Saubande verfluchte, Ab in den Knast

Beiträge: 15
Zugriffe: 500 / Heute: 1
Saubande verfluchte, Ab in den Knast ruhrpott
ruhrpott:

Saubande verfluchte, Ab in den Knast

 
10.06.03 16:24
#1
Sachsens Sozialministerin erlitt Nervenzusammenbruch

Die wegen umstrittener Fluthilfen in die Kritik geratene sächsische Sozialministerin Christine Weber (CDU) hat am Pfingstsonntag einen schweren Nervenzusammenbruch erlitten.

HB/dpa DRESDEN. Das habe die Familie der Ministerin mitgeteilt, sagte Regierungssprecher Christian Striefler am Dienstag in Dresden. Weber hatte nach der Jahrhundertflut im vergangenen Jahr zur Behebung von Schäden an ihrem Haus Hilfsgelder in Anspruch genommen. Sie hatte aber keinen Flutschaden, sondern einen Regenwasserschaden erlitten. SPD und PDS in Sachsen sowie der Bund der Steuerzahler haben deshalb den Rücktritt der Ministerin gefordert. Weber sei in stationärer Behandlung, sagte der Regierunssprecher. Nach Auskunft des behandelnden Arztes braucht Frau Weber jetzt Ruhe, daher solle ihr Aufenthaltsort nicht bekannt gegeben werden.

10.6.2003





Viele Grüße

Saubande verfluchte, Ab in den Knast 1057321

aus dem Ruhrpott
Saubande verfluchte, Ab in den Knast Nassie
Nassie:

Die stationäre Betreuung welche diese Person

 
10.06.03 16:28
#2
benötigt gibt es aber nicht auf Krankenschein sondern nur auf Haftbefehl.
Saubande verfluchte, Ab in den Knast Mr_Blue
Mr_Blue:

wieso eigentlich nur Rücktritt. Gibts bei sowas

 
10.06.03 16:31
#3
keine Anzeige wegen Betrugs?  
Saubande verfluchte, Ab in den Knast Hiob
Hiob:

Wenn nicht alles so tragisch wäre,

 
10.06.03 16:38
#4
und ich ihn nicht wegen seiner Originalität und seines Unterhaltungswertes so geschätzt hätte, würde ich glatt sagen: Das ist die Wiederauferstehung des Jürgen W. Möllemann!
Saubande verfluchte, Ab in den Knast clip
clip:

super sozial von der sozialministerin

 
10.06.03 16:42
#5
nerven hat sie allerdings gehabt....scheinbar schon verbraucht *g

tja mr. blue ...deine frage finde ich gut.

 

Wer hier Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

Saubande verfluchte, Ab in den Knast 1057353

Saubande verfluchte, Ab in den Knast Grinch
Grinch:

Imunität oder was? o. T.

 
10.06.03 16:44
#6
Saubande verfluchte, Ab in den Knast Hiob
Hiob:

Bitte noch einen schwarzen Stern.

 
10.06.03 16:50
#7
Ich wollte mich hier eh schon ausklinken - und wenn es automatisch geht, fällt es einem leicher und schützt vor Rückfällen! Von solchen Moderatoren habe ich nämlich langsam wirklich genug. Man kommt sich vor, als würden hier lauter Gesinnungspolizisten auf der Lauer liegen. Und vor allem lauter Leute, die im Horizont ihrer eigenen Wertorientierungen gefangen sind, und eine höllische Freude daran haben, aus der Anonymität heraus den rechten Weg zu weisen. Wenn ich so darüber nachdenke, wer hier so alles verschwunden ist, dann muß ich sagen, ihr werdet bald ganz und gar unter Euch sein. Das ist dann gewissermaßen die Höchststrafe!
Saubande verfluchte, Ab in den Knast Bronco
Bronco:

Die Haarspalterei, ob das nun ein

 
10.06.03 17:01
#8
Regenwasserschaden oder ein Flutschaden war, ist wahrscheinlich völlig daneben, da ja das eine das andere ausgelöst hat und in der Schadenshöhe für einige Betroffene sicher mit den durch die darauf folgende Flut ausgelösten Schäden vergleichbar war. In einem Punkt bin ich aber mit Euch einig: Die stationäre Behandlung, die diese Dame braucht, gibt es wirklich nur auf Haftbefehl. - Nur genau den wirds in der Bananenrepublik Deutschland nicht geben. Hier gilt es als schick und als erfolgreiche Geschäftspolitik, wenn die sich am meisten aus den Fördertöpfen holen, die eh schon in der Kohle ersticken. Dafür ist es dann im Gegenzug nötig, Arbeitslose um die von ihnen eingezahlten Versicherungsbeiträge zu prellen, oder Kranken zu erzählen, daß es ab 75 nur noch die Cyanid-Kapsel auf Krankenschein gibt (Rente wirds für unsere Generation natürlich erst ab 80 geben).
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Saubande verfluchte, Ab in den Knast Grinch
Grinch:

@Bronco: Ist keine Haarspalterei.

 
10.06.03 17:05
#9
Gegen einen Regenwasserschaden kannst du dich schützen in dem du deine Bude in Ordnung hälst. Wenn allerdings durch die Flut das Grundwasser ins Haus gedrückt wird kannste nix machen.
Saubande verfluchte, Ab in den Knast Bronco
Bronco:

Das hängt von der Regenwassermenge ab.

 
10.06.03 17:14
#10
Da ist in einigen Gegenden schon wirklich heftig was runtergekommen. Wer mal innerhalb kürzester Zeit Regenwassermengen von 100 Liter/qm erlebt hat, weiß, daß da schon erhebliche Schäden erzeugt werden können - auch bei angemessener Sorgfalt bei der Instandhaltung. Ich weiß natürlich nicht, wie es bei der Bude der Frau Minister war. - Ich wollte nur zum Ausdruck bringen, daß man sich bei der Katastrophenhilfe um eine unbürokratische Sicht bemühen sollte, d.h., es geht nicht um die Frage Regen oder Flut - beides hatte im Osten gewaltige Schäden zur Folge - sondern darum, daß sich gut versorgte Bonzen aus den knappen Mitteln bedienen, die für Leute gedacht waren, deren wirtschaftliche Existenz und Alterssicherung mit einem Mal den Bach runtergegangen ist (wörtlich).
Saubande verfluchte, Ab in den Knast Karlchen_I
Karlchen_I:

Noch einen drauf...

 
10.06.03 17:19
#11
Es muss endlich Schluss sein in diesem Lande, dass der Steuerzahler dafür aufkommt, wenn irgendwer ein Grundstück bebaut hat, dass durch Hochwasser bedroht ist. Wie in der Schweiz: Pflichtversicherung - mit Wettbewerb der Versicherungen - gegen Elementarschäden. Und natürlich: Gestaffelt nach Wahrscheinlichkeit, dass ein Schaden auftreten kann.

Wo sind wir denn?  
Saubande verfluchte, Ab in den Knast ribald
ribald:

Bravo Karl M.!

 
10.06.03 17:23
#12
Aus Dir spricht der Marktwirtschaftler.
Aber bitte nicht das Soziale vergessen!

Schaun mer mal  ....
Saubande verfluchte, Ab in den Knast Bronco
Bronco:

Find ich prinzipiell richtig, Karlchen,

 
10.06.03 17:28
#13
nur die Schäden waren leider gar nicht versicherbar. Glück hatte nur, wer seine alten Verträge aus DDR-Zeiten nicht ändern ließ.
Es wird sicher immer wieder mal Ereignisse geben, wo einfach die Gemeinschft Solidarität zeigen muß - aber sie muß dann auch zuschlagen, wenn die, die sowieso schon immer auf der Schokoladenseite des Lebens sind, diese Solidarität für die eigene Bereicherung mißbrauchen.
Saubande verfluchte, Ab in den Knast Karlchen_I
Karlchen_I:

Noch einen drauf...

 
10.06.03 17:31
#14
Ich sehe es nicht ein, dass die Portogebühren für Briefe etc. überall gleich sind. Auch in dieser Hinsicht sollte nach Leistung bezahlt werden. Wenn ich hier nen Brief innerhalb Berlins verschicke, dann ist das für die Post weitaus billiger, als wenn ich einen Brief von Kleinkleckersdorf nach Pusemuckel und dort ins Forstamt sende.  
Saubande verfluchte, Ab in den Knast Bronco

Bleiben wir gleich mal beim Beispiel Berlin:

 
#15
Ist eigentlich nicht einzusehen, daß der Rest der Republik denen nun die Zeche zahlen soll. Die Regierung, die die Kohle verschleudert hat, haben die Berliner selbst gewählt - eigentlich sollten die jetzt selber schauen, wie sie sich den Schotter von der Mafia wiederholen. Und was machen sie stattdessen ? - Dazu brauchts eine PDS-Beteiligung, um als erste den Dammbruch bei den Flächentarifen im öffentlichen Dienst zu wagen, aber die Flausen vom Flughafen, die unterstützen sie immer noch.


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--