selbstjustiz-ein lehrstück

Beiträge: 41
Zugriffe: 1.478 / Heute: 1
selbstjustiz-ein lehrstück rightwing
rightwing:

selbstjustiz-ein lehrstück

6
27.10.14 18:10
#1
selbstjustiz-ein lehrstück 18772788
Ernst B. erschoss einen Jugendlichen, der ihn ausrauben wollte. Jetzt hat das Landgericht Stade den 81-Jährigen wegen Totschlags verurteilt. Sein Fall taugt zum Stoff für juristische Lehrbücher.
15 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht Alle 1 2


selbstjustiz-ein lehrstück Geldbert
Geldbert:

an dem pülleken

 
27.10.14 19:25
#17
selbstjustiz-ein lehrstück Geldbert
Geldbert:

dann wirst du immer so ausfallend

 
27.10.14 19:26
#18
selbstjustiz-ein lehrstück Harald9
Harald9:

und dabei versuch ich´s noch zu unterdrücken

2
27.10.14 19:27
#19
auch Kerzen können Kurse machen
selbstjustiz-ein lehrstück Geldbert
Geldbert:

das misslingt dir auch nicht

 
27.10.14 19:31
#20
selbstjustiz-ein lehrstück Harald9
Harald9:

danke Bääärti, daanke

2
27.10.14 19:44
#21
auch Kerzen können Kurse machen
selbstjustiz-ein lehrstück saba
saba:

#1 interessantes Urteil

5
27.10.14 19:47
#22
aber schwer zu verstehen.

Ich wünsche dem Richter nicht,wenn er 77 Jahre ist,in eine ähnliche Notlage zu kommen.  
selbstjustiz-ein lehrstück Geldbert
Geldbert:

das wünscht man keinem

 
27.10.14 19:51
#23
selbstjustiz-ein lehrstück Harald9
Harald9:

hmm, #23, da muss ich drüber nachdenken

 
27.10.14 20:05
#24
auch Kerzen können Kurse machen
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
selbstjustiz-ein lehrstück rightwing
rightwing:

hmmm

 
27.10.14 20:09
#25
zu fünft auf einen alten mann, mit schal gewürgt und knarre an den kopf gehalten. was will man da noch sagen? ist das totschlag? ich bin nicht dafür dass jeder nach belieben das recht in die eigene hand nimmt, aber ich mag diese brut nicht.
selbstjustiz-ein lehrstück Lumberjack77
Lumberjack77:

solche urteile sind schwer zu verstehen.

 
27.10.14 20:10
#26
das muss man sich mal geben, der mann ist 77, gehbehindert und mehrere jugendliche brechen in seine wohnung ein. der mann fürchtete um sein leben.

ok, die einbrecher sind geflüchtet und die schüsse gingen in den rücken, aber für wäre das klar ein freispruch. der alte mann befand sich in einer absoluten ausnahmesituation. wer weiß was die einbrecher mit ihm angestellt hätten, wenn die alarmanlage nicht ausgelöst hätte.

selbstjustiz-ein lehrstück rightwing
rightwing:

hmmm

2
27.10.14 20:14
#27
gebt mir seine adresse, ich schicke ihm 'ne flasche grand cru.
selbstjustiz-ein lehrstück Harald9
Harald9:

wenn der alte mann

 
27.10.14 20:15
#28
einen imigranten hintergrund gehabt hätte, hätte er dann dass Bundesverdienstkreuz bekommen ?

Fragen über Fragen
auch Kerzen können Kurse machen
selbstjustiz-ein lehrstück Lumberjack77
Lumberjack77:

das muss man sich mal geben. die räuber

2
27.10.14 20:16
#29
zerrten den alten mann ins haus, fesselten ihn und hielten ihm ne Pistole an den kopf. wenn auch keine echte , aber das wusste der mann ja nicht.

also ich kann so harte urteile nicht nachvollziehen.

was ist eigentlich mit den anderen räuber passiert? vermutlich freispruch.  
selbstjustiz-ein lehrstück rightwing
rightwing:

das urteil ist richtig

 
27.10.14 20:22
#30
ich würde jeden der einen geliebten menschen was antut kaltlächelnd abknipsen bis das magazin leer ist. allerdings kann man mit naturrecht keinen rechtsstaat organisieren.
selbstjustiz-ein lehrstück Harald9
Harald9:

#30 - Amateur du;

 
27.10.14 20:30
#31

2 gezielte schüsse 1x kopf, 1x herz;

nicht dass ganze Magazin leerballern; da wirste ja noch von den Nachbarn angezeigt, wegen Ruhestörung

Amateur du
auch Kerzen können Kurse machen
selbstjustiz-ein lehrstück KliP
KliP:

Das Urteil ist eine Unverschämtheit

4
27.10.14 20:45
#32
des Richters an der Gesellschaft. Ein Skandal.
Den Mann sollte man mal auf seinen Geisteszustand überprüfen. Bzw. muss man ihm wohl eine ähnliche Erfahrung wünschen.
Auch der Begriff Selbstjustiz ist hier irgendwie fehl am Platz.
Es ist eine panikgetriebene Notwehrraktion eines hilflosen alten Mannes -
Dass die Burschen endgültig auf der Flucht waren,
musste er nach der Vorgeschichte und was sie ihm angetan hatten
nicht zwingend erkennen und annehmen. Die  hätten sich das ja auch wieder anderes  überlegen und zurückkommen können.
-5 ! junge Männer gegen einen alten, gehbehinderten Mann , auch noch nach einer Op.
-passen ihn vor dem Haus ab und überwältigen ihn, schleppen ihn ins Haus.
- Mit Sicherheit waren die nicht zimperlich, mit Sicherheit gab es Drohungen
- Die Jugendlichen halten sich einige Zeit im Haus auf, rauben den Mann aus und bedrohen ihn  

Also das würde auch schon reichen , einen jungen gesunden Menschen in Panik zu versetzen.
Dass da der Finger schon aus Angst locker sitzt versteht jeder. Bei einem fast 80jährigen wäre es ein Wunder wenn er die Nerven behält. Und die Panik darf nicht auf sein Konto gehen - die Täter
haben sich eben keinen trainierten Kampfsportler ausgesucht sondern einen alten, scheinbar hilflosen  Mann.
Selbst ein trainierter Polizeibeamter würde in einer solchen Situation (5 gegen einen, körperliche Misshandlung  )  vermutlich Notwehr zugestanden bekommen.

Solche Überfälle hinterlassen jahrelange Traumata bei den Opfern - viele alte Menschen
trauen sich danach kaum noch aus dem Haus.

Anstelle des alten Mannes hätte ich die Burschen (und ihre Eltern) auf ein saftiges Schmerzensgeld verklagt. Was die Familie des getöteten Buben anlangt: Denen fehlt es an allem - Anstand, Selbstreflexion , in der Gesellschaft aus der die kommen, wird schon aus ganz nichtigen Anlässen aufeinander geschossen (Kosovo) und hier finden die das völlig normal , dass ihr
missratener Balg alte Leute überfällt und beraubt und der alte Mann soll sich das gefallen lassen.
Sehen natürlich keine Schuld bei sich und dem Boy.  
Die sollen wieder in den Kosovo, da passen sie besser hin.  
Wieviel wollen wir uns  in Deutschland von dem Pack noch gefallen lassen , das unser Gastrecht permanent missbraucht und ständig mit zweierlei Maß misst, Deutschland schönes Beuteland.  

Beispiel für Selbstjustiz Ich , 2 Zentner trainiertes Kampfgewicht, erwische ein (!)
schmächtiges Bürscherl beim Einbruch im Haus und  schlage ihn zusammen.
Er hat  kein Messer oder sonstige Waffe bei  sich. Das wäre klar überzogen.
selbstjustiz-ein lehrstück rightwing
rightwing:

@klip

 
27.10.14 20:52
#33
du kapierst das nicht, hm?
wer hier ein fass aufmacht verursacht nur unnötiges tamtam.
der typ bekommt ne "dududu"-symbolische strafe, die man auch auch vor den albanischen botschaftern rechtfertigen kann und der rest des volkes tanzt und gratuliert ihm, dass DER scheisstyp garantiert niemanden mehr überfällt. ich empfehle die lektüre "prozess um des esels schatten"/dürrenmatt.
selbstjustiz-ein lehrstück KliP
KliP:

Zudem finde ich auch, dass ein keine

4
27.10.14 21:02
#34
"dummen" Jungs waren , auch wenn teilweise minderjährig, die mal eben aus Jux und eher zufällig einen alten Rentner berauben. Das ganze war länger vorbereitet und geplant (Tippgeberin hat das Haus gefilmt) wie bei Profis - und das Opfer sehr gezielt ausgewählt.
Das spricht dafür, dass die Burschen schon einige Erfahrung hatten und Risiken in Kauf nahmen, wirkt schon ziemlich professionell - auch der Versuch den Tresor zu knacken und der längere Aufenthalt im Haus. .
Gelegenheitsdiebe klauen schnell und hauen ab.
Da kann die Mutter des getöteten Kriminellen plärren wie sie will, darf sie auch, aber
ändert nix dran, dass ihr Sohnemännchen ein Krimineller und kein Opfer war.
Dazu steht auch Unsinn im Artikel aus dem Mund des Skandalrichters.
"
Labinot S., sagt der Vorsitzende Richter, "wird in diesem Moment vom Täter auch zum Opfer".

Wann bitte gilt noch der Notwehrparagraf? Wenn ich halbtot am Boden liege darf ich erst schießen oder wie .. ?
selbstjustiz-ein lehrstück KliP
KliP:

@#33 , ich kapiere ganz gut

4
27.10.14 21:11
#35
dass bei uns viele völlig weltfremde Paragraphenreiter Richter über andere spielen dürfen, auch wenn sie von den Realitäten des Lebens keinen blassen  Schimmer haben - ich kenne genug von denen.
Hauptsache sie hatten ein gutes Examen mit entsprechenden Noten.

Nenne dir mal ein paar Beispiele :
-Familienrichterin (mit 28 Jahren ohne  Berufserfahrung fast direkt nach Examen und Referendariat ernannt)
nach die nur Probleme mit Männern hat und nie eine stabile Beziehung hatte - heute mit 45 immer noch Familienrichtern.  Tolle Scheidungsurteile :((

- Verkehrsrichter der nicht Auto fahren kann - hat zwar einen Führerschein aber kein Auto, leiht sich eines einmal im Jahr, damit er das Fahren nicht ganz verlernt  und fährt wie eine 90Jährige Oma mit 60 auf der Landstraße weil er die Hosen voll hat.

- Jugendrichter, schlägt Frau und Kinder
-Familienrichter, im Sommer nie in seinem Büro (am Gericht) weil es da über 25 Grad heiß ist,
liegt lieber daheim im GArten - angeblich arbeitet er da. Jammert immer über Arbeitsüberlastung , lässt seine Fälle ewig liegen.

Noch mehr schräge Vögel gefällig?  
selbstjustiz-ein lehrstück KliP
KliP:

Abgesehen davon dass so ein langer Prozess

3
27.10.14 21:19
#36
für den alten Mann genug Strafe ist.
Heute hat einer der Gauner (A. Schmidt EX Vorstand der bayr. Landesbank)  , die bei dem Kauf der Hypo-Alpe Ganovia dem Haider Jörgl
2,5 MILLIONEN
an Schmiergeldern  gezahlt hat , genau mit der Begründung dass sein Prozess
so lange dauerte - ungefähr so lange wie bei  dem Rentner - eine MILDE BEWÄHRUNGSSTRAFE bekommen und der Vowurf der UNTREUE wurde auch noch fallengelassen.
Und der Schmidt  ist keine 80 Jahre alt.
Man kann also als Landesbanker andere Gauner mit Millionen schmieren, wenn man dann den Prozess rauszieht wirkt sich das noch strafmildernd aus.
Wird man aber als 80 Jähriger in seinem Haus von Räubern überfallen, bedroht und wehrt sich kriegt man eine ähnliche Strafe aber keien Milderung wegen langen Prozesses.
Justizia in Deutschland.  
selbstjustiz-ein lehrstück Talisker
Talisker:

Genau!

 
27.10.14 21:41
#37
Jeder soll eine Waffe haben dürfen, tragen dürfen. Wenn einer mein Grundstück gegen meinen Willen betritt, darf ich den umschießen. Wenn ich mich durch jemanden bedroht fühle, darf ich den umschießen. Und auch durch einen Wegrennenden kann ich mich bedroht fühlen, wenn der zu doof is, mir ins Gesicht zu sehen, schieß ich eben in den Rücken.
Das wäre doch ein Traum, wenns das gebe.

Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.
Gelöschter Beitrag. Einblenden »
#39

selbstjustiz-ein lehrstück Lumberjack77
Lumberjack77:

Nein, Selbstjustiz geht nicht.

 
27.10.14 23:00
#40
Aber hier haette man die besonderen Umstände mit einfließen lassen sollen bzw. Sich Auf das notwehrrecht stützen sollen.

Ok, auf der anderen Seite ist das Urteil auch entsprechend milde.

Wuerd mich nur interessieren was die raeuber bek. Haben

selbstjustiz-ein lehrstück Talisker

Da sind die besonderen Umstände

 
#41
aber mal ganz erheblich mit eingeflossen, da wurde sich auch auf das Notwehrrecht gestützt.
Der eine Räuber hat den Tod bekommen. Die anderen "mehrjährige Haftstrafen". Aber das steht auch alles in dem Artikel von #1.
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

Seite: Übersicht Alle 1 2

Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--