Über eine Sachbuchempfehlung

Beiträge: 18
Zugriffe: 2.940 / Heute: 1
Über eine Sachbuchempfehlung Talisker
Talisker:

Über eine Sachbuchempfehlung

7
12.06.17 16:07
#1

Es ist immer wieder erstaunlich, zu welchen abwegigen Denkleistungen auch durchaus des Denkens Fähige kommen können.

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/...-buchliste-15055693.html
Moderation
Zeitpunkt: 13.06.17 14:46
Aktion: Kürzung des Beitrages
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen - Bitte kürzere Zitate verwenden.

Link: Forumregeln  

Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.
Über eine Sachbuchempfehlung Talisker
Talisker:

Was ein Werdegang...

 
12.06.17 16:10
#2
de.wikipedia.org/wiki/Rolf_Peter_Sieferle
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.
Über eine Sachbuchempfehlung kiiwii
kiiwii:

er lebt nicht mehr

 
12.06.17 16:15
#3
Über eine Sachbuchempfehlung Sawitzki
Sawitzki:

De mortuis nil nisi bene,...

 
12.06.17 18:06
#4
...auf gut Deutsch: „Von den Toten nichts außer auf gute Weise". Dieser Spruch könnte vielleicht nicht nur mir hier sogleich eingefallen sein, aber ich sag´s mal lieber einfacher:
                                                 
                                               "Schwamm drüber !"

http://www.ariva.de/forum/...germania-+Zur%C3%BCck+zur+Natur&go=1
Über eine Sachbuchempfehlung Karlchen_V
Karlchen_V:

Ich lach mir nen Ast. Da fällt die versammelte

4
12.06.17 23:41
#5
Presse über irgendein Buch her - und was passiert? Das Ding steht plötzlich auf Platz 1 der Amazon-Bestsellerliste. So kann man auch Verkaufsförderung betreiben.

Die Leute denken offenbar: Was unsere Presse als schlecht darstellt, kann nur gut sein.
(Verkleinert auf 60%) vergrößern
Über eine Sachbuchempfehlung 995300
Über eine Sachbuchempfehlung Sawitzki
Sawitzki:

Noch vor der Grillbibel und dem BGB !

 
13.06.17 00:33
#6
Aber abgesehen von solchen Kapriolen im spätbürgerlichen Geistesleben, verursacht von intellektuell angehauchten, beschäftigungslosen, AfD-affinen Besitzbürgern, denen es Vergnügen bereitet, ihrem Untergang entgegenzutaumeln, bewahrt dieser Aufstieg in die Bücher-Hitparaden auch linke Liebhaber abstruser, zeitdiagnostischer Machwerke, wie sie vorzüglich namentlich vom Meisterdenker Kubitscheck promotet und vermarktet werden, der in diesem Fall als"Götzendiener" sich diffamieren lassen musste, davor, bald Liebhaberpreise für das schmale Büchlein bezahlen zu müssen. Der Preis liegt fest gemauert in der Erden seit längerer Zeit bei 8,50€, und bald werden angelesene, guterhaltene Exemplare den Gebrauchtbüchermarkt überschwemmen und deutlich biliger zu erhalten sein.

Schon einst im Mai ist meines Wissens der Meisterdenker Ritter Kubitscheck präventiv den aktuellen Verwerfungen im bürgerlichen Feuilleton entgegengetreten.
Dazu ein Link für Eingeweide:  sezession.de/57255/...die-flasche-zurueckgepresst-werden-soll


Über eine Sachbuchempfehlung Sawitzki
Sawitzki:

#5 "Versammelte Presse ?"

 
13.06.17 00:36
#7
Die Behauptung, dass "die versammelte Presse" über das Buch hergefallen sei, kommt übrigens einer groben Verfälschung der tatsächlichen Verlaufsgeschichte des Hypes um "Finis Germania" gleich. Aber für Ariva-Verhältnisse scheint das Statement von KarlchenV in seiner Abgehobenheit angemessen. Der hier dankenswerterweise geduldeten "Jungen Freiheit" kann man es ruhig überlassen, den "Sieg für die dumme Linke" in der Affäre ins rechte Licht zu rücken, und damit sollte es nun wirklich zunächst sein Bewenden haben.

jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2017/...der-dummen-linken/
Über eine Sachbuchempfehlung Talisker
Talisker:

Über einen bekannten linksextr. Berufsdenunzianten

2
20.06.17 07:43
#8
„Kläffender Berufsdenunziant“

Ein Buch mit Thesen der extremen Rechten landet auf einer Bestenliste. Der taz-Autor, der darüber schrieb, wird nun von rechten Medien angegriffen.
taz.de/Kolumne-Right-Trash/!5421721/
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Über eine Sachbuchempfehlung Karlchen_V
Karlchen_V:

Da prügeln ja die Richtigen aufeinander ein:

3
20.06.17 07:58
#9
irgendwelche stramm rechten Blätter und die TAZ, das Kampfblatt halbgebildeter Linker.
Über eine Sachbuchempfehlung Sawitzki
Sawitzki:

So schlimm es auch sein mag,...

2
20.06.17 10:29
#10
es geht immer noch schlimmer.

Wie wär´s denn, wenn die hier aufgelaufenen falschen Fünfziger oder Sechziger nächstens auf Talisker einprügeln, bis der zurückschlägt ?
- Oder Karlchen erzählt,  anstatt sich einen weiteren Ast zu lachen, was für Blätter er so liest, um zu so abstrusen Verortungen in der Presselandschaft zu kommen wie oben,...  
 - oder jemand findet sich, der die hierher vorgedrungene schwarze Rose gießt, damit sie hier aufblüht und nicht als Mauerblümchen verkommt (siehe #7 rechts)...
- oder @boersalino gibt zur Sache ein paar seiner bei Eingeweihten berüchtigten "Wahren Worte" zum Besten; das wär´s dann aber wirklich.---

Dass keiner von den Angesprochenen das Büchlein "Finis Germania" oder ein anderes Meisterwerk von Schieferle gelesen hat, davon ist auszugehen.
Wie wär´s mit Naturbildern aus dem steingrauen Bereich, um der Sache näherzukommen?
Über eine Sachbuchempfehlung 996757
Über eine Sachbuchempfehlung Sawitzki
Sawitzki:

Wenn alle Stricke reißen,...

 
20.06.17 11:01
#11
...dann muss eben der Herr kiiwii hier auftauchen und in bewährter Manier Sturm säen, um Wind zu ernten.

Gegenwärtig hat der Alte vom Berge sui generis sich zurückgezogen und schweigt, um um einen nahen Verwandten zu trauern.
Das wird naturgemäß bald ein Ende haben.
Über eine Sachbuchempfehlung boersalino
boersalino:

Hey, ich kenn nur "Finis Africae"

3
20.06.17 11:03
#12
und das war der Giftschrank in der Bibliothek Jorges von Burgos ;-)
Über eine Sachbuchempfehlung Sawitzki
Sawitzki:

Hoc nihil ad rem.

 
20.06.17 11:24
#13
Ungenügend, auch nach Maßgabe der Verhältnisse im Echoraum.
Über eine Sachbuchempfehlung boersalino
boersalino:

3
20.06.17 11:53
#14
- ich lehne betreutes Lesen ebenso ab wie das gemeinsame Trällern eines Bücherkanons.

Leute, die meinen, Lektüren könnten giftig sein, sind auf beiden Augen blind.

" Bibliothekar Jorge von Burgos. Dieser greise Mönch hütet dort einen besonderen Schatz, nämlich das womöglich einzige erhaltene Exemplar des „Zweiten Buches der Poetik“ des Aristoteles, in dem – nach der Tragödie im ersten Teil – die Komödie behandelt wird. Jorge hält die in diesem Buch vertretene positive Einstellung zur Freude und zum Lachen für derart gefährlich, dass er es mit einem Gift versehen hat und es lieber vernichten würde, als es in fremde Hände fallen zu lassen."
de.wikipedia.org/wiki/Der_Name_der_Rose
Über eine Sachbuchempfehlung Sawitzki
Sawitzki:

Quatsch !

 
20.06.17 12:31
#15
Es geht hier nicht um "betreutes Lesen" oder irgendwelche von lustfeindlichen Mönchen absichtlich vergiftete Sandbücher mit unzähligen Seiten, sondern um ein kleines Büchlein von 104 Seiten (Format 156x111x14 mm) mit offensichtlich rechtsextremen Inhalten, die diskutiert werden sollten. Sieh das doch endlich ein! Ob der Autor ein Giftpilz war, wäre zu prüfen.

Mit der Einbeziehung von dubiosen Figuren wie Jorge von Burgos und an deutschem Ungeist geschulten, halbblinden reaktionären Bücherwürmern wie Jorge Luis Borges werden die Leute hier nur - absichtlich oder aufgrund eigener Blindheit - verwirrt und überfordert.
Die Geistesverwandtschaft von Borges und Sieferle mit Händen zu greifen kann nicht von jedermann verlangt werden - das kann doch nicht so schwer sein, das zu verstehen!
Über eine Sachbuchempfehlung boersalino
boersalino:

Quark

 
20.06.17 13:06
#16
Hinkende Vergleiche gehen im Kreis.
Über eine Sachbuchempfehlung Sawitzki
Sawitzki:

Käse

 
20.06.17 13:43
#17
Die Vergleiche sind ja nicht - wie das ihnen offenbar hinterher aufgepfropfte "Hinken im Kreis" - dekretiert, sondern als irrelevant dargestellt(!) worden.
Wenn ich Reaktionäre als von Übel betrachte und  wenn ich Spengler, Borges oder Sieferle als (üble) Reaktionäre sehe, dann heißt das noch lange nicht, dass man darüber mit mir nicht reden kann.
Aber alles zu  seiner Zeit - das wollte ich zu bedenken geben. Und natürlich ist dieser Spruch auch nicht sakrosankt. Dito "Omne nimium nocet" .
Allzuviel ist ungesund ! Deshalb hör ich jetzt lieber auf mit dem Quark oder Käse oder was auch immer.
Über eine Sachbuchempfehlung gogol

nun wird es gelöscht

 
#18
und die se Entscheidung bringt genauso viel Zweifel an den Tag wie der Platz in der Bestseller -Liste und auch diesmal reden viele Menschen über das Buch ohne es gelesen zu haben, aber es gab auch genügend die sich sagten..... Ich bilde mir für 10€ eine eigene Meinung.........

ja ich habe mir das Buch bestellt ( durch die starke Nachfrage kam es zu längere Lieferzeiten) aber ich habe die Bestellung nicht bereut, denn auf 100 Seiten stehen Ansichten die natürlich nicht Jedem schmecken, aber es sind Wahrheiten
und
wer dieses Büchlein nur an den Aussagen zum Holocaust/ Juden festmacht, hat es nicht verstanden.
zu diesem Thema gab es eine sehr interessante Aussage ( so hatte ich es noch nicht gesehen )

meedia.de/2017/07/25/...h-finis-germania-aus-bestseller-liste/
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--