Schadstoffe in Vittel und Volvic entdeckt

Beiträge: 13
Zugriffe: 2.096 / Heute: 1
Schadstoffe in Vittel und Volvic entdeckt sebestie
sebestie:

Schadstoffe in Vittel und Volvic entdeckt

7
27.03.13 09:14
#1
In Flaschen von Vittel, Volvic, Cristaline und weiteren französischen Marken sind Spuren von Pestiziden und Hormonen entdeckt worden. Das Verbraucher-Magazin "60 Million de Consommateurs" und die Nicht-Regierungs-Organisation Fondation France Libertés haben die Studie durchgeführt.

Zehn von 47 analysierten Mineralwassern beinhalten Rückstände von Medikamenten, Hormonen und Pestiziden – insgesamt wurden 85 Stoffe entdeckt, die nichts im Wasser zu suchen haben.

www.fr-online.de/lebensmittel/...tdeckt,21868140,22214302.html
Schadstoffe in Vittel und Volvic entdeckt sebestie
sebestie:

Keine Gesundheitsgefahr

3
27.03.13 09:16
#2
Wie das Magazin berichtet, bestritten die Mineralwasser-Konzerne die Ergebnisse der Untersuchung. Daraufhin ließ das Magazin die Ergebnisse in einer zweiten Studie überprüfen  - mit gleichem Ergebnis.

www.fr-online.de/lebensmittel/...tdeckt,21868140,22214302.html
Schadstoffe in Vittel und Volvic entdeckt sebestie
sebestie:

Viele Frauen bei mir im Fitnessstudio

3
27.03.13 09:17
#3
schören auf Volvic.
Ich galube die lassen sich von der Werbung inspirieren.
Schadstoffe in Vittel und Volvic entdeckt SAKU
SAKU:

Näääääääää!

 
27.03.13 09:21
#4
Werbung soll funktionieren? Kann ich gar nicht glauben,. Ich dachte bisher, die ganzen Werbefuziparasiten werden direkt von den Ausscheiungen der Investmentbankerparasiten ernährt.

Zum Thema: Und außerdem gibt es das Zeuch in Plastikflaschen - die gasen so toll aus.
Doppel-ID, Doppel-D, alles eine Baustelle!
Schadstoffe in Vittel und Volvic entdeckt objekt tief
objekt tief:

sebestie, seit mehreren Jahren

2
27.03.13 09:24
#5
diskutiert man über o. gen. Marken in dieser Hinsicht hinter vorgehaltener Hand.

Hier bestätigt es sich. Aber andere Frage, wo finden sich heutzutage keine Hormone, Pestizide, Antibiotika etc. in Wasser, Obst, Lebensmittel aller Art?
Schadstoffe in Vittel und Volvic entdeckt sebestie
sebestie:

Schaut man sich den Mineralstoffgehalt von

2
27.03.13 09:26
#6
von Volvic und Vittel an wird man bei harter sportlicher Betätigung Krämpfe erleiden.
So sehen meine Erfahrungen aus.
Aber wie gesagt dieser Fall tritt nur ein bei harter sportlicher Betätigung.
Schadstoffe in Vittel und Volvic entdeckt Radelfan
Radelfan:

#2 Dass keinerlei Gesundheitsrisiken bestehen,

 
27.03.13 09:26
#7
ist doch die Standardaussage aller jeweils Verantwortlicher.

Ob sie nun Gesundheitsministerin oder Unternehmenschefs sind, diesen Textbaustein haben sie immer als erstes parat :-))
Es ist nicht ausgeschlossen, dass mein Text auch eine Spur von Ironie enthält.
Schadstoffe in Vittel und Volvic entdeckt sebestie
sebestie:

objekt tief

2
27.03.13 09:27
#8
Gute Frage.
Die Antwort muss ich dir leider schuldig bleiben.
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Schadstoffe in Vittel und Volvic entdeckt Tim Buktu
Tim Buktu:

Schwarzwaldsprudel

 
27.03.13 09:28
#9
in Glasflaschen rulez!
Schadstoffe in Vittel und Volvic entdeckt Nokturnal
Nokturnal:

Ich sag es immer wieder

 
27.03.13 09:33
#10
Bier , Bier und nochmals Bier.
Davon wird niemand krank.....aller höchstens nen bissel matschig im Kopp (siehe Kalli und seine Brause).
Schadstoffe in Vittel und Volvic entdeckt utscheck
utscheck:

Ich persönlich glaube ja...

 
27.03.13 09:42
#11
wir machen uns völlig zu unrecht verrückt. Verunreinigungen gab es mMn. schon immer, nur sind heutzutage die Untersuchungsmethoden und deren Genauigkeit derart verfeinert worden, dass im Prinzip alles überall gefunden werden kann.

Ganz früher hat man an Wasser gerochen, um es zu prüfen... dann wurden einzelne Stoffe klassifiziert..."gestern" wurden die kompletten Spektren im ppm-Bereich bestimmt, heute sprechen wir mindestens von ppb...

Es ist ganz toll, dass wir alles nachweisen können, nur leider gibt es keine Vergleichmessungen die 10, 20, 30, 40 Jahre alt sind, die echte Veränderungen belegen würden und was noch schlimmer ist, keine Sau weiß, ob dieser sterile Einheitsbrei uns auf Dauer nicht viel mehr schadet! Der exorbitante Anstieg von Allergien jedweder Art gibt mindestens zu denken...
Schadstoffe in Vittel und Volvic entdeckt 007Bond
007Bond:

Tja, was erwartet ihr?

4
27.03.13 09:50
#12
Wenn z. B. abgelaufene Medikamente einfach mal so ins Klo gekippt werden, ohne sich Gedanken über die Folgen zu machen?

Dazu kommt dann noch die Massentierhaltung, die ohne die Zugabe von Medikamenten, nicht möglich ist. Diese Medikamente werden dann ausgeschieden und landen dann wiederum als "Dünger" auf unseren Feldern. Der Weg bis zum Grundwasser ist dann nicht mehr weit ...

Tja, wer denkt, dass das Wasser, das er im Getränkemarkt, Discounter oder sonstwo kauft, auf "wundersame Weise" von all dem nichts abgekommt, ist wohl ein wenig naiv!
Schadstoffe in Vittel und Volvic entdeckt objekt tief

Medikamente werden nicht nur ins Klo

 
#13
gekippt sondern auch reingepinkelt. Nur als Beispiel: "die Pille".


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--