Renovieren eines Hauses.

Beiträge: 15
Zugriffe: 921 / Heute: 1
Renovieren eines Hauses. Orwell
Orwell:

Renovieren eines Hauses.

4
21.09.06 12:59
#1

Was spricht dagegen das man zum renovieren eines Hauses selbst eine Baufirma gründet?

Die Arbeiter werden normal bezahlt und die Abgaben werden abgeführt. Es dürfte immer noch deutlich billiger sein, als den Auftrag an eine Baufirma zu vergeben.




Big Brother Is Watching You
Orwell
Renovieren eines Hauses. darktrader
darktrader:

kann man die

 
21.09.06 13:05
#2
Verluste (Lohnkosten) auch steuerlich geltend machen,
Betriebsmittel abschreiben usw...?
Renovieren eines Hauses. gamblelv
gamblelv:

Die steuerliche Behandlung wäre wahrlich

 
21.09.06 13:10
#3
interessant.

mfg
Renovieren eines Hauses. soulsurfer
soulsurfer:

problematisch

3
21.09.06 13:26
#4

ist vielleicht für eine so kurze Zeit die Handwerker zu finden
die du dir vorstellst. Gute Handwerker haben normalerweise eine
Beschäftigung. Wenn du Pech hast ist die halbe Trupp zu 50 % krank
und macht sich einen Lenz, weil sie bei dir eh nur für ein paar
Monate beschäftigt sind.

Renovieren eines Hauses. 2801225
Renovieren eines Hauses. Herzbube
Herzbube:

Hmmmm

 
21.09.06 13:32
#5
ein Gewerbe ist eine auf Dauer angelegte (legale) Tätigkeit mit Gewinnerzielungsabsicht. Wie soll das aussehen? Hast Du mit dem Bauuntenehmen einen Vertrag?

Die einzige Variante, bei der ich mir vorstellen kann, daß das wirklich etwas bringt, ist wenn die Baufirma als Kapitalgesellschaft konzipiert ist und die dummerweise insolvent wird. Aber 1. ist das eine ziemliche Sauerei (wenn geplant auch noch strafbar) und zweitens funktioniert das nur, wenn Du es schaffst,

1. keine persönliche Haftung zu haben,
2. keine Durchgriffshaftung,
3. keine Haftung wegen existenzvernichtendem Eingriff.

Aber ich bin keine Steuerberater....

Viele Grüße
Herzbube
Renovieren eines Hauses. MadChart
MadChart:

soulsurfer: Wie wärs mit Leiharbeitern

 
21.09.06 13:33
#6
von einer Zeitarbeitsfirma?
Renovieren eines Hauses. Herzbube
Herzbube:

Also, wenn das FA Dir das abnimmt,

 
21.09.06 13:34
#7
kannst Du  zumindest bei der Umsatzsteuer sparen. Das ist doch auch schon mal etwas.

Viele Grüße
Herzbube
Renovieren eines Hauses. soulsurfer
soulsurfer:

Mad

 
21.09.06 13:36
#8

ja gut mit Leiharbeitern könnt ich mir´s vorstellen


Renovieren eines Hauses. 2801241
Renovieren eines Hauses. ToniT
ToniT:

ich behaupte das wird viel teurer ...

 
21.09.06 13:38
#9
Ich könnte mir vorstellen das deine Kosten weitaus höher liegen würden.

Z.B. gibt es in Deutschland bestimmte Arbeiten die nur von dazu bevollmächtigten ausgeführt werden dürfen. Hier kann ein großes Unternehmen einen Mitarbeiter haben der für xx Baustellen zuständig ist (Meisterprinzip).

-Wo kommen die Maschinen, Werkzeug her ? Mieten oder selber kaufen wird einen enormen Wertverlust
mitbringen.
-Deine Materialpreise werden weit über den Preisen eines "großen" liegen, mangels Umsatz.
-Scheinselbstständigkeit.
-Wen verklagst Du wenn das Haus danach Bruch ist, der Keller unter Wasser steht und das Dach undicht  
ist ? Dich selber ?
-Was ist mit Zusatzversicherungen für die Arbeiter ?
-Willst Du bestimmte Leute nur ein oder zwei Wochen beschäftigen und dann wieder vor
die Tür setzen ?

Wenn es wirklich soo einfach wäre hätten das bestimmt schon viele gemacht.

Gruß
Renovieren eines Hauses. Herzbube
Herzbube:

Wie lange soll das Haus halten?

 
21.09.06 13:38
#10
Bei dem vorgesehenen Personal...
Renovieren eines Hauses. taos
taos:

Der Gedanke ist nicht schlecht!

 
21.09.06 18:40
#11
Nur würde ich weiter gehen. Die Baufirma sollte das Haus kaufen und renovieren und anschließend verkaufen.

Als Firmenform würde sich eine englische Ltd anbieten. Die Kosten dafür sind sehr gering und das Risiko ist begrenzt.

Teure Werkzeuge dürften bei einer Renovierung kaum nötig sein. Ich schätze mal das ein kleiner Betonmischer, eine große Kreissäge und ein alter Pritschenwagen reicht.

Bei einer Renovierung sind sicher auch Zuschüsse zu bekommen. Z.B. für den Umbau zum Niedrigenergie Haus, oder eine alternative Heizung.

Die Arbeiter müssen ja nicht unbedingt sehr jung sein – für ältere Arbeitnehmer zahlt das Arbeitsamt Zuschüsse und da gibt es auch gute und erfahrene.

Und gestern habe ich im Fernsehen gesehen, dass sich jemand in Mecklenburg Vorpommern ein Haus mit > 100qm Wohnfläche und einem Grundstück > 1000qm für 5000€ gekauft.

Was wird da bei geschickter Nutzung der Möglichkeiten wohl das fertig renovierte Haus kosten?

Taos




Renovieren eines Hauses. taos
taos:

Wer kennt sich mit den Förderungen aus? o. T.

 
22.09.06 11:35
#12
Renovieren eines Hauses. Karlchen_II
Karlchen_II:

Bei Leiharbeitern kommt noch

 
22.09.06 12:11
#13
die Mehrwertsteuer oben drauf - und gute Leiharbeiter sind auch nicht gerade billig, zumal ja auch die Kosten der Leiharbeitsfirma aufgeschlagen werden. Und einen Gewinn will die auch noch machen.
Renovieren eines Hauses. Orwell
Orwell:

Häuser im Osten sind zum Teil sehr günstig.

 
01.06.08 17:17
#14
Big Brother Is Watching You
Orwell
Renovieren eines Hauses. cumana

Hst Du schon mal

 
#15
an eine Auslandsimobilie gedacht?
Cumana noch 42.Tage


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--