa keine Klimaveränderungen??

Im Laufe der etwa 4,6 Milliarden Jahre alten Geschichte der Erde hat es immer wieder dramatische Klimaveränderungen gegeben. Diese Tatsache wird bei den aktuellen Diskussionen über die globale Erwärmung oft nicht berücksichtigt, mahnt der Wissenschaftsautor Ernst Probst.

natur-news.blog.de/2005/10/01/title~210550/

Prof. Emeis erklärte gar, dass die Erde ohne „Leben“ 240 bis 340 Grad Celsius warm wäre und einen Kohlenstoffdioxidanteil von 98 Prozent hätte. So herrschten aber menschenfreundliche Verhältnisse mit einer Durchschnittstemperatur von 15 Grad Celsius und einer Luftzusammensetzung von 21 Prozent Sauerstoff, 0,035 Prozent Kohlenstoffdioxid und 78 Stickstoff.

www.wedeler-hochschulbund.de/...mawandel-in-der-erdgeschichte/
Verarsche, wohin man schaut. 007Bond
007Bond:

Klimakarte

2
03.12.10 13:33
#11
Verarsche, wohin man schaut. 9238591

Da erscheint die heutige Zeit ja wirklich unglaublich "dramatisch" ..

man muss es nur glauben!
Verarsche, wohin man schaut. jungchen
jungchen:

ihr seid alle ganz schoen scharfsinnig

2
03.12.10 13:33
#12
wetter ist nicht gleich klima!
klima erwaermt sich und das ist belegt. und das bringt groessere extreme in der welt. kaelter im winter, heisser im sommer.
das klima wird waermer, dadurch werden meeresstroemungen beeinflusst. wenn der golfstrom nicht mehr richtig tut (und auch das ist belegt, dass er schwaecher wird) wird es bei uns in europa im winter nun mal kaelter.

was wichtig ist, ist nicht, ob ihr euch im winter die nudel abfriert, weil es mal 3 grad kaelter ist fuer ein paar tage, sondern wenn am nordpol das packeis wegschmilzt und sich nicht zurueckbildet, wenn groenland und antarktis eisfrei werden, wenn sibirien auftaut, etc.

dann beschleunigt sich das naemlich rasant und dann ist fuer uns alle die kacke am dampfen!
Ich brauche einen Balkon - damit ich zum Volk sprechen kann.
Verarsche, wohin man schaut. Heimatloser
Heimatloser:

Ist das so belegt, dass der GS schwächer wird?

 
03.12.10 13:39
#13
www.welt.de/wissenschaft/article6986737/...eisst-nicht-ab.html
Verarsche, wohin man schaut. jungchen
jungchen:

die indizien mehren sich gewaltig

 
03.12.10 13:45
#14
daran aendert auch nicht, dass du den einen link reinstellst, der das gegenteil sagt.

www.google.de/...p;tbs=nws:1&source=og&sa=N&tab=wn
Ich brauche einen Balkon - damit ich zum Volk sprechen kann.
Verarsche, wohin man schaut. jungchen
jungchen:

ich empfehle mal dieses interview

 
03.12.10 13:53
#15
Donnerstag, 25. November 2010
Sicheres Wissen und offene Fragen
"9 Grad sind unwahrscheinlich"

Der Klimaforscher Anders Levermann findet die Frage nach dem Anstieg der Temperaturen nicht so spannend. Ihn interessieren die offenen Fragen - wie die, ob und wann die Westantarktis schmilzt. Denn dann würde der Meeresspiegel stark ansteigen.

www.n-tv.de/politik/...nd-unwahrscheinlich-article2001591.html


.....
es bringt nichts, wegen der klimaprobleme panik zu machen, aber dieses abtun als verarsche und schwachsinn finde ich widerwaertige naivitaet und ignoranz

Ich brauche einen Balkon - damit ich zum Volk sprechen kann.
Verarsche, wohin man schaut. Hill
Hill:

wichtig bei der Sache :

 
03.12.10 13:53
#16
immer nur die Nachrichten herauspicken, die die eigene Meinung bestätigen.
Verarsche, wohin man schaut. jungchen
jungchen:

hill... richtig

 
03.12.10 13:56
#17
deswegen hab ich nur golfstrom gegooglt und die nachrichten-seite dazu reingestellt. da kann sich jeder ein bild machen und rauspicken, was ihm gefaellt. die mehrzahl der berichte wird aber ueber einen schwaecheren golfstrom sprechen
Ich brauche einen Balkon - damit ich zum Volk sprechen kann.
Verarsche, wohin man schaut. Heimatloser
Heimatloser:

Komm mal wieder runter jungchen

 
03.12.10 14:00
#18
Ich bin sogar ziemlich überzeugt, dass wir ein Problem mt dem Golfstrom bekommen. Wodurch das ausgelöst wird sei mal dahingstellt. Die Frage ging mehr dahin, dass es mich wundert, dass sich sowas scheinbar nicht definitiv messen und belegen lässt.
Verarsche, wohin man schaut. Heimatloser
Heimatloser:

Und zwischen Deinem "belegt" und

 
03.12.10 14:03
#19
"die Indizien mehren sich" liegen Welten.
Verarsche, wohin man schaut. jungchen
jungchen:

na gut, sorry

 
03.12.10 14:03
#20
lassen wir das
Ich brauche einen Balkon - damit ich zum Volk sprechen kann.
Verarsche, wohin man schaut. 007Bond
007Bond:

@jungchen

 
03.12.10 14:13
#21
und Du glaubst die Menschheit könnte die Klimaveränderungen des Planeten aufhalten? Veränderungen gab es bereits, bevor der erste Mensch, gar das erste Lebewesen diesen Planeten bevölkerte.
Verarsche, wohin man schaut. jungchen
jungchen:

007

 
03.12.10 14:41
#22
klar gab es schon frueher veraenderungen. da hats aber 10000 jahre gedauert bis 1-2 grad erreicht waren.
wir habens in 100-200 geschafft.

und wenn man es vielleicht nicht mehr aufhalten kann, so ist es doch fahrlaessig, dies nicht zu versuchen und etwas, was ganz eindeutig ungut fuer die natur ist, weiterzubetreiben. nur darum gehts hier

Ich brauche einen Balkon - damit ich zum Volk sprechen kann.
Verarsche, wohin man schaut. 007Bond
007Bond:

@jungchen

 
03.12.10 16:22
#23
Bist Du Dir da auch ganz sicher, dass es immer 10.000 Jahre gedauert hat, bis 1 - 2 Grad erreicht wurden? Zumindest bin ich es nicht.

Ich hab da mal extra für Dich etwas gefunden:

Ein kleiner Auszug ..

"Die kleine Eiszeit im Mittelalter"

Heute beschäftigen wir uns mit der “kleinen Eiszeit”, die im Mittelalter für Hungersnöte gesorgt hat. Als “kleine Eiszeit” bezeichnet man eine etwas kühlere Periode vom 15. bis 19. Jahrhundert. In dieser Zeit traten recht kalte und lange Winter auf, und auch die Sommer waren eher kühl und sehr niederschlagsreich. Dass es diese “Eiszeit” wirklich gegeben hat, konnte mit neueren Messmethoden nachgewiesen werden. So finden sich auch in polaren Eisbohrkernen deutliche Zeichen für die kühle Witterung im Mittelalter. In der Literatur finden sich ebenfalls Hinweise auf sehr strenge Winter.

Als mögliche Ursache für die weltweit niedrigeren Temperaturen während dieser Zeit, wird eine verringerte Sonneneinstrahlung angenommen. Zeitgleich gab es eine erhöhte Vulkanaktivität, die Staub und Asche in die Atmosphäre eingebracht haben. Die so in die Luft gelangten Teilchen haben zusätzlich die Sonneneinstrahlung reduziert und so zur Abkühlung beigetragen.

Vorausgegangen war der kleinen Eiszeit eine sogenannte Warmzeit, in der die Durchschnittstemperaturen etwa 1 bis 2 Grad über den Werten in der Eiszeit lag. Diese warme Phase im Klima des Mittelalters ermöglichte es zum Beispiel den Wikingern Island und Grönland (engl. Greenland = grünes Land) zu besiedeln, da die Gletscher auf den Inseln und das polare Meereis zurückgingen.

de.blog.wetter.com/?p=43256


So viel zu Deiner Behauptung ...
Verarsche, wohin man schaut. Depothalbierer
Depothalbierer:

wer sagt denn, daß w i r die 2 grad in 100

 
03.12.10 17:26
#24
jahren geschafft haben??

den zusammenhang zwischen starken sonneneruptionen= viel (wärme-) strahlung und

umgekehrt auf die erde halte ich da für wesentlich relevanter.

porsche hat in diesem jahr soviel cayenne verklickert, wie nie zuvor.

die elite scheint sich also keine großen sorgen ums co2 zu machen.
und die wissen im ggs zum pöbel, was phase ist.

gott, vergib uns unsere schuld, unsere gläubiger weigern sich!

jetzt erst recht!! CO2 und spaß dabei !!

"politiker sind nicht an weisungen gebunden, wohl aber an überweisungen"
Verarsche, wohin man schaut. Depothalbierer
Depothalbierer:

ich kotz hier ab !! auf nix ist mehr verlaß.

 
03.12.10 17:35
#25
hätte noch soviel zu erledigen, aber dieser scheiß schnee liegt überall nutzlos rum.
dabei hätte ich mit einem warmen dezemberanfang gerechnet.

das einzig gute ist der deutlich gesteigerte fahrspaß.
gott, vergib uns unsere schuld, unsere gläubiger weigern sich!

jetzt erst recht!! CO2 und spaß dabei !!

"politiker sind nicht an weisungen gebunden, wohl aber an überweisungen"
Verarsche, wohin man schaut. 007Bond
007Bond:

Und mir ist einer heute in meinen

 
03.12.10 18:46
#26
geparkten BMW gerasselt - vorne alles kaputt. Wenigstens war der Fahrer so nett und hat den Schaden gemeldet. Wie ich das jetzt hasse einen Termin in der Werkstatt machen zu müssen und alles was damit sonst noch so verbunden ist - ich habe für so etwas im Moment überhaupt keine Zeit!
Verarsche, wohin man schaut. Depothalbierer

der deutlich gesteigerte fahrspaß ist dank

 
#27
exzessivem salzeinsatz auch schon wieder dahin....

ich hoffe, der schaden hielt sich in grenzen 007,

mir käme diesen winter ein kleiner unverschuldeter bums von hinten gerade recht...
gott, vergib uns unsere schuld, unsere gläubiger weigern sich!

jetzt erst recht!! CO2 und spaß dabei !!

"politiker sind nicht an weisungen gebunden, wohl aber an überweisungen"


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--