Terroristen richten Blutbad in Mumbai an

Beiträge: 10
Zugriffe: 1.072 / Heute: 1
Terroristen richten Blutbad in Mumbai an Happy End
Happy End:

Terroristen richten Blutbad in Mumbai an

6
26.11.08 23:58
#1
Terroristen richten Blutbad in Mumbai an

Angriffe auf Luxushotels, ein Touristen-Cafe und einen Bahnhof: Vermutlich islamistische Terroristen haben mit einer Serie von Schießereien und Explosionen in der indischen Finanzmetropole Mumbai Dutzende Menschen getötet. Mehrere Ausländer sollen als Geiseln festgehalten werden.

weiter: http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,593001,00.html

Terroristen richten Blutbad in Mumbai an 5115926
Anschlagsort Bahnhof: Bei den Attacken wurden zahlreiche Menschen getötet
Terroristen richten Blutbad in Mumbai an Happy End
Happy End:

Flammen schlagen aus dem Taj Mahal

 
27.11.08 00:12
#2
Terroristen richten Blutbad in Mumbai an 5115953
Hotel Taj Mahal: Flammen schlagen aus dem Gebäude
Terroristen richten Blutbad in Mumbai an BarCode
BarCode:

Scheiße.

4
27.11.08 00:14
#3
„Die Linke ist eine international operierende Zornbank, in der kleine Leute ihre Spareinlagen an Empörung deponieren können.“ (Peter Sloterdijk)
Terroristen richten Blutbad in Mumbai an Happy End
Happy End:

Mindestens 80 Tote :-(

 
27.11.08 00:14
#4
Dutzende Tote bei Anschlägen auf Touristenziele

Terroristen haben im indischen Mumbai touristische Einrichtungen angegriffen und dabei rund 80 Menschen getötet. Die Attentäter nahmen Geiseln in zwei Hotels. Islamisten verschickten Bekennerschreiben.

weiter: www.sueddeutsche.de/,tt2m1/politik/634/449363/text/
Terroristen richten Blutbad in Mumbai an angelam
angelam:

joyx hatte es schon berichtet

 
27.11.08 00:31
#5
ich weiß was ich am 04.04. machen werde
Terroristen richten Blutbad in Mumbai an jocyx
jocyx:

Mumbai wird es heute meht genannt

 
27.11.08 00:32
#6
in meiner Schulzeit hieß es noch Bombay
Terroristen richten Blutbad in Mumbai an jocyx
jocyx:

irgendwas stimmt da nicht

 
27.11.08 00:34
#7
aber ihr wißt was ich meine !
Terroristen richten Blutbad in Mumbai an Happy End
Happy End:

Sondereinheiten stürmen besetzte Luxushotels

 
27.11.08 08:29
#8
Auch Stunden nach den Terrorattacken im indischen Mumbai befinden sich noch immer Dutzende Geiseln in der Hand der Terroristen. Vermummte Polizisten dringen in die besetzten Luxushotels ein. Vor den Gebäuden sind Krankenwagen vorgefahren

weiter: www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,593014,00.html
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Terroristen richten Blutbad in Mumbai an maxperformance
maxperforma.:

Ralph Burkei: Terror-Tod in Indien!

 
27.11.08 12:00
#9
Der Münchner Unternehmer (51), ehemals CSU-Schatzmeister und Vize-Präsident des TSV 1860, gehört zu den Opfern der Terror-Anschläge auf das Hotel Taj Mahal in Mumbai. "Ein Schock!"

MÜNCHEN  -  Ralph Burkei ist tot: Der frühere 1860-Vize-Präsident und Geschäftsführer von Camp TV kam beim Kugelhagel in Bombay im Hotel Taj Mahal in der Nacht auf Donnerstag beim Fluchtversuch ums Leben. Sein Geschäftsführer Ralph Piller ist schockiert. Zur AZ sagte er am Donnerstag Vormittag: "Der Ralph wollte über die Hotel-Fassade flüchten und ist dann abgestürzt. Burkei hat dann noch auf dem Vordach liegend (einen Freund in München, d. Red. ) angerufen und ihm gesagt: 'Ich habe mir alle Knochen gebrochen. Wenn mir jetzt keiner hilft, dann schaffe ich es nicht mehr.'" Auf dem Weg ins Krankenhaus sei der 51-Jährige dann verstorben.


Terror in Mumbai
   
Alfred Lehner, Burkeis langjähriger Freund und ehemaliger Weggefährte beim TSV 1860, zur AZ: "Das ist ein Schock, meine Frau und ich saßen am Mittwoch noch am Frühstückstisch und haben gehofft, dass der Ralph nicht in einem dieser Hotels ist - und jetzt ist er unter den Toten. Er wollte doch nur Urlaub machen. Er wollte schon lange mal nach Indien. Ich habe mit ihm sehr gut bei 1860 zusammengearbeitet. Ich bin sehr traurig. Ralph war in erster Linie ein sehr hilfbereiter Mensch, in meinen Augen auch ein sehr kreativer Unternehmer. Wir wollten uns nächste Woche treffen."


Überlebt hat die Anschläge in Mumba der Münchner Geschäftsmann Christian Wegmann. Der 36-Jährige berichtete dem Radiosender B5 aktuell, er sei fünf oder sechs Stunden in einem Restaurant des Hotels Taj Mahal gefangen gewesen. Diese Zeit habe er in „Angst und Ungewissheit“ erlebt. Die Schießerei im Hotel habe er von „Anfang an mitbekommen“, sei ins Restaurant in der Lobby geflüchtet und habe sich dort verbarrikadiert. Wie viele Terroristen sich in dem Luxushotel aufgehalten hätten, könne er nicht sagen. „Ich weiß nicht einmal, wie viele auf uns geschossen hatten“, erläuterte er.
www.abendzeitung.de/nachrichten/69910
gruß Maxp.
Terroristen richten Blutbad in Mumbai an Happy End

Neue Schießereien in Mumbai

 
#10
+++ EILMELDUNG +++

Indische TV-Sender berichten von neuen Schießereien in Mumbai

Ensetzen in Mumbai: Am Vormittag werden wieder Schießereien gemeldet - in einem Krankenhaus und vor dem Hauptbahnhof fielen nach Polizeiangaben Schüsse, melden übereinstimmend lokale TV-Sender. Die Bahnhofspolizei dementierte die Berichte, doch auf dem Gelände ist Panik ausgebrochen.

weiter: www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,593256,00.html


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--