@"Q"-Sektierern und anderen Abstands- und Masken-

Beiträge: 104
Zugriffe: 5.025 / Heute: 1
@
Weckmann:

@"Q"-Sektierern und anderen Abstands- und Masken-

8
13.12.20 20:23
#1
Verweigerern, Corona-Verharmlosern und -Leugnern:

Wegen Euch bekommen wir also nun den harten Lockdown. Wegen Euch sind viele Menschen an Covid-19 erkrankt, in Krankenhäusern und auch gestorben. Und es werden noch mehr werden.

Seid Ihr jetzt zufrieden? War es das, was Ihr wolltet?

Euch sollte jegliche Behandlung wegen Covid-19 verwehrt werden - zumindest sollte keine Kostenübernahme durch die Krankenkassen erfolgen. Zudem solltet Ihr für die wirtschaftlichen Folgen in unserem Land haften.
78 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht Alle 1 2 3 4 5


@
Lucky79:

#77 dem Coronapatienten die Schuld zu geben..

 
17.12.20 00:39
#80
find ich, auch mangels der Möglichkeit die Infektionsumstände präzise zu eruieren,
sehr abstoßend...!

Coronakranke würden dadurch stigmatisiert...

Kann jemand was dafür dass er krank ist...?

Der eine oder andere ja.. vielleicht... aber der Großteil sicher nicht.


@
Lucky79:

Weckmann, Du schiebst scheinbar voll die Panik...

 
17.12.20 00:45
#81
dass zu wenig Beatmungsplätze gibt...
und dass man schon von der "Triage" redet... die jeden Arzt in die Position eines "Gottes in weiß"
hieft, der dann über Leben und Tod entscheidet...

usw. blablabla...

aber was sagst dann dazu:

Der Bund verschenkt zuviel bestellte Beatmungsgeräte...!

www.n-tv.de/politik/...eatmungsmaschinen-article22017826.html

Ja wie, was denn nun... oben heißt es dass keine Plätze mehr gibt...
und dann redet der Bund von zuviel bestellten Beatmungsgeräten.

Das war im September...

Warum rechnete man damals NICHT mit einer zweiten Welle..?

Die verschenkten Geräte könnte man jetzt schon gebrauchen.


Summa in summarum wirkt das ganze antagonistisch... zu dem was wir nun scheinbar erleben.
@
qiwwi:

PANDEMIE - Triage in sächsischem Krankenhaus

 
17.12.20 01:40
#82
PANDEMIE - Triage in sächsischem Krankenhaus erregt Aufsehen

Berlin - Die Zahl der binnen eines Tages erfassten Toten nach Corona-Infektionen in Deutschland hat einen neuen Höchststand erreicht. Die Gesundheitsämter übermittelten dem Robert-Koch-Institut (RKI) am Mittwoch 952 weitere Todesfälle. Außerdem kamen 27 728 Neuinfektionen hinzu. Vergangenen Mittwoch waren 20 815 Neuinfektionen und 590 Todesfälle gemeldet worden. Allerdings meldete Sachsen nun 153 Todesfälle vom Vortag nach. Mehrere sächsische Landkreise weisen derzeit sehr hohe Infektionszahlen auf. Die Zahl der wöchentlichen Corona-Todesfälle bundesweit steigt schon seit einiger Zeit an, was nach dem steilen Anstieg bei den Neuinfektionen auch erwartet wurde. Der Tod von Covid-19-Patienten wird häufig nachgemeldet.

Wirbel haben unterdessen Triage-Äußerungen eines Mediziners des Oberlausitzer Bergland-Klinikums im sächsischen Zittau ausgelöst. Triage bedeutet, dass angesichts einer begrenzten Zahl von Betten und Beatmungsgeräten das medizinische Personal notfalls unter Zeitdruck entscheiden muss, wer eine lebensrettende Behandlung erhält und wer nicht.

Der Ärztliche Direktor des Oberlausitzer Bergland-Klinikums in Zittau, Mathias Mengel, erklärte: "Wir waren in den vergangenen Tagen schon mehrere Male in der Situation, dass wir entscheiden mussten, wer Sauerstoff bekommt und wer nicht." Es werde versucht, die Patienten, für die es keine Versorgung gibt, in eine andere Klinik zu verlegen. "Aber wir sind im Epizentrum, manche Häuser nehmen gar nicht mehr auf." Die Entscheidung könne auch bedeuten, dass es für einen nicht verlegungsfähigen Patienten dann keine entsprechende Hilfe mehr gebe.

... aus der Printausgabe der "Frankfurter Neuen Presse" vom 17.12.2020


Mittlerweile  wird dem Bericht widersprochen...
www.fnp.de/deutschland/...tscheidung-aktuell-zr-90133080.html
@
qiwwi:

...und in Hessen sind die Kliniken ebenfalls voll,

 
17.12.20 01:46
#83
so voll, speziell im Raum Offenbach/Hanau, daß man Corona-Patienten nach Mittel- und Nordhessen verlegt in stundenlangen Autofahrten. Ob sie dort lebend ankommen, weiß man natürlich nicht.

In einem Altenheimen im Taunus sind vor drei Tagen über ein Drittel aller Bewohner positiv getestet worden. Vier sind mittlerweile verstorben.
@
qiwwi:

...dabei ist die 7-tage-Inzidenz im HTK-Kreis

 
17.12.20 01:50
#84
'nur' bei 132 und nicht, wie in Sachsen, bei 407... oder bei  1.892  wie im Landkreis Bautzen...
@
qiwwi:

Statt Weckmann Panik zu unterstellen,wär ein Blick

 
17.12.20 01:52
#85
in das Dashbord der RKI nutzbringender ...    
@
qiwwi:

Der LK Görlitz hat ähnlich viele Einwohner wie der

 
17.12.20 01:57
#86
Hochtaunuskreis, aber eine vier mal so hohe Corona-Todesfallzahl...  
Ob man das mit Sparmaßnahmen erklären kann ??
@
Weckmann:

Nein, Lucky, alle sollten Masken tragen, wenn halt

 
17.12.20 03:00
#87
die Abstände nicht eingehalten werden können, um eine Infizierung anderer zu vermeiden. Aber die Maskenverweigerer scheren sich halt einen Dreck um Gesundheit und Leben anderer.

Lucky, Du verdrehst da etwas ins Gegenteil. Den eigenen Schutz kann man durch die teureren FFP2-Masken sicherlich erhöhen. Die hat aber nicht jeder. Und die kann man ja auch nicht 24h/d tragen.
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
@
h0h018:

@weckmann

 
17.12.20 07:36
#88
volle krankenhäuser gibts jedes jahr...du wolltest belege für diese Aussage.Geh auf YT,gib volle krankenhäuser ein und du erhälst unzählige videos von vollen Krankenhäuser der letzten Jahre in der Zeit der Grippewelle
@
major:

7:36

4
17.12.20 08:17
#89
Es geht auch nicht um volle Krankenhäuser, da braucht es draußen auch nur Glatteis und die Häuser füllen sich, es geht um die Intensivbetten.  Auf einer normalen Station liegen die Personen zur Genesung, hier geht's um Intensivmedizin, KomaPatienten, fernab von Genesung.
@
h0h018:

dein ernst?

 
17.12.20 09:06
#90
Keine Betten,Intensiv voll,Patienten werden von a nach b gefahren weil freie Krankenhäuser gesucht werden,verschobene Operationen,wenig Personal da sich auch etliche mit der Grippe anstecken...Sry,the same as every year.
@
Ding:

Sind die Querdenker jetzt alle an Corona erkrankt?

 
25.12.20 13:35
#91
Oder werden die Beatmungsintensivbetten von den Querdenkern blockiert? Oder sind die Querdenker schon alle tot?
Oder ist alles normal? Z.B. wie in Berlin: trotz der vor zwei Monaten begonnenen "Horrormeldungen" über "Coroan-Tote" gibt es keine erhöhte Sterblichkeit: siehe "Germany (Berlin)" auf www.euromomo.eu/graphs-and-maps .

Das ist doch erfreulich.  
@
Pankgraf:

Stell hier nicht solche kritischen Fragen

5
25.12.20 13:39
#92
sonst wirst du die Gutmenschen von ihrer besten Seite kennenlernen...
@
Weckmann:

Von den "Q"-Leuten kommt nur Stuss. Von Anfang an.

2
22.01.21 19:48
#93
Irgendeiner von denen erfindet irgendeine abstruse Behauptung, die von den anderen einfach so nachgeplappert wird.

Tatsachen interessieren die nicht. Es geht ihnen um Macht.
@
Weckmann:

Die Wissenschaftsleugner haben mal eben allein in

 
14.03.21 20:32
#94
Dresden 12 Polizisten verletzt. Insgesamt gab es dort 47 Straftaten (u.a. 17 Mal Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und 2 Verstöße gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz (hmmm)). Es kam zu 943 Ordnugswidrigkeitenanzeigen wegen Verstößen gegen die Corona-Schutzverordnung und 915 Platzverweisen.
Die zum Teil schweren Auseinandersetzungen zwischen „Querdenkern“ und Polizei am Samstag in Dresden haben ein politisches Nachspiel.
@
Weckmann:

Mike Krüger - Die Querstänker

5
08.04.21 14:00
#95
@
Weckmann:

Gewalt durch die Querulanten (u.a. viele rechts-

2
22.04.21 18:37
#96
extrem) bei "Demo" in Berlin und danach. Mal wieder.

Es gab viele Angriffe auf die Polizei.

Wenigstens konnte die Polizei über 200 von den Randalierern festnehmen. Ich hoffe, dass kein Polizist ernsthaft verletzt wurde. Ich danke den Polizisten für ihre Geduld und ihre Einsatzbereitschaft bei diesem schwierigen Einsatz. Womöglich verletzten Polizisten wünsche ich eine schnelle Genesung.
Seit gut zwei Monaten werden Teile der Querdenker-Szene in Berlin vom Verfassungsschutz beobachtet. Die Demo am Tag der Abstimmung über die Verschärfung des Infektionsschutzgesetzes zeigte, dass die Beobachtung keinesfalls grundlos ist. Bei der Räumung des Demoareals am Brandenburger Tor drohte die a ...
@
Weckmann:

"Querdenken 711" - YouTube löscht Kanal wegen

2
26.05.21 16:22
#97
Falschinformationen
Nachdem der „Querdenken 711“-Kanal wegen des Hochladens von Inhalten, die gegen YouTube-Richtlinien verstießen, bereits gesperrt war, wurde er nun endgültig gelöscht. Laut Sprecher Michael Ballweg versuche man eine europäische, dezentrale Alternative aufzubauen.
@
Weckmann:

Polizist aus Hannover faselt was von Umsturz

3
27.05.21 10:00
#98
Völlig zu Recht soll er den Beamtenstatus verlieren.
Gegen Kriminalhauptkommissar Michael Fritsch wird disziplinarisch ermittelt. Er spekuliert auf das Ende der alten Ordnung.
@
Weckmann:

Immer wieder bedauerlich, wenn jemand an Reali-

 
27.05.21 10:26
#99
tätsverlust leidet.
@
mod:

Stimmt, lieber Wecky,

 
27.05.21 11:14
traf aber auch in der Vergangenheit in vielen Bereichen auf Merkel zu,  odda.
Der Schaden dabei ist immens;  fin.  dagegen ist harmlos und unterhaltsam.
Salus populi suprema lex esto
@
Weckmann:

Das Ende der Querulanten, wie wir sie kennen

2
27.05.21 11:16
Abgesehen z.B. von ihrer Zusammenarbeit mit Rechtsextremen, frei erfundenen Behauptungen, Gewaltausbrüchen:
"Vor allem ging es darum, das eigene Geld in Sicherheit zu bringen, das die Initiatoren aus der Bewegung gezogen hatten - gezahlt, verschenkt, gespendet von Menschen, die an die Sache der Bewegung glaubten".
"Unter der Zeugenschaft tausender Menschen in den wiedereröffneten Terrassen-Cafés der gelockerten Hauptstadt, denen die umherziehenden Demonstrationstouristen mit ihrer Botschaft der angeblichen "Corona-Diktatur" ein groteskes Schauspiel zu Espresso und Aperol Spritz boten".
Auf dem fruchtbaren Krisenboden einer verunsicherten Gesellschaft konnten Wut und Größenwahn der "Querdenker" zunächst gedeihen. Aber jetzt kehrt das Land allmählich zur Normalität zurück - und die Bewegung geht kraftlos ein. ...
@
mod:

Eine pluralistische demokratische

 
27.05.21 11:24
Gesellschaft kann auch das aushalten, ohne dass sie gleich in Panik gerät.
Bei Antifa-Radikalen und Linken hält man ja auch still.
Eine Grenzlinie ist nur dann erreicht, wenn Gewalt angewendet wird.
Dann ist Schluss mit lustig.
Salus populi suprema lex esto
@
mod:

auch hier gilt

 
27.05.21 11:29
(Verkleinert auf 83%) vergrößern
@Q-Sektierern und anderen Abstands- und Masken- 1255232
Salus populi suprema lex esto
@

#101 verstehe ich nicht...

 
die meisten Querdenker scheinen doch eher der Linken Szene anzugehören....soweit das die Hauptstadtpresse herausgefunden hatte.
Auf nichts kann man sich mehr verlassen..... :-(

Seite: Übersicht Alle 1 2 3 4 5

Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--