USA verlieren jede Sympathie

Beitrag: 1
Zugriffe: 323 / Heute: 1
USA verlieren jede Sympathie Happy End

USA verlieren jede Sympathie

 
#1
Die Kriegspolitik der US-Regierung hat offenbar dramatische Auswirkungen auf das Ansehen der USA in Europa. Einer internationalen Umfrage zufolge braut sich selbst in traditionell amerikafreundlichen Nationen eine nie gekannte Wut auf die Supermacht zusammen.

Washington - Die Menschen in Europa sind anscheinend nicht länger bereit, zwischen der Politik der amerikanischen Regierung und den USA zu unterscheiden. Die Ergebnisse, die der Pew Research Center in neun europäischen Nationen zu Tage förderte, sprechen in dieser Hinsicht eine deutliche Sprache.

In Deutschland stürzte der Anteil der Menschen mit einer positiven Meinung über die USA innerhalb der letzten sechs Monate von 61 auf nunmehr 25 Prozent. Beinahe ebenso dramatisch verschlechterte sich das Ansehen Amerikas in Frankreich: Hier hat sich der Anteil der USA-Freunde seit September 2002 von 63 auf 31 Prozent halbiert.

Auch in den Ländern, die der "Koalition der Kriegswilligen" angehören, steht es nicht besser um das Image der USA. In Spanien stürzte der Anteil der Amerika-Freunde von 50 auf ganze 14 Prozent, und selbst in Großbritannien denkt nicht einmal mehr jeder Zweite gut über Amerika: Im Land von Tony Blair, dem engsten Verbündeten von US-Präsident George W. Bush, gibt es der Umfrage zufolge nur noch eine Sympathierate von 48 Prozent. Vor einem halben Jahr lag sie noch bei 75 Prozent.

Zwar ist es um die Meinung über die USA in Osteuropa erwartungsgemäß am besten bestellt, doch auch hier verzeichneten die Meinungsforscher einen dramatischen Sympathieschwund: In Polen sank der Anteil der Amerika-Unterstützer von 79 auf 50 Prozent.

Die Kritik an der Außenpolitik der Bush-Regierung sei "beinahe universal", so die Erkenntnis des Pew Research Centers. Die Mehrheit der Kriegsgegner sei so "überwältigend", dass der Sympathiebonus für die USA nach den Anschlägen des 11. September 2001 längst verbraucht sei.

Ein beredtes Beispiel dafür sind die Zahlen aus Russland: Dort schoss der Anteil der USA-Freunde nach den Terror-Attacken zunächst von 37 auf 61 Prozent in die Höhe - und liegt mittlerweile bei 28 Prozent.  


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--