Neuester, zuletzt geles. Beitrag
Antworten | Talkforum
Übersicht ZurückZurück WeiterWeiter
... 1862  1863  1865  1866  ...

Stolz auf Deutschland sein?

Beiträge: 49.758
Zugriffe: 2.781.142 / Heute: 149
Stolz auf Deutschland sein? Jamina
Jamina:

EU-Kommission will Migranten 2000 Euro zahlen, wen

8
12.03.20 21:38
EU-Kommission will Migranten 2000 Euro zahlen, wenn sie in Heimat zurückkehren.
EU-Kommission will Migranten auf Griechen-Inseln 2000 Euro zahlen, wenn sie in die Heimat zurückkehren

Donnerstag, 12. März, 15.53 Uhr: Die EU-Migrationskommissarin Ylva Johansson hat Migranten auf den griechischen Inseln Geld für eine freiwillige Rückkehr angeboten. Wer freiwillig zurück in sein Heimatland gehe, erhalte 2.000 Euro von der EU, sagte Johansson bei einer Pressekonferenz am Donnerstag in Athen. Durchgeführt werden solle das für einen Monat gültige Programm von der EU-Kommission, den griechischen Behörden und der Internationalen Organisation für Migration (IOM).

"Das ist eine Möglichkeit, den Druck von den griechischen Inseln zu nehmen", sagte Johansson. Das Angebot gelte für 5.000 Asylbewerber, die vor dem 1. Januar 2020 auf den griechischen Inseln angekommen seien.

www.focus.de/politik/ausland/...e-des-monats_id_11719786.html

Die EU-Kommissarin gab zudem bekannt, dass sieben EU-Mitgliedstaaten sich bereit erklärt hätten, 1.600 unbegleitete Minderjährige von den griechischen Inseln aufzunehmen. Darunter ist auch Deutschland.
Stolz auf Deutschland sein? Resie
Resie:

Wenn überhaupt ...

8
12.03.20 21:45
jemals irgendetwas "Räächts" in Deutschland gewesen ist, dann war es das nationalistische Kaiserreich, weil Nationalismus als solcher eben Rechts ist. Während der als links zu bezeichnende Sozialismus international, also globalistisch orientiert ist und somit die Expansion nach außen durch die Gleichschaltung mit den umliegenden Staaten (EU) zur Bildung eines Imperiums sucht, konzentriert sich der Nationalismus auf die Wahrung seiner Interessen innerhalb der eigenen Staatsgrenzen, wobei er lediglich diplomatische oder partnerschaftliche Beziehungen mit anderen Staaten anstrebt, die beiden Seiten beispielsweise wirtschaftlich oder der Verteidigung vor Angriffen von außen dienlich sind, ohne sich dabei gegenseitig in die inneren Angelegenheiten einzumischen.
Stolz auf Deutschland sein? 58840p
58840p:

Habe heute mit einem Nachbarn gesprochen..

11
12.03.20 22:06
Durch Wegfall der Nachtschicht, weniger Stunden arbeiten und jetzt Kurzarbeit

fehlen ihm jetzt  1500 Euro netto  !!

Er ist in Sorge seinen Kredit für seine Eigentumswohnung nicht mehr bezahlen zu können  !!

Mutti bitte übernehmen sie  !!!!!
Stolz auf Deutschland sein? 58840p
58840p:

#469 2000 Euro für Asylbewerber

10
12.03.20 22:12
Das ist ja ein Offenbarungseid  !!

Wie machtlos ist Deutschland und Europa  ?

Die fühlen sich sogar noch geehrt wie wertvoll sie sind  !!
Stolz auf Deutschland sein? Sternzeichen
Sternzeichen:

Hauptstadt und die Partytiger'

17
12.03.20 22:16
Ja, aber daran ist wohl kaum der pöse Kapitalismus schuld. Die Gesellschaft und sehr stark in der Hauptstadt zu sehen ist überfordert mit Verzichten. Bis gestern wollte die doch noch am Samstag ins Fußballstadium. Der Bürgermeister und der Amtsarzt von Köpenick haben ihre eigen Föderalismusagendea lauthals verkündet.

Ist es nicht eher die auf die Spitze getriebene Sucht nach individueller, grenzenloser Selbstentfaltung?
Man empört sich, man beruft sich auf eine höchste Moral, man bricht vor Selbstrührung in Tränen aus, aber am Regal für Klopapier wie beim Clubbesuch gilt nur eine Maxime: "Ickeickeicke". Das ist eine der typischen Fehlentwicklungen, die wir mehr den 68ern als den konservativen "Kapitalisten" zu verdanken haben.

Schon fordern der Deutsche Kulturrat und Abgeordnete der Grünen und Caren Lay von der Linksfraktion einen „Aktionsplan“, der mit finanziellen Hilfen die bedrohte Existenz von kleineren Kulturbetrieben und freien Künstlern retten soll. Auch die Clubbetreiber fürchten, das Coronavirus könnte sie in den Ruin treiben. Die Clubkommission Berlin teilt mit, sie habe eine „Task Force“ gegründet.

Diese Gesellschaft hat keine Erfahrung mit Mangel und erzwungener Enthaltsamkeit. Solange nur die anderen sich in Enthaltsamkeit über ist die Welt für die Linken und Grüne in Ordnung.  Und wie hilflos sie schon dasteht, wenn das System nur vorübergehend löchrig wird.

Party machen und in die Bars gehen ist halt schöner als arbeiten oder enthaltsam mal leben.

Auf die Nachkriegsgenerationen und Trümmerfrauen schimpfen, aber von den könnte man ja am meisten lernen wenn man wollte.

Sie hielten sich  für unverwundbar diese 68er Generation und das gilt für das ganze Land. Unsere immer schneller drehende Welt, unsere Sucht nach Globalisierung, nach Vergnügungen, nach unbegrenztem Wachstum hat jetzt mit dem Corona-Virus einen Dämpfer bekommen.

Und jetzt gibt es schon die Pandemie-Leugner die meistens im linken Spektrum angesiedelt sind.

Schon bald werden zehntausende Neu infizierte pro Tag geben wird, nicht in gesamt Deutschland das schafft die Hauptstadt allein dort dort wollen nur wenige verzichten.

Wenn Deutschland dank Führungsschwäche unserer gewählten Eliten, beginnend im Kanzleramt, sich als unfähig erweist in konzertierter Aktion Länder übergreifend  solidarisch (!) konsequent das zu umzusetzen, was aktuell medizinischer Forschungs- Sach- und gesunder  Menschenverstand zum Schutze der Bevölkerung gebieten, dann wird nicht nur die körperliche Unversehrtheit der Menschen sondern das Vertrauen in unsere ohnehin fragile Demokratie einen Super-GAU kaum auszudenkenden Ausmaßes auslösen ...

Sternzeichen

Stolz auf Deutschland sein? 58840p
58840p:

Eins steht fest

8
12.03.20 22:20
Merkel wird nicht ein bisschen von ihrer Politik zurücktreten.....

Ich empfehle ihr einen guten Arzt, wenn er noch Kapazitäten frei hat  !!!!
Stolz auf Deutschland sein? 58840p
58840p:

#472 Berlin Flair

11
12.03.20 22:24
Lieber lange schlafen als lange arbeiten,und Andersdenkende als Nazis bezeichnen  !!!!
Stolz auf Deutschland sein? seltsam
seltsam:

Das Coronavirus sei

8
12.03.20 22:52
„eine unbekannte Herausforderung für uns. Aus dem was die Wissenschaft uns sagt müssen wir präventive Maßnahmen entwickeln“, so Merkel...
Quelle: www.welt.de/politik/article206526763/...aendern.html#Comments


ja, was denn nu, sind wir gut vorbereitet oder ist das eine Herausforderung??
Vielleicht sollten sich irgendwelche Regierungmitglieder einigen, was nun was ist, sonst könnten sich Teile der Bevölkerung verunsichert fühlen.
Stolz auf Deutschland sein? mod
mod:

U.S. coronavirus

6
12.03.20 23:31
Published March 12, 2020 • Updated 16 mins ago    18:31

What to Know

   U.S. coronavirus cases have surpassed 1,000; more than two dozen people have died, including one man in New Jersey

   The state of New York has more than 300 cases and is the 2nd most impacted state in the U.S. next to Washington state; the lion's share of those cases is in Westchester County

   Governors in New York and New Jersey have declared states of emergency; Connecticut has five presumptive positive cases

www.nbcnewyork.com/news/local/...rd-hit-state-in-u-s/2323201/
Wachsamkeit ist der Preis der Freiheit !
Stolz auf Deutschland sein? .Juergen
.Juergen:

mit dem zurück blättern von Posting Seiten

12
12.03.20 23:39
gibt es ja hier schon seit einiger Zeit Probleme.
Habe daher  Ariva den Fehler heute Abend gemeldet und auch schon kurze Zeit später ein nettes Feedback mit Bearbeitungs- Bestätigung und genauer Nachfrage erhalten.
Hoffe das Problem wird bald behoben sein. (im übrigen auch in anderen Tröts, nicht nur hier :))
Für die Einhaltung der Menschenrechte Charta Art.19 (Meinungs/Informationsfreiheit).
Stolz auf Deutschland sein? mod
mod:

President Trump

7
12.03.20 23:39
12.03.2020

Wachsamkeit ist der Preis der Freiheit !
Stolz auf Deutschland sein? Max P
Max P:

Und jetzt das Wort zum Freitag

9
13.03.20 00:23
oder besser, das radikale "Wort zum Sonntag "(8.3), vorgetragen von der Pastorin Behnken, die das radikale Vorhaben Ihrer Kirche jetzt öffentlich ausspricht.

Bei "1.41" wird es sehr interessant, da sie sagt ..."wir müssen endlich die Parlamente stürmen... ", und das in einem öffentlich Rechtlichen.Wessen Geistes Kind ist diese Dame? Unfassbar!


Max
Stolz auf Deutschland sein? .Juergen
.Juergen:

Stundenlanger Streit, trotzdem kein Plan

16
13.03.20 00:38
CORONA-KRACH IM KANZLERAMT
Stundenlanger Streit, trotzdem kein Plan

aber Kanzlerin Merkel gibt Ratschlag zur Corona Krise:

>>>>Menschen sollen Sozialkontakte so weit wie möglich einschränken!!!

Tja, wer hat auch etwas Anderes von diesen unfähigen und desaströs Regierenden erwartet?
Außer ständige Agitations- Hetze - Ausgrenzung und Diskreditierung vs politischen Gegnern - zum Zwecke des eigenen Machterhaltes haben sie nichts auf der Agenda.

www.bild.de/politik/ausland/...nkenhaeuser-69364054.bild.html
Für die Einhaltung der Menschenrechte Charta Art.19 (Meinungs/Informationsfreiheit).
Stolz auf Deutschland sein? .Juergen
.Juergen:

#478, Trump selber schon mit Corona infiziert?

11
13.03.20 00:50
Brasilianischer Regierungsvertreter, der Trump traf, positiv getestet.
US-Präsident Donald Trump will den USA das Coronavirus vom Leibe halten - doch offenbar stand er selbst bereits in Kontakt mit einem Infizierten.

www.sueddeutsche.de/panorama/coronavirus-weltweit-1.4830581

Mein Mitleid für ihn hielte sich in Grenzen - hat er doch zu Beginn diejenigen regelrecht verhöhnt die vor der Corona Krise eindringlich gewarnt hatten -
und durch seine Kürzungen im Gesundheitssektor - ist die USA nun absolut un aufgestellt der jetzigen Situation ausgeliefert.


Für die Einhaltung der Menschenrechte Charta Art.19 (Meinungs/Informationsfreiheit).
Stolz auf Deutschland sein? Ananas
Ananas:

Corona, Merkel will Zeit gewinnen, ja warum denn,

19
13.03.20 05:23

weil sie die Angriffswelle verpennt hat.
MERKELS REDE ZUR CORONA-EPIDEMIE /PANDEMIE WAR NICHT MEHR ALS LEBLOSES  GESTAMMEL EINIGER WORTHÜLSEN!

Das neue Corona-Virus breitet sich in Deutschland rasant aus. Das Robert Koch Institut sprach gestern noch von knapp 1300 Infektionen, heute stimmt die Zahl von gestern  und morgen die von heute nicht mehr. Wie dem auch sei, damit hat sich die Anzahl der bekannten Infektionen innerhalb einer Woche mehr als verfünffacht.

„DA SIND UNSERE SOLIDARITÄT, UNSERE VERNUNFT, UNSER HERZ FÜREINANDER SCHON AUF EINE PROBE GESTELLT“ , so Merkel. Was für ein kläglicher Appell, was für ein Flehen weil sie als Kanzlerin außer Stande war eine vernünftige Vorsorgepolitik zu machen. Merkel ist die Unfähigkeit in Person, egal was sie auch anfasst , alles endet im Chaos.

Die Bundesregierung geht davon aus, dass sich nun 60 bis 70 Prozent der Bevölkerung Deutschlands mit dem Virus anstecken werden. Sie hat sich zwar zum Ziel gesetzt, die Ausbreitung zu verlangsamen, doch die Ziele der Bundesregierung wurden schließlich noch nie eingehalten ( z.B. Deal mit den Diktator Erdogan, Flüchtlingsaufnahme, Abschiebungen, Klimapaket usw.)

Dabei setzt die Bundesregierung lediglich  auf sogenannte Experten-Empfehlungen und verzichtet weitgehend auf eigene , bzw. konkrete Maßnahmen um den Schutz der Bevölkerung mittelfristig zu gewährleisten. Dieses Verhalten wird dem Ernst der Lage nicht annähernd gerecht. Dass es auch anders geht, zeigt ein Blick ins Ausland. Tschechien macht die Grenze zu Deutschland dicht, da unser Land (neben anderen) mittlerweile als Risikogebiet in Sachen Coronavirus gilt. Logische Konsequenz, die Einreise nach Tschechien wird für Auto-, Bus- und Bahnreisende für zunächst 30 Tage unterbunden. Nachvollziehbar und richtig!

Seit Montag hat Israel eine Quarantäne für alle Einreisenden verhängt, egal ob sie aus einem stark betroffenen Land kommen oder nicht. Polen hat alle Schulen, Universitäten und Kindergärten im Land für zwei Wochen geschlossen. Österreich hat Veranstaltungen mit über 100 Teilnehmern in geschlossenen Räumen untersagt, Bundesbürger dürfen durch Österreich zwar fahren, doch das Aussteigen ist ihnen verboten.

Die Bundesregierung hat lediglich die Empfehlung ausgesprochen, Veranstaltungen mit mehr als 1000 Teilnehmern abzusagen. Empfehlungen und Appelle reichen bei weitem nicht aus, um die Ausbreitung hinreichend zu verlangsamen!
www.focus.de/politik/deutschland/...aeussert_id_11758851.html
www.deutschlandfunk.de/...on.2932.de.html?drn:news_id=1109497
www.stuttgarter-zeitung.de/...tU3omk6AqfgX76FG-mVEP1xJiBdIjM8
www.n-tv.de/panorama/...PY3M9-nWFyBfG7MMpP8BPh9HQvT1Hvv2djZis
www.mdr.de/sachsen/...02HCbqtQUE_-HK3SGawGfiGiHTmWmD6lJFz_4sg




(Verkleinert auf 60%) vergrößern
Stolz auf Deutschland sein? 1166147
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.
Stolz auf Deutschland sein? Ananas
Ananas:

Als wenn Corona uns nicht schon reicht, auch das

15
13.03.20 05:35

noch!  „Passant schneidet Opfer halbes Gesicht weg“. Was für eine Brutalität?

Eine Axtattacke  durch einen 34-jährigen Iraker erschüttert ganz München.  Man glaubt es kaum, doch leider haben viele Bürger sich an derartigen Gewaltattacken  schon gewöhnt. Man kann Hunderte Berichte jeden Tag posten, es s ist egal , der deutsche Bürger liest es aber wehrt sich nicht. Mehr als  wichtig ist Kampf gegen Rechtsextremismus, da treten solche Gewalttaten  einfach in den Hintergrund. Selbst wenn man selbst die Axt am Hals hat wird man sich nicht wehren, weil man evtl. damit rechen muss als Rassist abgestempelt zu werden. Politisch und medial wurde ganze Arbeit geleistet und niemand wird dieses Land noch retten .

Auch wenn es evtl. gewünscht ist, doch ich werde mich nie an diese körperlich gefährlichen Gewaltattacken gewöhnen.

Zitat:
Der Fußgänger reagierte völlig irrational, er schlug mit beiden Fäusten auf die Motorhaube. Der 33-Jährige stieg daraufhin aus dem Auto, um den Fußgänger zur Rede zu stellen. Der Streit eskaliert. Zeugen berichten, der Fußgänger, ein 34-Jähriger aus dem Irak, habe plötzlich eine Axt gezogen und damit sofort zugeschlagen.Zitat Ende.
www.abendzeitung-muenchen.de/...ViZiNZowh31gm-vQn9BnCwM-Y9rJc


Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.
Stolz auf Deutschland sein? noidea
noidea:

Test Posting

5
13.03.20 07:15
nur so komme ich auf die aktuelle Seite !
Stolz auf Deutschland sein? noidea
noidea:

Kirche und Gutmenschen

23
13.03.20 07:25
die sich aufregen wegen einem Keks der Afrika heißt !

Die gleiche Leute haben haben kein Problem damit, dass Frauen Burka tragen müssen.
Oder mit der Mehrfachehe...
Oder mit den Kinderehen.....
Oder mit der Beschneidung......
Alles zwischenzeitlich möglich in Deutschland !

Oder die Pfaffen nehmen sogar das Kreuz ab aus Rücksicht und verleugnen damit ihre eigene Religion !

Solche Kirchenvertreter braucht kein Mensch !

Dann reißen wir doch sämtliche Kirchen nieder (auch aus Rücksicht ) !
Stolz auf Deutschland sein? Ananas
Ananas:

„Kritik scheint bei der FAZ unerwünscht“ ,

16
13.03.20 07:30

so Herr Meuthen.  „Fehlender Anstand“ , so der Aufhänger der FAZ. Es ist die Aufgabe einer Opposition Kritik zu üben, diese sollte zwar immer sachlich aber auch zugespitzt erfolgen - erfolgen dürfen. Wenn das nicht der Fall ist, wäre eine Kritik ein laues Lüftchen, und es würde sich niemals etwas ändern. Das beste Beispiel sind die letzten 15 Jahre Bundespolitik. Zwar hatten wir, bevor die AFD in den Bundestag gewählt wurde eine Opposition im Bundestag, doch diese hielt sich mit ihrer Kritik dermaßen vornehm zurück, dass man glaubte, wir leben in einem Einparteien-Staat.

Nur um nicht ins politische Fettnäpfchen zu treten, wurde Merkels Regierungszeit eine Zeit des seichten politischen Umgangs. Wie verheerend und schädlich solch ein Umgang von unterschiedlichen Parteien – auch von der eigentlichen Opposition mit der Regierungspartei – ist, zeigen mir die letzten 15 Jahre. Stillstand in allen politischen Bereichen wäre ja fast noch akzeptabel, doch ich sehe mehr eine Rückentwicklung in alten verkrusteten Politikpfaden. Kurzum, erst mit der AFD hat das Wort Kritik wieder an Wert gewonnen.

Dass gerade die FAZ. hier gegen Herrn Meuthen eine Rüge austeilt wundert mich nicht. Schließlich schreibt sie Medien-Konform genau das, was man sowohl im Bezahlfernsehen als auch in den Print -Medien jeden Tag Landaus und Landab gerne verteilt “ Die AFD soll politisch gewillt unwählbar gemacht werden“ . Somit macht sich auch die „unabhängige Presse“ , in diesem Fall die FAZ. zum Regierungsgehilfen von Merkel und Co.

Ich bin nicht in der Position Herrn Meuthen zu beraten, doch wäre ich das, würde ich ihm raten so eine Geschmiere zu ignorieren und sich weiter auf das Wesentliche zu konzentrieren. Wichtig ist das Ziel der Partei, die AFD ist für Millionen Bundesbürger die wichtigste Partei im Bundestag. Erst durch ihre erfrischende Art der politischen Artikulation und ihre Kritik gegenüber den Altparteien, lohnt es sich wieder eine Bundestagsdebatte live zu verfolgen.

Zum Thema schreibt Herr Meuthen.

Zitat:

Liebe Leser, wir erleben derzeit leider dramatische Tage und Wochen. Eine Zeit, in der politische Führungsstärke und glasklare, konsequente Entscheidungen im Sinne der eigenen Bürger elementar wichtig sind.Es ist eine Zeit, in der sich Politiker beweisen müssen. Das gilt aber nicht nur für diejenigen, die die Regierungsmacht in Händen halten, sondern selbstverständlich auch für diejenigen, die in einer Demokratie die Regierungspolitiker kontrollieren sollen, also die Vertreter der Opposition.Letztere sind gefragt, unverzüglich und auch deutlich auf mögliche Versäumnisse der Regierung hinzuweisen, um in Zeiten wie diesen das uns allen drohende Desaster zu minimieren - was natürlich erfordert, dass die Regierenden sich den Argumenten nicht verschließen.Hierzu wiederum ist es elementar wichtig, dass die Medien auch der Auffassung der Opposition den gebührenden Raum einräumen, um die Regierung auf Trab zu halten.Soweit die Theorie. Die Praxis in Deutschland sieht wie folgt aus: Weder in Sachen Corona-Krise noch in Bezug auf den drohenden schwerwiegenden Einbruch der Wirtschaft sind von den Oppositionsparteien FDP, "Grüne" und "Linke" vernünftige Stellungnahmen in relevantem Ausmaß zu hören. Zitat Ende.
www.facebook.com/Prof.Dr.Joerg.Meuthen/...?type=3&theater
www.faz.net/aktuell/wirtschaft/...Bffg-OUtDxaJtbbAnuOglf5QZHc

Stolz auf Deutschland sein? 1166171
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.
Stolz auf Deutschland sein? cumana
cumana:

Neues Angebot in der Rettungsgasse!

24
13.03.20 07:55
Stolz auf Deutschland sein? diabolo11
diabolo11:

gute Analyse für die schwarzen Sozialisten!

12
13.03.20 08:04
www.diepresse.com/5783691/...-was-euch-wohlhabend-gemacht-hat


Macht doch endlich kaputt, was euch wohlhabend gemacht hat!

Warum der Sozialismus trotz seines katastrophalen historischen Track Record noch immer so attraktiv erscheint, gerade für junge Menschen.
Es ist verrückt: Je mehr und je länger der Kapitalismus dafür sorgt, dass es so vielen Menschen wie nie zuvor materiell so gut geht wie nie zuvor, umso unbeliebter wird er. Diesen Schluss legt jedenfalls eine demoskopische Studie der US-Kommunikationsagentur Edelman nahe, die Anfang dieses Jahres erstellt worden ist. Ihr eher erschütternder Befund: In seiner derzeitigen Form richtet der Kapitalismus nach Auffassung von 56 Prozent der in 26 Staaten der Welt befragten Bürger „mehr Schaden als Gutes in der Welt” an.

Selbst 55 Prozent der Deutschen sind dieser Meinung. (Und in Österreich wird das nicht viel anders sein.) Nur eine Minderheit anerkennt, was Faktum ist, nämlich dass der Kapitalismus bei allen ihm anhaftenden Problemen das einzige Wirtschaftssystem ist, das „Wohlstand für alle“ (Ludwig Erhard) zu schaffen imstande ist.
Das ist geradezu bizarr angesichts des Umstandes, dass es den allermeisten Deutschen (und Österreichern) alles in allem wirtschaftlich sehr gut geht. Wie trotzdem fast die Hälfte der Befragten der Meinung sind, „dass sozialistische Ideale gegenwärtig wertvoll für den gesellschaftlichen Fortschritt sind“, wird sich wohl nur einem Psychoanalytiker erschließen können; wenn überhaupt.
Auf den Punkt gebracht hat das Paradoxon der deutsche Historiker Rainer Zitelmann. „Der Kapitalismus liegt weltweit unter Beschuss, nicht nur in Deutschland“, sagt er in der „FAZ“. „Es ist den Antikapitalisten gelungen, Kapitalismus als dreckig zu framen . . . Der Sozialismus, der 100 Jahre lang Leid und Elend und über 100 Millionen Tote brachte, gilt als menschlich. Und der Kapitalismus, der in den letzten Jahrzehnten eine Milliarde Menschen aus extremer Armut holte, gilt als räuberisch und brutal.“ Als Grund nennt er, dass an den Universitäten und Schulen „eher Kapitalismuskritik als Sozialismuskritik“ gelehrt wird. Und mangelnde historische Bildung: „Die Älteren wissen noch aus eigener Erfahrung, wie es in Russland lief, die Jüngeren können es nur noch aus dem Unterricht wissen – aber da wird es kaum gelehrt.“
"Den Kapitalismus mag man für effizient, erfolgreich und alternativlos halten – geliebt wird er von niemandem."
Dazu kommt ein Phänomen, das den Vertretern marktwirtschaftlichen Denkens schon immer das Argumentieren erschwert hat. Sozialismus mit seiner noch so ungerechtfertigten Anmutung von „Gerechtigkeit“, „Solidarität mit den Schwachen“ oder „Gleichheit“ fühlt sich immer irgendwie menschlich, warm und gefühlsmäßig richtig an. Kapitalismus, freier Markt und Wettbewerb hingegen fühlen sich kalt, unmenschlich und erbarmungslos an. Den Kapitalismus mag man für effizient, erfolgreich und alternativlos halten – geliebt wird er von niemandem. Beim Sozialismus sieht die emotionale Balance genau umgekehrt aus.
Nicht zuletzt deshalb kann eine derart diskreditierte Ideologie wie der Sozialismus, meist nur notdürftig camoufliert mit der Hinzufügung „demokratischer“ (als ob es so etwas überhaupt geben könnte), im 21. Jahrhundert wieder grassieren wie das Coronavirus. Von Bernie Sanders in den USA über den abgewrackten Jeremy Corbin in Großbritannien bis hin zum Deutschen Kevin Kühnert (SPD) und dem frisch gebackenen Chef der hiesigen Sozialistischen Jugend, einem gewissen Paul Stich, blühen da die Planwirtschaftsfantasien. Da ist wieder einmal von einer kompletten Enteignung der „Reichen“ die Rede, von Erbschaftssteuern in Höhe von 100 Prozent und anderen Formen der sozialistischen Wiederbetätigung, als wüsste man nicht ganz genau, wie so etwas ausgeht.
Bemerkenswert daran ist, dass es den Neosozialisten nicht darum geht, das Leben der Armen zu verbessern, sondern jenes der Reichen zu verschlechtern. Denn würden diese Enteignungsfantasien Gesetz werden, verschwänden die Reichen innerhalb kürzester Zeit, natürlich unter Mitnahme ihres gesamten Besitzes, in ihnen wohler gesinnte Gegenden. Warum das aber dazu führen soll, dass ein einziger Armer mehr Wohlstand genießen kann, gehört zu den großen ungelösten Rätseln des Sozialismus.
Stolz auf Deutschland sein? bigfreddy
bigfreddy:

2000 Euro "Rückkehrprämie" für

15
13.03.20 08:24
"Flüchtlinge" die von der griechischen Grenze zurückkehren , (wohin auch immer )
Aber was ist mit denjenigen, die schon hier in Deutschland sind?
Vorschlag: 20.000 €  Prämie wenn sie Deutschland verlassen.
Und 10.000 € Anerkennungs-Prämie wenn sie trotzdem bleiben aber mindestens 1 Jahr straffrei bleiben.

Jawohl, so machen und schaffen wir das.
Nun sind se halt mal da!
Stolz auf Deutschland sein? Ananas
Ananas:

Rettet Griechenland vor noch mehr

21
13.03.20 08:27

Zuwanderung und nicht den Diktator Erdogan.

Den Diktator Erdogan wird regelrecht das Geld hinterher geworden

Zitat: „32 Mio. € an die Türkei statt an Griechenland! – Gabriele Walger-Demolsky (AfD)
Die Situation an Griechenlands Grenze spitzt sich zu: Einem Reuters-Bericht zufolge feuert die türkische Grenzpolizei jetzt sogar Tränengas auf jene Griechen, die verzweifelt versuchen, Europas Außengrenze zu schützen. Und wen unterstützt Deutschland? Genau diese türkische Grenzpolizei! Unvorstellbar, aber wahr: Die Regierung hat jetzt 32 Mio. € für die Vollstrecker von Erdogans Erpressungspolitik bewilligt. Doch das ist noch längst nicht alles, wie Gabriele Walger-Demolsky (AfD-Fraktion NRW) erklärt. Steht uns ein neues 2015 bevor? Rede gehalten am 11. März 2020 im Landtag NRW. Zitat Ende.

https://www.youtube.com/...4oboGGx6g58cTo0n-pCSqPhcJVBRQDj0kkFMP_vy1A


Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.
Stolz auf Deutschland sein? mannilue
mannilue:

"Rückkehrprämie" 2.0

13
13.03.20 08:56
also..bigfreddy..nur wenn ich dein #46489 als Ironie einordne..komme ich damit klar.....

wenn ich mir nur vorzustellen versuche.... das es Ernst gemeint....sein sollte...

also.. als Dank das etwas Selbstverständliches ( Straffreiheit) erreicht wurde....sollen 10,000€ gezahlt werden.....???

Gleiches Recht für alle....demnach..ich bin jetzt Ü60.... würden mir... ähhh 60 x 10.000 = 600.000€ zustehen.

Ganz ehrlich... dann könnt ihr das Ganze Gesabbel wegen Altersarmut/ Respektrente etc einstellen....

na ja.. war ja wohl doch nicht so ernst gemeint...das mit den 10.000Eu´s bei Straffreiheit.

Anders das mit den 2.000€...wenn man nach Hause zurückkehrt.....
also.. da seh ich schon eine Schlange am Auszahlungsschalter..die von Griechenland aus mehrmals um den Äquator geht.....
und die Mobilisierung der Massen...denn jeder möchte doch wohl das "Begrüßungsgeld" haben wollen.....

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Also... ich halts da mit den Hinweis des Apothekers:

Zu Risiken und Nebenwirkungen........fragen Sie mal den gesunden Menschenverstand.
Und..nehmt weniger....viel weniger...von was auch immer.
Stolz auf Deutschland sein? Ananas
Ananas:

Gestern kam es wieder , wieder einmal , zum großen

18
13.03.20 09:18

Schlagabtausch zwischen der bürgerlichen AFD und den Altparteien. Viele die arbeiten mussten, um Steuern zu zahlen,  haben das evtl. versäumt.


„Die deutsche Politik kann nicht hirnrissiger handeln! - AfD-Fraktion im Bundestag“.
https://www.youtube.com/...dA0eOotmJz5Mqbq1nbeTr0A0vx62qadPxkbUoJfkig


Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.

Seite: Übersicht ... 1862  1863  1865  1866  ... ZurückZurück WeiterWeiter

Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Fernbedienung, Grinch, Salat19, SzeneAlternativ
--button_text--