SPD: Nachnominierung von Hammerkandidaten!

Beiträge: 9
Zugriffe: 578 / Heute: 1
SPD: Nachnominierung von Hammerkandidaten! Rubensrembrandt
Rubensrembr.:

SPD: Nachnominierung von Hammerkandidaten!

 
28.09.19 08:32
#1
Irgendwie ist das Interesse an den SPD-Kandidaten zur Parteiführung zum Erliegen gekommen.
Das schnarchelt inzwischen so langsam vor sich hin. Statt dessen richtet sich die Aufmerksam-
keit immer mehr auf die Person von Greta. Die ist aber für die SPD nicht zu haben, weil sie
schon von den Grünen vereinnahmt worden ist. Deshalb müssen Hammer-Kandidaten nach-
nominiert werden. Sonst könnte die Bevölkerung tatsächlich auf den Gedanken kommen,
die SPD beschäftigt sich lieber mit sich selbst als mit den Problemen der Bevölkerung,
was ja vermutlich auch stimmt, aber bitte nicht laut sagen. Deshalb müssen endlich Hammer-
kandidaten her.
SPD: Nachnominierung von Hammerkandidaten! Rubensrembrandt
Rubensrembr.:

Jetzt müssen die Leistungsträger ran!

2
28.09.19 14:12
#2
Und was ist die größte Leistung der SPD in den letzten 10 Jahren? Genau! Die Einführung der
Zensur. Das ist nach 1848 nur den Nazis und der SED gelungen. Deshalb sollte die SPD diese
Leistung nicht unter den Scheffel stellen, wie sie das bei Agenda 2010, Hartz 4, prekären
Arbeitsverhältnissen und der größten Rentenkürzung der Nachkriegszeit gemacht hat. Ehre,
wem Ehre gebührt. Deshalb zunächst einmal einen Tusch für den potentiellen Hammer-
Kandidaten Heiko Maas, der unbedingt nachnominiert werden muss.
SPD: Nachnominierung von Hammerkandidaten! Rubensrembrandt
Rubensrembr.:

Sogar FDP-Abgeordnete zeigen sich stark

 
28.09.19 14:20
#3

beeindruckt von Maas Leistung.

www.faz.net/aktuell/politik/inland/...en-netzdg-15632476.html

„Zensur in ihrer schlimmsten Form“, so nennt der FDP-Bundestagsabgeordnete Manuel Höferlin das Netzwerkdurchsetzungsgesetz. „Selbstzensur im Kopf und Fremdzensur durch private Unternehmen. Konkret hat es dazu geführt, dass sich mein Verhalten in den sozialen Netzwerken total verändert hat. Denn bei jedem Posting habe ich mich gefragt, ob es nicht dem Gesetz zum Opfer fällt.“  

SPD: Nachnominierung von Hammerkandidaten! Rubensrembrandt
Rubensrembr.:

Russland ist ebenfalls beeindruckt und

 
28.09.19 14:32
#4

nimmt das Zensurgesetz sogar als Vorbild.

www.handelsblatt.com/politik/...9291-IZhOvKIBEmcD4jie1jtR-ap2

Deutschland als Vorbild – für Russlands Zensur

Das russische Parlament will soziale Netzwerke und Messenger stärker überwachen. Die Regierung orientiert sich dabei explizit am „guten Nachbarn“ Deutschland. Hier gibt es die entsprechenden Gesetze schon.

SPD: Nachnominierung von Hammerkandidaten! Rubensrembrandt
Rubensrembr.:

Mit diesem Pfund muss man wuchern

 
28.09.19 15:03
#5
und Maas als Parteivorsitzenden der SPD die Möglichkeit geben, die Zensur in Deutschland noch
weiter auszubauen.
SPD: Nachnominierung von Hammerkandidaten! Rubensrembrandt
Rubensrembr.:

SPD auf 13 % abgesackt,

 
28.09.19 15:08
#6
jetzt muss endlich Maas ran.

www.wahlrecht.de/umfragen/
SPD: Nachnominierung von Hammerkandidaten! Rubensrembrandt
Rubensrembr.:

Das Traum-Duo für die SPD-Spitze: Maas - Kahane

 
01.10.19 16:45
#7

Anetta Kahane war 8 Jahre lang inoffizielle Mitarbeiterin der Stasi. Inzwischen ist sie Chefin
der linkslastigen San Antonio Stiftung, die auch für die Zensur in Deutschland zuständig ist.

Falls Führungsfigur der SPD,  könnten sich auch für die Zensur außerordentliche
Entwicklungsmöglichkeiten ergeben. Die großartigste Leistung der SPD, die Einführung
einer selbst von Russland bewunderten und als Vorbild angesehenen Zensur könnte aufgrund
der vorhandenen Kompetenz erweitert werden um Bespitzelung und Überwachung.
Die Mitglieder der SPD wären für ewig dankbar.

hubertus-knabe.de/der-fall-kahane/



SPD: Nachnominierung von Hammerkandidaten! Rubensrembrandt
Rubensrembr.:

Kahane als Brückenbauerin?

 
01.10.19 16:53
#8

Aufgrund ihrer ehemals guten Kontakte zur SED könnte Kahane als Brückenbauerin zur Linke
dienen, der Nachfolge-Partei der SED. Eine Vereinigung beider Parteien wäre dann vielleicht
nicht mehr ausgeschlossen und die Spaltung der beiden Linksparteien beendet. Diese
unselige Fehde könnte somit beendet werden und eine rosige Zukunft könnte bevorstehen.
Über einen Namen der beiden vereinigten Parteien bräuchte nicht lange sinniert werden.
Wie wäre es mit Sozialistischter Einheintspartei, eine Bezeichnung, die sich fast 40 Jahre
bewährt hat. Zur Unterscheidung könnte man noch hinzufügen SED 2.

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
SPD: Nachnominierung von Hammerkandidaten! Rubensrembrandt

Also schon mal vorweg

 
#9
einen Tusch für das potentielle Hammer-Duo Heiko Maas und Anetta Kahane, damit es sich
traut.  


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: qiwwi, Radelfan, SzeneAlternativ
--button_text--