Neuester, zuletzt geles. Beitrag
Antworten | Talkforum
Übersicht ZurückZurück WeiterWeiter
... 1323  1324  1326  1327  ...

Stolz auf Deutschland sein?

Beiträge: 43.456
Zugriffe: 1.557.540 / Heute: 1.398
Stolz auf Deutschland sein? 58840p
58840p:

In Bulgarien gibt es im Schnitt

6
29.11.19 23:05
190 Euro im Monat für Rentner ....

Aber wir schaffen das  !!!
Stolz auf Deutschland sein? 58840p
58840p:

Wann gehen Menschen auf die Straßen...

8
29.11.19 23:32
Wegen Messermänner, Vergewaltiger und potenzielle Mörder  ?
Verborgener Beitrag. Einblenden »
#33103

Verborgener Beitrag. Einblenden »
#33104

Stolz auf Deutschland sein? Ananas
Ananas:

Vor Merkel graust es mir !

11
30.11.19 05:35

„Verhinderte Merkel den Staatssekretär Wendt? SMS enthüllt offenbar Hintergründe“

Welches falsches Spiel spielt diese Merkel mit einigen CDU Mitgliedern? Klar ist bis jetzt, allein Merkel verhinderte Wendts Karriere als Staatssekretär. Es war und ist immer wieder das selbe, Politik ist ein äußerst schmutziges Geschäft.

Und Merkel beherrscht dieses Geschäft  wie keine andere Politikerin  vor ihr. Sie hat diese unfähige AKK zur Parteivorsitzenden, zu ihrer Kanzlernachfolgerin und zur Verteidigungsministerin förmlich getrieben, ohne eine Qualifikation abzufragen. Für mich ist auch klar, ohne Merkels Strippenzieherei  wäre von der Leyen niemals auf den Posten der EU-Kommissionspräsidentin gelandet. Als Ministerin war sie nämlich genauso wenig talentiert  wie sie jetzt als EU-Kommissionspräsidentin sein wird , dass das so ist wird sich in den nächsten Monaten bzw. Jahren noch zeigen.

Für mich ist Merkel der schlimmste politische Finger seit dem es die Bundesrepublik gibt. Ihr Eindruck einer unkonzentrierten und verschlafenden Durchschnittsfrau täuscht gewaltig. Sie liebt es ihre vom Volk gegebene Macht bis zur Neige auszukosten und berufliches wie persönliches Schicksal zu spielen. Bis jetzt kam kein einziger Politiker der CDU/CSU an ihr vorbei, das macht diese Frau so gefährlich. Politikerinnen die von ihr gefördert werden, hält sie stets auf Abstand, so dass sie diese zwar kontrollieren , aber genau so gut von Heute auf Morgen wieder fallen lassen kann – sollten sie nicht spuren -.

Ihr Mutti-Image genießt sie blasiert und egomanisch bis zum bitteren Ende. Alle sollen dem  Glauben verfallen Mutti-Merkel kümmert sich um alles. Doch das ist ein großer Irrtum, Mutti-Merkel kümmert sich nur um sich selber. Ihre verbindlichen Gesten sind immer ein berechnetes Kalkül um sich beliebt und politisch unentbehrlich zu machen. Dass das funktioniert zeigen ihre jahrelangen Beliebtheitswerte. Kein Politiker kann das Wählervolk 15 Jahre einlullen oder verarschen , außer Mutti-Merkel , sie hat dieses Meisterstück wirklich fertiggebracht.

Natürlich standen ihr die oft zu gutgläubigen Parteisoldaten zur Seite, ob nun bewusst oder unbewusst , spielt letztendlich kaum eine Rolle. Und es ist wohl eine traurige Wahrheit, dass gerade der Präsident der Vereinigten Staaten – Trump – Mutti-Merkel stillschweigend entlarvt hat und sie das auch spüren lies. Man kann zu Trump und seiner Politik stehen wie man will, doch wie er Mutti-Merkel entlarvte, sie daraufhin lächerlich machte indem er sie oft ignorierte, das war ganz große Klasse, das wir als ein positives Erwachen in die Zeitgeschichte eingehen.

Als die vielen deutschen Politiker das erkannten, dass eine „Außenseiter“ Mutti-Merkel entlarvte, blieb den braven deutschen Politiker nur die Flucht nach vorne. Zusammen mit den Medien zogen sie arrogant wie sie immer waren über Trump her.Sie probierten den Spieß umzudrehen um ihn – Trump – lächerlich zu machen. Doch wer diesen lächerlichen Versuch der deutschen Politiker durchschaute, hat sofort erkannt, dass dieser Trump aus einem ganz anderen Edelholz war. Was blieb, war der Neid auf Trumps Umgang mit Mutti-Merkel – und der Scham des eigenen nicht erkennen und das Versagen der Einschätzung von Mutti-Merkel.

Wie es auch sei, die prominentesten Mutti-Merkel-Opfer sind wohl Herr Maaßen und Herr Wendt. Über die vielen politisch mehr oder weniger Bekannten wird kaum medial berichtet, auch diese Ignoranz trägt die Handschrift von Mutti-Merkel.

www.merkur.de/politik/...VVDgYOX-l-1xsPKta68TY5O6DEttHBTF56BY

(Verkleinert auf 59%) vergrößern
Stolz auf Deutschland sein? 1147055
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.
Stolz auf Deutschland sein? boersalino
boersalino:

Habeck mit Engels-Zungen

15
30.11.19 05:36

Habeck "Verbote sind die Bedingung für Freiheit"

Friedrich Engels: Freiheit ist Einsicht in die Notwendigkeit.

Die Erkenntnis hatte Engels beim Philosophen Hegel aufgegriffen und im Anti-Dühring verarbeitet:

„Hegel war der erste, der das Verhältnis von Freiheit und Notwendigkeit richtig darstellte. Für ihn ist die Freiheit die Einsicht in die Notwendigkeit. ‚Blind ist die Notwendigkeit nur, insofern dieselbe nicht begriffen wird.‘ Nicht in der geträumten Unabhängigkeit von den Naturgesetzen liegt die Freiheit, sondern in der Erkenntnis dieser Gesetze, und in der damit gegebnen Möglichkeit, sie planmäßig zu bestimmten Zwecken wirken zu lassen.“
www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/...ing-24466276/show/

Bastelt man daraus einen Syllogismus, kommt man zwingend zu folgendem Schluss:

Freiheit ist Einsicht in die Notwendigkeit.
Verbote sind die Bedingung für Freiheit.
Verbote sind Freiheit!

Stolz auf Deutschland sein? diabolo11
diabolo11:

Merkel ging doch in die DDR Schule

7
30.11.19 06:14
Stolz auf Deutschland sein? Ananas
Ananas:

Viel Erfolg und einen friedlichen Tag.

16
30.11.19 07:19

Welch eine Diskriminierung der größten deutschen Oppositionspartei ! „AfD-Parteitag in Braunschweig - Schriftzug von VW-Halle abgedeckt“. Es sieht so aus, dass Deutschland sich seiner Millionen Bürger schämt , die die AFD als letzten demokratischen Rettungsanker gewählt haben.

Während sich viele Bürger sorgen um die Sicherheit Deutschlands machen, ihr Vaterland mehr lieben als jedes andere Land  und deshalb die bürgerliche AFD gewählt haben, müssen sie sich von anderen rechtfertigen, beschimpfen lassen und als Nazi oder rechtes Gesocks verunglimpfen lassen. Das ist in Deutschland seit 2015/2016 der Fall.

Mich kotzt dieses hässliche Deutschland, wo man sich kaum noch frei bewegen oder äußern darf , nur noch an.  Zum Thema schreibt Herr Meuthen in seiner Kolumne.

Zitat:
Liebe Leser, in wenigen Stunden beginnt der zehnte Bundesparteitag unserer Bürgerpartei, diesmal in Braunschweig.Veranstaltungsort ist die dortige Volkswagenhalle. Sie darf allerdings heute auf Forderungen aus den Reihen von Volkswagen hin nicht so heißen. Offenbar möchte man sich seitens Volkswagen maximal von uns als gewählten Volksvertretern distanzieren. Eine wahrlich bemerkenswerte Interpretation von Volksnähe!Ob dies bei VW - dank des sogenannten VW-Gesetzes bekanntlich nicht unerheblich unter Einfluss des derzeit von SPD und CDU regierten Landes Niedersachsen - auch der Fall wäre, wenn heute die ökosozialistischen, linksradikalen "Grünen" oder die kaum weniger linksradikale SPD in diesem Gebäude tagten? Gewiss nicht.Und dass diese Kräfte tatsächlich linksradikal sind, beweisen sie stets aufs Neue, nicht nur mit ihrer zutiefst wohlstandsvernichtenden, deutschlandfeindlichen und damit komplett antibürgerlichen Politik, sondern auch mit ihrer unsäglichen Agitation und Hetze gegen uns als Oppositionsführer im Bundestag, der von Millionen Deutschen demokratisch gewählt und mit der Wahrnehmung ihrer politischen Interessen beauftragt wurde.So haben sie auch dieses Mal, wie auch anlässlich früherer Parteitage unserer Alternative für Deutschland, zu großangelegten Protesten aufgerufen, und sie scheuen sich hierbei nicht, in einem linksradikalen Bündnis namens "Aufstehen gegen Rassismus" gemeinsam mit Kräften zu agieren, die aufgrund ihrer linksextremistischen Bestrebungen vom Verfassungsschutz beobachtet werden, nämlich die sogenannte "Interventionistische Linke", bekannt unter anderem von den G20-Krawallen in Hamburg.Zitat Ende.
www.facebook.com/Prof.Dr.Joerg.Meuthen/...?type=3&theater
www.zdf.de/nachrichten/heute/...PeEFWfHCEhp5BEEEJ8tuHpbMIvq9E

Stolz auf Deutschland sein? 1147061
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Stolz auf Deutschland sein? Ananas
Ananas:

Deutschland 2019

17
30.11.19 07:25

„Deutsche gehen arbeiten, Migranten zum Sozialamt! | Dr. Gottfried Curio“

Keinen Kommentar von mir.  „Hohe steuerliche Last erschwert die Familiengründung, deutsche Ehepaare zögern die Entscheidung für Nachwuchs oft heraus und machen sie von ihrer wirtschaftlichen Lage abhängig. Frauen sehen sich gezwungen, ihre Kinder bereits im Säuglingsalter in die Krippe abzugeben, da ein Einkommen alleine nicht mehr ausreicht. Währenddessen haben Migranten aus dem afrikanischen und arabischen Raum in Deutschland eine weit höhere Geburtenrate und nehmen überproportional häufig Sozialleistungen in Anspruch: Die Deutschen gehen arbeiten und finanzieren so den Kinderreichtum der Migranten“.

https://www.youtube.com/...BK7HW_PBJF8crzZikidrq3aGvXnRcTijWCd9JD3LxE


Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.
Stolz auf Deutschland sein? diabolo11
diabolo11:

Schöne Aussichten!

9
30.11.19 07:28
www.diepresse.com/5730878/...n-in-osterreich-will-gottesstaat


Gleichzeitig gilt: Je länger junge Muslime in Österreich leben, desto größer wird die Zustimmung zu Demokratie und Rechtsstaat.
Religion spielt im Alltag junger Muslime eine deutlich größere Rolle als in jenem von Nichtmuslimen. Vor allem Jugendliche aus Afghanistan, Syrien und Tschetschenien weisen eine sehr hohe Religiosität auf und geben an, in den vergangenen drei Jahren noch religiöser geworden zu sein.

Diese drei Gruppen sind es auch, die am häufigsten Diskriminierungen ausgesetzt sind – zumeist in der Schule, bei der Arbeit oder Arbeitssuche. Für die Hälfte der Afghanen stehen die Vorschriften des Islam über den Gesetzen in Österreich.
Das sind die wichtigsten Ergebnisse einer Befragung von rund 700 in Wien lebenden Männern und Frauen zwischen 14 und 24 Jahren mit afghanischem, syrischem, tschetschenischem, türkischem, kurdischem, bosnischem sowie ohne Migrationshintergrund. Die Befragung, die im Auftrag des Österreichischen Integrationsfonds (ÖIF) unter der Leitung des Soziologen Kenan Güngör (think.difference) in Zusammenarbeit mit dem Forschungsinstitut Sora durchgeführt wurde, fand im Frühling und Sommer 2018 statt mit dem Ziel, Erkenntnisse über Zugehörigkeitsempfinden, demokratische Grundhaltungen sowie abwertende und gewaltlegitimierende Einstellungsmuster unter jungen Muslimen zu gewinnen.
Die Kernaussagen des Forschungsberichts
Die familiäre Erziehung sowie das soziale Umfeld sind – unabhängig von den Herkunftsländern – die wichtigsten Faktoren für antidemokratische und abwertende Haltungen unter jungen Muslimen. Auch die psychosoziale Verfassung und eine strenge Religiosität haben enormen Einfluss darauf.
„Wir kennen also die Hebel, an denen wir ansetzen können“, sagt Güngör. Vor allem die Eltern der Jugendlichen sollten eingebunden werden, sie seien aber gleichzeitig am schwierigsten zu erreichen.
Eine der positiven Erkenntnisse des Forschungsberichts: Mit zunehmender Aufenthaltsdauer in Österreich sinken demokratiefeindliche Einstellungen.
Haltung junger Muslime zu Demokratie und Grundrechten
Demokratie als Staatsform findet in allen Gruppen eine sehr hohe Zustimmung. Die Zustimmung zur Demokratie erreicht zwischen 75 (Afghanen) und 100 Prozent (Bosnien). 82 bis 99 Prozent sind sehr oder ziemlich froh, in einer Demokratie zu leben. Je länger sie in Österreich leben, desto höher ist diese Quote.
Die überwiegende Mehrzahl der jungen Muslime lehnt Autokratie in Form eines Führers, der sich keinen Wahlen stellen muss, ab – außer Afghanen. 47 Prozent von ihnen befürworten einen starken Führer sehr und 25 Prozent ziemlich. Bei Syrern liegt die Zustimmung bei 29 Prozent („sehr“ plus „ziemlich“), unter jungen Menschen ohne Migrationshintergrund bei zehn Prozent. Fast alle Befragten haben Respekt vor Ordnung und Gesetzen bzw. befürworten Rechte wie Gleichheit, Meinungs- und Versammlungsfreiheit. Unter jungen Muslimen aus Tschetschenien fällt diese Zustimmung mit 84 Prozent am geringsten aus.
Religiosität sowie das Verhältnis von Religion und Staat
Im Alltag junger Muslime spielt die Religion eine größere Rolle als in jenem von Nichtmuslimen. Dabei gilt grundsätzlich: Je höher die Bedeutung der Religion, desto negativer die Einstellung zur Demokratie. Besonders religiös sind Afghanen (72 Prozent) und Syrer sowie Tschetschenen (je 69 Prozent). Diese drei Gruppen wurden in den vergangenen drei Jahren noch gläubiger. 39 Prozent der muslimischen Männer finden, dass Musliminnen ein Kopftuch tragen sollten, aber nur 26 Prozent der Frauen sind dieser Meinung.
Für die Hälfte der Afghanen stehen die Vorschriften ihrer Religion über den Gesetzen in Österreich, wobei gleichzeitig 70 Prozent von ihnen angeben, dass für sie sowohl die heimischen Gesetze als auch die Regeln des Islam Gültigkeit haben. Fast die Hälfte ist zudem der Meinung, dass ein religiöser Gelehrter an der Spitze eines Landes stehen soll.
Angaben, die auf den ersten Blick wie ein Widerspruch wirken, deuteten in Wahrheit auf einen „Veränderungsprozess“ hin, sagt Martina Zandonella vom Sora-Institut. Die Betroffenen würden zwischen den Stühlen sitzen – auf der einen Seite Regeln und Gesetze, die sie aus ihrem Herkunftsland kennen und mit denen sie auch gute Erfahrungen gemacht haben, auf der anderen die Demokratie in Österreich, deren Vorzüge sie ebenfalls schätzen, an die sie sich aber erst gewöhnen müssten. Zandonella spricht in diesem Zusammenhang von „Mehrfachidentitäten“, die nichts Ungewöhnliches seien.
Abwertende Haltungen und Legitimation von Gewalt
Gegenüber Juden, Homosexuellen und Frauen ist die Ablehnung unter Muslimen am stärksten. Die Hälfte der Afghanen und Syrer sowie vier von zehn Türken und Tschetschenen lehnen Homosexualität ab. Unter bosnischen und kurdischen Menschen sind es ein Drittel, bei Österreichern 15 Prozent. Religiös bedingten Antisemitismus äußern zwei Drittel der Bosnier („Juden haben zu viel Einfluss auf der Welt“) und Afghanen („Juden sind der Feind aller Muslime“) sowie vier von zehn Türken und Tschetschenen.
Unter Kurden und Menschen ohne Migrationshintergrund fällt die Zustimmung zu diesen Aussagen geringer (zwischen null und 21 Prozent) aus.
Das Verhältnis von Mann und Frau wird vielfach in traditionellen Rollenbildern gesehen – allerdings mit großen Unterschieden innerhalb muslimischer Gruppen. Dass in einer Familie der Mann alle größeren Entscheidungen treffen sollte, denken drei Viertel der Afghanen, aber nur 16 Prozent der Bosnier. Die Mehrheit der Türken (61 Prozent) und Bosnier (76 Prozent) wiederum ist der Meinung, es sei für einen Mann peinlich, wenn seine Frau mehr verdient als er. Unter jungen Österreichern sind Abwertungen gegenüber Muslimen mit 27 Prozent am weitesten verbreitet.
Fast alle Muslime lehnen Gewalt grundsätzlich ab, nur auf Tschetschenen trifft das mit 73 Prozent weniger zu. Auch für mehr als die Hälfte der Afghanen ist Gewalt ein legitimes Mittel zur Herstellung von Ehre und Respekt gegenüber sich selbst und ihrer Religion.
Familiärer Hintergrund und aktuelle psychische Verfassung
Afghanen, Syrer und Tschetschenen kommen eher aus religiös und traditionell geprägten Familien als andere Muslime. Fast die Hälfte der Afghanen hat Gewalt in der Familie erlebt, aber nur sieben Prozent der Bosnier und 20 Prozent der Österreicher. Afghanen geben auch am häufigsten (mehr als 50 Prozent) an, keine Vertrauensperson zum Reden zu haben und dass ihnen Ziele im Leben sinnlos erscheinen, da ihre Zukunft unsicher sei.
Stolz auf Deutschland sein? Ananas
Ananas:

Schöne Aussichten ?

13
30.11.19 07:35

„Messerangriff in London mit zwei Toten „

Gestern hielt Europa wieder mal den Atem an, ein Terrorangriff in London in der Vorweihnachtszeit zeigt wie unsicher die Lage in Europa immer noch ist. Die christlichen Feiertage beginnen erst, und schon müssen wir zwei Bürger aus Großbritannien beklagen. .

Wer hier wie Seehofer denkt und spricht :„ Innere Sicherheit:Seehofer: Deutschland gut aufgestellt „ ist ein Narr oder ein Dummkopf. Es hat sich seit Jahren nichts geändert, Deutschland hat bis jetzt nur Glück gehabt.

Zitat:

Früher aus Haft entlassen: Attentäter war verurteilter Terrorist.Sechs Jahre hatte der Attentäter von London bereits wegen Terrordelikten im Gefängnis verbracht. Dann wurde er gegen das Tragen einer Fußfessel entlassen. Nun tötete er in London zwei Menschen, verletzte weitere.
Zitat Ende.

www.t-online.de/nachrichten/ausland/...assener-terrorist.html
www.sueddeutsche.de/politik/...land-gut-aufgestellt-1.4701991

Stolz auf Deutschland sein? 1147062
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.
Stolz auf Deutschland sein? boersalino
boersalino:

Deutschland hat bis jetzt nur Glück gehabt

14
30.11.19 07:52
Weißgott kein "Glück", in dessen Glanze man blühen kann.
Stolz auf Deutschland sein? Ananas
Ananas:

Was kommt in der Weihnachtszeit noch alles auf uns

12
30.11.19 07:54

Was kommt in der Weihnachtszeit noch alles auf uns zu ? Die Sicherheit in Europa ist gänzlich im A….

„Kinder bei Messerattacke in der Niederlande verletzt
Auf London folgt Den Haag – mindestens drei Personen wurden bei einer Messerattacke in Holland verwundet. Unter den Verletzten gibt es auch Kinder.“

Der Täter ist auf der Flucht.

www.20min.ch/ausland/news/story/...1ICMBnI#Echobox=1575056955

Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.
Stolz auf Deutschland sein? diabolo11
diabolo11:

Glück gehabt?

10
30.11.19 07:55
Wie viele Einzelfälle gabs eigentlich bisher?
Stolz auf Deutschland sein? seltsam
seltsam:

zu #33110 - "Gleichzeitig gilt: Je länger junge

17
30.11.19 08:23
Muslime in Österreich leben, desto größer wird die Zustimmung zu Demokratie und Rechtsstaat."
_________
Es tut mir leid, aber ich habe keine Zeit, auch keine Ausdauer zu warten, bis irgendjemand, der hier Hilfe sucht, bereit ist, über die Zeit hin, zu Demokratie und Rechtsstaatlichkeit zu finden. Er hat sich beim Grenzübertritt dazu zu bekennen. Punkt. Und wenn er innerlich noch nicht soweit ist, dann mag es für ihn vielleicht schwieriger sein, aber er hat sich daran zu halten, wenn einen Gesellschaft so aufgebaut ist und er darin leben will.
Stolz auf Deutschland sein? 1 Silberlocke
1 Silberlocke:

Ausreise überTürkei scheitert

11
30.11.19 09:07
Asyl   Der libanesische Clanchef Miri hat erneut versucht, nach Deutschland zu kommen.

Nur wenige Tage nach seiner Abschiebung in den Libanon hat der in Deutschland vorbestrafte Clan-
chef Ibrahim Miri sein Heimatland erneut kurzzeitig verlassen. Der 46-Jährige sei am Mittwoch mit
einem libanesischen Pass von Beirut nach Istanbul gereist. Dort angekommen, verweigerte ihm die
türkische Polizei allerdings die Einreise, wie der ,, Spiegel" am Freitag berichtete. Als er nach Beirut
zurückfliegen sollte, habe der Ex- Boss der Rockergruppe Mongols MC Bremen Widerstand geleistet
und sei erst im zweiten Anlauf zurück in den Libanon geschickt worden.
Miri sei am Donnerstag wieder in Beirut gelandet, bestätigten Justizkreise der Deutschen Presse-Agentur.
Offenbar soll er versucht haben, erneut über die Türkei nach Deutschland einzureisen. Bei der
erneuten Ankunft am Flughafen Beirut aus der Türkei hätten die Sicherheitsbehörden Rück-
sprache mit der libanesischen Staatsanwaltschaft gehalten. Weil gegen den Clanchef  im Libanon
keine strafrechtlich relevanten Erkenntnisse vorlägen, sei er anschließend freigelassen worden.
Es ist das dritte Mal innerhalb weniger Monate, dass Miri in den Libanon zurückgeschickt wurde.
Der Clanchef war in Deutschland von 1989 bis 2014 insgesamt 19-mal rechtskräftig verurteilt
worden, unter anderem wegen Raubes, schweren Diebstahls, Hehlerei und bandenmäßigen
Drogenhandels. Im März kam er vorzeitig frei, im Juli wurde er in den Libanon abgeschoben.
Ende Oktober tauchte er plötzlich in Bremen auf, stellte einen Asylantrag und wurde wieder
festgenommen.
Laut Bundesinnenministerium galt für ihn eine Wiedereinreisesperre für das gesamte Schengen-
Gebiet der EU. Am vergangenen Samstag war er von Deutschland aus in den Libanon abgeschoben
worden. Miris Anwalt hatte auf eine hohe Gefährdung seines Mandanten im Libanon higewiesen.

Quelle : Stuttgarter Zeitung vom 30.11.2019.


Stolz auf Deutschland sein? deluxxe
deluxxe:

Das Problem ist nicht das CO2, sondern die

16
30.11.19 09:12
Überbevölkerung!!

„Leider wurden in Berlin wieder einmal die falschen Entscheidungen für uns Bürger getroffen. Wie schon bei dieser gescheiterten Energiewende, die uns Bürgerinnen und Bürger Hunderte von Milliarden Euro kostet, geht es nahtlos weiter mit diesen CO2-Abgaben. Diese belasten uns um weitere Milliarden. Und das Geld kassiert unser Staat ohne großen Nutzen für die Welt.

In einem Bericht habe ich vor einigen Wochen gelesen, dass der Energiehunger nach Erdöl nicht gestoppt werden kann. Wir verbrauchen heute etwa 100 Millionen Barrel Erdöl pro Tag. Im Jahr 2040 werden wir diesen Energiehunger bei dann etwa 9,2 Milliarden Menschen auf 111 Millionen Barrel pro Tag steigern! Das Problem ist nicht der CO2-Ausstoß, sondern die schnell zunehmende Weltbevölkerung. Unsere Regierung in Berlin nimmt das alles dankend an, um uns Deutsche immer mehr zu belasten.“

www.ovb-online.de/meinung/leserbriefe/...eidung-13258085.html

Fazit: Ein Land zerstört seine Industrie und seinen vermeintlichen Wohlstand, während andernorts der Planet fröhlich weiter zugepimpert wird.
Stolz auf Deutschland sein? mannilue
mannilue:

desto größer wird die Zustimmung.....

13
30.11.19 09:17

ja... und da denke ich dann an die Zustimmung................................................

die der Erdogan hier in Deutschland bei der letzten Wahl bekommen hat....

Frage dazu: In der wievielten Generation leben diese Menschen hier?

Folglich: Wie lange "darf" gewartete werden bis die Zustimmung vollens ist?

Soviel also zu" desto größer wird die Zustimmung zu Demokratie und Rechtsstaat ".

Wie soll das auch funktionieren...wenn Religion über die weltlichen Gesetze gestellt wird
Stolz auf Deutschland sein? no ID
no ID:

Grüne Doppelmoral!

7
30.11.19 09:58
www.bild.de/politik/inland/politik-inland/...370196.bild.html

Stolz auf Deutschland sein? no ID
no ID:

Sind ja nur noch 2000 Mängel ...

7
30.11.19 10:00
www.bild.de/politik/inland/politik-inland/...376280.bild.html

Zitat:"...Und – ganz im Ernst: So sehr ich mir einen reibungslos funktionierenden Hauptstadtflughafen von Herzen wünsche und so sehr ich mich für die großmäuligen Hasardeure schäme.

Ich glaube nicht an den neuen Termin – aus Erfahrung. Wetten, dass …?..."

Ich glaube auch nicht daran!
Stolz auf Deutschland sein? Shlomo Silberstein
Shlomo Silber.:

SPD-Woidke lobt die AfD

12
30.11.19 10:24
für ihre exzellente Oppositionsarbeit.
Brandenburgs Regierungschef Dietmar Woidke wirft der AfD vor: Sie wolle verhindern, „dass wir uns mit den Dingen beschäftigen, die die Menschen wirklich interessieren“. Für den SPD-Politiker steht fest: Der Abgesang auf die Volksparteien ist zu früh gekommen.
Stolz auf Deutschland sein? deluxxe
deluxxe:

Politik und Lebensschicksale

15
30.11.19 10:38
Farhad Ramazan Ahmad aus dem Irak kam für ein sorgenfreies Leben ins deutsche Sozialsystem nach Chemnitz.

Dann stach der junge, archaisch geprägte Mann zu, wie das bei Arabern üblich ist.

Nun floh der wahre Täter zurück in den schützenden und auslieferungssicheren Schoss des vermeintlichen Verfolgerstaates.
Also zurück in die sonnige Heimat.
Diesmal war es eine echte Flucht.
Er ist immer noch auf freiem Fuß, denn er hat einen Ort, wohin er immer zurückkonnte.

Alaa S. schaffte das nicht.
Er blieb im deutschen Polizeinetz hängen
und wurde stellvertretend verurteilt.
Denn eine Verurteilung musste auf jeden Fall her,
auch wenn er mit Hillig keine direkte Konfrontation hatte.

Dazu die Geisterfahrerin und OB Barbara Ludwig:

„Noch vor Prozessbeginn sagte die Chemnitzer SPD-Bürgermeisterin Barbara Ludwig der taz, sie hoffe auf eine Verurteilung, damit die Angehörigen „Ruhe finden“. Ein Freispruch wäre „schwierig“ für Chemnitz.“ (Anmerkung: Ansonsten würden wohl noch mehr Leute AfD wählen, die Unzufriedenheit weiter steigen)

Ergebnis: Neuneinhalb Jahre Haft

www.derwesten.de/panorama/...-hinter-gittern-id226832569.html

Und dann gibt es da noch die 8 Deppen,

die eine vermeintliche Revolution mit Luftgewehren “plante“.

Wie lange die Luftgewehrplaner in deutschen Gefängnissen schmoren müssen, wird sich zeigen.
Ihnen drohen bis zu 10 Jahren Haft.

Fazit: Die Planer sitzen im Gefängnis, der echte Täter ist frei und ein Syrer wird wegen Totschlags verurteilt, dem er zwar beigewohnt, aber nicht begangen hat.


Stolz auf Deutschland sein? boersalino
boersalino:

Die AfD macht den Menschen Angst

10
30.11.19 10:39

2. Gegen die AfD ist noch immer kein Kraut gewachsen

Ausgrenzen, beschimpfen, ignorieren, tolerieren, einbinden, argumentativ zerlegen, kopieren, um der AfD Paroli zu bieten - in den drei Ost-Wahlkämpfen konnte man das alles beobachten. Ein Durchbruch gelang mit keiner dieser Strategien.

Es ist, als hätte die AfD einen Cheat wie in einem Computerspiel gefunden, der sie immer weiterwachsen lässt. Zu jedem großen Thema, sei es der Euro, die Migration oder nun das Klima, liefert die AfD ein Untergangsszenario. Die AfD macht den Menschen Angst - und wird dafür gewählt.
www.spiegel.de/politik/deutschland/...tm_source=pocket-newtab

Was macht eigentlich die EU?
www.welt.de/politik/deutschland/...stand-fuer-Europa-aus.html

Stolz auf Deutschland sein? Shlomo Silberstein
Shlomo Silber.:

Die Grünen machen den Menschen auch Angst

11
30.11.19 10:48
und werden dafür gewählt. So funktioniert Politik, da muss man nicht mit dem Finger auf andere zeigen.
Stolz auf Deutschland sein? Qasar
Qasar:

Herrhausen: Was mit jemandem passiert

12
30.11.19 10:56
der Deutschland wieder groß machen möchte.
www.faz.net/aktuell/wirtschaft/...usen-erinnert-16510568.html
"Vor 30 Jahren wurde der damalige Vorstandssprecher der Deutschen Bank, Alfred Herrhausen, ermordet. Er galt als großer Reformer. Seine Ideen sind noch heute aktuell."

Natürlich erzählt man uns heute einen riesigen Schmäh über seine Ziele und Strategien. Er war irgendwem ein Dorn im Auge. Ob das die RAF war, ist angesichts seiner Pläne eines Schuldenerlasses für arme Länder zumindest zweifelhaft. Der Anschlag war auch so akkurat ausgearbeitet wie es sonst nur Geheimdienste können.  

Seite: Übersicht ... 1323  1324  1326  1327  ... ZurückZurück WeiterWeiter

Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Fernbedienung, Grinch, hokai, Katjuscha, Mamba, Radelfan, Salat19, SzeneAlternativ
--button_text--