Schweiz lieferte Holz an die SS- Für Baracken

Beiträge: 17
Zugriffe: 893 / Heute: 1
Schweiz lieferte Holz an die SS- Für Baracken satyr
satyr:

Schweiz lieferte Holz an die SS- Für Baracken

 
14.08.08 18:04
#1
Andererseits berichtet dieses Buch parallel über das Schweizerische Holzsyndikat, welches während des zweiten Weltkriegs u.a. Holzbaracken an die SS verkaufte. Besonders pikant dabei: Der Sohn des damaligen und heute noch von vielen verehrten General Henri Guisan, gründete im August 1941 die Firma Extroc S.A und verdiente an vielen Geschäften hohe Provisionen.

www.persoenlich.com/news/show_news.cfm?newsid=76891
Schweiz lieferte Holz an die SS- Für Baracken satyr
satyr:

Für was brauchte die SS wohl Baracken ?

 
14.08.08 18:07
#2
Man könnte Schleyer fragen,der war ja dabei.
Ach so der ist ja tot.
Schweiz lieferte Holz an die SS- Für Baracken satyr
satyr:

Lebten die von der SS in Baracken?

 
14.08.08 18:10
#3
Oder bewachten sie Baracken?
Müsste man mal googeln was für Baracken bewachte die SS?
Schweiz lieferte Holz an die SS- Für Baracken satyr
satyr:

Hm Was könnten das nur für Baracken gewesen sein?

 
14.08.08 18:12
#4
Schweiz lieferte Holz an die SS- Für Baracken objekt tief
objekt tief:

muß verdammt schlechtes Zeug gewesen

 
14.08.08 18:15
#5
was da heute geraucht wurde
Schweiz lieferte Holz an die SS- Für Baracken satyr
satyr:

Alte Socken wie immer

 
14.08.08 18:16
#6
Schweiz lieferte Holz an die SS- Für Baracken harcoon
harcoon:

mehr als eine Lehmhütte...

 
14.08.08 18:20
#7

http://de.wikipedia.org/wiki/KZ-Baracke

 

Baracke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

 Wechseln zu: Navigation, SucheGrundriss und Seitenansicht einer Wehrmachtsbaracke Grundriss und Seitenansicht einer Wehrmachtsbaracke

Bei einer Baracke (span./frz. "barro" = Lehm) handelt es sich grundsätzlich um ein provisorisches Gebäude zur vorübergehenden massenhaften Unterbringung von Personen, wie Soldaten, Arbeitern, Kriegsgefangenen, Flüchtlingen, Ausgebombten, Internierten oder Zwangsarbeitern.

In der Dritten Welt dienen sie auch als Dauerunterkunft in Elendsvierteln, den so genannten Slums oder Favelas.

Baracken werden aus einfachen Materialien wie Wellblech, Holz oder Pappe, mit teilweise gemauerten Wänden, gebaut. Sie sind meist eingeschossig und mangelhaft isoliert. Oft fehlen Sanitäranlagen.

 

  • Unter dem Baracken-Effekt versteht man die Beobachtung, dass Provisorien meist länger in Betrieb bleiben als zunächst geplant. Gerade in der Informationstechnologie gehen diese häufig in den Regelbetrieb über, können dann nicht mehr abgelöst werden und werden so zu Altlasten.

Schweiz lieferte Holz an die SS- Für Baracken taos
taos:

Und warum

 
14.08.08 18:24
#8
soll die Schweiz kein Holz verkaufen?
Taos

Beck muss weg - und die Ypsilanti muss auch weg.
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Schweiz lieferte Holz an die SS- Für Baracken satyr
satyr:

Nicht nur Holz Baracken für die SS

 
14.08.08 18:25
#9
Was die wohl damit gemacht haben?
Schweiz lieferte Holz an die SS- Für Baracken Baby born
Baby born:

Interessante (und unangenehme) Frage !! In

 
14.08.08 18:29
#10
diesem Zusammenhang fällt mir der Autor Jean Ziegler ein
(für viele Schweizer wahrscheinlich ein unangenehmer Zeitgenosse), der
vieles klar ausspricht....
Schweiz lieferte Holz an die SS- Für Baracken RonMiller
RonMiller:

gehn sie dir net in die falle, satyr ?

 
14.08.08 18:30
#11
mußt halt weiter fragen, für was die wohl die
baracken gebraucht haben
Schweiz lieferte Holz an die SS- Für Baracken satyr
satyr:

Nicht schlecht Ron :-))

 
14.08.08 18:41
#12
Schweiz lieferte Holz an die SS- Für Baracken 14Landser
14Landser:

Vielleicht wärs Satyr lieber

 
14.08.08 18:46
#13
sie hätten lediglich Zelte oder Strohballen geliefert.
Schweiz lieferte Holz an die SS- Für Baracken 4610901crap.fi/archive/5191.thumb.gif" style="max-width:560px" >
Schweiz lieferte Holz an die SS- Für Baracken taos
taos:

Wie hieß der Holzhändler?

 
14.08.08 19:15
#14
Und welchen Glauben hatte er?
Taos

Beck muss weg - und die Ypsilanti muss auch weg.
Schweiz lieferte Holz an die SS- Für Baracken blindesHuhn
blindesHuhn:

taos,

 
14.08.08 19:19
#15
Holzmichel aus dem Clan der Schlagerparade
Schweiz lieferte Holz an die SS- Für Baracken 4610958

...where incompetence meets confusion....
Schweiz lieferte Holz an die SS- Für Baracken satyr
satyr:

@Taos Der Holzhändler war peinlicherweise der

 
15.08.08 12:51
#16
Sohn des hochverehrten Generals Henri Guisan

Bundesrat Hermann Obrecht erklärte am 15. März 1939: "[...] Wir Schweizer werden nicht [..] ins Ausland wallfahrten gehen." Dieser Ausspruch besagt, dass kein Schweizer Politiker oder Militär nach Nazi-Deutschland reisen werde, und die Schweiz nie zur Kollaboration bereit sein werde. Guisan bemühte sich jedoch, nachdem er bereits um 1933-1936 mit seinen Besprechungen mit Befehlshabern des französischen Heers die Neutralität tangiert hatte, um eine Annäherung an Deutschland. Die hochrangige Delegation, die es seiner Meinung nach bedurfte "pour tenter un appaisement et instituer une collaboration" kam aber nicht zustande.

de.wikipedia.org/wiki/Henri_Guisan

Nun er wollte wohl selbst nicht in Erscheinung treten
deshalb schickte er den Filius vor-
Schweiz lieferte Holz an die SS- Für Baracken satyr

Jo einmal noch up

 
#17
Für die Putinfreunde.
Schweiz lieferte Holz an die SS- Für Baracken 5197186


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--