Sarah Wagenknecht

Beiträge: 65
Zugriffe: 2.096 / Heute: 1
Sarah Wagenknecht Börsenfan
Börsenfan:

Sarah Wagenknecht

4
27.10.10 09:55
#1
Ein Thread mit der Nummer 421793 existiert nicht in der Datenbank.
39 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht Alle 1 2 3


Sarah Wagenknecht Slater
Slater:

was macht Sie denn gern mit

 
27.10.10 10:26
#41
Deinem "Kleinen Mann"?
Sarah Wagenknecht objekt tief
objekt tief:

der kleine Mann?

4
27.10.10 10:49
#42
die meisten kleinen Männer streben nach "Größerem"
Sarah Wagenknecht Slater
Slater:

der kleine will wachsen

 
27.10.10 10:52
#43
Sarah Wagenknecht objekt tief
objekt tief:

bei der Wagenknecht

9
27.10.10 10:54
#44
kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, daß der "Kleine" wachsen würde.
Sarah Wagenknecht dermako
dermako:

Volkert van der Graaf

 
27.10.10 11:04
#45
Sarah Wagenknecht Börsenfan
Börsenfan:

naja, zumindest wenn ich mir die schwarzen Laber-

7
27.10.10 12:44
#46
taschen da in der Politik anschaue, die sich christlich nennen, aber dennoch korrupt sind, dann muss man zumindest in einigen Punkten der Linken recht geben. Schlau is die jedenfalls.
Ein Thread mit der Nummer 421793 existiert nicht in der Datenbank.
Sarah Wagenknecht obgicou
obgicou:

Chiquita Banana

 
27.10.10 14:51
#47
Sarah Wagenknecht gurkenfred
gurkenfred:

Jupp Kasulke

 
27.10.10 15:25
#48
Wir brauchen mehr Guidos!!!
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Sarah Wagenknecht gurkenfred
gurkenfred:

Erna Koschmieder

 
27.10.10 15:25
#49
Wir brauchen mehr Guidos!!!
Sarah Wagenknecht gurkenfred
gurkenfred:

Beppo Weizenkeim

 
27.10.10 15:26
#50
Wir brauchen mehr Guidos!!!
Sarah Wagenknecht BarCode
BarCode:

Gurke Fred

 
27.10.10 15:32
#51
"Ob wenig oder mehr Staatstätigkeit – diese Frage geht am wesentlichen vorbei. Es handelt sich nicht um ein quantitatives, sondern um ein qualitatives Problem." Walter Eucken
Sarah Wagenknecht Dr.Mabuse
Dr.Mabuse:

Ecki Eimer

 
27.10.10 16:09
#52
Sarah Wagenknecht Dr.Mabuse
Dr.Mabuse:

Shlomo Glickstein

2
27.10.10 16:10
#53
Sarah Wagenknecht Slater
Slater:

SAKU hat mit Diddi Hallervorden

3
27.10.10 16:12
#54
den Vogel abgeschossen
Sarah Wagenknecht Börsenfan
Börsenfan:

Fidel Castro

 
29.10.10 23:37
#55
Ein Thread mit der Nummer 421793 existiert nicht in der Datenbank.
Sarah Wagenknecht wongho
wongho:

Lafontane steh bestimmt drauf

 
29.10.10 23:45
#56
Sarah Wagenknecht die_milbe
die_milbe:

costa costgarnix

 
29.10.10 23:52
#57
Sarah Wagenknecht supermax
supermax:

Wagenknecht: Blöde Ansichten, blöde Frisur

 
29.10.10 23:53
#58
Die für die Multikultur sind, wissen nicht was sie ihren Enkeln antun.
Bewerte Witzfiguren: witzig
Sarah Wagenknecht wongho
wongho:

Die Äußerlichkeiten zählen nicht, die hat ....

 
29.10.10 23:56
#59
Sarah Wagenknecht SeKante
SeKante:

Porky Pig

 
04.12.10 19:04
#60
Sarah Wagenknecht Pichel
Pichel:

Sahra Wagenknecht:

2
25.03.11 14:40
#61
Sahra Wagenknecht: Permanente Bankenrettung ist keine Lösung für die
Eurokrise

  Berlin (ots) - "An der deutschen Agenda 2010 wird Europa nicht
genesen. Der permanente Krisenfonds und die von Merkel verordneten
Renten- und Lohnkürzungen im sogenannten Euro-Wettbewerbspakt werden
stattdessen die Krise weiter verschärfen", erklärt Sahra Wagenknecht
zu den Ergebnissen des Gipfels der Staats- und Regierungschefs in
Brüssel. Die wirtschaftspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE
weiter:

  "Das kindliche Beharren der Bundesregierung auf ihren deutschen
Exportüberschüssen verhindert eine Lösung der Eurokrise. Wenn durch
den Wettbewerbspakt alle europäischen Länder zukünftig gleichzeitig
Lohn- und Sozialdumping betreiben, wird dies die Ungleichgewichte
innerhalb Europas nicht beseitigen und stattdessen verheerende Folgen
für das Wirtschaftswachstum haben. So gesehen ist ein permanenter
Rettungsschirm zwar konsequent, aber unverantwortlich. Mit niedrigen
Löhnen wurden die deutschen Arbeitnehmer erst zur Erzeugung der
Außenhandelsungleichgewichte genötigt, jetzt sollen sie für dessen
Folgen und die permanente Bankenrettung auch noch bezahlen.

  Deshalb fordert DIE LINKE, den deutschen Leistungsbilanzüberschuss
durch eine sofortige Erhöhung der Binnennachfrage auszugleichen.
Außerdem sind die öffentlichen Haushalte vom Diktat der Kapitalmärkte
zu befreien. Dazu müssen die Staaten die Möglichkeit bekommen,
eventuell über den Umweg eines öffentlichen Kreditinstituts
zinsgünstige Kredite bei der EZB aufzunehmen. Unter diesen
Voraussetzungen ist ein Abbau der öffentlichen Schulden möglich."

Originaltext:         DIE LINKE

Digitale Pressemappe: www.presseportal.de/pm/41150
Pressemappe via RSS : www.presseportal.de/rss/pm_41150.rss2

Pressekontakt:
Hendrik Thalheim
Pressesprecher
Fraktion DIE LINKE. im Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Telefon +4930/227-52800
Telefax +4930/227-56801
pressesprecher@linksfraktion.de


********* Mail-Abonnement Feedback *********

Diese Meldung erreichte über ots.e-mail nachfolgende Themenlisten:

ots-Politik
ots-Hauptstadt
ots-Innenpolitik
ots-Wahlen
ots-Regio.Nordost

********* Mail-Abonnement Verwaltung *********

ots-Archiv: www.presseportal.de

Abo ändern: www.presseportal.de/otsabo.html

Passwort anfordern: www.presseportal.de/passwort.html

Kontakt: abo@presseportal.de



Impressum
news aktuell GmbH, Sitz: Mittelweg 144, 20148 Hamburg
Telefon: +49 (0)40 4113 2850, Telefax: +49 (0)40 4113 2855,
E-Mail: info@newsaktuell.de, Web: www.newsaktuell.de
Registergericht: Hamburg, Registernummer: HRB 42 738
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE118617411
Vertretungsberechtigte Personen: Carl-Eduard Meyer (Geschäftsführer), Frank Stadthoewer (Geschäftsführer)
Unterbezahlte Verlustbringer
rottmeyer.de/?p=3649
Sarah Wagenknecht gogol
gogol:

das stammt nicht von einem Bankberater

 
25.03.11 14:43
#62
...........Außerdem sind die öffentlichen Haushalte vom Diktat der Kapitalmärkte
zu befreien.............................
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten
Sarah Wagenknecht BarCode
BarCode:

Dass andere Länder

 
25.03.11 14:53
#63
über eine Erhöhung der "Binnennachfrage" durch Lohnsteigerungen und Ausdehnungen der Sozialsysteme die Staatsverschuldung und den Importüberschuss bis an die Grenze des Tragbaren ausgedehnt haben, hat sie aus Opportunitätsgründen unterschlagen...
Doctor of Immortality - für nur 59 $
Sarah Wagenknecht BarCode
BarCode:

Fehlt noch:

 
25.03.11 14:55
#64
"weit über die Produktivitätszuwächse"
Doctor of Immortality - für nur 59 $
Sarah Wagenknecht lehna

Gebt der Wagenknecht...

 
#65
ein Stück Land in Meck-Vorpommern.
Dort kann sie ihr linkes Schlaraffenland mit getreuen Recken installieren. Aber macht bloss die Zäune hoch genug, sonst hauen satyr und co bald wieder ab...

Seite: Übersicht Alle 1 2 3

Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--