Sonderrechte für Moslems in Deutschland

Beiträge: 64
Zugriffe: 1.365 / Heute: 1
Sonderrechte für Moslems in Deutschland CrasyHorse
CrasyHorse:

Sonderrechte für Moslems in Deutschland

10
15.08.08 19:22
#1
Deutschland: Sonderrechte für Moslems - Das Ende des Sargzwangs auf dem Friedhof

Eine Rechtsordnung gilt für alle Menschen.
In Deutschland gibt es einen Friedhofszwang.
Niemand kann einen Menschen einfach so irgendwo auf einem Acker beerdigen.
Und es gibt einen Sarg- oder Urnenzwang.
Menschen dürfen nicht einfach so in der Erde verscharrt werden.
Muslime aber haben andere Vorstellungen vom letzten Weg eines Menschen.
Und deshalb werden die Bestattungsvorschriften geändert.
Muslimische Mitbürger haben andere kulturelle Vorstellungen von Beerdigungen.
Sie bestatten ihre Toten in Leinentüchern oder in einem Leinensack.
Nun gibt es derzeit in Baden-Württemberg, in Bayern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Berlin eine unbedingte Sargpflicht auch für Muslime.
In allen anderen Ländern gibt es Ausnahmeregelungen nur für Muslime.
In einem nächsten Schritt könnte man sich dann auch den weiteren religiösen Bestattungsvorschriften von Muslimen zuwenden.
Diese dürfen beispielsweise nicht in Erde bestattet werden, in der zuvor irgendwann einmal Christen bestattet wurden.
Das "verunreinigt" den Boden.

In der Schweizer Gemeinde Liesthal (nahe Basel) haben Moslems, denen man einen Teil des Friedhofes zur Verfügung gestellt hatte,
zunächst einmal den Austausch der durch Christen "verunreinigten" Friedhofserde auf Kosten der Gemeinde gefordert.

Das sorgte für Aufsehen - und verärgerte die Schweizer doch sehr.
Seither werden Friedhöfe, wo Moslem-Gräber entstehen sollen, auf 1,80 Meter Tiefe ausgebaggert und mit "sauberer" Erde aufgefüllt.
Die "verunreinigte" Erde wird auf Bauschutt-Deponien entsorgt.
Auch solche Fälle wurden bekannt.
Und auch das sorgte für Ärger.
Diesen Ärger hatte man nicht, als es noch gleiche Bestattungsvorschriften
für alle Menschen in Europa gab....

gegen-wind.com/modules/news/article.php?storyid=370
„Die Erfahrung ist wie eine Laterne im Rücken; sie beleuchtet stets nur das Stück Weg, das wir bereits hinter uns haben.“

Konfuzius
Sonderrechte für Moslems in Deutschland BRAD P007
BRAD P007:

Es gibt auch Völker, bei denen Leichen überhaupt

9
15.08.08 19:26
#2
nicht beerdigt werden, sondern auf Todestürmen den Geiern zum Fraß vorgelegt werden. So bei den Zarahtusdra-Anhängern in Indien und Iran.

Sonderrechte für Moslems in Deutschland ecki
ecki:

BRAD, oben auf dem Kanzleramt wäre noch Platz.

2
15.08.08 19:29
#3
Abtrünnige Minister und Abgeordnete erschiessen und oben direkt zum Fraß vorlegen.

Die I-net-Kamera kostenpflichtig schalten und der Haushalt wäre sarniert.....
Sonderrechte für Moslems in Deutschland zombi17
zombi17:

Verunreinigte Erde weil Christen

6
15.08.08 19:31
#4
beerdigt wurden. Ich finde immer wieder neue Gründe warum ich Relegionen so klasse finde.
Sonderrechte für Moslems in Deutschland objekt tief
objekt tief:

irgendwann wird der Platz für

4
15.08.08 19:34
#5
Erdbestattungen zu eng. Was bleibt sind Urnengräber, sprich Einäscherungen.  
Sonderrechte für Moslems in Deutschland Polarschwein
Polarschwein:

Sehr vertrauenswürdige Seite

 
15.08.08 19:37
#6
Impressum Erika B. + eine yahoo-Mail

Der Link "Adressen" führt nur zu einer Fehlermeldung.
Sonderrechte für Moslems in Deutschland objekt tief
objekt tief:

nein, nein zombi

9
15.08.08 19:39
#7
wenn ich als Christ in ein Land mit andere Kultur hinsiedle, muß ich die Regeln akzeptieren, ohne wenn und aber. Da gibt es keine Kompromisse (vor allem in muslimisch geprägten Ländern), da gehts nicht nur um Religionen, sondern um (Macht)Politik.
Sonderrechte für Moslems in Deutschland heavymax._cooltrader
heavymax._co.:

das beste wäre wohl dann

10
15.08.08 19:39
#8
die Moslems würden sich in ihrem jeweiligen Herkunftsland bestatten lassen, wenn´s denn hier solch Umstände macht..
Diplomatie ist das halbe Leben
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Sonderrechte für Moslems in Deutschland objekt tief
objekt tief:

da paßt dies vielleicht hier rein

4
15.08.08 19:42
#9

Islamistische Terroristen wollen nicht erschossen werden - das sei unmenschlich

Wegen ihrer Beteiligung an Terroranschlägen, die auf Bali durchgeführt wurden, wurden drei Islamisten aus Indonesien zum Tode verurteilt. Bei den Anschlägen starben 202 Menschen. Gegen die Hinrichtungsmethode protestieren die drei. Die Vollstreckung sei inhuman, weil sie erschossen werden sollen.
Das teilten die Anwälte der Verurteilten mit und legten eine Verfassungsbeschwerde ein. Bei einer Erschießung könne es sein, dass Verurteilte nicht gleich tot sind. Dadurch müssten diese unnötiges Leid ertragen. Stattdessen käme als Vollstreckung eher eine Köpfung oder eine Giftspritze in Frage.
Man fürchtet Gewaltreaktionen der Radikalislamisten aus der Bevölkerung nach der Hinrichtung. Daher wurden besondere Sicherheitsvorkehrungen um die Haftanstalt der Verurteilten, die auf einer Insel ist, angeordnet. Indonesien ist der Staat mit der größten moslemischen Bevölkerung weltweit.


 Quelle: www.20min.ch
Sonderrechte für Moslems in Deutschland astrid isenberg
astrid isenberg:

meistens fehlt das geld dafür

 
15.08.08 19:43
#10
Sonderrechte für Moslems in Deutschland objekt tief
objekt tief:

interessanter Aspekt, astrid

 
15.08.08 19:44
#11
Sonderrechte für Moslems in Deutschland zombi17
zombi17:

Mir ist das eh egal

2
15.08.08 19:48
#12
Wenn meine Zeit gekommen ist kann mich auch in der Mülltonne entsorgen.  
Sonderrechte für Moslems in Deutschland polo10
polo10:

die Menschheit hat echt ´nen Knall ..

3
15.08.08 19:49
#13
Sonderrechte für Moslems in Deutschland Calibra21
Calibra21:

Schächten darf man in D ja auch

7
15.08.08 19:50
#14
aber nur wenn man Moslem ist. Wenn die Religionsfreiheit über´m Tierschutz steht läuft was falsch. Das Weltliche muss ausnahmslos Vorrang vor den "Hirngespinnsten" haben.
Besitzer von Zinspapieren schlafen gut; Aktienbesitzer dagegen leben gut
Sonderrechte für Moslems in Deutschland heavymax._cooltrader
heavymax._co.:

ja vielleicht..

9
15.08.08 19:50
#15
wer allerdings das Geld hat hierher zu kommen, sollte nicht nur "one way buchen", wenn er Probleme mit dem Gastland bzw. deren Gesetze hat. Dann muß er eben auch konsequent seinen persönlichen Weg auch zuende denken und sollte sich nicht beklagen. Zeit genug bleibt in der Regel ja, den letzten Weg bereits zu Lebzeiten in Ruhe zu organisieren.....
Diplomatie ist das halbe Leben
Sonderrechte für Moslems in Deutschland objekt tief
objekt tief:

ich nehme nochmal Bezug zu # 9

5
15.08.08 19:54
#16
hat Steinigung nicht Tradition bei Moslems? Da ist doch Erschießen humaner? Ick versteh nichts mehr
Sonderrechte für Moslems in Deutschland heavymax._cooltrader
heavymax._co.:

ich glaub steinigen wär im Gottesstaat

2
15.08.08 19:58
#17
noch´ ne Art von Belohnung. Dann würden die ja gar noch "zu Helden" und das will bei Mördern ja auch wieder niemand..
Diplomatie ist das halbe Leben
Sonderrechte für Moslems in Deutschland Calibra21
Calibra21:

@heavym.

10
15.08.08 20:00
#18
Das Problem ist, dass unser Volk mittlerweile aus Angst als "Nazi" abgestempelt zu werden alles mit sich machen lässt. Irgendwann muss man aufpassen wo man hintritt - nicht dass man vor lauter Mahnmale über ein Mahnmal stolpert...
Besitzer von Zinspapieren schlafen gut; Aktienbesitzer dagegen leben gut
Sonderrechte für Moslems in Deutschland stangi77
stangi77:

Ich weiß schon, warum ich Atheist geworden bin!

2
15.08.08 20:00
#19
Sonderrechte für Moslems in Deutschland objekt tief
objekt tief:

interessante Diskussion, aber nun ruft

3
15.08.08 20:02
#20
Bayern-HSV. Bis denne.
Sonderrechte für Moslems in Deutschland Polarschwein
Polarschwein:

Endlich kann das braune Gesocks

2
15.08.08 20:07
#21
mal wieder richtig vom Leder ziehen.
Sonderrechte für Moslems in Deutschland heavymax._cooltrader
heavymax._co.:

@Cali..

 
15.08.08 20:08
#22
da hast aber sicher Recht. Ich glaub kaum daß wir in unserm Falle in Indonesien lange gefragt würden, wo denn die letzte Stätte sein darf...
Jeder Mensch weltweit, der in fremden Gastländern weilt, sollte sich möglichst der Kultur des jeweiligen Landes anpassen, oder entsprechende Handlungen für den Fall x im voraus tätigen, wenn er Probleme mit der jeweiligen Rechtssprechung und Gesetzen vor Ort hat.
Diplomatie ist das halbe Leben
Sonderrechte für Moslems in Deutschland polo10
polo10:

stimmt cali

 
15.08.08 20:10
#23
bei uns ist es auch so, nach dem Motto: "die Geister die ich rief" ...


... wenn wir in ein anderes Land gehen, dann geben wir uns Mühe den Gepflogenheiten dort anzupassen, mittlerweile ist es leider umgekehrt ...
Sonderrechte für Moslems in Deutschland Polarschwein
Polarschwein:

Ich habs doch geahnt, schön erfunden

2
15.08.08 20:25
#24
ist aber auch unterhaltsam, wenn damit die eh schon bestehenden Vorurteile bedient werden.

Der Autor des Artikels ist kein Unbekannter und kaum seriös.
aus Wikipedia:


„Vor allem aber erzählt Ulfkotte seinen Zuhörern Geschichten. Es sind Geschichten aus dem täglichen Leben, die man beim nächsten Geburtstagskaffee weitererzählen kann. Dutzende davon hat er auf Lager. Viele Banken nähmen "die Sparschweine flächendeckend aus dem Sortiment", berichtet Ulfkotte. Aus "vorauseilendem Gehorsam gegenüber dem Islam". Metzger kämen zu ihm und erzählten, dass ihnen Muslime freitags im Laden aufs Schweinefleisch spuckten. Die Fluggesellschaft British Airways habe das Kreuz aus dem Logo an den Heckflossen der Flieger beseitigt. "British Airways", sagt er, "würde dementieren, dass das etwas mit Muslimen zu tun hat." Was er erzähle, sei korrekt und überprüfbar, versichert Ulfkotte: "Sonst wäre das Volksverhetzung." Einige Damen halten sich entsetzt die Hand vor den Mund, andere schütteln den Kopf. Sparschwein, Schnitzel, Kreuz - alles bedroht! Nun ist es belegt. […] Andere können kaum fassen, dass ein früherer FAZ-Redakteur mit solchen Geschichten auf Tour ist. "Wer spuckt aufs Schweinefleisch?" Der Sprecher des Deutschen Fleischerverbands muss lachen. "Diese Geschichte höre ich zum allerersten Mal! Ich bin sicher, dass wir davon erfahren würden, wenn dem so wäre." Wie solle das überhaupt klappen: Zwischen Fleisch und Kunden sei doch eine Glasscheibe. Auch der Sprecher des Sparkassenverbandes weiß nichts von einem Trend weg vom Sparschwein. "Die Kunden sollen die Sparschweine doch nicht essen", sagt er verwundert, "die sollen da ihr Geld reinstecken!" Unsinn sei Ulfkottes Behauptung, sagt auch die Sprecherin von British Airways. Ihr Unternehmen habe lange vor den Islamismus-Diskussionen begonnen, das Firmenlogo zu überarbeiten. Und wer wolle, der erkenne auch in dem neuen Design das ursprüngliche Motiv.“
Sonderrechte für Moslems in Deutschland friewo
friewo:

... und immer wieder: Raus

2
15.08.08 20:33
#25
mit dem Islam und den sklerosierenden Politbanden aus dem Abendland!

Der Islam in seine angestammten Gebiete ... und die Polithanseln nach Übersee!

Wir leben nur auf EINER ERDE ... und da braucht man sich im angestammten Vaterland
keine Sonderregelung anderer Religionen bieten lassen!

Seite: Übersicht Alle 1 2 3 WeiterWeiter

Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--