Schröders Bolzplatz-Außenpolitik.. .

Beiträge: 3
Zugriffe: 292 / Heute: 1
Schröders Bolzplatz-Außenpolitik... mikelandau
mikelandau:

Schröders Bolzplatz-Außenpolitik...

 
14.02.03 15:36
#1
Wilhelm II. und der Kanzler:
Was ist dran?

Kanzler Schröder wird in jüngster Zeit gerne mit Kaiser Wilhelm II. verglichen.  
Düsseldorf (RP). Kanzler Gerhard Schröder wird neuerdings mit Wilhelm Zwo verglichen - wegen beider außenpolitischer Tollpatschigkeit. Es gibt noch weitere verblüffende Parallelen zwischen Kanzler und Kaiser.
Bismarck über Wilhelm II.: "Das Gefährliche im Charakter des Kaisers ist, dass er dauernd keinem, momentan jedem Einfluss zugänglich ist und alles sofort zur Tat werden lässt, somit jede Stetigkeit aufhört."

Historische Vergleiche sind heikel, manche sagen, sie seien stets schief und somit untauglich. Bismarck war ein Titan der Diplomatie, Wilhelm Zwo ein politischer Mischling aus Gefallsucht, Imponiergehabe, außenpolitischer Tollpatschigkeit. In ihren Extremen waren beide Männer von anderem Format als die Bundeskanzler Kohl und Schröder. Dennoch: Ersetzt man die Namen Bismarck und Wilhelm durch diejenigen Schröders und seines direkten Vorgängers und betrachtet sodann aller vier Staatsleute Außenpolitik, drängen sich verblüffende Parallelen auf. 1890: Kanzler Bismarck musste von Bord. Der alte Lotse ging, und es kam der neue, junge Steuermann Wilhelm II., dessen außenpolitischer Kompass launenhaft ausschlug, den man einen "ambitionierten Amateur" nennen könnte, so wie die "Süddeutsche Zeitung" über den Kanzler Schröder urteilt.

Nachdem Wilhelm II. Bismarck los geworden war, fielen ihm prompt die sprichwörtlichen "fünf Kugeln", mit denen der alte Meister außenpolitisch zu jonglieren verstanden hatte, zu Boden. Da war Ungeschick, An maßung gegenüber anderen Mächten, aber auch politischer Mutwille im Spiel, etwa die Nicht-Verlängerung des Bismarck`schen Rückversicherungsvertrages mit Russland. Dem tadelnden Befund des Historikers Michael Stürmer, Schröders Politik beschädige leichtfertig und zynisch ein halbes Jahrhundert verantwortungsvoller deutscher Außenpolitik ab 1949, ließe sich hinzufügen: Bismarcks Gleichgewichtspolitik nach außen folgten Jahrzehnte des Wilhelminismus, der Überschätzung.

Schaut man auf Schröders Bolzplatz-Außenpolitik, auf seinen Hang zu politischer Windbeutelei und auf seine Unzuverlässigkeit als Staatenlenker, fällt die Erinnerung an Kohls Eichenschrank-Stetigkeit umso leichter. Der Pfälzer Koloss war außen politisch klug, maßvoll, zupackend auch, als es 1989/90 den Zipfel vom Mantel der Geschichte zu packen galt. Der Kanzler Kohl, mittlerweile Ehrenbürger Europas, pflegte und hegte das Verhältnis Deutschlands zu seinen großen und kleinen Nachbarn, ohne sich gegen Amerika in Stellung zu bringen. Schröders Vorgänger blieb für alle Verbündeten die Fleisch gewordene Entwarnung, die ruhige Kraft in der Mitte Europas, die verlässliche Stimme der Mittelmacht Deutschland.

Schröder mangelt es wie Wilhelm Zwo an Augenmaß und Stetigkeit in der Außenpolitik. Mit wem hat er sich nicht schon zu paaren versucht seit 1998? Erst balzte er um Blair, dann um Putin, nun um Chirac und Putin, wobei das Interesse der Beflirteten mit jeder Irritation über den dilettantischen Werber nachlassen wird. Schröders alt-wilhelminische und neu-berlinische Deutschland-Zuerst-Attitüde entspricht der so klotzigen wie modernistisch-kitschigen Gestalt des Berliner Kanzleramts, für dessen Architektur Schröder nichts kann, die aber zu dem Politikertypus passt, der jetzt dort regiert. Es fehlt nicht viel, und man wird im Ausland wieder über die "incertitude allemande", die deutsche Unbeständigkeit, begründet klagen. So wie Wilhelms kraftmeierisch-unsichere Rhetorik den nervösen Stil der Außenpolitik des Deutschen Reiches verriet, so ist der diplomatische Dorfplatz-Bolzer Schröder (man denke nur an seine Weltpolitik aus Goslar) Symbol mäßiger außenpolitischer Begabung.

Von REINHOLD MICHELS
Schröders Bolzplatz-Außenpolitik... mikelandau
mikelandau:

up o. T.

 
14.02.03 17:10
#2
Schröders Bolzplatz-Außenpolitik... gerschmi

wie wird denn bush genannt ?

 
#3
Wir hatten schon mal einen der ähnlich argumentiert hat !!!!


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--