Uns ging es gar nicht so schlecht

Beiträge: 5
Zugriffe: 867 / Heute: 1
Uns ging es gar nicht so schlecht Rubensrembrandt
Rubensrembr.:

Uns ging es gar nicht so schlecht

 
05.03.16 22:19
#1
Warum sind sie trotzdem gekommen? Vermutlich weil Merkel sie
eingeladen hat und die Willkommensjünger ihre Banner vor
laufender Kamera geschwenkt haben.

www.faz.net/aktuell/politik/...renze-oeffne-dich-14106119.html

Grenze, öffne dich!

Die Balkanroute nach Deutschland ist geschlossen. Trotzdem kommen jeden Tag neue Flüchtlinge in Athen an. Umkehren wollen sie auf keinen Fall. Obwohl es vielen von ihnen in ihrer alten Heimat gar nicht so schlecht ging.

Hinweis: Meine Ausführungen sind reine Spekulationen, d. h. sie können
wahr sein, müssen es aber nicht.
Aber Vorsicht: Sie könnten das selbstständige Denken anregen.  
Wer sich über meine Ausführungen ärgert, sollte sie nicht lesen.  
Uns ging es gar nicht so schlecht Rubensrembrandt
Rubensrembr.:

Der Ruf aus Deutschland

 
05.03.16 22:34
#2
www.faz.net/aktuell/politik/...ntPagedArticle=true#pageIndex_2

Seine Geschichte oder zumindest die Geschichte, die er erzählt, ähnelt den vielen tausend anderen Geschichten, die Migranten aus Afghanistan, meist im Gegensatz zu ihren Pässen und Ausweisen, im Gepäck haben. In Afghanistan habe er gut gelebt: ein Laden für Süßigkeiten, Trockenfrüchte, Gewürze und Pistazien, mehrere Angestellte, ein Haus, sogar ein Auto, Toyota Hilux, Baujahr 14, ganz neu. „Das einzige Problem war, dass wir uns nicht sicher fühlten in Afghanistan.“ Man wisse schon: Taliban, „Islamischer Staat“, Krieg. Als dann das Fernsehen zeigte, wie Afghanen und andere in Deutschland jubelnd empfangen wurden, stand die Entscheidung fest: „Wir gehen auch.“
Uns ging es gar nicht so schlecht Rubensrembrandt
Rubensrembr.:

Flüchtlingsaktivisten malen die aus dem Fernsehen

 
05.03.16 22:38
#3
bekannten Schilder.

www.faz.net/aktuell/politik/...ntPagedArticle=true#pageIndex_2

An den Ästen des Baumes, in dessen Schatten die Großfamilie campiert, sind mit Bindfäden Pappschilder befestigt worden, beschriftet mit Parolen in englischer Sprache. „We want justice, open the border now“, steht da oder: „Borders = racsism“ und „Europe, where are your human rights?“.

Die Schilder haben nicht Herr Wardak und seine Leute gemalt, denn keiner von ihnen kann Englisch. Sie wurden von Flüchtlingsaktivisten aufgehängt.  
Uns ging es gar nicht so schlecht Rubensrembrandt
Rubensrembr.:

Festzuhalten bleibt:

 
05.03.16 22:45
#4
Merkels ständig wiederholte Einladungen und die bannerschwingenden
Willkommensjünger scheinen die Ursache dafür zu sein,
dass ständig zusätzliche Hunderttausende sich auf die Flucht nach
Deutschland machen, die sonst gar nicht gekommen wären.

Hinweis: Meine Ausführungen sind reine Spekulationen, d. h. sie können
wahr sein, müssen es aber nicht.
Aber Vorsicht: Sie könnten das selbstständige Denken anregen.  
Wer sich über meine Ausführungen ärgert, sollte sie nicht lesen.  
Uns ging es gar nicht so schlecht Raubmilbe

Süßigkeitenladen? Geil

 
#5


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: qiwwi, Radelfan, SzeneAlternativ
--button_text--