Schrödergotchi und HipHop-Merkel

Beiträge: 3
Zugriffe: 554 / Heute: 1
Schrödergotchi und HipHop-Merkel Happy End
Happy End:

Schrödergotchi und HipHop-Merkel

 
24.08.05 15:29
#1
Schrödergotchi und HipHop-Merkel

Die kommende Bundestagswahl und ihre ungewöhnlichen Umstände beflügeln die Phantasie der kreativen Lästermäuler im Web. In zahlreichen Spielen und Aktionen ziehen sie Deutschlands Politiker durch den Kakao. SPIEGEL ONLINE hat die Links gesammelt.

Schrödergotchi und HipHop-Merkel 2071471
Bei "Merkel Wars" kämpft "Angie" gegen fliegende Schröders und Münteferings. Wird die Macht mit ihr sein?

Als die ersten Nachrichten aus Bayerns Flutgebieten über die Nachrichtenagenturen gingen, sah meine Frau mich nachdenklich an und fragte: "Sag mal, meinst du, der Schröder hat was damit zu tun?"

Das ist makaber, eingedenk des Stimmungsumschwungs zugunsten Schröders nach dem letzten Flut-Rettungseinsatz aber naheliegend. Neben den politischen sorgen so auch Naturkatastrophen für kleine Lacher im Wahlkampf: Eine Menge Galgenhumor braucht man für beide.

Wem es daran fehlt, wer politischen Frust sublimieren oder sich selbst erst so richtig in kämpferische Wahlstimmung bringen will, für den ist das Web eine überbordende Wundertüte. Von ganz schön fies über ziemlich platt bis zu hintersinnig und anspruchsvoll kann man sich dort in politischen Wahlspielchen verlustieren. Wer es ernster mag und lieber auch ein politisches Statement abgeben will, der kauft sich vielleicht lieber 25 Sekunden politische (Schleich-) Werbezeit beim ZDF oder erklärt bei Politik Digital, warum er lieber nicht zur Wahl geht.

Auch Informationsbedürfnisse befriedigt das Web auf spielerische Art. Bei Lycos kann man über das "Depressionsbarometer" erfahren, wie mies die Deutschen gerade drauf sind (seit Wochen steigt die Stimmung) und das im Web Rot-Grün die Wahl gewinnen würden: Das "Popularimeter" zeigt allerdings, dass auch der gemeine Koalitionär im eigenen Land weniger gilt als im Ausland.

SPIEGEL ONLINE sammelt entsprechende Seiten, Spiele und Satiren zur Wahl: In unserer kleinen Bildergalerie und im Linkverzeichnis stellen wir eine erste Auswahl vor. Weitere Tips sind willkommen: E-Mail an netzwelt@spiegel.de genügt. Stichwort: "Wahlkrampf".

ZUM THEMA IM INTERNET
· Merkel-Wars: Angie gegen fliegende Schröder
http://fun-forum.de/merkel_wars.shtml
· Solo für Angie: Merkel tanzt den Breakdance
http://www.merkeldance.de/
· Freie Auswahl: Tomaten gegen Politiker
http://www.games.de/content/view/2265/1/
· Stimmenfang: Oscar L. als Pac-Man
http://www.games.de/content/view/2220/1/
· Kanzlerkampf im Wählergewicht: Schröder vs. Merkel
http://www.games.de/content/view/2149/1/
· Popularimeter: Wer gewinnt die Wahl im Web?
http://www.lycos.de/suche/...amp;query5=Guido+Westerwelle&what=de
· Wahl-O-Gotchi: Bürger quälen Politiker
http://www.lycos.de/startseite/news/bundestagswahl/wahlogotchi/
· Wahlkampftourist: Wer ist wo auf Tour?
http://www.politik-kommunikation.de/wahlkampftourist/flash.php
· Sudoku: Knobelspiel mit Politiker-Köpfen
http://www.zeit.de/politik/wahlen
· Für Nichtwähler: "Ich gehe nicht hin"
http://www.ich-gehe-nicht-hin.de/mysociety/na/web/
· Merkelwitze: dort die sehenswerte Frisurenecke
http://www.merkelwitze.de/
· Kanzlergenerator: Wunschpolitiker im Do-it-yourself-Verfahren
http://www.der-kanzlergenerator.de/
· Auktion: Die Titanic-Partei verkauft 25 Sekunden ZDF-Werbezeit
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=7540737218
· Wähler fischen: Als Politiker auf Stimmenfang
http://www.das-essig.com/_games/stimmenfang/
· Alkoholische Demoskopie: "Mit der Kehle wählen"
http://www.ftd.de/pw/de/19297.html
· Das Depressionsbarometer: Na Deutschland, wie schlecht fühlst Du Dich gerade?
http://www.lycos.de/startseite/news/...tagswahl/depressionsbarometer/

Schrödergotchi und HipHop-Merkel Happy End
Happy End:

Willkommen im Polit-Panoptikum

 
26.08.05 15:30
#2
 http://www.spiegel.de/netzwelt/politik/0,1518,371518,00.html

Wahlkrampf
 
Willkommen im Polit-Panoptikum

Während Angela Merkels Beliebtheitswerte in der wahren Welt steigen, bleibt sie Spottopfer Nummer eins im Web. Doch auch der (noch) amtierende Kanzler bekommt in zahlreichen Web-Satiren und anarchischen Spielchen sein Fett weg.

Nein, Satire hin oder her: Manche Tiefschläge verlangen einfach nach einer Antwort. Kein Wunder also, dass das ZDF die Versteigerung von Wahlwerbezeiten zu Schleichwerbezwecken durch DIE PARTEI (eine Gründung der Satirezeitschrift "Titanic") nicht unkommentiert hinnehmen konnte. In einer viel beachteten Satire-Aktion hatte DIE PARTEI, die auch mit ihren eigenen Wahlspots für einige Irritationen sorgt, einen ihrer Sendeplätze bei eBay zum Verkauf angeboten.

In einer ziemlich aufgeregten Pressemitteilung teilen die Mainzer nun mit, dass sie "kritisch-gelassen" auf die Internetauktion reagieren.

Zu Wort kommt unter der Schlagzeile "Versteigerung von Wahlwerbezeit peinlicher PR-Gag" der ZDF-Justitiar Carl-Eugen Eberle. Der findet es so "ungewöhnlich wie peinlich", dass DIE PARTEI "ihre Sendezeit für Zwecke der Wirtschaftswerbung" verkaufen und sich so "jenseits der üblichen Parteieinfinanzierung Geldmittel" verschaffen wolle. Ihm kommt da der Verdacht, dass es sich bei der ganzen Sache "eher um einen PR-Gag handelt".

"Auch die Verbindung zum Magazin TITANIC", heißt es in der Pressemitteilung des ZDF, "lege diesen Schluss nahe."

Das kann schon sein, liebes ZDF, denn natürlich wissen wir alle, dass man Schleichwerbung nicht zwischen den Programmblöcken platzieren kann: Dann wäre es ja keine Schleichwerbung mehr, nicht wahr?

Man sieht also: Satire, Spott und Polit-Häme im WWW verpufft durchaus nicht unbemerkt. Da ist es kein Wunder, dass die Zahl entsprechender Angebote wächst und wächst. Wir haben wieder eine kleine, auf Tipps unserer Leser beruhende Auswahl zusammengestellt, die wir in Bildergalerie und Linkverzeichnis vorstellen wollen.

Alle Einsender, die ihre Tipps hier noch nicht wiederfinden, bitten wir um etwas Geduld: Wir sammeln weiter und werden im Laufe der nächsten Wochen in lockerer Folge weitere Linklisten veröffentlichen.

Tipps hin zu satirischen, aber auch nützlichen Webseiten zur Wahl sind weiterhin willkommen. E-Mail an netzwelt@spiegel.de genügt: Stichwort "Wahlkrampf" nicht vergessen!

Frank Patalong

ZUM THEMA IM INTERNET
· Jusos Sachsen: "Wir gegen die dunkle Seite der Macht"
http://www.gegen-die-dunkle-seite.de/
· Merkel-Cartoons: "Angie, Schicksalstage einer Kandidatin"
http://www.gummischuh.de
· Sehr sinnfällig: Merkel und Schröder mauern gemeinsam
http://www.ftd.de/static/wahl-2005-bt/ftd-game-flash.htm
· Knalltüte: Kanzler-Merchandizing, das der bestimmt nicht gern sieht
http://www.dieknalltuete.de
· Baukasten: Kanzler nach Wunsch im Klickverfahren
http://this-is-important.com/html/kanzler.html
· Ball vor den Kopf: Beim Politflipper schießt man Politiker ab
http://www.politflipper.de
· Eierwerfen: Zielscheibe nach Wunsch
http://www.itoon.de/news.php?nid=2
· Webseite: "Angela? Nein Danke!"
http://www.angela-nein-danke.de/presse.htm
· Auktion: Die Titanic-Partei verkauft 25 Sekunden ZDF-Werbezeit
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=7540737218


Schrödergotchi und HipHop-Merkel Happy End

Viele, viele bunte Bilder

 
#3
SPIEGEL ONLINE - 16. September 2005, 06:25
URL: 
http://www.spiegel.de/netzwelt/politik/0,1518,374795,00.html

Wahlkrampf
 
Viele, viele bunte Bilder

Noch ist das Angebot an Politiker-Häme, unfairer Anti-Wahlwerbung und von Parteien produzierter Gegnerverspottung im Web nicht erschöpft. Gegen Ende des Wahlkrampfes 2005 häufen sich zudem nun die Leserbeiträge.

Schrödergotchi und HipHop-Merkel 2113498
hellerwahlwitz@web.deEcht falsche Wahlplakate: Jörg und Alexander Isert verbrachen nicht nur "Eddy Stotter", sondern auch die anderen schönen Fälschungen in der Bildergalerie am Seitenende
In dieser Kategorie hat die Kanzlerkandidatin haushoch gewonnen: Die bei weitem meisten Politiker-Veräppelungen zur Wahl haben sich Angela Merkel und ihr Kompetenzteam vorgenommen. Das ist auch in dieser fünften Zusammenstellung entsprechender Links und Bilder nicht anders.

Die meisten davon kamen als Linktipps von Lesern, wenn sie nicht gar von Lesern selbst produziert wurden: In der Schlussphase des Wahlkrampfes 2005 steigt das persönliche Engagement der Bürger spürbar. So haben wir diesmal statt Web-Links auch einige von SPIEGEL-ONLINE-Lesern "verbrochene" Grafiken mit aufgenommen.

Fangen wir aber mit einer Ausnahme an: Einem kleinen Tiefschlag aus dem Mitte-Rechts-Lager nach Links sowie noch weiter rechts. Wem das kompliziert und irgendwie schwer zu verorten vorkommt, hat's schon begriffen: Hier wirbt die FDP!

Pfiffig und rätselhaft präsentiert sich zunächst die Seite "André kennt Dich!".

Im Stil handverwackelten Indie-Films und schick schwarzweiß treten wir in Dialog mit André, und der hat uns was zu sagen. Die Webseite ist eine der vielen von den Parteien selbst initiierten Wahlkampfaktionen. In diesem Fall sind es die Jungen Liberalen, der Nachwuchs der ehemaligen Spaßpartei FDP, der sich hier filmisch daran erinnert, dass die große Mutter mit Personen wie Sabine Leutheusser-Schnarrenberger einst ernsthaft auch Themen wie Bürgerrechte besetzte.

Schrödergotchi und HipHop-Merkel 2113498
Admeyer.deNoch eine Leser-Zusendung: "Admeyer" Christian Meyer-Pedersen ist Werber und geht entsprechend professionell ans böse Werk

Ganz ausgewogen dokumentiert ein Bild die Einfallslosigkeit der großen Parteien, das einfach nur die aktuellen Wahlplakate am Spandauer Bahnhof zeigt.

Ob die Parteien die gleiche Werbeagentur auf die Aufgabe gesetzt haben, Bahnhofs-Wahlplakate zu entwerfen? Oder liegt es daran, dass sich die großen Parteien in Wahrheit so nah sind, dass sie sogar ihre Gedanken teilen? Die da wären: 1. Bahnhof, 2. Wählt mich?

Eine absolute Perle des satirischen Wahlkrampfes hat im Augenblick Putfile zu bieten. Der filmische Blick hinter die Kulissen des ARD-ZDF-SAT1-RTL-Kandidaten-Wechselvorsprechens könnte einen glatt noch im Nachhinein mit der geballten Langeweile der Veranstaltung versöhnen. Auch hier bekommt vor allem wieder Angela "Angie" Merkel ihr Fett weg. Jede ähnlich gute Schröder-Veräppelung, die wir noch nicht gebracht haben, verlinken wir natürlich gern. Und jetzt, siehe oben, sind Sie am Zug.

 

 

Schrödergotchi und HipHop-Merkel 2113498
hellerwahlwitz@web.de

Schrödergotchi und HipHop-Merkel 2113498
hellerwahlwitz@web.de

Schrödergotchi und HipHop-Merkel 2113498
hellerwahlwitz@web.de

Schrödergotchi und HipHop-Merkel 2113498
hellerwahlwitz@web.de

Schrödergotchi und HipHop-Merkel 2113498
hellerwahlwitz@web.de

Schrödergotchi und HipHop-Merkel 2113498
hellerwahlwitz@web.de



Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--