Schrödi: laber laber laber

Beiträge: 16
Zugriffe: 573 / Heute: 1
Schrödi: laber laber laber volvic
volvic:

Schrödi: laber laber laber

 
14.03.03 10:14
#1
hat er bis jetzt eigentlich was gesagt??? laber laber laber.

"verkrustungen aufbrechen"

"qualität erhalten"

"soziale solidarität stärken"

blubber blubber ... müssen alles besser machen als vorher, dabei billiger und geiler, kurz gesagt eben EINFACH MEHR GERD!
bis jetzt so gut wie kein funken von wirklich drastischen reformen die auch mal etwas bewegen.

deutschland gute nacht. nicht das ich darauf vertraue stoiber würd es besser machen. aber uns steht die scheisse mehr als bis zum hals. ich sage nur ALTERSPYRAMIDE!! man hätte schon vor jahren was machen müssen und nicht erst jetzt. aber selbst heute wird nur gelabert und gepennt. gute nacht deutschland!

volvic
Schrödi: laber laber laber Sitting Bull
Sitting Bull:

Und warum gab's gerade

 
14.03.03 10:18
#2
den Dax-Push und den Euro-Drop? Schafft Gerd den Euro ab?
Schrödi: laber laber laber bernstein
bernstein:

jo,dieses gelaber bringt bisher gar nichts.

 
14.03.03 10:25
#3
so gut wie keine fakten außer das sie den arbeitslosenhilfe beziehenden ans leder
wollen.schröder tut ja geradeso als ob die 7.000.000 nicht arbeiten wollen.
kenne etliche die sich nach einem job die hacken abrennen.keine arbeit,vor allem
für jüngere und wir alten "säcke"sollen bis 70 arbeiten.oder darfs ein bischen
länger sein?

gruß
Schrödi: laber laber laber Sitting Bull
Sitting Bull:

Stimmt,

 
14.03.03 10:40
#4
kenne auch etliche exzellente Akademiker. Kriegen keinen Job. Basta. Schuld sind die Gewerkschaften, da sie nur den verkrusteten Bestand schützen.  
Schrödi: laber laber laber volvic
volvic:

sorry, aber

 
14.03.03 10:43
#5
es gibt immer arbeit. ja, den wunsch job bekommst du schwer. und ich selbst will ja auch nicht irgend einen scheiss arbeiten - verständlich. und wer bspw. eine ausbildung zum bank- oder it-kaufmann erfolgreich hinter sich hat, der wird nicht gerade begeistert sein, wenn er jetzt als möbel-packer arbeiten soll. ist nicht förderlich für die karriere, und ökonomisch ist es auch nicht sinnvoll geistiges potential so zu verschwenden.
aber bleiben wir bei den nakten fakten. wer arbeiten will und mit 1200 euro auskommt, der kann sofort loslegen. die jobs sind teilweise scheisse, aber 1200 euro verdienen halte ich dann doch für besser als sich 600-900 euro vom sozialstaat hinterher werfen zu lassen.

volvic
Schrödi: laber laber laber Sitting Bull
Sitting Bull:

Du betrachtest

 
14.03.03 10:51
#6
nur eine Seite der Medaille. Klar, die Stütze ist Schwachsinn, Motivation fällt weg. Ich habe kein Problem damit, die Stütze ordentlich zu kürzen. IM GEGENZUG ERWARTE ICH ABER ENDLICH EINE ABSCHAFFUNG BÜROKRATISCHER HÜRDEN FÜR SELBSTÄNDIGE!!! Versuche mal, Dich selbständig zu machen. Abgesehen von den Banken, die ihre Kohle an der Börse versenkt haben und jetzt nix mehr rausgeben können legt Dir jede Behörde Steine in den Weg. Geh' doch mal zum Arbeitsamt und erkundige Dich über  Existenzgründerhilfen usw. Die Idee ist o.k., aber die Umsetzung scheiter a) am eigenen Unwillen und b) an den Hürden durch andere Behörden (Gewerbeamt, BfA-LVA, FA usw.).

Wenn amerikanische Zustände (bin dafür), dann bitte umfassend.
Schrödi: laber laber laber tscheche
tscheche:

wo sind

 
14.03.03 10:52
#7
die leute die dafür arbeiten ?
die sollen sich bei mir melden die stelle
ich sofort ein.die sich bei mir vorgestellt
haben,wollten alle mehr und natürlich auch einen
firmenwagen und und und
da ist es mir erst mal vergangen
Schrödi: laber laber laber volvic
volvic:

@bull und @tcheche

 
14.03.03 11:00
#8
@bull: ich weiss zufällig genau wovon du sprichst, da ich mich gerade selbständig gemacht habe. es geht schon - man kann sich ja auch selbst helfen. kredite brauche ich glücklicherweise keine. aber du hast schon recht, besonders die formalien sind für einen starter in deutschland noch eine zumutung.

@tcheche: nicht das wir uns missverstehen, ich rede von 1200 euro netto für einen 144 stunden monat (18 tage á 8 stunden nach feiertagen und urlaub). dabei rechne ich mit 14 euro die stunde brutto lohn (für richtig arbeiten, nicht rumstehen), macht ca. 2 kilo euro brutto, macht 1,2 kilo euro netto - auch für singles.

ich selbst hätte kein bock so eine arbeit zu machen und "so wenig" dafür zu kassieren. aber ich kanns mir auch erlauben wählerisch zu sein. weil ich in meinem wunschbereich aufträge/arbeit bekomme. und ich verdiene damit deutlich mehr als 2 kilo euro brutto. wenn ich das aber nicht könnte, dann würde ich mir arbeit beschaffen. zur not auch säcke schleppen oder putzen gehen.

volvic


Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Schrödi: laber laber laber ingenti
ingenti:

@ tscheche

 
14.03.03 11:00
#9
was hast du denn anzubieten (gehabt)?
Schrödi: laber laber laber Grinch
Grinch:

Also ich spüre aufbruchstimmung...

 
14.03.03 11:04
#10
denn Pappo geht nach Canada an ne Uni und ich werd ihm dann wohl folgen. Ne ne ne... das war aber nit das was man sich hat erwarten können...

2 grosse Brutto? Dafür hätt ich jeden gemordet! Vor 2 Monaten... Jetzt krieg ich a bisserl mehr als 3 bei 40 Stunden die Woche (auf dem Papier) und 20 Tagen Urlaub...
Schrödi: laber laber laber tscheche
tscheche:

ad.mitarbeiter

 
14.03.03 11:07
#11
für verkäuferische tätigkeit
alles was mit dachsanierung zu tun hat
ohne gebiet ganze welt
Schrödi: laber laber laber volvic
volvic:

@Grinch

 
14.03.03 11:09
#12
leide ich jetzt an vergesslichkeit?! grinch? bist du nicht der super kompetente berater im versicherungsbereich? der seinen alten mini-A-benz in rente schicken will?

dachte immer du verdienst ganz gut. und jetzt krebst du bei knapp über 3 brutto rum? gibts ja nicht ...

volvic
Schrödi: laber laber laber Grinch
Grinch:

Ich bin kein Berater mehr...

 
14.03.03 11:15
#13
hab ich nur ganz kurz gemacht. Dann hat die Firma erstmal ihren Geist aufgegeben. Dann war ich ne weile AL. Und dann hab ich bei nem Makler angefangen. Ich zerlege Bedingungen auf Schwächen und such günstige Lösungen im bereich LV. Der Mini-Benz ist in Rente. Und bis vor knapp 1,5 Monaten hat ich 332,- € im Monat...
Schrödi: laber laber laber ingenti
ingenti:

@tscheche

 
14.03.03 11:16
#14
verkäufer im ad bin ich (bzw. war ich und werde ich wieder)
dachsanierung ist allerdings nicht so ganz mein spezielgebiet

vielleichst suchst du per falscher ausschreibung. gestandene ad`s sind verwöhnt oder meinen woanders immer was besseres zu finden.
ich bekomme übrigens keinen firmenwagen und werde den job trotzdem annehmen..
Schrödi: laber laber laber tscheche
tscheche:

wenn

 
14.03.03 11:21
#15
die verkaufszahlen stimmen,können die leute
soviel verdienen wie sie wollen,da hab ich nichts
dagegen.aber die forderungen sollten
in einem rahmen bleiben,sollen sie
doch erst mal beweisen ob sie das können,
dann kann man immer noch den hohen forderungen
nachkommen.
doch erst muss das gehalt hoch sein sonst
bekommt man keinen,
ich werde das arbeitsamt mal bemühen
mal sehen was dann raus kommt
Schrödi: laber laber laber ingenti

wenn ich gut bin

 
#16
verdiene ich im ad gut.
und dann kann ich mir auch selber einen wagen leisten.
ich verzichte lieber auf einen geldwerten vorteil wenn ich dadurch bessere verdienstperspektiven habe. es sei denn ich zähle nicht zu sehr auf mich.
aber dann sollte ich mich doch lieber bei aldi an die kasse setzen. (zahlen übrigens gut)
das arbeitsamt? viel spaß! die schicken die wenn überhaupt zwei drittel leute die nur einen schein haben wollen das sie bei dir waren.

suche einen dachdecker (o.ä) der auch spaß am verkaufen und beraten hat!
der erwartet keinen firmenwagen und kennt sich in der materie aus. und viele handwerker haben verkäuferisches geschick.


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--