Starke Rede im bayrischen Landtag. Klartext!

Beiträge: 12
Zugriffe: 1.679 / Heute: 1
Starke Rede im bayrischen Landtag. Klartext! Katjuscha
Katjuscha:

Starke Rede im bayrischen Landtag. Klartext!

8
15.02.16 20:40
#1
www.facebook.com/Natascha.Kohnen.MdL/videos/940849032677329/
Starke Rede im bayrischen Landtag. Klartext! Juto
Juto:

Up

2
15.02.16 21:43
#2
Starke Rede im bayrischen Landtag. Klartext! bauwi
bauwi:

Aus der Rednerin kann noch etwas werden!

2
15.02.16 22:00
#3
Respekt!
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.
Starke Rede im bayrischen Landtag. Klartext! Karlchen_V
Karlchen_V:

Na - ne Ansammlung von Phrasen, rethorisch

4
15.02.16 22:30
#4
schlecht rübergebracht. Wer in jedem zweiten Satz irgendwas von Populismus faselt, gibt nur zur erkennen:

- dass er den Gebrauch von Fremdwörtern nicht beherrscht,

- dass er die Bevölkerung als blöde Masse ansieht, die von oben gelenkt werden muss,

- dass er hetzen will.
Starke Rede im bayrischen Landtag. Klartext! gurkenfred
gurkenfred:

auch diese junge dame wird noch auf dem

3
15.02.16 23:02
#5
boden der realität ankommen....wollen wir hoffen, dass sie nicht zuuuuuu hart fällt.

inhaltlich hat sie natürlich recht, aber ihre erkenntnisse hat jeder gymnasiast, der in der 9. klasse halbwegs im politikunterricht aufgepasst hat.

ihre partei ist in berlin in der regierung und besticht genau wie der (selbst ausgesuchte) koalitionspartner durch konzeptlosgkeit und kapitulation vor der nicht funktionierenden EU.

fazit: das übliche politikergeschwafel......
Starke Rede im bayrischen Landtag. Klartext! Rigomax
Rigomax:

Rhetorisches Mittelmaß, sachlich dünn und voller

2
16.02.16 00:06
#6
Widersprüche. Zunächst aber mal das Positive: Das war mal eine freie Rede. Politiker, die frei reden können sieht man heutzutage in unseren Parlamenten leider selten.

Ein wenig Polemik würzt eine gute Rede. Diese Rede war aber streckenweise auf dem Niveau mancher Ariva-Postings - nur Polemik, nichts Sinnvolles zur Sache. Kein einziger sinnvoller Vorschlag zur Lösung des Problems. Nur das übliche Wiederkäuen gesinnungsethisch geprägter Texthülsen ohne eine Spur von Nachdenklichkeit.

Natürlich bringt Frau Kohnen auch wieder dieses bei der Linken so beliebte Messen mit zweierlei Maß: Nein, sagt sie, niemand habe das Recht, den Flüchtlingen zu sagen, was sie zu tun oder zu lassen haben - aber ihre ganze Rede zeigt, dass sie selbst denkt, sie habe aller Welt zu sagen, was man gefälligst zu tun und zu lassen hat. Und wann ihre Kollegen im Landtag lachen dürfen und wann nicht.

Und dann zitiert sie lobend den Nürnberger Oberbürgermeister, der gesagt haben soll, er wünsche sich einen Tag, in dem mal kein neuer Vorschlag zur Asylpolitik gemacht wird, sondern an dem man sich zusammen setzt und gemeinsam arbeitet. Da fragt man sich natürlich, was er und Frau Kohnen wohl unter gemeinsamer Arbeit verstehen, wenn dabei niemand einen Vorschlag machen darf. Und was bei dieser Art von Arbeit wohl herauskommt.
Starke Rede im bayrischen Landtag. Klartext! BRAD P007
BRAD P007:

#5 gurkenfred... Was nun? Irgendwie auf die Dame

 
16.02.16 00:18
#7
schimpfen und irgendwie außer Ablehnung kein Gegenkonzept zu zeigen ist keine Sache, die einen mit Ruhm bekleckert...
Starke Rede im bayrischen Landtag. Klartext! gurkenfred
gurkenfred:

#7: was willst du von mir.....?

 
17.02.16 11:09
#8
mein #5 bezog sich auf #1. ich habe lediglich meine abweichende meinung über art und inhalt der rede kundgetan.

meine konzepte zur flüchtlingspolitik habe ich bereits mehrfach hier dargelegt. das muss ich nicht jedesmal wiederholen. ausserdem ist es relativ sinnlos, konzepte zu entwickeln, wenn das kind bereits in den brunnen gefallen ist. ein konzept für ein bestimmtes szenario sollte man VORHER haben.....

für dich nochmal in stichworten:
- durchsetzung der quotenregelung zur aufnahme innerhalb der EU.
- proaktive massnahmen statt stumpfen reagierens auf absehbare internationale entwicklungen
- temporäre einführung von grenzkontrollen
- und vor allem: ausreichende ressourcen zur verfügung stellen
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Starke Rede im bayrischen Landtag. Klartext! BRAD P007
BRAD P007:

@gurkenfred #7

 
17.02.16 11:34
#9
An deinen 4 aufgeführten Maßnahmen mag je etwas dran sein, aber das wird trotzdem nicht allen gerecht werden..
Zu 1. Merkel versucht doch gerade die "Quotenregel" durchzusetzen
zu 2.. "Proaktiv" wäre schon vor 14 Jahren gewesen, bevor Irak, Afghanisten und nun Syrien in Schutt und Asche gelegt wurden, durch unsere "Partner". Damals wies ich darauf hin, dass Flüchtlinge die Folge sein würden.
Zu 3.  Grenzkontrollen finden doch schon wieder temporär statt
Zu 4. Resourcen wären Gelder, die durch Steuern kommen. Da hätten Merkel und Rest-EU lieber nicht 2014 die 3 Milliarden "Flüchtlingshilfe-Gelder" an die Türkei gestoppt, dann hätte Erdogan und Griechenland jetzt nicht die Schleusen nach Europa geöffnet, was uns jetzt alle das zigfache kosten wird
Starke Rede im bayrischen Landtag. Klartext! gurkenfred
gurkenfred:

BP007/#9: nochmal......thema dieses

 
17.02.16 11:41
#10
threads ist NICHT die flüchtlingskrise....da gibts schon mehr als genug von.

thema ist die "rede" einer bayrischen politikerin, die in #1 beweihräuchert wurde. und meine meinung dazu ist:

wenn wir so ein weinerliches geseiere als "starke rede" einordnen, dann grenzt das bereits an selbstaufgabe.
Starke Rede im bayrischen Landtag. Klartext! Pimpernelle
Pimpernelle:

Ich finde die Rede auch stark....

 
17.02.16 11:48
#11

habe aber weder mich, noch Deutschland aufgegeben.
Starke Rede im bayrischen Landtag. Klartext! gurkenfred

#11: dann ist doch alles gut.

 
#12


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--