Unser lieber Michel Glos-Der arme Kerl

Beiträge: 23
Zugriffe: 421 / Heute: 1
Unser lieber Michel Glos-Der arme Kerl satyr
satyr:

Unser lieber Michel Glos-Der arme Kerl

 
29.07.08 10:08
#1
die Linken wollen ihn adoptieren und The Merkel hat ihn verstossen.
Einmal im Leben hatte er eine Eingebung,einen Plan die Welt zu retten.
Und nun?
Alle beschimpfen ihn.
Wir sollten etwas spenden
Dem Michel-Glos Gedächtnisfond

www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,568654,00.html
Unser lieber Michel Glos-Der arme Kerl derkompetente
derkompetente:

Warum haut Ihr auf den Michel so ein,

 
29.07.08 10:14
#2
der tut doch nichts!
Unser lieber Michel Glos-Der arme Kerl kiiwii
kiiwii:

Papperlapapp - satir lügt oder kann nicht lesen

 
29.07.08 10:17
#3
NICHT ALLE beschimpfen ihn


...der Artikel, den er verlinkt hat, beginnt so:


Linkspartei und DGB applaudieren Glos


Die Kanzlerin will nichts davon wissen, der Finanzminister lästert über sinnlose Geldvernichtung: Die milliardenschweren Konjunktur-Krisenpläne von Wirtschaftsminister Glos finden in der Regierung keine Unterstützer. Stattdessen bekommt der CSU-Politiker Beifall von links.

Berlin - Die Überlegungen von Wirtschaftsminister Michael Glos (CSU) für ein milliardenschweres Konjunkturprogramm stoßen beim Deutschen Gewerkschaftsbund und bei der Linken auf Zustimmung. Der DGB begrüße diese Überlegungen grundsätzlich, sagte DGB-Vorstand Claus Matecki der "Frankfurter Rundschau". "Wenn es mit der deutschen Wirtschaft schnell und kräftig bergab gehen sollte, dann muss die Politik vorbereitet sein und sofort handeln." Allerdings sei das von Glos genannte Volumen von zehn Milliarden Euro zu gering.

Minister Glos: Applaus vom politischen Gegner

Der wirtschaftspolitische Sprecher der Linksfraktion im Bundestag, Herbert Schui, bezeichnete die Vorschläge von Glos in der Zeitung als zum Teil vernünftig. Sie seien aber noch lange kein Konjunkturprogramm. Zwar sei es sinnvoll, die alte Pendlerpauschale wieder einzuführen und den Steuertarif zu reformieren. Aber Steuersenkungen führten kaum zu den erwünschten Mehrausgaben der privaten Haushalte. Wirksamer sei, die staatlichen Investitionen um 50 Milliarden Euro zu erhöhen.

DER SPIEGEL hatte am Wochenende über Pläne für eine mindestens zehn Milliarden Euro umfassende steuerliche Konjunkturspritze zur Abwehr einer wirtschaftlichen Talfahrt berichtet. Dabei geht es neben einer verbesserten Förderung bei der Inanspruchnahme von Handwerker-Leistungen auch um die zwischen CDU und CSU umstrittene Pendlerpauschale. Zu den Überlegungen gehören auch ein höherer Freibetrag bei der Einkommensteuer sowie die Reform des Steuertarifs. Auch damit soll einer schwindenden Kaufkraft der Bürger entgegengewirkt werden.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat diese Pläne bereits strikt zurückgewiesen. Sie ließ am Wochenende über ihren Regierungssprecher Ulrich Wilhelm erklären: "Solche Überlegungen stehen derzeit nicht zur Debatte." Auch Finanzminister Peer Steinbrück (SPD) lehnte Glos' Gedankenspiele ab. Steinbrücks Sprecher Torsten Albig kritisierte, damit könne man bei einem jährlichen Bruttoinlandsprodukt von 2,5 Billionen Euro die Konjunktur nicht beeinflussen: "Das Einzige, was man tut, ist, öffentliche Mittel zu verbrennen oder zu vernichten", sagte er.

Gleichwohl beharrt die im Landtagswahlkampf stehende bayerische CSU auf den Plänen. "Bundeswirtschaftsminister Glos hat völlig Recht mit seinen Überlegungen", sagte CSU-Landesgruppenchef Peter Ramsauer der Kölner "Express". "Er handelt mit diesem Programm vorausschauend - so wie ein Wirtschaftsminister handeln muss. Denn es ist wichtig, für den Fall einer sich abkühlenden Konjunktur gewappnet zu sein." Hans Michelbach, der Vorsitzende der CSU-Mittelstandsunion, sagte der Zeitung: "Ein zusätzlicher Konjunkturimpuls ist jetzt in jedem Fall sinnvoll und notwendig."

Auch der Präsident des Instituts für Wirtschaftsforschung in Halle (IWH), Ulrich Blum, riet der Bundesregierung, "sich schon mal vorzubereiten für den Fall, dass wir in wirklich schwieriges Fahrwasser kommen". In der "Passauer Neuen Presse" sagte er: "Das beste Instrument ist immer, den Steuerzahlern wieder mehr Geld für den Konsum zu lassen." Der Staat habe in den vergangenen Jahren erheblich zugelangt - über die Mehrwertsteuererhöhung, die Streichung der Pendlerpauschale und die kalte Progression bei der Einkommensteuer. Ein Teil des Geldes sollte den Bürgern zurückgegeben werden - über höhere Freibeträge und eine weitere Senkung der Sozialabgaben.

DGB-Chefökonom Dierk Hirschel plädierte dafür, zur Finanzierung die Goldreserven der Bundesbank heranzuziehen. "Lasst uns den Goldschatz der Bundesbank heben und in Bildung stecken", sagte er dem "Kölner Stadt-Anzeiger". Auch Investitionen in den ökologischen Umbau oder in die Sanierung von Gebäuden zum Energiesparen seien konjunktur- und beschäftigungsfördernd. Steuersenkungen seien allerdings nicht der richtige Weg. "Eine Erhöhung der Staatsausgaben ist effektiver als Steuersenkungen", sagte Hirschel.

phw/dpa

URL:

   * www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,568654,00.html

MfG
kiiwiipedia

No Pizzass please.

"...und wo ist Beeeheck? "
Unser lieber Michel Glos-Der arme Kerl zombi17
zombi17:

Das ist schon lustig. alles was irgendwie

4
29.07.08 10:52
#4
das Volk entlasten könnte wird als sinnlose Geldvernichtung tituliert:-)
Unser lieber Michel Glos-Der arme Kerl Grinch
Grinch:

Klar Zombi, wir sind doch nur noch da,

 
29.07.08 10:53
#5
um den Staat zu finanzieren...
Ich bin Franke! Danke!
Unser lieber Michel Glos-Der arme Kerl kiiwii
kiiwii:

"Geldvernichtung" - das sagte Herr Steinbrück,

 
29.07.08 10:55
#6
seines Zeichens Bundes-Finanzminister und SPD-Angehöriger und NRW-Wahlverlierer
MfG
kiiwiipedia

No Pizzass please.

"...und wo ist Beeeheck? "
Unser lieber Michel Glos-Der arme Kerl zombi17
zombi17:

Auch wenn du es nicht glaubst, Dödel

 
29.07.08 10:59
#7
ich kann schon lesen:-)
Unser lieber Michel Glos-Der arme Kerl satyr
satyr:

Der Michel "Ich bin eine Vollspacke " Glos

2
29.07.08 11:02
#8
ist doch nur in Panik-Die CSU könnte unter 50% fallen und
die Linke zieht in den Landtag ein und Stoiber kehrt zurück.
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Unser lieber Michel Glos-Der arme Kerl gifmemore
gifmemore:

sorry - aber ich mag glos nicht...

 
29.07.08 11:11
#9
nicht nur weil er aus bayern kommt, sondern weil der immer irgendeinen kram dahinfaselt. als abgeordneter hat er mal tacheles im bundesrat gesprochen - das war gut... nun kommt von ihn nicht mehr viel.

insgesamt fällt mir auf, das wirtschaftminister zu sein eine ziemlich - naja - unwichtige position in diesem lande ist. egal wer mal wirtschaftsminister war - von denen hört man nie wieder was vernünftiges.

gut ... nun soll es ein konjunkturprogramm geben und ich dachte es soll ein ausgeglichener haushalt her... "defizit spending" ist sicherlich etwas anderes also in einer phase der hochkonjunktur mit einem solchen programm um die ecke zu kommen.

damals... als die wirtschaft am boden lag - damals... so 2002... da hieß es ist keine kohle da...  
Unser lieber Michel Glos-Der arme Kerl Luki2
Luki2:

Der ist doch ein Nichtsnutz wie alle

 
29.07.08 11:11
#10
anderen!
Unser lieber Michel Glos-Der arme Kerl kiiwii
kiiwii:

#7 - du erweckst gelegentlich Zweifel, seppl

 
29.07.08 11:13
#11
MfG
kiiwiipedia

No Pizzass please.

"...und wo ist Beeeheck? "
Unser lieber Michel Glos-Der arme Kerl zombi17
zombi17:

Echt? Das macht mich aber traurig

 
29.07.08 11:15
#12
Unser lieber Michel Glos-Der arme Kerl bernstein
bernstein:

die "lieben schwestern" von der csu

 
29.07.08 11:22
#13
kann man doch jetzt vor der wahl sowieso nicht mehr ernst nehmen.und nach der
wahl,weiß dat der fuchs.vielleicht werden sie durch 5% +x einer gewissen um den
schlaf gebracht.
Unser lieber Michel Glos-Der arme Kerl kiiwii
kiiwii:

wer in Bayern die Linke wählt, dem wird bei der

 
29.07.08 11:25
#14
nächsten Hartz IV-Auszahlung die Heizkostenerstattung gestrichen.
Der muß dann in den bayerischen Wald, Holz hacken.
Also überleg er sichs gut...
MfG
kiiwiipedia

No Pizzass please.

"...und wo ist Beeeheck? "
Unser lieber Michel Glos-Der arme Kerl bernstein
bernstein:

und müssen singen:

 
29.07.08 11:37
#15
" WIR SIND DIE LUSTIGEN HOLZHACKERBUAM"
Unser lieber Michel Glos-Der arme Kerl kiiwii
kiiwii:

oder: "Jo,lebt denn der alte Holzmichl no?"

 
29.07.08 11:41
#16
MfG
kiiwiipedia

No Pizzass please.

"...und wo ist Beeeheck? "
Unser lieber Michel Glos-Der arme Kerl Grinch
Grinch:

Glos is Underfrangge!

 
29.07.08 11:42
#17
Als lassd den in Ruh!
Ich bin Franke! Danke!
Unser lieber Michel Glos-Der arme Kerl kiiwii
kiiwii:

genau des is a gstandns Mannsbild

 
29.07.08 11:43
#18
I kenn den
MfG
kiiwiipedia

No Pizzass please.

"...und wo ist Beeeheck? "
Unser lieber Michel Glos-Der arme Kerl Eichi
Eichi:

Kürzlich war er

 
29.07.08 14:22
#19
hier und hat eine gute Rede gehalten, sagte mir mein Vereinskollege im Briefmarkenverein.

Ja, reden kann er der Glos.
Der deutsche Rechtsstaat befindet sich auf Gottes Prüfstand!
Unser lieber Michel Glos-Der arme Kerl 4547028
Unser lieber Michel Glos-Der arme Kerl satyr
satyr:

Eichi ? Briefmarkenverein?Bist du pervers?

 
29.07.08 14:24
#20
Unser lieber Michel Glos-Der arme Kerl Eichi
Eichi:

Das hat etwas

 
29.07.08 14:27
#21

mit Kultur zu tun @satyr. Ich mein, wo befindet sich eigentlich deine?

Der deutsche Rechtsstaat befindet sich auf Gottes Prüfstand!
Unser lieber Michel Glos-Der arme Kerl 4547049
Unser lieber Michel Glos-Der arme Kerl satyr
satyr:

Briefmarken und Kultur?Na ja gierst du auch

 
29.07.08 14:31
#22
nach dem Posthornsatz?
Eher Ansichtskarten find ich interessant
Unser lieber Michel Glos-Der arme Kerl satyr

Eichi ich handle mit der Kultur,deswegen kenn

 
#23
ich mich mit fast jedem Kulturgut aus.
Zumindest etwas
Egal ob Briefmarken,Bücher,Porzellan,Möbel usw usw


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--