Und immer die bösen Schiris...

Beiträge: 3
Zugriffe: 228 / Heute: 1
Und immer die bösen Schiris... Hadschi Halef Omar
Hadschi Halef .:

Und immer die bösen Schiris...

 
01.11.04 11:40
#1
FCB-Tristesse nach erneutem Rückfall



Bayern am Boden: Owen Hargreaves beim 0:2 in Mönchengladbach  



München - Das Wetter an der Säbenerstraße passte am Sonntag exakt zur Stimmung beim FC Bayern München:

Am Tag nach der 0:2-Pleite bei Borussia Mönchengladbach regnete es in Strömen.

Tristesse pur beim deutschen Rekordmeister, denn ausgerechnet vor dem richtungweisenden Champions-League-Duell am Mittwoch gegen Juventus Turin geht die Achterbahnfahrt in dieser Saison weiter.

"Das war ein Rückfall in die Steinzeit", sagte Ex-Bayern-Coach Udo Lattek im DSF-Doppelpass.

Seit 18 Monaten nicht mehr Tabellenführer

 
Aktuell:

TSV 1860 München - Dynamo Dresden
   1  1.50  
   0  3.80  
   2  5.50  


Werder Bremen - RSC Anderlecht
   1  1.40  
   0  4.00  
   2  7.25  


Einsatz   €  
Quote  
0,00  

   

Gewinn  
0,00  

 €  
 Jetzt wetten!
 


       
Schon seit 18 Monaten ist der Titelkandidat Nummer eins nicht mehr Tabellenführer gewesen und droht wie in der Vorsaison erneut frühzeitig wichtige Punkte leichtfertig zu verspielen.

"Die Bayern-Spieler zeigten keinen Einsatz", meinte Lattek. "Viele wollten sich wohl vor dem Spiel gegen Juventus Turin nicht verletzen."

Und dennoch plagen Trainer Felix Magath vor dem Rückspiel gegen den italienischen Spitzenreiter, der am Sonntag locker 3:0 gegen Chievo Verona gewann, erhebliche Verletzungssorgen.

Ze Roberto (Gehirnerschütterung) fällt am Mittwoch definitiv aus. Höchst fraglich ist zudem der Einsatz von Andreas Görlitz (Knieprellung), Torsten Frings (Probleme an der Halswirbelsäule) und Hasan Salihamidzic.(Hüftprellung).

Magath packt sein Team erneut in Watte

Dementsprechend packte Magath sein verunsichertes Team am Sonntag wie schon nach den Niederlagen in Leverkusen und gegen Schalke erneut in Watte. "Ich denke, dass wir etwas zu kritisch mit der Mannschaft umgehen", meinte er.

Doch die Fakten sind eindeutig: Nur sechs Siege in den ersten elf Spielen (zwei Remis, drei Niederlagen) bedeuten den schlechtesten Saisonstart seit 1994/95, als der FCB am Ende nur Sechster wurde.

Und nur 16 Tore erzielten die Bayern zu diesem Zeitpunkt zuletzt 1991/92, als am Saisonende sogar lediglich Platz 10 und damit die zweitschlechteste Bilanz in der Bundesliga-Historie heraussprang.

Problemfall Makaay

"Keine Frage, die Sturmleistung war nicht berauschend", musste Magath zugeben. Neben der Verletzungspausen von Claudio Pizarro und Roque Santa Cruz liegt das vor allem an der Flaute von Roy Makaay.

"Momentan hat Roy Ladehemmung", kommentierte Magath die Bayern-Minusbilanz des Holländers von fünf Spielen ohne Treffer. "Das kommt auch bei ihm mal vor. Er ist ja keine Maschine und trifft immer. Diese Phasen gehören zum Leben eines Stürmers."

Doch nicht nur die fehlende Durchschlagskraft in der Offensive macht Sorgen. Auch der Rest des hochkarätig besetzten Kaders blieb bisher mit Ausnahme des 4:0 gegen Ajax Amsterdam weit hinter den Erwartungen zurück.

Fehler in allen Mannschaftsteilen

Insbesondere das mit Nationalspielern gespickte Mittelfeld um DFB-Kapitän Michael Ballack lässt in der Regel jegliche Krativität vermissen. Von Magaths ursprünglicher Vorgabe von schnellem und attraktiven Fußball hat man sich ohnehin längst still und leise verabschiedet.

Und auch die Defensive patzt vor allem auswärts mit unschöner Regelmäßigkeit. In Gladbach waren die WM-Teilnehmer Oliver Kahn, Robert Kovac, Torsten Frings und Lucio maßgeblich an den Gegentoren beteiligt. Auch hier lügen die Zahlen nicht: Neun Gegentore in der Fremde kassierten die Münchner zuletzt vor 17 Jahren.

Schiedsrichter Kircher als Buhmann

So wirkten die Schimpfkanonaden auf Schiedsrichter Knut Kircher schon fast wie ein verzweifelter Ablenkungsversuch von den eigenen Schwächen. Die Energie der Bayern-Verantwortlichen bei der Kommentierung des umstrittenen Platzverweises gegen Lucio hatte man bei den Spielern vergeblich gesucht.


 
Magath hatte sich auch am Sonntag noch nicht beruhigt: "Das war die größte Fehlentscheidung, die ich in meinem Leben als Spieler und als Trainer erlebt habe."

An der im übrigen verdienten Niederlage ändert das aber auch nichts mehr. Früher schimpften die Konkurrenten regelmäßig über einen angeblichen Bayern-Bonus. Dass die Münchner nun das Gegenteil beklagen, spricht Bände über ihre verloren gegangene Souveränität.

Martin Volkmar


Meine Meinung:

Bayern konnte noch nie verlieren, immer sind andere Schuld.Auch wenn die Rote Karte für Lucio sicherlich sehr hart war, hier von Bwenachteiligung zu sprechen ist schon ein starkes stück. Gerade vor dem Hintergrund das Affe Kahn schon mindestens 5 mal vom Platz hätte fliegen müssen aber bei ihm die schiris immer wegschauen.

Bayern München....einfach nur ekelhaft
Und immer die bösen Schiris... 96er
96er:

der magath hat doch keine ahnung

 
01.11.04 11:55
#2
der makaay hat keine ladehemmung, der makaay kriegt nicht die bälle die er braucht. der ist im magathsystem fehl am platze. makaay musst du tief an den 16er schicken, am besten 1gegen1 gegen den verteidiger mit der möglichkeit zum abschluss, dann macht der seine buden am fließband. und nicht das gegurke wie momentan, wo die bälle aus dem halbfeld in den 16er geschlagen werden oder aber sich einer im 16er festdribbelt und 5 weitere spieler im 16er rumwarten und den raum zustellen.
Und immer die bösen Schiris... gurkenfred

die bayern sind jetzt

 
#3
richtig schön mürbe für nächsten samstag, hauhuahuaaaa.
dann kommen nämlich: DIE ROOOOOOOOOOOOOTEN.

mfg
gf


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--