sind sunniten und schiiten bei den moslems

Beiträge: 16
Zugriffe: 529 / Heute: 1
sind sunniten und schiiten bei den moslems exquisit
exquisit:

sind sunniten und schiiten bei den moslems

4
18.06.13 14:31
#1
so in etwa wie: ein bayer und ein preiß?

Nur so kann ich es nachvollziehen, warum sie sich gegenseitig die köpfe einschlagen!
:-)
sind sunniten und schiiten bei den moslems Bronko
Bronko:

sowas wie Vollpfosten und Schwachköpfe.

4
18.06.13 14:34
#2
sind sunniten und schiiten bei den moslems BarCode
BarCode:

Wenn sich fundamentalistische

4
18.06.13 14:37
#3
Ideologien spalten, dann ist der Konflikt in der Regel drastischer und unerbittlicher, als wenn sich völlig gegenläufige Ideologien streiten.

Der schlimmste Feind ist immer der "Abweichler".

Stalin z.B. hat eher mit Hitler/Faschisten kooperiert, als mit abspenstigen kommunistischen Gruppen. Für die gabs nur das Massaker.
Vegetarier aller Länder verneigt euch!
ONE BIG ONION!
sind sunniten und schiiten bei den moslems Nassie
Nassie:

wir hatten in Europa

6
18.06.13 14:38
#4
wegen der Reformation den 30jährigen Krieg.
Warum soll es anderswo schneller gehen ?
sind sunniten und schiiten bei den moslems Talisker
Talisker:

Nun ja,

2
18.06.13 15:54
#5
der fand ca. 100 Jahre nach der Spaltung statt, das mit den Sunniten und Schiiten is nu schon etwas länger her, die sollten eigentlich inzwischen genug Zeit gehabt haben, das "auszudiskutieren".
Der Fehler liegt in der Eingangsfrage - wer glaubt, da ginge es letztlich um Religionsfragen, der glaubt auch, der 30jährige Krieg sei ein Religionskrieg gewesen. Die Religion ist ein häufig gern genommener Anlass zur Instrumentalisierung.
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.
sind sunniten und schiiten bei den moslems vega2000
vega2000:

Religion diente schon

2
18.06.13 15:56
#6
immer zur Manipulation der Massen!
Die Vernunft kann sich mit größerer Wucht dem Bösen entgegenstellen, wenn der Zorn ihr zur Hand geht
sind sunniten und schiiten bei den moslems BarCode
BarCode:

Die Massen sind willig

 
18.06.13 15:57
#7
Vegetarier aller Länder verneigt euch!
ONE BIG ONION!
sind sunniten und schiiten bei den moslems vega2000
vega2000:

Die Massen sind bequem

 
18.06.13 16:02
#8
Die Vernunft kann sich mit größerer Wucht dem Bösen entgegenstellen, wenn der Zorn ihr zur Hand geht
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
sind sunniten und schiiten bei den moslems komatsu
komatsu:

Sunniten und Schiiten schlagen sich tot

4
18.06.13 16:25
#9
dann wäre das Problem mit dem Islam gelöst, gar keine schlechte Idee..

Der Islam ist die gewalttätigste Religion unter allen Gottesreligionen und bietet ungehinderten Spielraum für geistig Verwirrte wie den Salafisten und Taliban, die den Menschen am Ende jede Freude und sogar das Musizieren verbieten..

Den Islam, wie es ihn Jahrhunderte konfliktfrei neben anderen Religionen gab, gibt es nicht mehr, er ist besetzt von Fanatikern, die dem Rest der Welt den Krieg erklärt haben..

Bedauerlich für die friedlichen Allah-Anbeter, da sich das Bild über den Islam drastisch geändert hat und damit auch ihr Leben tangiert, sie hätten allerdings ausreichend Chancen gehabt, sich von ihren Geistesgestörten zu distanzieren bzw. sich derer zu entledigen..der Zug ist abgefahren, der Westen scheint immer noch nicht mitbekommen zu haben, daß mit zunehmender Islamisierung die Anschlagswahrscheinlichkeit immer größer wird..
Klar, daß solche Äußerungen dazu führen, daß man als Islamgegner abgestempelt und in die rechteEcke gestellt wird -
warte nur darauf, daß eine ly diesen Thread löscht im vorauseilenden Gehorsam für den Mainstream, der mittlerweile auch Kopftücher ganz ok findet - daran erkennt man schon die geistige Umnachtung, mit der die Mediengesellschaft durchsetzt ist (Atatürk hat beispielsweise das Kopftuch verboten, da es als Unterdrückungsmerkmal der Frau in der Türkei galt), hier in D laufen die Mädchen/Frauen immer häufiger damit rum, haben anscheinend keine Ahnung, was es damit auf sich hat..
sind sunniten und schiiten bei den moslems Aktienmensch
Aktienmensch:

nicht als islamgegener, einfach nur als depp

 
18.06.13 16:35
#10
nee, so schlimm ist es nicht.

trotzdem vergisst du, dass der islam gut funktioniert hat (zumindest nicht besser oder schlechter als andere religionen) bevor die europäer den nahen osten neu geordnet und die einzelnen völker gegeneinander ausgespielt haben.

außerdem will ich mal zu bedenken geben, dass die radikalen islamisten zu 99% aus dem sunnitischen lager kommen, der westen aber die schiiten (also iran, syrien und seine nahestehenden alawiten) als böse ausgemacht zu haben glaubt. komisch, oder?

dass sich da niemand gedanken drüber macht, wundert mich ja am allermeisten.
sind sunniten und schiiten bei den moslems komatsu
komatsu:

Aktienm#10: Der Islam ist nicht Deine Welt

2
18.06.13 16:42
#11
mit Deinem Halbwissen solltest Du nicht prahlen,  vor allem andere nicht als "Depp" bezeichnen, nur weil Dir die Thematik in der Tiefe unbekannt ist..
sind sunniten und schiiten bei den moslems Aktienmensch
Aktienmensch:

dann erleuchte mich doch

 
18.06.13 16:46
#12
und erzähl, wo ich daneben liege anstatt ein inhaltsloses posting zu verfassen
sind sunniten und schiiten bei den moslems Aktienmensch
Aktienmensch:

bis eben war der "depp" ein scherz

 
18.06.13 16:47
#13
steht ja auch da. aber jetzt gerade bin ich mir gar nicht mehr so sicher...
sind sunniten und schiiten bei den moslems komatsu
komatsu:

Aktienm: Du schnallst nicht mal wenn Du beleidigst

 
18.06.13 17:01
#14
Nein, für dieses Niveau habe ich weder Bock noch Zeit für weitere Kommentare..
Könnte Dich sperren lassen, halte aber nichts von dem Kinderkram - denke, Du bist vielleicht noch lernfähig, Allah schenke Dir die nötige Einsicht!
sind sunniten und schiiten bei den moslems Aktienmensch
Aktienmensch:

Wer anderen Halbwissen vorwirft, sollte

 
18.06.13 18:03
#15
Zumindest in der Lage sein, sein besseres wissen darstellen zu können.
sind sunniten und schiiten bei den moslems komatsu

#15 Versuche es, hier meine Fakten

 
#16
hat etwas gedauert, laufe aber Deiner Forderung nicht davon:

Zu Deinem ersten Absatz:
"trotzdem vergisst du, dass der islam gut funktioniert hat (zumindest nicht besser oder schlechter als andere religionen) bevor die europäer den nahen osten neu geordnet und die einzelnen völker gegeneinander ausgespielt haben."

Gegenrede:
Daß der Islam nicht mehr gut funktioniert, wie Du Dich ausdrückst, hat mit einer Ausspielung durch den Westen gegeneinander nichts zu tun, aber rein gar nichts.
Wer hat wen gegeneinander ausgespielt?
Die Radikalisierung des Islam hat allein mit dem Palästinenserproblem zutun und der Parteiname durch den Westen. Darin gebe ich Dir recht, es fand eine Neu-bzw. Unordnung der Länder durch den Westen statt zum Nachteil der Palästinenser.

Was wir heute haben ist eine Fanatisierung zum heiligen Krieg gegen die westlichen "Ungläubigen", der sich immer mehr jungendliche Islamgläubige anschließen und dafür sogar ihren Tod als Selbsmordattentäter in Kauf nehmen.
Damit einhergehend wird v on der islamischen Zivilgesellschaft verlangt, daß sie sich streng dem Korangesetzen unterwirft und sich dafür sogar barbarische Strafen  bei Kleinstvergehen einhandelt, für die verbotene Freude am Leben ganz zu schweigen.

Das hat mit Ursache-Wirkung nichts zu tun. Die Radikalisierung des Islam auch im Innern hat der Westen nicht angestoßen sondern ist allein in den Auslegungsvarianten des Korans begründet, was bekanntlich durch fanatische Religionsanhänger willig aufgegriffen wurde/wird. Könnte auch im Christentum passieren, nur dort gibt es keine dergestalt agressiv zu gestaltende Interpretation des Glaubens.

Also: die Umwandlung des Islam in eine radikale Bewegung hat nur zum Teil mit westlichen Eingriffen ins arabische Land zu tun. Die gesellschaftliche Umwandlung in Gottesstaaten haben allein die islamischen Menschen zu verantworten, was sie zum Teil sogar demokratisch durch Wahlen getan haben.

Dein nächster Absatz
"außerdem will ich mal zu bedenken geben, dass die radikalen islamisten zu 99% aus dem sunnitischen lager kommen, der westen aber die schiiten (also iran, syrien und seine nahestehenden alawiten) als böse ausgemacht zu haben glaubt. komisch, oder?
dass sich da niemand gedanken drüber macht, wundert mich ja am allermeisten"

Gegenrede:
Dem Westen ist es ziemlich egal, welche Islamgruppe in den jeweiligen Problemländer
existiert, ob Sunniten oder Schiiten. Die meisten Entscheidungsträger können wohl kaum zwischen beiden Lagern unterscheiden (oder glaubst Du, ein Bush oder Konsorten hatte jemals Ahnung darüber?)
Dem Westen geht´s darum, die Gefährdungen von dort auszuschalten.
Daß dabei Sunniten gegen Schiiten ausgespielt wurden, ist wohl ein Hirngespinst, sofern Du das gemeint hast.

Grundsätzlich: Sunniten wie Schiiten waren sich schon immer spinnefeind, eine menschliche Zunwendung oder Aufeinanderzugehen gabs dort noch nie - Gegensatz das Christentum mit den zwei Lagern, dort gibts Verständnis und christiliche Nächstenliebe füreinander, auch wenn verschiedene Standpunkt da sind.

Damit ist schon die grundsätzliche Radikalisierung des Islam in seinen Wurzeln ausgedrückt, was sich besonders im heutigen Iraqu zeigt, indem sich beide in Sprengstoffanschlägen überbieten.

Das nur in "Kürze", mehr vielleicht demnächst..


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--