Seit ihr mit unserer "Demokratie" zufrieden?

Beiträge: 23
Zugriffe: 521 / Heute: 1
Seit ihr mit unserer
Börsenfreak89:

Seit ihr mit unserer "Demokratie" zufrieden?

 
31.07.08 23:56
#1
Seit ihr mit unserer
der.blaue.Plan.:

#1: Welche Demokratie ?

 
31.07.08 23:57
#2
Seit ihr mit unserer
gruenelinie:

Unserer!

 
31.07.08 23:58
#3
Der FDGO
Ein "informativ" ist immer politisch korrekt
Seit ihr mit unserer
Börsenfreak89:

blauer planet

3
31.07.08 23:58
#4
Dann einmal bitte die Nr. 3 anklicken ;)
“Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.”

--> www.vorkriegsgeschichte.de/ <--
Seit ihr mit unserer
Holgixy:

wieviele abstimmungen

 
31.07.08 23:59
#5
erwartest du ?

80 mio ??

die wirst du hier nicht bekommen, und deswegen
ist die abstimmung.... ohne dir zu nahe treten
zu wollen: sinnlos.

PS: ein seid, wäre auch ok gewesen.
Seit ihr mit unserer
Börsenfreak89:

holgixy

3
01.08.08 00:01
#6
Der gesamte Talkbereich bei Ariva ist sinnlos!
“Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.”

--> www.vorkriegsgeschichte.de/ <--
Seit ihr mit unserer
der.blaue.Plan.:

#4: Schon passiert (hehe)

2
01.08.08 00:02
#7
Seit ihr mit unserer
Holgixy:

nicht sinnlos !

 
01.08.08 00:04
#8
nur ab und zu : sinnentfremdent !
aber das liegt ja an jedem user.
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Seit ihr mit unserer
walle31er:

Was hat die 90 jährige Oma mit Politiker gemeinsam

2
01.08.08 00:15
#9
Jede Oma über 90 darf wählen,
jeder harz4 Empfänger auch
Jeder Ausländer mit deutschem Pass
ALLE denken nur an sich.

UND DIE KINDER?
Die haben Ihre Zukunft in diesem Land vor sich und müssen zuschauen wie die 90 jährige Oma einen Politiker wählt der nur an seine 4 Jahr denkt.
Frage: Was hat die Oma mit dem Politiker gemeinsam?

PS: (Das hast du gesagt dass die Oma nur noch 4 Jahre hat.)
Seit ihr mit unserer
Börsenfreak89:

here we go!

 
01.08.08 10:52
#10
“Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.”

--> www.vorkriegsgeschichte.de/ <--
Seit ihr mit unserer
Holgixy:

Ich sag mal so:

 
01.08.08 10:54
#11
mit der Ehe-Demokratie bin ich hin und wieder
nicht zufrieden ;-)
Seit ihr mit unserer
DarkKnight:

Bescheuerte Frage. Demokratie ist gut, wenn sie

2
01.08.08 11:07
#12
funktioniert. Die wesentlichen Folgen einer funktionierenden Demokratie sind:

- man sieht immer wieder mal neue Pappnasen, die uns unterhalten
- man kann auf die Straße gehen, ohne fürchten zu müssen, grundlos von irgendjemandem erschlagen zu werden

Wegen letzterem fallen Uganda und ÚSA schon mal raus aus dem Raster. Aber wenn ich nochmal 16 Jahre Merkel ertragen muss, nach schwerem Knock-Out und halbwegs Genesung von 16 Janhren Kohl, dann überlege ich mir das nochmal, ob ich nicht ein Pappnasen-Asyl in Frankreich beantrage.
Das wenige, was wir von Jesus wissen, ist dass er ein Sozialist war (Friedrich Dürrenmatt)
Seit ihr mit unserer
der.blaue.Plan.:

#12: Ich würde noch ergänzen:

 
01.08.08 11:14
#13
- Volksabstimmung in wichtigen Fragen (wie z. B. Euro-Einführung, Grundgesetzänderung usw.)
Das ist sogar ein Kerneklement was ich in einem bundesdeutschen demokratischen System vermisse.

Mir reicht  es nicht, dass ich nur alle 4 oder 5 jahre mal einen Stimmzettel in die Urne werfen dar.

Gruss, der blaue Planet
Seit ihr mit unserer
DarkKnight:

Nach den Erfahrungen von anno 32/33 isses ja genau

 
01.08.08 11:17
#14
das, was keiner will in Dtld.

Oder zumindest Adenauer als Handlanger der Amis wollte es so, und solange es die 5%-Hürde gibt, gibt es  eben dieses Grundverständnis das da heißt:

"In dem Moment, wo man die Deutschen wieder mal richtig entscheiden läßt, bauen sie nur Mist."
Das wenige, was wir von Jesus wissen, ist dass er ein Sozialist war (Friedrich Dürrenmatt)
Seit ihr mit unserer
Polarschwein:

#13 Demokratie lebt vom Mitmachen.

 
01.08.08 11:21
#15
Ein weit verbreitetes Missverständnis, dass es reicht alle 4 Jahre ein Kreuzchen zu machen.

Nimm dir ein Beispiel an Zombi, der tut was.
Wenns dann trotzdem nichts wird, darf er wenigstens meckern. Wer sich nicht engagiert oder nichtmal wählen geht, darf sich hinterher auch nicht beschweren.
Seit ihr mit unserer
DarkKnight:

oder HJW, den kennt hier kaum noch einer.

 
01.08.08 11:26
#16
dem war das dann auch zu blöd hier und hat sich engagiert.

Hut ab.
Das wenige, was wir von Jesus wissen, ist dass er ein Sozialist war (Friedrich Dürrenmatt)
Seit ihr mit unserer
major:

#15

 
01.08.08 11:47
#17
du sagst es, wer nicht wählt der braucht sich hinterher nicht beschweren, genau das habe ich damals getan, als schröder das 2te mal kanzler wurde
ich dich auch!
Seit ihr mit unserer
der.blaue.Plan.:

@DarkKnight - #14: Der Weimarer Knüppel

 
01.08.08 11:50
#18
wird gerne noch als Totschlagargument verwendet, wenn es um das Thema Volksabstimmung geht.

Nur übersehen die kritiker dabei, dass das Volk und auch hohe Personen in politschen Ämtern damals zu Beginn der Weimarer Verfassung noch nicht geistig reif für die echte Demokratie mit Volksabstimmung war. Heute bzw. nach der Wiedervereinigung der beiden deutschen Teilstaaten sieht das doch wesentlich anders aus. Das Demokratieverständnis ist durch die bessere Bildung und relativ stabilen Wirtschaftsverhältissen der letzten Dekaden deutlich ausgereifter als vor über 75 Jahren.

Die Volksabstimmung ist bei einigen Parteien unerwünscht, weil das Regieren schwieriger würde. Insbesondere wären Projekte die die EU bzw. die EU-Verträge betreffen, schwieriger umzusetzen.

Gruss, der blaue Planet
Seit ihr mit unserer
DarkKnight:

Seit BigBorther, GZSZ,Dieter Bohlen und eigentlich

 
01.08.08 11:57
#19
schon seit den Erfolgen eines Gottschalk hab ich ehrlich gesagt Angst vor mehr Demokratie in Dtld.
Das wenige, was wir von Jesus wissen, ist dass er ein Sozialist war (Friedrich Dürrenmatt)
Seit ihr mit unserer
Polarschwein:

Vor allem kann man immer wieder beobachten, wie

 
01.08.08 12:02
#20
durch Medienkampagnen Stimmungen angeheizt werden. Da dann auch noch Volksabstimmungen mehr Gewicht zu geben, halte ich auch für bedenklich, zumindest auf Bundesebene.
Seit ihr mit unserer
der.blaue.Plan.:

@major - #17

 
01.08.08 12:06
#21

Wählen, aber nur, wenn brauchbare Alternativen auf dem Wahlzettel stehen !

Fakt ist, dass keine der Parteien, die derzeit über 5 % der Wählerstimmen bei der letzten Bundestagswahl  vereinnahmt hat, mein Vertrauen genießt !

Die Hessenlandtagswahl hat mich in meinem Vertrauen bestärkt, dass man den Parteien, die sich noch Volksparteien nennen, nicht vertrauen kann !

Ich würde mir wünschen, dass es eine neue bürgerliche Partei in der BRD gibt, die nicht mit Spendenskandalen oder mit leeren Versprecheungen behaftet ist. Diese Partei sollte mehr Volksnähe zeigen und die bürgerlichen Freiheitsrechte akzeptieren, ohne diesse weiter einschränken zu wollen (z. B. durch Lauschangriff usw.)

Gruss, der blaue Planet

Seit ihr mit unserer
der.blaue.Plan.:

@Darknight - #19 / @Polarschwien - #20

 
01.08.08 12:13
#22
Mir macht die EU und der EU-Vertrag immer mehr Angst bzw. die Tendenz, dass immer mehr Nationalrechte durch EU-Recht ersetzt wird.

Man denke z. B. dabei an den europ. Haftbefehl und dessen Konsequenzen.

Der EU-Haftbefehl ermöglicht es beispielsweise, Inländer die im Inland eine Tat begangen haben, welche im Inland nicht unter Strafe gestellt wird, aber im Ausland sttrafbar wäre, im Ausland zu verurteilen.

Wer kennt z. B. die Gesetze von Spanien, Frankreich, Italien, Polen, Italien, England usw. ?

Gruss, der blaue Planet
Seit ihr mit unserer

Sehr richtig!

2
#23
Die einzelnen Nationalstaaten werden Schritt für Schritt entmachtet um ein neuen Superstaat  zugründen, namens EU. Dort wird sicherlich nicht der Mensch im Mittelpunkt stehen, sondern das Kapital bzw. die Wirtschaft!

“Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.”

--> www.vorkriegsgeschichte.de/ <--


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--