Schmäh-Anzeigen gegen Bundeskanzler Schröder!

Beiträge: 39
Zugriffe: 2.042 / Heute: 1
Schmäh-Anzeigen gegen Bundeskanzler Schröder! Boersiator
Boersiator:

Schmäh-Anzeigen gegen Bundeskanzler Schröder!

 
17.11.02 13:43
#1
Schmäh-Anzeigen gegen Bundeskanzler Schröder! 854868


Schmäh-Anzeigen gegen Bundeskanzler Schröder!
Von BERNHARD KELLNER und MARTIN S. LAMBECK

 
Schröder saugt an einer dicken Havanna, dazu die Warnung, was bei einem Wahlsieg von Rot-Grün in Österreich droht – so sieht die Schmäh-Anzeige von ÖVP-Chef und Bundeskanzler Wolfgang Schüssel aus
– klicken Sie die Anzeige groß


Naht eine Eiszeit im Verhältnis zwischen Deutschland und Österreich? In unserem Nachbarland hagelt es Häme und Spott über die Politik von Gerhard Schröder (SPD). Neuer Höhepunkt: eine Anzeigenkampagne gegen den deutschen Bundeskanzler!
Die Österreichische Volkspartei (ÖVP) von Bundeskanzler Wolfgang Schüssel warnt in Zeitungsanzeigen die Wähler davor, am kommenden Sonntag Sozialdemokraten oder Grüne zu wählen. Begründung: Rot-Grün würde dann die gleiche Politik machen wie in Deutschland – Privathaushalte würden stärker abkassiert und die Schulden in die Höhe getrieben! Die Schmäh-Anzeige der ÖVP zeigt Gerhard Schröder beim Zigarrenrauchen. Darunter das Schröder-Zitat: „Ich bin ganz sicher, dass es uns unsere österreichischen Genossinnen und Genossen nachmachen werden.“


Brüskiert Kanzler Gerhard Schröder (58, SPD) und Amtskollege Wolfgang Schüssel (57) im Oktober beim EU-Gipfel in Brüssel
 

In der SPD ist man sauer über die undiplomatische Aktion. SPD-Generalsekretär Olaf Scholz höhnt: „Ich wünsche Herrn Schüssel viel Spaß in der Opposition!“ SPD-Fraktionsvize Gernot Erler kritisiert: „Die Spott-Anzeigen gegen Gerhard Schröder entsprechen sicher nicht dem Umgang, den man zwischen befreundeten Nationen pflegen sollte!“ Bayerns SPD-Chef Wolfgang Hoderlein sprach von einem „unfreundlichen Nachbarschaftsakt“. Bundeskanzleramt und Außenministerium lehnten eine Stellungnahme ab.

Wolfgang Schüssels konservative ÖVP verteidigt die Kampagne. „Das Horrordefizit der deutschen Regierung und das EU-Verfahren gegen Deutschland sind die beste Warnung vor Rot-Grün in Österreich“, so ÖVP-Generalsekretärin Maria Rauch-Kallat zu BamS. „Die immensen Belastungen der deutschen Haushalte, die vor der Wahl verheimlicht wurden, zeigen den Österreichern, was sie bei Rot-Grün erwarten würde!“

Trotz der Verärgerung in Deutschland geht die Kampagne weiter. Die Anti-Schröder-Anzeige wird ab morgen in allen Wochenmagazinen geschaltet. „Wir erreichen wieder zwei bis drei Millionen Leser“, sagt ÖVP-Wahlkampfchef Reinhold Lopatka.

Abgekühlt ist auch das Verhältnis Schröders zu den österreichischen Parteifreunden von der SPÖ. Parteichef Alfred Gusenbauer warf Schröders Regierung vergangenen Mittwoch vor, sie habe wie Kanzler Schüssel vor der Wahl „der Bevölkerung nicht reinen Wein über die Lage der Finanzen eingeschenkt“. Schröder sagte am Tag darauf eine Rede ab, die er eigentlich beim Wahlkampfabschluss der SPÖ diesen Freitag halten wollte.


Schmäh-Anzeigen gegen Bundeskanzler Schröder! klecks1
klecks1:

toll

 
17.11.02 14:16
#2
Schmäh-Anzeigen gegen Bundeskanzler Schröder! klecks1
klecks1:

oder so??

 
17.11.02 14:19
#3
Schmäh-Anzeigen gegen Bundeskanzler Schröder! modeste
modeste:

Eins beruhigt mich ja zum Trost: o. T.

 
17.11.02 14:28
#4
alles, die SPD und GRÜN bezahlt haben, zahlen nun KRÄFTIG mit,
zumindest, wenn sie sowas wie Vermögensvorsorge oder gar Aktieninvestitionen
betrieben haben...

...und ich tu mich inzwischen mal um, was so auf den hübschen kleinen
Kanalinseln läuft...*g*...Jersey z.b....und tschüss
Schmäh-Anzeigen gegen Bundeskanzler Schröder! modeste
modeste:

oups..tippfehler..GEWÄHLT habenwollt ich schreiben o. T.

 
17.11.02 14:29
#5
Schmäh-Anzeigen gegen Bundeskanzler Schröder! SchwarzerLord
SchwarzerLor.:

Schüssel soll ruhig die Wahrheit bekanntgeben.

 
17.11.02 14:52
#6
Da finde ich den Verweis auf D absolut in Ordnung. Denn schließlich wollen wir nicht, daß anderen Ländern der selbe Betrug wiederfährt wie uns.  
Schmäh-Anzeigen gegen Bundeskanzler Schröder! Boersiator
Boersiator:

Thema Diätenerhöhung

 
17.11.02 14:57
#7
Überall muss, soll und wird gespart werden!

Aha, und die Diäten steigen massiv an?? WO GIBTS DENN SOWAS?

Sorry, aber sowas nenne ich beim Namen: VOLKSVERRÄTER!

Boersiator
Schmäh-Anzeigen gegen Bundeskanzler Schröder! RonMiller
RonMiller:

@ boersiator du hast völlig recht,

 
17.11.02 15:23
#8
eine dümmere zeit wie momentan hätten sich diese kerle
für eine erhöhung ihrer gehälter nicht heraussuchen  können;
vielleicht würde ein "großzügiger" verzicht auf den griff
in die kasse wieder für ein paar pluspunkte sorgen;
aber fingerspitzengefühl war noch nie deren ding
Schmäh-Anzeigen gegen Bundeskanzler Schröder! ecki
ecki:

Naja, ganz so dumm ist das nicht, vielleicht seid

 
17.11.02 15:30
#9
ihr auch nicht ganz im Bilde.

Vor mehreren Jahren wurde im Bundestag beschlossen die Diäten nicht mehr willkürlich zu erhöhen, sondern es wurde eine bestimmte Besoldungsgruppe von Richtern bestimmt, an deren Vergütung sich nun die Diät orientiert. Und die Richter kriegen, wie alle Angestellten und Beamten im öffentlichen Dienst nächstes Jahr mehr.

Diese feste Koppelung der Diäten an eine Besoldungsgruppe sollte eben diesen Selbstbedienungsvorwurf entkräften. Ging wohl in die Hose.

Grüße
ecki  
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Schmäh-Anzeigen gegen Bundeskanzler Schröder! proxicomi
proxicomi:

Sehr gut

 
17.11.02 16:26
#10
unsere österreichischen stammesbrüder haben mehr im kopf, als mancher rot/grüne stammwähler.

diese sogenannten sozialdemokraten sind für mich schlimmer als alle linken zusammen, ein parteivorsitzender, der in aufsichtsräten sitzt, u.a. vw ist für mich nicht glaubwürdig.

ebend ein ROSSTÄUSCHER AUS HANNOVER. (niedersachsen wappen)



einen besonders herzlichen gruß an unsere freunde aus österreich!!!

gruß
proxi
Schmäh-Anzeigen gegen Bundeskanzler Schröder! ruhrpottzocker
ruhrpottzocker:

Heult mal ruhig weiter gegen die Regierungspläne,

 
17.11.02 16:34
#11

ihr sozialistischen Subventionsempfänger !

Die Zeit ist um, in der die Abzocke regierte. Ihr werdet das selber bezahlen müssen, was ihr bestellt. Verlasst euch nicht mehr auf andere ! Wir Vollsteuerzahler haben die Schnauze voll, euch alles zu bezahlen. Und wenn diese Regierung es nicht durchsetzt, dann muss es eben das Verfassungsgericht tun.

Eure fetten Jahre sind um ! Arbeitet !

Schmäh-Anzeigen gegen Bundeskanzler Schröder! 854985
Schmäh-Anzeigen gegen Bundeskanzler Schröder! ecki
ecki:

@proxicomi, wieder auf Lügentour?

 
17.11.02 18:20
#12
Schröder ist seit mindestens 1998 nicht mehr im Aufsichtsrat von VW. Genauen Rückzugstermin weiß ich nicht, aber bevor man sowas schreibt solte man sich schon informieren.

Was sindfür dich Leute, die ständig Lügen und Halbwahrheiten verbreiten? Ich kanns bei Politikern nicht leiden, aber bei Postern im Internet auch nicht. Andere Meinung darf jeder haben, schon klar, aber irgendwo ist die Grenze. Und bei dir ist das systematisch. Hast du dein Handwerk bei der Stasi gelernt?

Grüße
ecki  
Schmäh-Anzeigen gegen Bundeskanzler Schröder! Immobilienhai
Immobilienhai:

richtig, ecki, im vw aufsichtsrat sitzt jetzt

 
17.11.02 18:36
#13
gabriel der schleimer...

warum gibt es eigentlich kein gesetz das aufsichtsrattantiemen von poltikern in die staats bzw. länderkasse zu fliessen haben und nicht in die eigene tasche
Schmäh-Anzeigen gegen Bundeskanzler Schröder! fosca
fosca:

@Ecki

 
17.11.02 19:05
#14
Die durch minderbemittelte Kognitivität verfassten Beiträge von Proxicoma nimmt sowieso keiner ernst. Sie dienen lediglich der Erheiterung und Unterhaltung.
Schmäh-Anzeigen gegen Bundeskanzler Schröder! ecki
ecki:

@immo, soweit ich weiß, ist das so.

 
17.11.02 19:05
#15
Zwar nicht per Gesetz, abe da Niedersachsen eben Anteile hat, sitzt eine für Niedersachsen drin, genauso wie bei DTE der Bund dabei ist. Soweit ich weiß kassieren die nicht privat. Sie sind ja dienstlich dort. Woher weißt du das anders?

Grüße
ecki  
Schmäh-Anzeigen gegen Bundeskanzler Schröder! MadChart
MadChart:

ruhrpottzocker:

 
17.11.02 19:27
#16
lass gut sein.

Seit einem gewissen thread bist Du politisch komplett unglaubwuerdig!

Und merke: Es gibt nie EIN Allheilmittel fuer alle Probleme...


Viele Gruesse

MadChart
Schmäh-Anzeigen gegen Bundeskanzler Schröder! ruhrpottzocker
ruhrpottzocker:

MadChart,

 
17.11.02 19:32
#17

merke dir eins: Ausreden lasse ich nicht gelten. Dass die Wahrheit oft nicht gut ankommt, kenne ich. Ich werde deshalb nicht aufhören, den Egoismus zu bekämpfen.

Dass es keine Allheilmittel gibt, ist eine Binsenweisheit. Dazu habe ich hier schon x-mal gepostet. Mit jetzt meine Worte als Weisheit vorzuhalten, ist natürlich auch Methode. Aus diesem Grunde gilt für mich auch keine Ideologie, sondern nichts als Pragmatismus. Das Ergebnis zählt.

Schmäh-Anzeigen gegen Bundeskanzler Schröder! 855131
Schmäh-Anzeigen gegen Bundeskanzler Schröder! mkonradx
mkonradx:

Ecki: warum Diätenerhöhung?

 
17.11.02 22:44
#18
Die wollen doch den Beamten das Gehalt kürzen: da müssten doch bei der Kopplung an die Richtergehälter denen auch die Diäten gekürzt werden? Oder gilt das in diesem Fall nicht für unstere leistungsbereiten Politiker?
Schmäh-Anzeigen gegen Bundeskanzler Schröder! ecki
ecki:

Genau, bei einer Kürzung der Richterbezüge

 
17.11.02 22:55
#19
würden auch die Diäten gekürzt. So haben die das Gesetz gemacht.

Die aktuelle Erhöhung bezieht sich auf die Erhöhung im Vorjahr. Wegen mir können die sogar tendenziell eher noch mehr Diäten bekommen, aber die Pensionen sind bestimmt über 50% zu hoch und zu schnell erreicht.

Grüße
ecki  
Schmäh-Anzeigen gegen Bundeskanzler Schröder! proxicomi
proxicomi:

@ecki

 
18.11.02 23:31
#20
wofür du den grünen und ich den schwarzen bekam weiß ich nicht, aber es stört mich nicht.

das mit der stasi verstehe ich nicht, aber es spricht bände über deine orientierungslosigkeit.

animiere doch sogleich, deine freunde hier an board, mir dafür auch einen schwarzen zu geben. denn diese sternchenverteilung ist doch nur politisch motiviert.


gruß
proxi
Schmäh-Anzeigen gegen Bundeskanzler Schröder! venetian
venetian:

@madchart...und alle, die es vergessen haben...

 
19.11.02 00:28
#21
...hier ist er nochmal, der threat, der in posting 15 erwähnt wurde...diene er allen als mahnendes beispiel!

vene

http://www.ariva.de/board/130354/...&tempallpostings=1&no_deny_list=0
Schmäh-Anzeigen gegen Bundeskanzler Schröder! ecki
ecki:

@proxicomi,den schwarzen hast du für deine Lügerei

 
19.11.02 00:35
#22
bekommen. Und warum soll ich orientierungslos sein?

Das du stramm auf Diffarmierung und Lügentour bist, ist halt so. Deine Aussagen haben nichts mit Meinungsfreiheit zu tun, sondern mit Verleumdung. Greif die Regierung an mit Tatsachen. Da läuft genügend falsches und kritisierenswertes.

Spezialität der Stasi war Diffarmierung. Deshalb mein überzogener(?) Vorwurf. Ich animiere hier keinen schwarze oder grüne Sterne zu verteilen. Nur manchmal habe ich selber welche. Und in Threads in denen man beteiligt ist, ist nichts drin mit moderieren....

Grüße
ecki  
Schmäh-Anzeigen gegen Bundeskanzler Schröder! Karlchen_I
Karlchen_I:

@Wow! Und Proxi hat für ein ziemlich

 
19.11.02 00:42
#23
Nichtsagendes Posting einen Grünen gekreigt. Die Moderatoren verteilen offenkundig je nach parteipolitischer Couleur - und die Metamods dämmern vor sich hin.

Will hier beileibe nicht zur Zensur aufrufen . iss aber schon merkwürdig.
Schmäh-Anzeigen gegen Bundeskanzler Schröder! Karlchen_I
Karlchen_I:

Nehme das zum Anlass, um mich erst einmal für

 
19.11.02 00:44
#24
ein paar Monate von Ariva zu verabschieden. Muss 1. jetzt wieder ackern und 2. ist mir das Moderatorengehabe zu blöd.

Also: Bis dann erst einmal.  
Schmäh-Anzeigen gegen Bundeskanzler Schröder! klecks1
klecks1:

e3cki: Du hast ja einen ganz schön krassen Ton

 
19.11.02 06:08
#25
Proxicomi: ignorier doch einfach diese Sternchen, vielleicht hat ecki  Die den Stern gegeben; er platzt ja fast vor Wut (erinnert mich ein wenig an Thierse). Schröder & das grüne Völkchen der Ja-Sager und Pöstchenkleber kann froh sein noch so tapfere Gefolgsleute wie ecki zu haben.

Sorry ecki (ein Selbständiger, der die Rot-Grüne Herrschaft lobt, mit Aktien handelt, seine Angestellten arbeiten lässt und dafür Dauerposter geworden ist), aber Deine Kommentare in diesem Thread sind mehr als dürftig. Was ist bloss los mit Dir?

Karlchen: was ist an den Sternchen dran, die eine Gruppe gezielt für sich und gegen andere einsetzt? Makulatur und nicht beachtenswert. Wir sind dochj nicht (alle) im Kindergarten. Also posten und ignorieren und den mods eine Freude bereiten, wenn sie ihre "Macht" ausspielen und bewerten. ggg

klecks1

Schmäh-Anzeigen gegen Bundeskanzler Schröder! klecks1
klecks1:

Focus

 
19.11.02 06:48
#26
Gerhard Schröder macht sich keine Mühe mehr, die Haushaltslage schönzureden:

Er sagte jetzt offen, sie werde sich so bald nicht verbessern. Gerhard Schröder (SPD) sprach am Montag von einer „sehr schwierigen Lage“. Es bestehe kein Zweifel daran, dass bei der Haushaltssituation und der Finanzplanung kurzfristig keine Besserung in Sicht sei. Als Gründe nannte er die schlechte Konjunktur und das Wegbrechen der Steuereinnahmen, aber auch das schwierige weltwirtschaftliche Umfeld.

Die Stimmung in der Bevölkerung sei „nicht unbedingt verwunderlich“, räumte der Kanzler ein. Den Vorwurf, seine Regierung habe die Wähler getäuscht, wies er jedoch zurück. Schröder bezeichnete die Attacken von Union und FDP als eine „Form der Oppositionsarbeit, die man nicht ernst nehmen kann“ und die Forderung nach einem Untersuchungsausschuss zu den rot-grünen Wahlversprechen als „Klamauk“. Die Vorwürfe seien falsch und diffamierend. Durch „solide Arbeit“ will der Chef der Sozialdemokarten nach eigenen Worten die Stimmung im Land verändern.

Nullrunde für Minister

Bei der Vorstellung des rot-grünen Haushaltspaketes kündigte Schröder auch eine Nullrunde bei den Bezügen der Bundesminister und Staatssekretäre an. Damit solle deutlich werden, „dass wir nicht nur Leistungen von anderen verlangen“.

„Schmerzhafte“ Prozesse angekündigt

Die Finanzmisere zeige, dass eine „durchgreifende Neuordnung des Sozialstaats“ notwendig sei, sagte Schröder. Deutschland stehe erst am Beginn von „schmerzhaften“ Prozessen. Alle müssten ihre Ansprüche zurücknehmen. Eine Erhöhung der Mehrwertsteuer lehnte der Kanzler jedoch strikt ab.

Es fehlt jede Menge Geld

Finanzminister Hans Eichel (SPD) bestätigte, dass die Schulden des Bundes stärker steigen werden als geplant. Der Staat nehme in diesem Jahr Kredite von 34,6 Milliarden Euro auf. Zunächst waren nur 21,1 Milliarden geplant. Der Nachtragsetat beläuft sich damit auf 13,5 Milliarden Euro.

Kommendes Jahr solle die Neuverschuldung 18,9 Milliarden Euro betragen, so Eichel. Ursprünglich waren 15,5 Milliarden vorgesehen.

Da die Nettokreditaufnahme dieses Jahr um knapp zehn Milliarden über den Investitionen von 25 Milliarden Euro liegt, verstößt die rot-grüne Regierung mit dem Etat gegen das Grundgesetz. In Artikel 115 heißt es: „Die Einnahmen aus Krediten dürfen die Summe der im Haushaltsplan veranschlagten Ausgaben für Investitionen nicht überschreiten.“

Um den Haushalt trotzdem verfassungsfest zu machen, muss Berlin eine „Störung des gesamtwirtschaftlichen Gleichgewichts“ feststellen. Dies bedeutet ein Ungleichgewicht im magischen Viereck: Stabilität des Preisniveaus, hoher Beschäftigungsstand, außenwirtschaftliches Gleichgewicht (ausgeglichene Zahlungsbilanz) sowie stetiges und angemessenes Wirtschaftswachstum.

Pauschalsteuer auf Aktiengewinne

Mehreinnahmen erhofft sich die Regierung unter anderem durch eine Pauschalsteuer auf Aktien- und Immobiliengewinne. „Die 15 Prozent, die jetzt dabei herauskommen, sind weniger als in vielen anderen Ländern“, sagte SPD-Generalsekretär Olaf Scholz (SPD) im ARD-Morgenmagazin. Nach einem Bericht der ARD-Tagesthemen vom Sonntagabend konnte sich Finanzminister Eichel mit seinen Plänen zur individuellen Besteuerung von Aktiengewinnen nicht durchsetzen.

An der geplanten Absenkung der Steuersätze für 2004 und 2005 wolle die Koalition festhalten, sagte Scholz im Deutschlandfunk. „Aber: Wir müssen Steuerschlupflöcher und Subventionen streichen. Sachen, die anderswo besteuert werden, können hier nicht außen vor bleiben.“

SPD und Grüne hatten am Sonntagabend dreieinhalb Stunden über einen Nachtragshaushalt für dieses Jahr, die Eckdaten des Etats 2003 und weitere Sparmaßnahmen beraten.

Am Mittwoch will das Kabinett das Paket beschließen.

„Flächenbombardement“ an Erhöhungen

Der stellvertretende Unions-Fraktionsvorsitzende Merz (CDU) warf der Bundesregierung vor, mit einem „Flächenbombardement“ an Abgabenerhöhungen das Land weiter in die wirtschaftliche und finanzielle Krise zu führen. „Jede Steuererhöhung und jede Abgabenerhöhung zum gegenwärtigen Zeitpunkt – und Deutschland befindet sich am Rande einer Rezession – ist falsch“, sagte Merz im Deutschlandfunk. Nur eine durchgreifende Reform des Arbeitsmarktes und der sozialen Sicherungssysteme könne das Land aus der Krise führen.

Gleichzeitig forderte Merz erneut den Rücktritt von Bundesfinanzminister Eichel und kritisierte Rot-Grün scharf: „Diese Bundesregierung löst nicht Probleme, sondern diese Bundesregierung ist das Problem.“ Eine Zusammenarbeit ist seiner Ansicht nach ausgeschlossen: „Wir können es uns nicht leisten, weitere vier Jahre so miserabel von einer Regierung von Ignoranten und Dilettanten, die dieses Land in den Abgrund führen, regiert zu werden. Deswegen bin ich überhaupt nicht bereit, die Hand zu Vorschlägen zu reichen, die völlig falsch sind und die uns weiter abwärts führen.“

3,6 Milliarden Euro Belastung

Bürger und Unternehmen werden als Folge des rot-grünen Pakets zum Abbau von Steuervergünstigungen im nächsten Jahr mit knapp 3,6 Milliarden Euro belastet. 2004 wächst dieser Betrag auf 10,7 Milliarden und bis 2006 auf knapp 16,8 Milliarden Euro. Das sieht das überarbeitete rot-grüne Gesetzespaket vor, das der Nachrichtenagentur dpa am Montag vorlag und am Mittwoch vom Kabinett beschlossen werden soll.

Schmäh-Anzeigen gegen Bundeskanzler Schröder! ecki
ecki:

@Klecks: Wo ilobe ich?

 
19.11.02 08:05
#27
Ich habe nur gesagt Proxi soll nicht lügen. Das sage ich hier, dass sage ich woanders. Oder meinst du etwa auch, dass Schröder im Aufsichtsrat von VW sitzt?

Und solche Behauptungen stellt er immer wieder auf, einfach falsche Tatsachen oder schlicht Lüge.

Und jetzt zeig mir doch mal meine Lobe für rot-grüne Politik in letzter Zeit? Mal sehen, wie weit du im Datum zurückmusst.

Grüße
ecki  
Schmäh-Anzeigen gegen Bundeskanzler Schröder! maxperformance
maxperforma.:

der Begriff "Flächenbombardement"

 
19.11.02 08:06
#28
trifft die Situation wirklich sehr gut -

bestraft werden die, die privat vorgesorgt haben und vorsorgen wollen
um dem Statt und Ihren Kindern später nicht auf der Tasche zu liegen.

Verschont werden die 'Nach mir die Sinflut-Prasser' -
wo sind die Einschnitte im sozialen Netz ??
Schmäh-Anzeigen gegen Bundeskanzler Schröder! klecks1
klecks1:

Danke für den schwarzen ecki

 
20.11.02 15:22
#29
Leider kannst Du mich damit nicht treffen
Schmäh-Anzeigen gegen Bundeskanzler Schröder! ruhrpottzocker
ruhrpottzocker:

Ich würde dir gerne einen Schwarzen geben,

 
20.11.02 15:24
#30

klecks1. Aber - verdammt noch eins - ich find den passenden Gelben nich dazu ! Wo sind denn die ?

Schmäh-Anzeigen gegen Bundeskanzler Schröder! 858862
Schmäh-Anzeigen gegen Bundeskanzler Schröder! klecks1
klecks1:

RPZ: Meinst Du Blinden-oder BVB-Punkte?

 
20.11.02 15:27
#31
Wir fahren übrigens zu meiner Schwester und besuchen am Samstag das Spiel der Waldföfer Buben gegen den BVB. Drücke ganz nebenbei aber auch Bochum die Daumen. Ob es mit einem Treffen vor Weihnachten noch klappt, El RPZetto?
Schmäh-Anzeigen gegen Bundeskanzler Schröder! Immobilienhai
Immobilienhai:

@ecki, wegen AR-Tantiemen

 
20.11.02 15:27
#32
schau mal 50 km nach Osten, da sitzt der Glogowski, von dem versuchen sie heut noch das Geld für seine Zeit im VW-AR zu kriegen und warum soll das bei dem Gabriel anders sein? Bei sovielen AR-Mandaten die die haben, müssten normalerweise bald die Tantiemen ausreichen um den Landeshaushalt zu sanieren
Schmäh-Anzeigen gegen Bundeskanzler Schröder! klecks1
klecks1:

sorry, Wolfsburger Buben.... o. T.

 
20.11.02 15:28
#33
Schmäh-Anzeigen gegen Bundeskanzler Schröder! ruhrpottzocker
ruhrpottzocker:

Klecks1, du meinst,

 
20.11.02 15:29
#34

in dem Ali seine pommesbude zu die Hühnerherzkes oder zu El Toro sein Restorong zu die Steaks ?

Schmäh-Anzeigen gegen Bundeskanzler Schröder! 858873
Schmäh-Anzeigen gegen Bundeskanzler Schröder! klecks1
klecks1:

jau eh o. T.

 
20.11.02 15:31
#35
Schmäh-Anzeigen gegen Bundeskanzler Schröder! klecks12345
klecks12345:

@klecks1

 
20.11.02 18:27
#36
Bestätige hiermit, daß der „Schwarze“ nicht von ecki vergeben wurde!
Schmäh-Anzeigen gegen Bundeskanzler Schröder! Boersiator
Boersiator:

nanünana o. T.

 
20.11.02 18:28
#37
Schmäh-Anzeigen gegen Bundeskanzler Schröder! proxicomi
proxicomi:

hallo ecki

 
20.11.02 22:41
#38
was soll das denn.

die lügen der regierung sind doch für jeden transparent. also befinde ich mich in bester gesellschaft, als "lügner".

die schuldenaufnahme, hat nun schlussendlich alle bisherigen argumente ausgehebelt. hatte ich bereits vorausgesagt. da es demagogie pur war, alles auf irgendwelche regierungen, vor der jetzigen zu schieben. sowie diese mit verlaub gesagt, schwachsinnige argumentation, wegen der belastung zukünftiger generationen könne rot/"grün" keine schulden aufnehmen.

ecki, wir werden sehen, wer dann noch zu seinem wort steht, wenn der wind stärker weht.
aber das kreuzchen aller spd oder "grünen" wähler, schmerzt diese fraktion jetzt immer stärker.

@fosca: aus deinem beitrag spricht hass pur, ich weiß nur nicht genau gegen wen. gegen dich oder mich?


gruß an alle nicht-spd/"grünen" wähler
proxi  
Schmäh-Anzeigen gegen Bundeskanzler Schröder! klecks1

toller Scherz Ecki

 
#39
  36. @klecks1   klecks12345 20.11.02 18:27  
 
Bestätige hiermit, daß der „Schwarze“ nicht von ecki vergeben wurde!   Forum zu Liste/Markt: Talk  




Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--