Roman Polanski in der Schweiz verhaftet

Beiträge: 93
Zugriffe: 1.974 / Heute: 1
Roman Polanski in der Schweiz verhaftet digger2007
digger2007:

Roman Polanski in der Schweiz verhaftet

9
27.09.09 13:37
#1
(cze/dpa) - Der Regisseur Roman Polanski ist in der Schweiz verhaftet worden. Grund ist offensichtlich ein 31 Jahre alter Haftbefehl wegen sexuellen Missbrauchs.

Der Schauspieler, Regisseur und Drehbuchautor ("Tanz der Vampire") wurde am Samstag bei der Einreise in die Schweiz am Flughafen von Zürich in Polizeigewahrsam genommen. Das bestätigte die Polizei und eine Vertreterin des Filmfestivals Zürich.

Polanski wurde beim diesjährigen Zürcher Filmfestival erwartet, wo er am Sonntagabend das "Goldene Auge" für sein Regie-Lebenswerk hätte erhalten sollen. Das Festival verschob die Ehrung "auf einen unbestimmten Zeitpunkt", wollte den Regisseur aber wie geplant mit einer großen "Tribute to Roman Polanski"-Retrospektive würdigen.

Gegen den 76-Jährigen liegt in den USA seit 1978 ein Haftbefehl wegen sexuellen Missbrauchs einer Minderjährigen vor. Er hatte damals zugegeben, im Jahr davor eine 13-Jährige in der Villa von Jack Nicholson mit Alkohol und Drogen zum Sex verführt zu haben. Sex mit einer Minderjährigen gilt in Kalifornien automatisch als Vergewaltigung. Nach 42 Tagen in psychiatrischer Behandlung floh er aus den USA nach Frankreich, um einer Gefängnisstrafe zu entgehen.

Anzeige
Seitdem gilt er als flüchtig und muss er bei einer Einreise in die Vereinigten Staaten mit seiner Verhaftung rechnen. Als er 2003 den Regie-Oscar für "Der Pianist" gewann, war er daher bei der Verleihung nicht zugegen.

Im Mai 2009 war Polanski endgültig mit seinem Antrag gescheitert, das Vergewaltigungsverfahren in Kalifornien nach 32 Jahren endlich für geschlossen zu erklären. Ein Gericht in Los Angeles hatte sein Ersuchen abgelehnt und das persönliche Erscheinen des Regisseurs gefordert.

Sein heute 45-jähriges Opfer hat ihm mittlerweile vergeben. "Er hat einen schrecklichen Fehler gemacht, aber er hat dafür bezahlt. Ich wünschte, er könnte in die USA zurückkehren - und das ganze Drama hätte endlich ein Ende für uns", sagte sie vor einiger Zeit im Interview mit der hawaiianischen Zeitung "Starbulletin".

> portal.gmx.net/de/themen/unterhaltung/...chweiz-verhaftet.html <
oratio pro domo - Rede in eigener Sache
das ist keine Empfehlung für Handlungen jeglicher Art
67 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht Alle 1 2 3 4


Roman Polanski in der Schweiz verhaftet ruhrpottzocker
ruhrpottzocker:

Donaldist, aber den zukünftigen Opfern

2
30.09.09 14:24
#69
hilft das ....
Watt der Merkel ihr Schnitzel mittem Ackermann iss, datt iss dem Rz seine Körriewuast mit Hühernerherzkes in dem Jupp seine Kneipe umme Ecke ! Ich sach dich datt !
Roman Polanski in der Schweiz verhaftet Pazifist
Pazifist:

Klar,

 
30.09.09 16:07
#70
der Tattergreis Polanski ist ja weiter ein Gefahr für alle kleinen Mädels. Oder meinst du etwa die generalpräventive Wirkung? Das wird die Promis weltweit aber sowas von abschrecken. Du rettest unzählig vielen Schulmädchen die Unschuld.
Roman Polanski in der Schweiz verhaftet Depothalbierer
Depothalbierer:

oh, das wußte ich nicht:

 
30.09.09 17:45
#71
"Nach über 30 Jahren
ist die Strafverfolgung lächerlich. Da will sich jemand profilieren, möglicherweise spielte/spielt auch Antisemitismus eine Rolle, Polanski ist Jude."

da sollte man dann natürlich eine ausnahme machen.
gott, vergib uns unsere schuld, unsere gläubiger weigern sich!

jetzt erst recht!! CO2 und spaß dabei !!

"politiker sind nicht an weisungen gebunden, wohl aber an überweisungen"
Roman Polanski in der Schweiz verhaftet Johnny Walker
Johnny Walker:

Keine Gnade für Polanski

2
30.09.09 18:03
#72
Keine Gnade für Polanski
Gerhard Amendt
von Gerhard Amendt
30.09.2009 - 16.08 Uhr

Wäre es nicht gerade im Hinblick auf die Debatten der vergangenen 30 Jahre angebracht, am Fall Polanski etwas Grundlegendes zu demonstrieren: Dass Traumatisierungen, hervorgegangen aus Verletzungen des Inzesttabus durch Erwachsene, keine Nachsicht verdienen?

...

Es gibt nicht zweierlei Art von Vergewaltigung

Ist es nicht die liberal sich gerierende und jetzt entsetzt gebende Öffentlichkeit in den Medien gewesen, die sich für die strenge Bestrafung und die Unverjährbarkeit sexueller Gewalt gerade auch an Kindern stark und ihren Einfluss in den vergangenen Jahrzehnten zu diesem Zweck geltend gemacht hat?

...

Quelle: debatte.welt.de/kommentare/158356/keine+gnade+fuer+polanski

JW
Roman Polanski in der Schweiz verhaftet jezkimi
jezkimi:

Mord verjährt nicht

4
30.09.09 18:06
#73
So soll es auch bei Vergewaltigung sein. Auch nach 30 Jahren gehört so ein Sch....  in die Bucht. Keine Gnade bei Vergewaltigung!
Die Zukunft kenne ich erst Morgen.
Roman Polanski in der Schweiz verhaftet digger2007
digger2007:

Polanski heuert Star-Anwalt an

 
30.09.09 20:40
#74

Zürich/New York (dpa) - Starregisseur Roman Polanski (76) hat einen amerikanischen Star-Anwalt angeheuert, um nicht an die USA ausgeliefert zu werden. Die «New York Times» berichtete, Polanski habe Rechtsanwalt Reid Weingarten in sein Anwälte-Team geholt. Diesen Artikel weiter lesen

Der Jurist gilt als Strippenzieher in Washington und ist ein enger Freund von Generalstaatsanwalt Eric Holder. Weingarten werde versuchen, das Auslieferungsverfahren zu stoppen, noch ehe es die Schweizer Justiz erreiche, hieß es demnach aus informierten Kreisen. Nach Polanskis Verhaftung in der Schweiz haben die US-Behörden 60 Tage Zeit, formell seine Überstellung an die USA zu beantragen.

In der Schweiz verwahrte man sich indes gegen politische Einflussnahme, wie sie Frankreich und Polen versucht hatten. «In polizeilichen und juristischen Verfahren ist, wenn sie einmal laufen, grundsätzlich kein Platz für politische Einflussnahme», sagte Justizministerin Eveline Widmer-Schlumpf der «Neuen Zürcher Zeitung».

Polanski war am Samstag bei seiner Einreise in die Schweiz wegen eines mehr als 30 Jahre zurückliegenden Sexualdelikts verhaftet worden. Er versucht über seine Anwälte zunächst, einen Hausarrest in seinem Chalet im Prominentenort Gstaad zu erwirken.

Die französische Regierung bemühte sich währenddessen darum, die Wogen zu glätten. «Wir verstehen die Aufregung, die diese späte Verhaftung mehr als 30 Jahre nach der Tat und die Art der Festnahme hervorgerufen hat», sagte Regierungssprecher Luc Chatel in Paris. «Polanski steht jedoch nicht über dem Gesetz.» Es handle sich zudem um eine schwerwiegende Tat, die Vergewaltigung einer Minderjährigen, mit der sich die amerikanische und die schweizerische Justiz beschäftigten. Der Fall sei komplex, weil vier Länder involviert seien. «Die französischen Behörden bemühen sich um eine juristische Lösung, da Polanski auch die französische Staatsbürgerschaft hat», sagte Chatel. Er distanzierte sich damit von Aussagen des Kultur- und des Außenministers, die beide die Festnahme kritisiert hatten.

Schweizer Juristen verwiesen in Medien darauf, dass die Regierung des Landes aufgrund der internationalen Rechtslage dazu verpflichtet gewesen sei, den Regisseur festzunehmen. Zum einen sei seine Ankunft in Zürich zum Film Festival genau bekanntgewesen und es habe dazu noch ein Gesuch aus den USA bereitgelegen. «Wenn die Polizei des Staates, der jemanden zur Verhaftung ausgeschrieben hat, zusätzlich zum Haftbefehl konkrete Informationen übermittelt, die eine Festnahme der gesuchten Person erlauben, hat die Polizei des Ziellandes zu handeln», sagte auch die Ministerin.

Der Strafrechtsprofessor Wolfgang Wohlers von der Universität Zürich verwies im «Tages-Anzeiger» darauf, dass es in dem Auslieferungsverfahren nicht darum gehe, den Tatvorwurf zu prüfen, sondern allein darum, ob die Voraussetzungen für eine Auslieferung gegeben seien. Konkrete Anhaltspunkte dafür, dass die US-Strafjustiz kein faires Verfahren gewährleiste, seien nicht bekannt.

Die Anwälte Polanskis haben zunächst beantragt, den Regisseur während der Auslieferungshaft unter Hausarrest in seinem Chalet in Gstaad zu stellen. Unter Hinweis auf sein fortgeschrittenes Alter sei dies eine Möglichkeit. Dagegen steht der Einwurf, dass hohe Fluchtgefahr bestehe. Polanski hatte am Dienstag gegen seine Auslieferungshaft Beschwerde bei einem hohen Gericht eingelegt.

Neben den vielen Solidaritätsadressen, die Polanski aus Frankreich und Polen erhielt, gab es auch Kritik. So ist etwa die Film-Szene in Polen über die Verhaftung geteilter Ansicht. Das Opfer dürfe nicht zur Täterin gemacht werden, sagte der Regisseur Krzysztof Krauze dem privaten Fernsehsender TVN24. Polens bekannter Filmregisseur Krzysztof Zanussi hatte Samantha Geimer, die Polanski 1977 sexuell missbraucht haben soll, als «minderjährige Prostituierte» bezeichnet. In «dieser Welt» tue man viel für Ruhm und Karriere.

http://de.news.yahoo.com/26/20090930/...t-star-anwalt-an-78cf77f.html

oratio pro domo - Rede in eigener Sache
das ist keine Empfehlung für Handlungen jeglicher Art
Roman Polanski in der Schweiz verhaftet digger2007
digger2007:

Polnische Regierung verteidigt Festnahme Polanskis

3
30.09.09 20:42
#75

Der polnische Ministerpräsident Donald Tusk hat die Festnahme des französisch-polnischen Oscar-Preisträgers Roman Polanski in der Schweiz verteidigt. Auch wenn Polanski einer der führenden polnischen Regisseure sei und seine Tat viele Jahre zurückliege, so gehe es doch um "Vergewaltigung und Sex mit einem Kind", sagte Tusk. Er distanzierte sich damit von seinem Außenminister Radoslaw Sikorski, der gemeinsam mit seinem französischen Kollegen Bernard Kouchner in einem Schreiben an US-Außenministerin Hillary Clinton die Freilassung des Filmemachers gefordert hatte.

Polanski war am Samstag bei seiner Einreise in die Schweiz festgenommen worden. Er hätte am Sonntag beim Internationalen Filmfest in Zürich für sein Lebenswerk ausgezeichnet werden sollen und wurde in Abwesenheit geehrt. Der Filmemacher hatte sich 1977, im Alter von damals 43 Jahren, in den USA an einer 13-Jährigen vergangen. Er bekannte sich schuldig und saß dafür zunächst 47 Tage im Gefängnis, floh aber vor Urteilsverkündung nach Frankreich. In die USA kehrte Polanski seitdem nie zurück.

Auch mehrere Schweizer Politiker verteidigten die überraschende Festnahme Polanskis. Es sei "schockierend", dass die Vorwürfe gegen Polanski "verharmlost" würden, sagte die sozialistische Parlamentsabgeordnete Maria Roth-Bernasconi. Der Vize-Chef der Christdemokraten, Dominique de Buman, betonte, vor dem Gesetz sei jeder gleich. Am Dienstag hatte die Schweizer Außenministerin Micheline Calmy-Rey den eigenen Justizbehörden mangelndes Fingerspitzengefühl vorgeworfen, aber hinzugefügt, die Schweiz habe wegen eines Auslieferungsabkommens mit den USA keine andere Wahl gehabt als Polanski festzunehmen.

Schweizer Medien berichteten, der 76 Jahre alte Polanski sitze in Zürich in einer "sehr einfach" ausgestatteten Gefängniszelle und habe Anrecht auf eine Stunde Ausgang im Gefängnishof pro Tag. Er erhalte täglich ein Taschengeld von fünf Schweizer Franken, umgerechnet etwa 3,30 Euro.

http://de.news.yahoo.com/2/20090930/...-verteidigt-festn-1dc2b55.html

oratio pro domo - Rede in eigener Sache
das ist keine Empfehlung für Handlungen jeglicher Art
Roman Polanski in der Schweiz verhaftet topwinner1
topwinner1:

naja, wenigstens wars ein mädchen....

 
30.09.09 21:16
#76
....und lebt noch.
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Roman Polanski in der Schweiz verhaftet kiiwii
kiiwii:

...du meinst, Junge und tot wär ne schlechtere

3
30.09.09 21:37
#77
Variante - oder wie soll man # 76 verstehen ???
Virtus est medium vitiorum et utrimque reductum.
Roman Polanski in der Schweiz verhaftet digger2007
digger2007:

Auch Beifall für Polanskis Festnahme

2
01.10.09 07:12
#78

Paris (dpa) - Nach einer Welle der Solidarität europäischer Künstler und Politiker für Roman Polanski brandet jetzt auch Beifall für die Festnahme des Star-Regisseurs auf.

Ob anonyme Blogger oder Prominente, der Tenor ist stets der gleiche: Sexualstraftäter dürfen nicht straffrei bleiben, nur weil sie prominent oder beliebt sind. Polanski müsse sich der Justiz stellen wie jeder andere auch.

Die katalanische Schriftstellerin Najat El Hachmi stellte in der spanischen Zeitung "Periodico" die Frage, ob Künstler keine Kriminellen sein könnten, weil sie gute Filme machten: "Sollen wir sie moralisch anders beurteilen als den anonymen armen Schlucker?"

Das französische Online-Magazin "lepoint.fr" berichtete, dass von etwa 500 Bloggern, die sich zu Polanski äußerten, 97 Prozent der Festnahme des 76-Jährigen in der Schweiz applaudierten. Sex mit einer 13-Jährigen, die zuvor mit Champagner und Medikamenten gefügig gemacht wurde, sei "ein schreckliches, verabscheuenswürdiges Verbrechen", schrieb ein Blogger. "Du bist reich, Du bist berühmt - deshalb gibt Dir das Gesetz einen Freifahrschein. Das ekelt mich an", schrieb "coco2570". Und der "Figaro"-Blogger "sylko" erklärte: "Wenn er ein 13-jähriges Mädchen missbraucht hat, dann sollte er zu seiner Tat stehen. Das Recht muss für alle gleich sein."

Auch die Unterstützung Polanskis durch französische Künstler und "die politisch-kulturelle Schickimicki-Szene", wie ein Blogger schrieb, stößt auf Kritik. "Haben die denn jeden Sinn für Werte verloren?", fragt "jean phi". Dabei wird auch Kulturminister Frédéric Mitterrand angegangen, der Polanskis Freilassung fordert und von einem "Amerika, das Angst macht", sprach.

Die Kritiker finden Verständnis beim Grünen-Europaabgeordneten Daniel Cohn-Bendit. "Wenn ein junges Mädchen von 13 Jahren vergewaltigt oder sexuell missbraucht wird und man davonkommt, nur weil man eine Kaution zahlen kann, dann weckt das bei mir ein ungutes Gefühl", sagte der Ex-Sponti. "Das ist ein Justizproblem, und ich meine, dass ein Kulturminister, auch wenn er Mitterrand heißt, sagen müsste: Ich sehe mir erst mal den Fall an."

Der populäre linke Ex-Kulturminister Jack Lang erklärt sich im Fernsehen dagegen "empört" über das Vorgehen der Justiz. Polanski habe sich für seine 32 Jahre zurückliegende Tat entschuldigt und das Opfer habe seine Anzeige zurückgezogen. "Roman Polanski darf nicht in die USA zurückkehren. Wir müssen ihn beschützen. Er wird in Europa bleiben, wenn jeder von uns kämpft, um ihn zu verteidigen."

"Nein, die ganze Welt steht nicht hinter Polanski", hielt die Kolumnistin Maria Laura Rodota in der italienischen Zeitung "Corriere della Sera" dagegen. Den französischen Ministern, Schauspielern und anderen Berühmtheiten bedeute das "vielleicht nicht so viel, aber den 13-jährigen Mädchen anderswo".

"Wenn es ein katholischer Priester oder Lehrer wäre, hätte niemand irgendwelches Mitleid mit ihm", schrieb ein Leser dem Blatt "The Australian". Und der australische Blogger "dylan" erklärte: "Sicher, er macht gute Filme. (...) Er beging ein Verbrechen und lief davon. Jetzt ist es Zeit zu bezahlen." Der Londoner Philosophie-Professor A.C. Grayling fasste seine Gedanken in der "Times" in dem Satz zusammen: "Weder Ruhm noch Reichtum, weder Zeit noch Entfernung sollten irgend jemanden immun gegen Gesetze machen, die vor schweren Verbrechen gegen andere Menschen schützen."

Quelle: > http://portal.gmx.net/de/themen/unterhaltung/...anskis-Festnahme.html <

 

oratio pro domo - Rede in eigener Sache
das ist keine Empfehlung für Handlungen jeglicher Art
Roman Polanski in der Schweiz verhaftet topwinner1
topwinner1:

@77 logo

 
01.10.09 21:59
#79
logo! sexualität zwischen mann und frau ist normal!  schwuler sex ist abnormal und lustmord nicht vereinbar mit ethik und moral.
ich finde das man polanski und sein gesamtes umfeld komplett auslöschen könnte .....einfach dieser welt mal einen gefallen tun. mal ehrlich: was haben franzosen und polen für europa getan? kein wunder das die deutschen dauernd einmarschieren und alles kaputt machen.
alles menschenmüll! : ich meine polanski und seine seilschaften..

eyh, mal ehrlich: du fickst ne 13jährige; die ganze welt weiß es und dir passiert nix: dann weißt du dinge du dinge die du nicht wissen darfst,.  

ich würd den polskilanski am sack aufhängen das scheissviech!
Roman Polanski in der Schweiz verhaftet Immobilienhai
Immobilienhai:

Staatsanwalt gesteht Lüge

2
03.10.09 12:38
#80

Im Fall um den verhafteten Star-Regisseur Roman Polanski hat sich eine bizarre Wendung ergeben. Ein Ex-Staatsanwalt gab zu, gelogen zu haben.

www.abendblatt.de/vermischtes/article1211316/...ege-im-Verfahren.html

Ist ein Würstchen eine Kiwi?
Roman Polanski in der Schweiz verhaftet Belinda
Belinda:

Roman Polanski

 
06.10.09 10:11
#81

Roman Polanski hat die Straftat zwar vor 30 Jahren begangen, kann aber immer noch dafür belangt werden. Lediglich wenn die betroffene Frau ihn entlastet, wird er freigesprochen oder das Verfahren wird wegen Mangel an Beweisen eingestellt. Ich bin gespannt, wie dieser Krimi ausgeht. Aber eines ist definitiv klar. Berühmtheit schützt vor Strafe nicht.

 

 http://www.finanznachrichten.de

Roman Polanski in der Schweiz verhaftet quantas
quantas:

Polanski bleibt in Haft!

4
06.10.09 15:29
#82
Das Bundesamt für Justiz (BJ) hat sich gegen eine Haftentlassung von Roman Polanski ausgesprochen.

Das Bundesamt sei nach wie vor der Auffassung, dass eine sehr hohe Fluchtgefahr bestehe, gab BJ-Sprecher Folco Galli am Dienstag bekannt. Das BJ machte diese Ausführungen in seiner Beschwerdeantwort an das Bundesstrafgericht, an das sich die Anwälte des 76-jährigen Filmemachers mit einer Beschwerde gegen den provisorischen Auslieferungshaftbefehl gewandt hatten.

Damit erübrige sich auch ein Eintreten auf das Wiedererwägungsgesuch, das Polanskis Anwälte direkt an das Bundesamt für Justiz gerichtet hatten, sagte Galli. «Wir sind nach wie vor der Ansicht, dass eine sehr hohe Fluchtgefahr besteht», sagte der BJ-Sprecher zur Begründung. Darum könne auch eine Haftentlassung gegen Kaution und andere Sicherungsmassnahmen die Anwesenheit Polanskis während des Auslieferungsverfahrens nicht gewährleisten.

Der Entscheid der Beschwerdekammer des Bundesstrafgerichts ist noch ausstehend. Er soll nach dem Schriftenwechsel möglichst bald gefällt werden.

www.tagesanzeiger.ch/schweiz/dossier/...aengnis/story/22733077
"Wir leben Zürich und Bangkok"
Roman Polanski in der Schweiz verhaftet Johnny Walker
Johnny Walker:

Richtig so!

2
06.10.09 15:31
#83
Er wusste, was er tat, denn er war alt genug, das Mädchen allerdings nicht.

JW
Roman Polanski in der Schweiz verhaftet Johnny Walker
Johnny Walker:

Aha: Polanski wollte Opfer 500.000 Dollar zahlen

 
06.10.09 15:34
#84
Neue Ungereimtheiten im Fall Polanski: Der inhaftierte Regisseur soll sich 1993 mit seinem Opfer auf eine Entschädigung geeinigt haben.

Quelle: www.sueddeutsche.de/panorama/484/489866/text/

Money rules the world? Nicht immer, Herr Polanski!

JW
Roman Polanski in der Schweiz verhaftet Kalli2003
Kalli2003:

Polanski gegen Kaution frei

3
25.11.09 16:21
#85

Schweizer Justiz lässt Polanski gegen Kaution frei

Der Filmemacher Roman Polanski kommt gegen Kaution wieder auf freien Fuß. Dies teilt das Schweizer Justizministerium mit. Die Schweizer Polizei hatte den Regisseur Ende September aufgrund eines US-Haftbefehls festgenommen, als er zu einem Filmfest nach Zürich reisen wollte.

Da ich Kölschtrinker bin, müsst ihr alles bierernst nehmen, was ich poste!
www.ariva.de/hier-werden-sie-verschaukelt/
Roman Polanski in der Schweiz verhaftet SAKU
SAKU:

*looool*

5
25.11.09 16:24
#86
Jetzt aber nix wie weg!
Kleiner Happen...
Roman Polanski in der Schweiz verhaftet Talisker
Talisker:

Vasteh ich nich

2
25.11.09 18:29
#87
Wo bleiben die üblichen SchwanzabKastrationsofortindenKnastArbeitslageriszuhumanfürden-Po­stings? Der hat sich schließlich an nem Kind vergangen.
Und dann noch Schweiz dabei.
Ich vasteh das hier alles nich.
Gruß
Talisker
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.
Roman Polanski in der Schweiz verhaftet Grinch
Grinch:

Sorry... bin spät drann...

2
25.11.09 18:31
#88
KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB, KLÖTEN AB

Ab innen GULAG!!! Ab innen GULAG!!! Ab innen GULAG!!! Ab innen GULAG!!! Ab innen GULAG!!! Ab innen GULAG!!! Ab innen GULAG!!! Ab innen GULAG!!! Ab innen GULAG!!! Ab innen GULAG!!! Ab innen GULAG!!! Ab innen GULAG!!! Ab innen GULAG!!! Ab innen GULAG!!! Ab innen GULAG!!! Ab innen GULAG!!! Ab innen GULAG!!! Ab innen GULAG!!! Ab innen GULAG!!! Ab innen GULAG!!! Ab innen GULAG!!! Ab innen GULAG!!! Ab innen GULAG!!! Ab innen GULAG!!! Ab innen GULAG!!! Ab innen GULAG!!! Ab innen GULAG!!! Ab innen GULAG!!! Ab innen GULAG!!! Ab innen GULAG!!! Ab innen GULAG!!! Ab innen GULAG!!! Ab innen GULAG!!! Ab innen GULAG!!! Ab innen GULAG!!! Ab innen GULAG!!! Ab innen GULAG!!! Ab innen GULAG!!! Ab innen GULAG!!! Ab innen GULAG!!! Ab innen GULAG!!! Ab innen GULAG!!! Ab innen GULAG!!! Ab innen GULAG!!! Ab innen GULAG!!! Ab innen GULAG!!! Ab innen GULAG!!! Ab innen GULAG!!! Ab innen GULAG!!! Ab innen GULAG!!! Ab innen GULAG!!! Ab innen GULAG!!! Ab innen GULAG!!! Ab innen GULAG!!! Ab innen GULAG!!! Ab innen GULAG!!! Ab innen GULAG!!! Ab innen GULAG!!! Ab innen GULAG!!! Ab innen GULAG!!! Ab innen GULAG!!! Ab innen GULAG!!! Ab innen GULAG!!! Ab innen GULAG!!! Ab innen GULAG!!! Ab innen GULAG!!! Ab innen GULAG!!! Ab innen GULAG!!!
Where do gangsters go when they die?

We don´t go to heaven where the angels fly!
Roman Polanski in der Schweiz verhaftet thai09
thai09:

nochmal genau lesen...

 
25.11.09 18:44
#89
Er hatte damals zugegeben, im Jahr davor eine 13-Jährige in der Villa von Jack Nicholson mit Alkohol und Drogen zum Sex verführt zu haben. Sex mit einer Minderjährigen gilt in Kalifornien automatisch als Vergewaltigung.

von automatisch und Staat....ist die Rede....sowas stinkt meistens.

Vllt Sex mit ner Minderjaehrigen....wer weiss was wirklich war.
Roman Polanski in der Schweiz verhaftet Johnny Walker
Johnny Walker:

Mal von allen politischen Querelen abgesehen.

2
25.11.09 18:59
#90
Erstens ist Fakt, dass im Gegensatz zu den meisten europäischen Staaten, in den USA Kindesmissbrauch nicht verjährt. Das finde ich generell für richtig, denn wie kann so etwas überhaupt "verjähren", wenn die Opfer, also die Kinder, darunter meistens ein Leben lang leiden.

Zweitens hatte Polanski sich schuldig bekannnt und floh aus Angst vor einer Gefängnisstrafe in seine Geburtsstadt Paris. Es besteht insofern m. E. kein Grund, ihn mit Samthandschuhen anzufassen und dass er als Prominenter letzten Endes mit einem "blauen Auge" davon kommen könnte, wäre nicht richtig.

JW
Roman Polanski in der Schweiz verhaftet thai09
thai09:

stimmt jonny er ist Prominenter,kein Banker

 
25.11.09 19:02
#91
Roman Polanski in der Schweiz verhaftet Happy End
Happy End:

Polanski ist wieder frei

2
12.07.10 14:26
#92
Polanski ist wieder frei

Der Auslieferungsantrag der USA ist abgewiesen: Die Schweiz wird Starregisseur Roman Polanski nicht ausliefern. Er stehe nicht länger unter Hausarrest, erklärte Justizministerin Eveline Widmer-Schlumpf.

weiter: www.sueddeutsche.de/politik/...n-die-usa-ausgeliefert-1.973828
Roman Polanski in der Schweiz verhaftet Happy End

quantas dreht mal wieder sein Fähnchen

 
#93
Hauptsache Schweiz...

Seite: Übersicht Alle 1 2 3 4

Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--