Neuester, zuletzt geles. Beitrag
Antworten | Börsenforum
Übersicht ZurückZurück WeiterWeiter
... 609  610  612  613  ...

Quo Vadis Dax 2009

Beiträge: 88.097
Zugriffe: 7.392.520 / Heute: 109
DAX 14.452,14 -0,45% Perf. seit Threadbeginn:   +189,97%
 
Quo Vadis Dax 2009 directsignal
directsignal:

Dow in besserer charttechn. Verfassung als DAX

 
04.04.09 11:17
schon erstaunlich; auch Nikkei und Hang Seng sind in besserer Verfassung als der DAX - rein charttechnisch betrachtet.
Disziplin führt zum Anlageerfolg
Quo Vadis Dax 2009 Buffett
Buffett:

@pat 24

 
04.04.09 11:53

Geht mir genauso wie Dir. Bin auch seit 4300 short.

 Denke schon das es nächste Woche noch mal zumindest in diese Richtung gehen wird.

Wie sieht der Rest den Ausblick für nächste Woche?


Danke im voraus.

Quo Vadis Dax 2009 Anti Lemming
Anti Lemming:

DAX- und DOW-Prognosen

4
04.04.09 12:02
Quo Vadis Dax 2009 melbacher
melbacher:

Börsenpsychologie warum verlieren 95% ?

58
04.04.09 13:17
Ich hab mir mal Gedanken gemacht, wieso die meisten langfristig an der Börse verlieren?
Ich bin zu der Meinung gekommen, dass entweder alle Informationen falsch sind die wir alle zur Verfügung haben, oder die Börse macht einfach das Gegenteil.
Wenn ich logisch denke, fallen mir 1000 Gründe ein, warum die Börsen die letzten Wochen fallen müssten.
Krise, Arbeitslose, Pleiten usw.
Trotzdem steigt die Börse. Also sind die Informationen falsch, oder die Börse tut immer das Gegenteil.
Da der Mensch aber nicht das Gegenteil machen kann, von dem was er denkt und fühlt, die Börsen aber das Gegenteil machen, kann man nur verlieren.
Dazu kommt, dass man der Börse nicht traut. Warum das so ist, weiss ich auch nicht, aber anscheinend ist es so.
Denn wenn es einen Abwärtstrend gibt, gehen 95% immer mal long und trauen dem Abwärtstrend nicht, sie denken morgen wird es drehen. Genauso wenn die Börsen steigen, traut kaum jemand dem Trend und denkt es spricht doch alles dafür, dass es fällt und traut dem Trend nicht.
Ich weiss auch nicht aus welchem Grund der Mensch der Börse bzw. dem Trend nicht glaubt?
Es ist aber wichtig sich dem bewusst zu werden.
Darum kann ich nur sagen, verlasst euch mehr auf Indikatoren. Ich denke wer gute Arbeit geleistet hat, hat es auch mal verdient hier erwähnt zu werden.
Darum hier der Chart von einem Handelssystem.
Der nächste Trend kommt bestimmt und den werden wir auch reiten.
(Verkleinert auf 87%) vergrößern
Quo Vadis Dax 2009 225988
Quo Vadis Dax 2009 Anti Lemming
Anti Lemming:

Melbacher - vom Wert des Geldes

21
04.04.09 13:47
Anleger und Zocker gehen oft "logisch" vor. Aus ihren Überlegungen und News (z. B. Wirtschaftswachstum in D. sinkt um 6 bis 7 %) schließen sie, wie sich die Börsen demnächst entwickeln sollten - und positionieren sich entsprechend (aktuell überwiegend short).

Wenn aber die Mehrzahl der Zocker Recht behalten würde, würden Alle viel Geld mit ihren Zocks verdienen. Dies widerspricht dem Wesen des Geldes. Geld ist per Definition ein knappes Gut. Wenn jeder Zocker absahnt, lohnte sich "ehrliche Arbeit" nicht mehr.

Die Börse bzw. "Mr. Market" ist somit eine Bestrafungsinstanz, die dafür sorgt, das Geld seinen Wert behält (nämlich den Gegenwert zu realer Arbeit). Faktisch läuft das so, dass die BigBoyz sich an den Put/Call-Verhältnissen orientieren und die Gegenposition zur Zocker-Mehrheit einnehmen - egal wie "unlogisch" diese sein mag.  Sind zu viele Zocker short (via Puts), halten sie mit Longs dagegen. (Man muss dazu anmerken, dass es den BigBoyz in der Regel gelingt, trotz "unehrlicher Arbeit" an der Börse Geld zu verdienen.. Das sind halt Profis ;-))

Natürlich macht Mr. Market die für die Bestrafung der Mehrheiten erforderlichen Schlenker nur temporär. Kurzfristler, die "logisch" richtig lagen, gehen dann technisch K.O. oder kapitulieren. Danach ist dann "der Weg wieder frei" für weiter fallende Kurse - für die BigBoyz erkennbar an sinkenden Put/Call-Verhältnissen. Dies ist dann die Bestrafung zweiter Ordnung: "Immer wenn ich meine Shorts mit Verlust eindecke, fällt dieser Scheißmarkt!"

Das Ganze läuft ähnlich wie die berühmten Hütchen-Spiele auf Jahrmärkten. Die Zocker tippen regelmäßig auf die falschen Hütchen, weil sich die beobachteten "Regeln" ändern, sobald sie Geld gesetzt haben.
Quo Vadis Dax 2009 Anti Lemming
Anti Lemming:

Gegenmittel

11
04.04.09 14:07
1. LANG laufende Optionsscheine am oder im Geld kaufen (erhöht die Fehlertoleranz, mindert den Zeitwertverfall, senkt aber auch den möglichen Gewinn)

2. WEITE K.O-Scheine kaufen (erhöht die Fehlertoleranz, senkt aber auch den möglichen Gewinn)

3. Dennoch Verluste begrenzen.


FAZIT:  Mit der "großen Nummer" (enge K.O.s oder kurz laufende "Aus-dem-Geld"-OS) wird es meistens nichts (Gründe: # 15255). Wer es dennoch probieren will, sollte nicht mehr als 5 % seiner Depotmittel in sowas investieren. Dann ist man erst nach 20 Versuchen pleite statt gleich beim ersten.
Quo Vadis Dax 2009 metropolis
metropolis:

@pat24

9
04.04.09 15:19
Sei mir nicht böse, aber so langsam gehtst du mir auch die E..er mit dieser Heulerei. Die bist Anfänger, daher war es gut, dass du nun gleich zu Anfang Schmerzen leidest. So erkennst du gleich das Wesen der Börse: An der Börse verdientes Geld ist Schmerzensgeld. Erst kommen die Schmerzen, dann das Geld. Und manchmal eben nur Schmerzen und kein Geld.

Es gilt die alte Börsianerregel: Wenn man mit einem Engagement nicht schlafen kann, muss man es lösen und zwar sofort! Es war DEIN Fehler, denn du hattest VOR dem Kauf keinen Stoppkurs definiert und/oder diesen nicht eingehalten. Der Fehler wird korrigiert, indem du Montag zur Eröffnung sofort schließt, egal wieviel es kostet. Damit bist du raus aus der Nummer, hast dafür aber ne Menge gelernt. Wissen kostet nun mal, so muss man es betrachten.

Und nun verfluche mich wegen dieser rüden Worte. Aber hier sind ja einfach alle anderen zu nett.
Quo Vadis Dax 2009 metropolis
metropolis:

Ausblick im Dax

10
04.04.09 15:36
Ich halte es für Glasperlenspiele, über Kursziele der Rally, die mögliche Reaktion der Kurse auf angeblich schlecht zu erwartende Quartalszahlen etc. zu lamentieren.  Gleiches gilt für kurz- und mittelfristige Trendkanäle, die oft nur kurz Einhalt gebieten, da Trends immer neu definiert werden.

Stattdessen sollte man sich Gedanken um die Stärke der Bewegung machen, denn wie melbacher richtig schrieb ist es einziger Sinn des Tradings, Trends zu reiten. Ob diese angeblich unlogisch, unberechtigt oder was auch immer sind spielt nicht die geringste Rolle. Trend ist Trend und damit basta.

Der Trend ist zur Zeit also up und zwar sehr stark. Dies erkennt man an der positiven Stochastik, der Bärenfalle neulich und der sehr starken Upbewegungen im Tagesverlauf, die jede schlechte Nachricht ignorieren. Der Anlagedruck ist offensichtlich enorm.

Damit nützt es nichts, sich gegen diesen Tsunamie zu stellen, schon garnicht als Daytrader. Long in den Dips ist damit angesagt, jegliches shorten verbietet sich von selbst. Wer mittelfristig spekuliert, kann nach Zeichen von Schwäche Ausschau halten. DIESE sind aber zur Stunde NICHT im Geringsten zu sehen.
Quo Vadis Dax 2009 directsignal
directsignal:

@metro - ich habe schwächelnde Anzeichen im DAX

7
04.04.09 15:42
und rechne Montag und/oder Dienstag mit einem Rücksetzer, der aber den Gesamttrend nicht wechselt, sondern weiterhin aufwärts gerichtet bleibt.
Disziplin führt zum Anlageerfolg
Quo Vadis Dax 2009 metropolis
metropolis:

Warum

 
04.04.09 16:50
rechnest du mit einem Rücksetzer? (Mal angesehen davon, dass du leider "Rücksetzer" punktemäßig nicht spezifiziert, das kann von 1 bis 200 Punkten nämlich alles sein und kommt intrady ständig vor.)
Quo Vadis Dax 2009 Tormenta63
Tormenta63:

zu 15294 , pat 24

4
04.04.09 17:06
Ich vermeide, auf fallende Aktien zu setzen. Short-Spekulationen sind teilweise Gücksspiel, teilweise aber auch mit riesigem akribischen Arbeitsaufwand und Zeitaufwand verbunden.
Auch bei konsequenter Beachtung sämtlicher Hilsmittel, dies wären zum Beispiele
- Charttechnik
- Analyse etwaiger Überbewertungen der Börse
- Konsequentes Einhalten von Stopp-Loss-Marken
- Kenntnisse der Börsenpsychologie
sind größere Verluste nicht auszuschließen.
Ein Problem ist auch, dass mir Insider immer ein Schritt voraus sind. Kleines Beispiel: Der Meldung von BMW über einen verbesserten Auftragseingang ging zB ein massiver Kursanstieg voraus. Klar, dass zB BMW-Händler besser informiert sind als ich.
Quo Vadis Dax 2009 directsignal
directsignal:

@metro - Antworten auf deine Fragen

4
04.04.09 17:20
Auch ich weiß natürlich nicht im voraus, wie sich der Markt tatsächlich entwickeln wird. Meine Aussage hinsichtlich einem Rücksetzer leite ich aus der Kursentwicklung ex-post ab.

Zunächst dreht der Williams im überkauften Bereich mit deutlichem Bestreben zurück in die neutrale Zone. Dies zunächst ein Hinweis darauf, dass der Index bröckelt. Parallel zeigen sich zusehends Schwächen in der Kursauftriebsstärke, somit in gleiche Richtung korrespondierend mit Williams ein deutlicher Hinweis für einen Rücksetzer, obwohl der Kurstrend des Index für sich betrachtet eine solche Information noch nicht liefert.

Die zweite Frage - in welchem Umfang der Rücksetzer - läßt sich nicht konkret beantworten. Für mich setze ich StoppLoss Marken und sage, wenn der Index unter 4.250 Punkte geht, steige ich komplett ohne wenn und aber aus meinen Engagements aus. Das ist meine ganz persönliche Entscheidung, die ich nicht allgemein empfehlen kann und darf, hat doch jeder ein anderes Risikoprofil. Ich denke, darin wirst Du mit mir übereinstimmen.
Empfehlungen können in meinem öffentlichen Depot "Börsodrom" beobachtet und nachvollzogen werden. - Strategie und Disziplin führen zum Anlageerfolg.
Quo Vadis Dax 2009 orient express
orient express:

denke auch der rücksetzer

10
04.04.09 17:50
wird kommen,nur von wo aus?Dax könnte auch richtung 4600-800 laufen um dann bis 4400 zu fallen bevor es weiter geht.Deswegen habe ich meine shorts abgehdged um ein stück mit zu liften,denn im moment bräuchte ich kurse um 4290 um heil rauszukommen.Das risiko ist mir zu gross jetzt nochmal 100-200 punkte ins hintertreffen zu geraten, verbilligen will ich aber auch nicht mehr.Eins ist aber sicher kurse unter 4000 gibt es nicht mehr im dax, die zinsen sind dermassen im keller,wenn man noch zu den glücklichen zählt und etwas cash besitzt dann sollte man einsteigen.Wenn nicht jetzt wann dann?            
Die chancen sind gut nach ostern bis ende may im dax bei 5500-6000  zu stehen,die börse ist eine diva deswegen passiert meistens das was keiner für möglich gehalten hat.Danach sollte es aber wieder runter            
Für die neuen bären ist es diese woche scheisse gelaufen,da gibt es nur eins mund abwischen augen zu kredit bei der bank zu günstigen konditionen in anspruch nehmen und long gehen......Bei erfolg  geliehenes geld wieder an die bank abtreten, sich über die gewinne freuen und sich selber schwören es nie wieder zu wiederholen....lach
Quo Vadis Dax 2009 Warren B.
Warren B.:

@ #1 - "Quo vadis, DAX 2009?"

3
04.04.09 17:59
DAX 2009:    "Venio Romam iterum crucifigi"        :-)

Sincerely,

Warren B.
Quo Vadis Dax 2009 Tormenta63
Tormenta63:

Dax - Gemengelage

4
04.04.09 18:25
1. Trotz der Rally leidet der Dax unter der Schwäche der defensiven Werte. So notiert Eon zurzeit unterhalb des 2008-Tiefs. Auch Pharmawerte entäuschen. Hier sehe ich kein großes Abwärtspotential. Dividendenkäufe und niedrige Geldmarktzinsen sollten sogar für Auftrieb sorgen.
2. Zu gut gelaufen sind hingegen die zyklischen Werte. Hier sehe ich zum Teil erhebliches Abwärtspotential

Im Ergebnis werden die Anleger chartorientiert die Gewinne laufen lassen. Hierdurch vergrößert sich das Rückschlagpotential im gefährdeten Segment. Einen Dax-Stand von unter 4000 Punkten sehe ich aber kurzfristig nicht.
Quo Vadis Dax 2009 directsignal
directsignal:

@warren

 
04.04.09 19:04
nicht nach Rom, um dich erneut kreuzigen zu lassen - - - - > der DAX wird es auch nicht tun, wohl wird er ab und an ein paar Nägel einschlagen, aber nicht kreuzigen.

*In diesem Sinne, schönes ohne Kreuz und Pein erholsames Wochenende.
Empfehlungen können in meinem öffentlichen Depot "Börsodrom" beobachtet und nachvollzogen werden. - Strategie und Disziplin führen zum Anlageerfolg.
Quo Vadis Dax 2009 Nichtwirklich
Nichtwirklich:

@oe

 
04.04.09 19:36
Geld leihen um auf Deine Bauchgefühle zu traden, jetzt wird heiss. Wobei auf den OE-Hedgefonds warten wir ja noch alle.
„Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen.“ (zugeschrieben Karl Valentin, Mark Twain, Winston Churchill u.a.)
Quo Vadis Dax 2009 Super YOGI
Super YOGI:

Wertpapierkredite - aktuell

 
04.04.09 19:57
www.markt-daten.de/research/maerkte/margin-debts-aktuell.htm
„Derjenige muß blind sein, der nicht sehen kann,

daß hier auf Erden ein großes Vorhaben,

ein großer Plan ausgeführt wird,…“

            ---Winston Churchill
Quo Vadis Dax 2009 BoersenBoy
BoersenBoy:

warum es hoch geht

5
04.04.09 20:55
-Erstmal die Verbesserung im Baubereich. Gestiegene Neubauten, das war schon  vor 2 Wochen bekannt, als warum wird hier wieder gefeiert??
-Immer wenn die Zinsen gesenkt werden steigt es, dazu kommen Versprechungen, dass es mit der Wirtschaft nach oben geht. Dazu kommt noch die Versprechung die Zinsen weiter zu senken.
-Die Banken reagieren positiv auf die Milliardenpakete. ACH WAS?!
-Konsumklima gut. Die Arbeitslosenzahlen beginnen erst zu steigen, das Geld ist noch da.
-Jetzt haben die einen Tollen Plan um die Banken zu kontrollieren. Warum nicht vorher? Warum nicht vor der Krise, wo die Staaten noch Geld hatten, um gezielt zu helfen.


Hört auf mit dem Vergleich zu 1929, 1987,2001. Dann gibt es da noch welche, die Vergleichen die Charts mit dem aktuellen Verlauf. Natürlich!!
Das ist eine Blase in der Blase. Und die nächste Blase kommt wieder.
"Ich habe gerne Leute um mich, die mir widersprechen, aber ich kann sie nicht ertragen."
-Charles de Gaulle-
Quo Vadis Dax 2009 K.Platte
K.Platte:

bei den Schlagzeilen muss es weiter up gehen ;-)

 
05.04.09 09:34
www.ftd.de/
Quo Vadis Dax 2009 226039
Quo Vadis Dax 2009 K.Platte
K.Platte:

Fidel warnt vor verheerender Wirtschaftskrise

 
05.04.09 10:00

Quo Vadis Dax 2009 5653364

Commandante Fidel warnt vor neuer verheerender Wirtschaftskrise
 

Die Welt wird in der nächsten Zukunft in eine neue Wirtschaftskrise stürzen, die im Verhältnis zur gegenwärtigen unvergleichbar stärker sein wird.

 "Die nächste Krise wird schneller kommen und deutlich stärker sein, als (US-Präsident Barack) Obama und seine wichtigsten Verbündeten in der G7 denken."

"Die Krisen können weder mit administrativen noch technischen Methoden beigelegt werden, weil sie das System selbst angreifen sowie die Wirtschaft und die Globalisierungsprozesse auf dem Planeten tangieren ... Die Natur der Krise ist eng verbunden mit dem kapitalistischen System von Produktion und Verteilung".

 

 Kuba ist zwar nicht reich liegt aber beim gefühlten Lebensstandard ganz weit vorne. Das System suggeriert uns Lebensstandard sei Flat-TV und 3,5l Chevy, Familien werden wegen Arbeit zerissen und Alte sterben allein oder im Heim...

   
   

 

Quo Vadis Dax 2009 metropolis
metropolis:

k.platte, im Gegenteil

3
05.04.09 10:10
"Strategen sehen Ende der Erholungsrally
von Bernd Mikosch, Christina Rathmann (Frankfurt) und Astrid Dörner (New York)
Viele Experten sind angesichts des jüngsten Kursanstiegs an den internationalen Aktienmärkten skeptisch gestimmt. Dem Euro prophezeien sie nach dem jüngsten Zinsschritt der EZB eine volatile Seitwärtsbewegung."

www.ftd.de/boersen_maerkte/aktien/...rholungsrally/496436.html
-------------

Das ganze Artikel beweist von oben bis unten, dass die S"EXperten" diese Rally total verpennt haben und nun wieder billiger rankommen wollen bzw. hoffen, dass sie billiger rankommen. Es ist immer das gleiche Spiel, das solltet ihr mittlerweile durchschaut haben. Laßt euch nicht verar...en. Es stehen massig Leute Sideline und schauen mit offenen Mündern zu, weil sie die Party nicht kapieren. Dass sie die Kurse nun runterbeten ist logisch und durchschaubar..
Quo Vadis Dax 2009 uciwpx
uciwpx:

Markt und Steuern

 
05.04.09 10:16

Hallo zusammen. Ich bin ebenfalls seit 4.270 short im Dax mit DR2F89 (k.o. 4.800). Allerdings steigt mein Aktiendepot überproportional zu den Verlusten beim short. Hatte am Freitag leider Pech, dass ich aus dem Put nicht mit moderatem Verlust rausgekommen bin (Verkaufslimit um 5 Cent verfehlt) und gleichzeitig mit einer spekulativen Position in Q-Cells ausgestoppt wurde. Hätte die beiden gerne gegeneinander laufen lassen. Ich hoffe am Montag auf einen kleinen Rücksetzer um auszusteigen, da ich nicht mit 4.800 ausgestoppt werden möchte. Derzeit ist viel Kraft im Markt, da warte ich erst mal ab und investiere die verbleibene Kohle lieber auf höherem Niveau.

Noch eine Frage zur Steuer: Viele hier arbeiten mit engen k.o. "Knockout" ist im strengen steuerlichen Sinn kein Verkauf, d.h. der Verlust wäre steuerlich nicht wirksam (ähnlich dem wertlosen Verfall bei Optionsscheinen und Eurexoptionen). Seit diesem Jahr ist es ja so, daß bei einem Verkauf mit Gewinn, die anteilige Steuer abgezogen wird und bei Verkauf mit Verlust wieder entsprechend vergütet wird. Dürfte eigentlich bei k.o. nicht so sein?! Bekommt ihr bei k.o. die Steuer direkt wieder vergütet? Ich hatte es selbst noch nicht, da ich lieber mit weitenm k.o. und sl arbeite.

Danke für Antworten und allen noch einen schönen Sonntag!

Quo Vadis Dax 2009 metropolis
metropolis:

Steuer

 
05.04.09 10:36
Bei vielen hier lief es so, dass der KO bei Ausbuchung mit 0,1 ct. oder so nicht gegengerechnet wurde. Den Verlust musst du also in der Steuererklärung angeben, um ihn gegenrechnen zu können.
Quo Vadis Dax 2009 Dr.Fummel2
Dr.Fummel2:

Auch wenns unpopulär ist

6
05.04.09 10:39
In Japan und in China sieht man Erholungstendenzen im Chart.
Wie auch immer diese Ralley laufen wird.
Weiterhochlaufen ist gut möglich. der Dow ist über 8 k. Dax Sehr nahe an der 5k und ich denke 5350 respektive 9450 sind sehr gute Ziele.

Zudem kommt, dass viele Aktienanleger sich als Schnäppchenjäger fühlen.- Das können Sie auch.
Dazu kommt, dass die Autoaktien prinzipiell auf long stehen. Zumindest bis Mai.
Also Who cares. Kauft Autos, autoaktien usw.
Bis Mai.
Sell in may an go away or go short.

Ich bin auch einer der shorties. aber ich hab bereits mit dem abhegden begonnen.
Und zum Glück bin ich nicht voll short drin. hab über we nur zockerposis laufen auf Begleitwerte wie bufu und gold.

Wem entgangen sein sollte, dass die EZB knappt 36 Tonnen Gold verkauft hat, der hat den downer nicht mitnehmen können.
Sucht Euch Märkte, wo das traden seriöser erscheint , als in Aktienindizes.
Rohstoffe wie kupfer und öl long.
Öl geht mit den Aktienindizes gewohnheiutsmäßig mit. bis 60 Dollar / 70 Dollar wären da ein paar Brathähnchen zu verdienen.
Anti Lemming hat sowas von recht. Genauso Melbacher. und Natürlich der Dax Guru OE.
Thanx . Ihr seid unsere "Big Boyzs" hier im Thread ;)
Ein Börsenmann liegt in hohem Fieber. Er fragt die Krankenschwester, wie hoch die Temperatur sei. "41 Grad", antwortet die Schwester tiefernst. "Gut", sagt der Kranke, "bei 42 verkaufen Sie!"

Seite: Übersicht ... 609  610  612  613  ... ZurückZurück WeiterWeiter

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem DAX Index Forum

  
Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
142 70.477 Börse ein Haifischbecken: Trade was du siehst gekko823 Absaufklausel 05:29
27 3.187 DAX-Infos mit Handlungsvorschlag, täglich neu sgoerz sgoerz 00:07
86 14.477 2022 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EURUSD-JPY lo-sh nightfly 05.12.22 23:01
321 309.146 COMMERZBANK kaufen Kz. 28 € semico spread09 05.12.22 21:18
13 71 DEUTSCHE BANK - Kursziel 100 € Happy End michelle2 05.12.22 19:39

--button_text--