Schweizer Finanzplatz ist gesund

Beiträge: 31
Zugriffe: 912 / Heute: 1
Schweizer Finanzplatz ist gesund quantas
quantas:

Schweizer Finanzplatz ist gesund

12
18.09.08 10:12
#1
Der Finanzplatz Schweiz sei gesund, sein internationaler Ruf nach wie vor intakt, und die Bankiers müssten sich nicht schämen, sagte der Präsident der Schweizerischen Bankiervereinigung Mirabaud heute Morgen vor den Medien in Zürich.

Auch die internationale Reputation des Finanzplatzes ist gemäss Mirabaud als Ganzes nach wie vor intakt. Im Ausland werde die Schweiz nicht speziell mit der Finanzkrise identifiziert.

Im Unterschied zu anderen Ländern habe in der Schweiz kein Steuerfranken zur Rettung einer Bank aufgewendet werden müssen.

Mit Nachdruck verteidigte Mirabaud das Bankgeheimnis und die Unterscheidung zwischen Steuerhinterziehung und Steuerbetrug. In Anspielung auf die Kritik aus Deutschland sagte der Bankierpräsident: «Niemand käme auf die Idee, die Geschwindigkeitsbegrenzungen für deutsche Autofahrer auf Schweizer Autobahnen aufzuheben, nur weil es eine solche in Deutschland nicht gibt.»

weiter hier:
www.tagesanzeiger.ch/wirtschaft/...z-ist-gesund/story/26220381
"Wir leben Zürich"

Schweizer Finanzplatz ist gesund DarkKnight
DarkKnight:

Der Viktualienmarkt am Marienplatz in München

5
18.09.08 10:25
#2
ist auch noch nicht betroffen.
Schweizer Finanzplatz ist gesund Nurmalso
Nurmalso:

UBS im Strudel der Finanzkrise:

4
18.09.08 13:58
#3
www.zeit.de/online/2008/14/ubs-verluste-finanzkrise

40 Milliarden Abschreibungen - das war schon im Frühjahr 2008. Und die UBS war in Amerika richtig dick mit im Hypothekengeschäft.

Bereits 2007 konnten nur zwei etwas größere Privatanleger die UBS retten:
www.tagesspiegel.de/wirtschaft/...S-Finanzkrise;art130,2436401

Allerdings musste der schweizer Steuerzahler im gegensatz zum deutschen noch nicht bluten.
Schweizer Finanzplatz ist gesund quantas
quantas:

Deine Artikel Nurmalso das sind

6
18.09.08 14:50
#4
doch uralte Kamelen.
Der Artikel des Tages-Spiegel vom 10. Dezember 2007
Der Artikel der Zeit vom 8. April 2008

In ein Börsenforum gehören doch aktuelle Tipps und Hinweise.

Seit her hat sich die Situation noch verschlimmert und die UBS steht dank der frühen Rekapitalisierung
besser da als im April 2008. Die UBS und die CS sind heute die bestkapitalisierten Banken Europas.
Natürlich ist im Falle der UBS der Aktienkurs stark gefallen. Da spielt aber sehr viel Phsychologie mit.
Habe übrigens heute Morgen einige Stücke zum Preis von 16 Franken kaufen können. Die bleiben bei mir.

Interessante Artikel zur UBS:
Schweizer Bankenvereinigung hält UBS für stark genug (heute 18.09.2008)www.faz.net/d/invest/meldung.aspx?id=84751240
CH/Bankiervereinigung: Erwarte einen UBS-Bankrott "absolut nicht" (Präsident) (heute 18.09.2008)www.swissinfo.ch/ger/news/newsticker/...13000&ty=ti&positionT=
1UBS bricht Lanze für Morgan Stanley und Goldman (heute 18.09.2008)www.handelsblatt.com/unternehmen/...tanley-und-goldman;2042578
Noch ein brandaktuelles Video von heute mit Pierre Mirabaud, Präsident Bankiervereinigung der Schweiz
www.nzz.ch/finanzen/webtv/impulse_1.818067.html?video=1.846653

Sollte aber wieder erwarten die UBS in eine auswegslose Lage kommen, was ich nach wie vor nicht glaube, wird sie mit Bestimmtheit nicht untergehen, dann stünden die Schweizer Nationalbank und der Bund dem Unternehmen zur Seite.  
Ansonsten gäbe es ein Waterloo an den internationalen Finanzmärkten.

Abschliessend, ich bin mir bewusst, das das Weltfinanzsystem überhaupt nicht über dem Berg ist und es noch viele negativen Schlagzeilen geben wird.
Andererseits bin ich aber überzeugt, dass die beiden Schweizer Grossbanken UBS und CS gestärkt aus der Krise herausfinden werden. Dies wird auch mit der Deutschen Bank so sein.

Grüessli

quantas
"Wir leben Zürich"
Schweizer Finanzplatz ist gesund Nurmalso
Nurmalso:

Ach quantas,

 
18.09.08 15:42
#5
dass es den Schweizern noch relativ gut geht, hatte ich doch wohl geschrieben. Immerhin musste der Steuerzahler noch nicht zuzahlen. Aber es sind wohl noch längst nicht alle Kastanien aus dem Feuer. Die Klagen in den USA laufen doch noch:
www.blick.ch/news/wirtschaft/...in-prozess-gegen-die-ubs-94171
Schweizer Finanzplatz ist gesund quantas
quantas:

da hast Du auch recht,

6
18.09.08 16:05
#6
ich hoffe ja sehr, dass die Nationalbank nicht eingreifen muss.

Die Klagen im Zusammenhang mit den ARS Forderungen, die auch an die Deutsche Bank gestellt worden sind,
die sind in der Zwischenzeit erledigt.

Im Moment laufen noch 3 Klagen gegen die UBS in den USA.
Man muss aber dazu wissen, dass das USA Klagerecht viel anders ist als bei uns in Europa. Das zum Beispiel eine Klage als Sammelklage gilt, wenn sie von 50 Personen unterzeichnet wird. Für Anwälte ist dies ein Riesengeschäft, denn sie kassieren in den meisten Fällen bis zu 40% des Streitwertes für sich. Sie suchen dann auch die aussergerichtliche Einigung. Wenn die Klage vor Gericht abgewisen wird, so ist der unterlegene Kläger nicht verpflichtet, dem gewinnenden Beklagten die Prozesskosten zu erstatten. Die USA sind für Anwälte goldener Boden.
"Wir leben Zürich"
Schweizer Finanzplatz ist gesund quantas
quantas:

Die Finanzmarktkrise als Chance verstehen

6
19.09.08 14:30
#7
Die Schweizer Banken werden aus der Sicht von Pierre Mirabaud, Präsident der Schweizerischen Bankiervereinigung, die richtigen Lehren ziehen und gestärkt aus der Finanzmarktkrise hervorgehen.

Das Jahr 2008 wird für die Finanzwelt ohne Zweifel als Annus horribilis in die Annalen eingehen. Die Jagd nach hohen Renditen, der unbekümmerte Umgang mit Risiken, billiges Geld, falsche Anreizsysteme – in diesem Umfeld haben sich die Risiken, wie Pierre Mirabaud, Präsident der Schweizerischen Bankiervereinigung, anlässlich des Schweizerischen Bankiertages ausführte, bei jenen Akteuren gehäuft, die am wenigsten mit ihnen umzugehen wussten. Die Folgen für die Schweizer Banken sind bekannt. Die UBS und die Credit Suisse, lange Jahre ein Hort der Solidität und Zuverlässigkeit, mussten Wertberichtigungen in Milliardenhöhe vornehmen; die UBS sah sich gar genötigt, ihre Kapitalbasis zu stärken.

Wenn es morgens um 6 Uhr klingelt

Einmal mehr machte sich Mirabaud für den Schutz der Privatsphäre stark, zumal diese Institution nicht als Risiko, sondern als Chance zu verstehen sei. Über dessen Zukunft habe einzig der Schweizer Souverän zu entscheiden und nicht Apparatschiks in Brüssel, Senatoren in Washington oder OECD-Bürokraten in Paris. Er, Mirabaud, wolle weiterhin in einem Land leben, in dem man sicher sein könne, dass, wenn es morgens um 6 Uhr klingele, der Milchmann vor der Türe stehe – und nicht von Kameraleuten begleitete Steuerfahnder.

weiter:

www.nzz.ch/nachrichten/wirtschaft/aktuell/...hen_1.854148.html

"Wir leben Zürich"
Schweizer Finanzplatz ist gesund Nurmalso
Nurmalso:

CS hat wohl auch Dreck am Stecken

 
24.09.08 22:11
#8
www.tagesanzeiger.ch/wirtschaft/...en-Kunden-an/story/12053909
Schweizer Finanzplatz ist gesund quantas
quantas:

Credit Suisse profitiert von Finanzkrise

8
08.10.08 15:17
#9
Der Credit Suisse wird im Private Banking viel neues Vermögen anvertraut, und auch im Investment Banking ist der Kundenzulauf laut CS-Chef Brady Dougan gut.

Die starke Bilanz der Bank sei ein Wettbewerbsvorteil. Mit einer Kernkapitalquote (Tier-1-Ratio) von 10,2 Prozent zum Ende des zweiten Quartals gehöre die CS weltweit zu den bestkapitalisierten Banken. Ihre Anstrengungen zur Reduktion der Risiko-Positionen setze die CS fort.

Übernahmemöglichkeiten

Die Credit Suisse halte in diesem Umfeld besonders nach Übernahmemöglichkeiten im Private Banking Ausschau, sagte Dougan. Er sei überzeugt, dass sich günstige Gelegenheiten ergeben würden.

Zudem biete sich eine ausserordentliche Chance, neue Talente anzustellen, sagte Dougan. So hätten in der jüngsten Vergangenheit etwa in den USA qualitativ hochstehende Beraterteams zur Credit Suisse gewechselt.

www.tagesanzeiger.ch/wirtschaft/...-Finanzkrise/story/16932350
"Wir leben Zürich"
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Schweizer Finanzplatz ist gesund Der WOLF
Der WOLF:

ist das end eigentlich mal von einem

6
08.10.08 15:38
#10
schweizer verprügelt oder/und vergewaltigt worden? oder woher hat der typ seine paras? DAS wäre mal interessant zu erfahren ...

"dumm geboren" - lass ich diesmal aber nicht gelten ...
Gruesschen
Der WOLF & Kollegin
Schweizer Finanzplatz ist gesund quantas
quantas:

Deutschland leidet besonders

7
08.10.08 15:39
#11
unter der Finanzkrise:
KFW, IKB und verschiedene Landesbanken mussten durch den Steuerzahler mit Milliarden Summen
gestützt oder abgewickelt werden.
Der grösste Brocken die Hypo Real Estate, musste letztes Wocheenende, zum 2. Mal durch den Bund mit
milliardenschweren Bürgschaften vor dem Aus gerettet werden.

In der Schweiz ist bis zum jetzigen Zeitpunkt kein öffentliches Geld in ein marodes Institut geflossen.

Ich hoffe das dies weiterhin Bestand hat und der Schweizer Finanzplatz gestärkt aus der Krise heraus kommt.
"Wir leben Zürich"
Schweizer Finanzplatz ist gesund quantas
quantas:

ich weiss es eigentlich auch nicht Wolf?

7
08.10.08 16:22
#12
Ist mir aber auch schnuppe. Der Typ interessiert mich nur noch am Rande.

Ich frage mich aber, wie ein Staat für 1,6 Billionen Euro bürgen kann.
Wo soll das Geld bei dem Schuldenberg herkommen?
Muss so eine Garantie nicht zuerst von beiden Kammern genehmigt werden?

Wir haben nur 30'000 Staatsschutz, richtig, das ergibt in etwa 4 Milliarden. Nähmen wir mal an,
ich dnke aber nicht daran, die UBS ginge Pleite, dann wären diese 4 Milliarden ein Klecks.
Die Schweiz hat auch Staatbanken, dies sind bei uns die Kantonalbanken, die gehen in den meisten
Fällen über die 30'000 hinaus.

Und diejenigen, die ihr Geld gefährdet sehen, können es ja unters Kopfkissen legen. Vor Dieben nicht gesichert.



"Wir leben Zürich"
Schweizer Finanzplatz ist gesund Nurmalso
Nurmalso:

Richtig quantas,

 
08.10.08 16:32
#13
die Merkel kann für gar nichts bürgen. Das muss der Bundestag beschließen so wie den Haushalt auch.
Schweizer Finanzplatz ist gesund Jon Game
Jon Game:

Wie quantas schon geschrieben hat,

3
08.10.08 16:40
#14
in der Schweiz wurde noch kein einziger Steuerfranken gebraucht um eine Bank zu retten....
spricht nicht zuletzt auch für den Finanzplatz Schweiz.

Trotz der gewaltigen Abschreibungen ( glaube sogar die grössten Abschreiber Weltweit?) stehn die Banken in der schweiz recht gut da in der Kriese.
Laut letzten meldungen ist die CS sogar schon auf Einkaufstour....
Dieses Bild ist urheberrechtlich geschützt!!

Aus Rücksicht auf einen user bei Ariva habe ich das Bild mal ganz gestrichen. Nein, es ist nicht cs!
Schweizer Finanzplatz ist gesund quantas
quantas:

Jon Game

6
08.10.08 17:00
#15
Vor allem haben die beiden Grossbanken UBS und CS frühzeitig auf die
Krise reagiert und offen kommuniziert.
Die beiden Kapiatalerhöhungen könnte die UBS im heutigen Umfeld nicht durchstehen.

Ich überlege mir bei der CS einzusteigen. Wenn die Aktie unter 46 Franken fällt,
kaufe ich einige Stücke.
Bei der UBS bin ich mit dem Gewinn des Einsatzes noch drinn.

Grüessli is Zugerland

quantas
"Wir leben Zürich"
Schweizer Finanzplatz ist gesund Nurmalso
Nurmalso:

Warum jetzt kaufen?

4
08.10.08 17:39
#16
Ich finde, das hat Zeit. Bald wird eine Welle negativer Nachrichten aus der Realwirtschaft eintreffen. Was jetzt an Aufträgen fehlt, werden dann schlechte Ergebnisse und Entlassungen sein. Ich denke, im Frühling oder Sommer nächsten Jahres werden wir hübsche Einstiegskurse sehen. Gut, wer dann noch Geld hat.
Schweizer Finanzplatz ist gesund BarCode
BarCode:

Jetzt mal ganz tief durchatmen

4
08.10.08 18:52
#17
Jon und quantas, flott den Träneneimer geleert, Händchen halten und gemeinsam singen: We are thje Champions...
Alles wieder o`?
So. Und jetzt mal im Ernst: Übnertreibt ihrs nicht n bisschen mit eurem Schweizer Käse?
Happy hat lediglich paar Artikel aus Schweizer Blättern hier reingestellt. Kommentarlos. Zu einer innerschweizer Diskussion um die Guthabenabsicherung. Ist das jetzt schon Hetze gegen die Schweiz?

Übrigens - und jetzt ganz ruhig bleiben und nicht aufregen, tief durchatmen und dreimal oooooom - ooooommm - oooom...

Das hat gestern Norbert Walther, Ökonom der Deutschen bank gesagt (und ich schwör euch ich heiß nicht Norbert, also bitte nicht aufregen:

"Die Schweiz hat zwar kein ausgeprägtes Immobilienproblem, doch wenn der Finanzsektor einen so grossen Anteil am Bruttoinlandprodukt (BIP) hat, tut man sich sehr schwer, Wachstum zu erreichen. Die Schweiz ist mindestens so schwach wie der Rest Europas. Die Schweizer Wirtschaft wird wohl mindestens drei Jahre lang stagnieren.

Wie stark schrumpft der Finanzsektor in der Schweiz?

Walter: Das ist schwierig zu sagen. Ich rechne damit, dass der Sektor um rund 10% schrumpfen wird und demnach künftig nur noch 11,5 anstatt 12,5% zum Bruttoinlandprodukt (BIP) beiträgt. Das ist schon eine markante Veränderung."

www.handelszeitung.ch/artikel/...t-drei-Jahre-lang_409610.html

Das war jetzt nur zur INfo und ich schwöre: Ich hab überhaupt nix gegen die Schweiz.
Also kurz die Nationalhymne geträllert und wieder entspannt zurücklehnen...

This is the way the world ends
Not with a bang but a whimper.
(T. S. Eliot)
Schweizer Finanzplatz ist gesund satyr
satyr:

Wie wärs wenn ihr Ackermann zurücknehmen

 
08.10.08 19:01
#18
würdet?Der hat hier genug Mist gebaut.
Nun wirds Zeit ihm ein Pöstchen bei der UBS zu geben.
Schweizer Finanzplatz ist gesund 4808242
- 17,3 % :-)))))))))))))))))))))))))))))))
Schweizer Finanzplatz ist gesund Der WOLF
Der WOLF:

es gibt probleme ...

 
08.10.08 20:37
#19
die muss man einfach erfahren - wenn geht mit genuss ... die kriese ist eine lawine die ins rollen gekommen ist und keiner wird wirklich was dagegen tun können ... aber ist ja auch nicht so das DIE GANZE kohle futsch wäre. selbst wenn ne bank platt ist kann man da immer noch was versilbern ... glaube nicht das der grösstmöglich anzunehmende schaden wirklich eintritt ...
also entspannt zurücklehnen und gespannt lauschen und betrachten :)
Gruesschen
Der WOLF & Kollegin
Schweizer Finanzplatz ist gesund quantas
quantas:

"Der Finanzplatz Schweiz wird bluten"

4
09.10.08 10:00
#20

Von Michael Soukup, Zürich

Die Schweiz kämpft gegen das globale Bankenbeben. Ein Kollaps der heimischen Großinstitute wäre ein Alptraum - denn die Geldindustrie ist der wichtigste Wirtschaftszweig des Landes. Doch die Berner Regierung leistet sich ein miserables Krisenmanagement.

Und schließlich gibt es einen Plan B: Sollte die UBS hopps gehen, würde offenbar ein Geheimabkommen in Kraft treten und die Europäische Zentralbank (EZB) zur Hilfe eilen. Soviel zur stolzen Unabhängigkeit der Schweiz.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,583017,00.html

Ein linker Endezeit Prophet, SP-Mitglied, Teilzeit Journalist bei der Sonntags-Zeitung, viel Zeit für linke Polemik, der sich im Spiegel profilieren will. Der Artikel macht sich ja beim deutschen Leser glaubwürdiger, kommt er doch von einem Schweizer Journalisten aus Zürich.

Ja, ja der Spiegel fällt immer tiefer.

"Wir leben Zürich"
Schweizer Finanzplatz ist gesund quantas
quantas:

Das kommt an

3
09.10.08 10:20
#21
In Bern hat sich eine segensreiche Arbeitsteilung durchgesetzt.

Der wie alle Regierungen von der Materie überforderte Bundesrat konzentriert sich auf die Verbreitung von Zuversicht. Die schwierigen Operationen an der Front leistet mit bewundernswerter Diskretion die Schweizer Notenbank.

An ihrer Spitze steht der immer leicht amüsiert wirkende Lakoniker Jean-Pierre Roth. Der frühere Wettkampfschwimmer Philipp Hildebrand verfügt über exzellente Kenntnisse über Banken und Hedge-Funds. Sein Kollege Thomas Jordan ist ein brillanter Ökonom, und auch Roths Stellvertreter Ulrich Kohli hat sich als Universitätslehrer einen glänzenden Ruf erworben.
Dank qualitativ hervorragend besetzten Stäben liefert die Schweizerische Nationalbank international anerkannte Leistungen.

Man muss der Landesregierung ausdrücklich zugutehalten, dass sie Roths Equipe in aller Ruhe machen lässt.

Untergangsrhetorik einer Systemkrise, wie sie reihum erklingt, bleibt uns hierzulande wesensfremd.
www.weltwoche.ch/artikel/?AssetID=21165&CategoryID=57
"Wir leben Zürich"
Schweizer Finanzplatz ist gesund satyr
satyr:

Mein lieber Quantas -geh mal davon

2
09.10.08 10:26
#22
aus-Banker lügen immer-Und je weiter sie aufgestiegen sind um so mehr
lügen sie.
Der Beweis: Wenn man sich den Anfang der Immokrise anschaut,
die Summen die zugegeben wurden und die Summen die real
waren ,sind die Lügen offensichtlich.
Schweizer Finanzplatz ist gesund 4810110
- 17,3 % :-)))))))))))))))))))))))))))))))
Schweizer Finanzplatz ist gesund gurkenfred
gurkenfred:

quantas, hast du ne ahnung,

 
09.10.08 11:09
#23
wie die einlagen bei der schweizer postbank abgesichert sind???
habe da meinen notgroschen deponiert....
mfg
GF

Eimer her!
Schweizer Finanzplatz ist gesund satyr
satyr:

@Gurke pro 10 Euro ist ein Pfund

 
09.10.08 11:16
#24
Ziegenkäse gebunkert.
Schweizer Finanzplatz ist gesund 4810347
- 17,3 % :-)))))))))))))))))))))))))))))))
Schweizer Finanzplatz ist gesund quantas
quantas:

gurkenfred, Postfinance über jeden Zweifel erhaben

5
09.10.08 11:35
#25
Die Postfinance ist eine öffentlich-rechtliche Unternehmung und gehört der Eidgenossenschaft.

Es ist daher nicht möglich, den Konkurs über die Post zu verhängen.

Dank dieser Staatsgarantie ist die Sicherheit der Einlagen bei der Post über jeden Zweifel erhaben.
"Wir leben Zürich"
Schweizer Finanzplatz ist gesund Jon Game
Jon Game:

BarCode

2
10.10.08 09:34
#26
Hast gestern zu viel getrunken??? Und das vor 19 Uhr??

Hoffe Dir geht es wieder besser!

Dieses Bild ist urheberrechtlich geschützt!!

Aus Rücksicht auf einen user bei Ariva habe ich das Bild mal ganz gestrichen. Nein, es ist nicht cs!
Schweizer Finanzplatz ist gesund Jon Game
Jon Game:

#17 und an die Schweizer -Neider

2
10.10.08 09:48
#27

Muss schon hart sein... fast 50% des Brutto-Lohnes dem Staat abzugeben... dann zu sehen wie der Staat Milliarden der Steuergelder aufwändet um sein Finanzsystem aufrecht zu halten.....

 

nachdem der Deutsche Staat ja sowieso schon sehr vorblidlich die Steuergeldern verschleudert.

 

Gibt es eigentlich ein Land auf der Welt das mehr Beamte pro Einwohner hat als Deutschland? :-))

Dieses Bild ist urheberrechtlich geschützt!!

Aus Rücksicht auf einen user bei Ariva habe ich das Bild mal ganz gestrichen. Nein, es ist nicht cs!
Schweizer Finanzplatz ist gesund quantas
quantas:

Schweizer Kaupthing-Kunden kommen zu ihrem Geld

6
10.10.08 15:50
#28
35 Millionen Franken liegen auf den Konten der isländischen Bank. Das meiste davon ist laut Bankenkommission gesichert.

Der grösste Teil der Kundengelder falle unter die Grenze von 30'000 Franken pro Kunde und sei darum durch den Einlagensicherungsfonds der Schweizer Banken gesichert. Das sagte heute Tobias Lux, Sprecher der Eidgenössischen Bankenkommission(EBK).

Nur einige wenige der insgesamt rund 1700 Kaupthing-Kunden haben mit anderen Worten mehr als 30'000 Franken bei dem Institut platziert.

5000 Franken bereits diese Woche.

Guthaben bis maximal 5000 Franken werden bereits in der kommenden Woche ausbezahlt, wie der EBK-Sprecher sagte. Danach werde der Einlagesicherungsverein um eine möglichst rasche Auszahlung aller Guthaben bis 30'000 Franken besorgt sein. Offen bleibt vorerst, was mit den wenigen Guthaben passiert, die über der gesicherten Limite liegen.

Die EBK war gestern eingeschritten, als bei dem Institut im Zuge von Abzügen akute Liquiditätsprobleme auftauchten. Die Aufsichtsbehörde setzte zwei Untersuchungsbeauftragte ein, die die finanziellen Verhältnisse des Instituts klären.
Die isländische Regierung hatte die Kaupthing-Bank gestern unter staatliche Kontrolle gebracht.
www.tagesanzeiger.ch/wirtschaft/...u-ihrem-Geld/story/26463446
"Wir leben Zürich"
Schweizer Finanzplatz ist gesund BarCode
BarCode:

Tscha.

 
18.10.08 01:11
#29
Nr 14  ("in der Schweiz wurde noch kein einziger Steuerfranken gebraucht um eine Bank zu retten....") hat sich nunmehr erledigt.

Die UBS überlebt nur noch mit Staatshilfe. Die Kunden haben offensichtlich nicht so viel Vertrauen in den Laden, wie quantas und Jon. 84 Mrd. haben sie aus der UBS rausgezogen...

Der Staat beteiligt sich jetzt mit 9% an der Bank und gibt dafür 6 Mrd. Franken. Und er kauft der Bank für 54 Mrd. Dollar faule Wertpapiere ab.

Die Credit Suisse wurde vom Staatsfond von Katar gerettet... Ned schlecht.

www.welt.de/welt_print/article2588249/...sbank-UBS-retten.html

www.nzz.ch/nachrichten/international/...barkeit_1.1127049.html
This is the way the world ends
Not with a bang but a whimper.
(T. S. Eliot)
Schweizer Finanzplatz ist gesund Talisker
Talisker:

Und wieder

2
18.10.08 01:13
#30
ist eine Illusion dahin.
Doch man muss das als Chance sehen. Siehe #15.
Gruß
Talisker
Heul nicht, wende dich an einen Mod deines Vertrauens.
Schweizer Finanzplatz ist gesund Immobilienhai

in der schweiz dauert es halt immer etwas länger

 
#31
die sind nicht so schnell im denken....

naja mal schauen wie lange es noch dauert bis die ölscheichs bilanz&co aus ihrem neuen refugium rausschmeissen, weil sie die berge für sich allein wollen....
Ist ein Würstchen eine Kiwi?


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: yurx
--button_text--