Sicher online shoppen: Bezahlsysteme im Test

Beiträge: 7
Zugriffe: 285 / Heute: 1
Sicher online shoppen: Bezahlsysteme im Test denkidee
denkidee:

Sicher online shoppen: Bezahlsysteme im Test

3
17.05.07 18:34
#1
Unverständlich: Virtuelle Geldbörsen stecken noch in den Kinderschuhen, obwohl sie sehr praktisch sind. (Foto: giropay)

   Sicher online shoppen: Bezahlsysteme im Test

Einkaufen im Web spart viel Zeit. Noch schneller geht es, wenn man mittels Online-Bezahlsystem zahlt. Die Vorteile und Tücken der gängigsten virtuellen Geldbörsen.

Wer bietet was? Die bekanntesten Online-Bezahlssysteme

Schnelle Online-Bezahlverfahren stecken hierzulande immer noch in den Kinderschuhen. Laut einer Studie von ibi-Research machte der Anteil von Click & Buy an den von Händlern angebotenen Zahlungsverfahren Ende 2006 gerade mal vier Prozent aus. Lediglich das unter dem Dach des Internetauktionshauses eBay aufgehängte System PayPal bildet die große Ausnahme. 27 Prozent der Internethändler bieten es zum Bezahlen an.

Welche Zahlungsmethode ist denn für Verbraucher besonders gut geeignet? Ob Online-Bezahlverfahren, Vorkasse, Rechnung oder Kreditkarte – welches der angebotenen Bezahlverfahren Kunden wählen, hängt vom Preis, der Art der Ware oder Dienstleistung und vom Typ des Käufers ab. Wer regelmäßig nur Musik aus dem Internet herunterlädt, für den ist Click&Buy geeignet. Wer es auf gar keinen Fall umständlich mag, für den sind virtuelle Geldbörsen, mit denen Verbraucher in Vorkasse gehen, im Fachjargon Prepaid-Systeme, weniger geeignet. Schließlich müssen sie immer wieder aufgefüllt werden. Das ist lästig.

Wer bei Quelle, Otto und Co Textilien oder Hightech-Geräte bestellt, fährt mit einem Kauf auf Rechnung in der Regel besser. Grund: Bevor Verbraucher bezahlen, können sie die Ware in Ruhe prüfen und dann per Überweisung bezahlen. Wollen sie dagegen die Ware zurücksenden, müssen sie das Geld nicht umständlich vom Händler zurückfordern.

Dennoch: Für gestandene Online-Shopper die Bezahlsysteme eine praktische Sache. Gerade in in puncto Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit geben sich die Anbieter viel Mühe. Hier überzeugen vor allem Giropay und Sofortüberweisung. In der obigen Galerie finden Sie die wichtigsten Fakten zu den gängisten Bezahlsystemen.

Quellenangabe: AOL  
Sicher online shoppen: Bezahlsysteme im Test 98546
Sicher online shoppen: Bezahlsysteme im Test denkidee
denkidee:

giropay

 
17.05.07 20:14
#2
(Foto: giropay)

Virtuelle Geldbörsen im Vergleich
giropay

Zusätzliche Kosten:
Keine; eventuell Girokontogebühren

Abrechnung über:
Girokonto bei Postbank, rund 100 Volks- und Raiffeisenbanken sowie 384 Sparkassen

Abrechnung erfolgt:
sofort

Benutzerkriterien:
Nutzer müssen ein Online-Banking-Konto haben. Höchstmöglicher Schutz vor Phishing-Attacken, da automatische Weiterleitung auf gesicherte Login-Seite der Bank, benutzerfreundliche und bequeme Handhabung. Händler bekommt eine Zahlungsgarantie.

Weitere Infos: giropay im Internet



Quellenangabe: AOL  

Sicher online shoppen: Bezahlsysteme im Test 98550
Sicher online shoppen: Bezahlsysteme im Test denkidee
denkidee:

(Foto: Click & Buy)

 
17.05.07 21:11
#3
(Foto: Click & Buy)

Virtuelle Geldbörsen im Vergleich
Click & Buy

Zusätzliche Kosten:
Keine, eventuell Kreditkartengebühr

Abrechnung über:
Kreditkarte oder Lastschriftverfahren

Abrechnung erfolgt:
monatlich

Benutzerkriterien:
Weit verbreitet. Sicher, aber umständliche Handhabung, da Anmeldung mit personenbezogenen Daten. Mit der Anmeldung gleichzeitig Festlegung über die Art der Abrechnung (Lastschrift oder Kreditkarte). Login über Namen des Nutzers und Passwort. Gut geeignet für kleinere Beträge.

Weitere Infos: Click & Buy im Internet

Quellenangabe: AOL  
Sicher online shoppen: Bezahlsysteme im Test 98574
Sicher online shoppen: Bezahlsysteme im Test denkidee
denkidee:

T-Pay

 
17.05.07 23:45
#4
(Foto: T-Pay)

Virtuelle Geldbörsen im Vergleich
T-Pay

Zusätzliche Kosten:
Keine, eventuell Kreditkartengebühren. Kosten für Micro-Money-Karte.

Abrechnung über:
Lastschrift, Kreditkarte, Rechnung von T-Com oder MicroMoney-Karte.

Abrechnung erfolgt:
Sofort bei MicroMoney, sonst monatlich

Benutzerkriterien:
Bietet vielfältige Zahlungsvarianten. Dreistufiges Anmeldeverfahren. Gut geeignet für T-Com-Kunden mit T-Online-Anschluss. Die Prepaid-MicroMoney-Karte gibt 15 Euro online oder in T-Punkt-Läden. Die Guthabenkarte ist umständlich, da ihre Verwendung die Eingabe einer 16-stelligen Nummer erfordert.

Weitere Infos: T-Pay im Internet


Quellenangabe: AOL  

Sicher online shoppen: Bezahlsysteme im Test 98582
Sicher online shoppen: Bezahlsysteme im Test denkidee
denkidee:

PayPal

 
18.05.07 08:44
#5
Virtuelle Geldbörsen im Vergleich
PayPal

Zusätzliche Kosten:
Keine, eventuell Kreditkartengebühr

Abrechnung über:
Kreditkarte, Lastschrift, Giropay

Abrechnung erfolgt:
Sofort oder monatlich

Benutzerkriterien:
Sichere Bezahlvariante, Eröffnung eines PayPal-Kontos, das aufgeladen werden muss. Versenden und Empfangen von Geld möglich. PayPal ersetzt Käufern einen eventuellen Schaden bis zu 500 Euro, falls die georderte Ware nicht eintrifft oder nicht der Beschreibung entspricht.

Weitere Infos: PayPal im Internet



Quellenangabe: AOL  

Sicher online shoppen: Bezahlsysteme im Test 98638
Sicher online shoppen: Bezahlsysteme im Test denkidee
denkidee:

Webcent

 
18.05.07 09:02
#6
(Foto: web.de)

Virtuelle Geldbörsen im Vergleich
Webcent

Zusätzliche Kosten:
Keine, eventuell Kreditkartengebühr

Abrechnung über:
Kreditkarte, Lastschrift, Giropay

Abrechnung erfolgt:
Sofort oder monatlich

Benutzerkriterien:
Umständlich, da erst ein Extra-Konto angelegt werden muss. Bezahlvorgang erfolgt in vier Schritten. Wie einen Prepaid-Karte muss die virtuelle Geldbörse vor dem Einsatz aufgeladen werden. Reicht das Guthaben auf dem Konto nicht, kann nicht mit Webcent bezahlt werden.

Weitere Infos: Webcent im Internet



Quellenangabe: AOL  

Sicher online shoppen: Bezahlsysteme im Test 98639
Sicher online shoppen: Bezahlsysteme im Test denkidee

sofortüberweisung

 
#7
(Foto: paynet)

Virtuelle Geldbörsen im Vergleich
sofortüberweisung

Zusätzliche Kosten:
Keine, eventuell Bankgebühren

Abrechnung über:
Sofortige Online-Überweisung, abgebucht vom eigenen Konto

Abrechnung erfolgt:
sofort

Benutzerkriterien:
Nutzer geben PIN und TAN beim Dienstleister Paynet ein, der diese an die Bank weiterleitet. Keine Speicherung der Kontozugangsdaten. Nutzer sollten während des Bezahlens auf verschlüsselte Seite „ achten. Paynet haftet für Vermögensschäden.

Weitere Infos: sofortüberweisung im Internet



Quellenangabe: AOL  

Sicher online shoppen: Bezahlsysteme im Test 98642


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--