Schwere Verluste der Ukraine

Beiträge: 7
Zugriffe: 488 / Heute: 1
Schwere Verluste der Ukraine Rubensrembrandt
Rubensrembr.:

Schwere Verluste der Ukraine

 
01.09.14 22:34
#1
www.spiegel.de/politik/ausland/...ew-fuer-sicher-a-989308.html

Schwere Verluste, viele Gefangene

Mehrere ukrainische Einheiten wurden eingekesselt. Kämpfer der Freiwilligenbataillone "Asow" und "Dnjepr" stecken nach schweren Kämpfen nahe der Kleinstadt Ilowaisk fest. Die Rede ist von mehr als 100 Verwundeten und mehreren Hundert Gefangenen. Nur wenigen Mitgliedern der Truppe gelang es, den Kessel zu verlassen. Wegen all der Misserfolge wolle Poroschenko die Führungsposten in der Armee nun neu besetzen, berichtete die Nachrichtenagentur dpa.

Aus Sicht der Nato-Strategen ist deswegen eine Invasion mit noch mehr russischen Kräften gar nicht nötig. Eine erneute Wende zu Kiews Gunsten schließen sie aus. Die bereits eingesickerten Einheiten seien zu überlegen. "Poroschenko wird diktiert, wo er seine Männer hinbewegen kann", so der Nato-Mann, "im Krieg nennt man das einen Sieg."
Schwere Verluste der Ukraine Geldbert
Geldbert:

krieg wird es geben, glückwunsch

 
01.09.14 22:37
#2
Schwere Verluste der Ukraine Rubensrembrandt
Rubensrembr.:

Glaube ich nicht,

2
01.09.14 22:44
#3
Verhandlungen wird es geben, endlich.

Dieser Krieg war vollkommen unnötig: Hätte sich die Ukraine verpflichtet, nicht der
Nato beizutreten und keine US-Raketenstellungen zu dulden, wären die Spannungen
überhaupt nicht entstanden, die Krim wäre nicht abgetrennt worden und die Ost-
Ukraine nicht zerschossen.

Die Ukraine-Krise zeigt die erschreckende Beschränktheit der EU-Politiker, denn das
hätte man alles voraussehen können. Tausende Tote gehen auf die Kappe von be-
schränkten EU-Politikern.
Schwere Verluste der Ukraine Rubensrembrandt
Rubensrembr.:

Ich kann mir nicht vorstellen, dass für diesen

 
01.09.14 22:46
#4
verrotteten und korrupten Staat Ukraine irgendeine europäische Nation in den
Kampf ziehen möchte.
Schwere Verluste der Ukraine Eichi
Eichi:

Die Ukraine gehört nicht zur NATO,

 
02.09.14 09:51
#5
weshalb sollte dann die NATO in dem Kampf ziehen?

Im übrigen interessiert es der leidenden Bevölkerung herzlich wenig, wer in dem Gemetzel militärisch siegt.
Eichi ist Consul des Justitia Ordens der United Global Royal Church
Schwere Verluste der Ukraine slimmy
slimmy:

für uns nur nachteile -fürs volk auch

 
02.09.14 09:59
#6
die ukraine ist eines der letzten vasallen-gebiete, das die russen weiter aussaugen wollen. es war einfach zu schick, hubschrauber, gewehre, raketen, schiffe aus der ukraine zu beziehen und kaum etwas dafür zu bezahlen. das müssen die ukrainer jetzt weitermachen. wer die werftgeschichte und die chemiegeschichte der ddr kennt, weiss wovon ich rede.
viele von den russichen schiffen haben deutsche werften für umme gebaut. das geht jetzt in der ukraine weiter.
den sprudelnden quell wollte sich putin nicht nehmen lassen.
wenn die ukraine nicht mehr zahlen kann, dreht man einfach den gaspreis hoch, dann wird tapete gekaut..... die armen!
Schwere Verluste der Ukraine Rubensrembrandt

# 6 Das mag für Männer gelten?

 
#7
Aber die ukrainischen Frauen werden hier im Westen ausgebeutet, vor allem
als Prostituierte.


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Grinch, qiwwi, SzeneAlternativ
--button_text--