Poroschenko hat nicht gewonnen - Wahlbeteiligung

Beiträge: 38
Zugriffe: 1.238 / Heute: 1
Poroschenko hat nicht gewonnen - Wahlbeteiligung windot
windot:

Poroschenko hat nicht gewonnen - Wahlbeteiligung

3
27.10.14 11:05
#1
Poroschenko hat nicht gewonnen - Wahlbeteiligung 18770708
Ukraines Präsident Poroschenko hat das sich abzeichnende Ergebnis der Parlamentswahlen als klares Votum für eine westliche Ausrichtung des Landes gewertet. Die Wahl sei eine "machtvolle" Demonstration für eine enge EU-Anbindung der Ukraine.
bei nur 40%! Abzüglich der Ostgebiete sehen sich wohl 50% der Ukrainer nicht vertreten??

Poroschenko hat nicht gewonnen - Wahlbeteiligung Glam Metal
Glam Metal:

Ostgebiete?

 
27.10.14 11:06
#2
Das war früher (was war das schön) die DDR.
Dann wären ja auch alle Wahlen in der BRD ungültig gewesen?
Poroschenko hat nicht gewonnen - Wahlbeteiligung joker67
joker67:

Du meinst abzüglich derer,die nicht wählen

 
27.10.14 11:08
#3
durften,weil bewaffnete russische Seperatisten sie daran gehindert haben??

Da gebe ich dir vollkommen recht.
"In schlechten Zeiten müsst ihr Schalker sein. In guten haben wir genug davon"
©Charly Neumann
Poroschenko hat nicht gewonnen - Wahlbeteiligung Grinch
Grinch:

Wenn er die meissten Stimmen hat,

 
27.10.14 11:09
#4
dann hat er doch gewonnen.
Poroschenko hat nicht gewonnen - Wahlbeteiligung Aktienmensch
Aktienmensch:

@joker

2
27.10.14 11:10
#5
oder meinst du, weil sie nicht wählen wollten, weil wie in deutschland zu nsdap-zeiten viele parteien schlicht im vorfeld der wahlen verboten worden sind?
Poroschenko hat nicht gewonnen - Wahlbeteiligung windot
windot:

Eine so geringe Wahlbeteiligung bei so einer

 
27.10.14 11:16
#6
entscheidenden Wahl zeigt das die Menschen thematisch nicht auf einer Wellenlänge mit ihren politischen Protagonisten stehen.

@Joker, in den Ostgebieten sind es 2,6 Mio. Stimmen die fehlen würden, bei 36 Mio. wahlberechtigten Ukrainern.
Poroschenko hat nicht gewonnen - Wahlbeteiligung ProletariusPolitikos
ProletariusPol.:

#1 da steht viel mist drin

 
27.10.14 14:04
#8
wahlbeteiligung liegt bei 52,4%
und bis auf die krim fanden selbst in der ostukraine wahlen statt. nun ja, da wo es möglich war. wahlbeteiligung liegt in den gegenen so bei 20-30%


Poroschenko hat nicht gewonnen - Wahlbeteiligung 768603
Poroschenko hat nicht gewonnen - Wahlbeteiligung windot
windot:

Auch 52% sind noch immer nicht gerade viel und

 
27.10.14 14:08
#9
nicht alle Strömungen konnten oder wollten sich an der Wahl beteiligen.  
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Poroschenko hat nicht gewonnen - Wahlbeteiligung Black Pope
Black Pope:

windot

2
27.10.14 14:12
#10


du überforderst gerade joker mit Fakten in seiner Doktrin.  
Poroschenko hat nicht gewonnen - Wahlbeteiligung BarCode
BarCode:

Immerhin sind die Faschisten

 
27.10.14 14:19
#11
auf ihr eher randständiges Maß zurechtgestutzt worden. Und wer nicht zur Wahl geht, kann auch nicht jammern

Jammern können allein diejenigen, die von einer radikalen bewaffneten Bande im Osten der Ukraine daran gehindert werden, sich frei zu äußern.
Dies war ein Beitrag zur Friedensstiftung und ein leuchtendes Beispiel Gewaltfreier Kommunikation!
Poroschenko hat nicht gewonnen - Wahlbeteiligung BarCode
BarCode:

Wer jetzt noch weiterhin

2
27.10.14 14:24
#12
von der faschistischen Putschregierung in Kiew spricht, macht sich vollends lächerlich.
Die einzigen Putschisten in der Ukraine sind die in Donzk und Lugansk, die sich keiner freien Wahl stellen.
Die würden wahrscheinlich genauso randständig dastehen, wie diese Spacken von Swoboda und Co.
Dies war ein Beitrag zur Friedensstiftung und ein leuchtendes Beispiel Gewaltfreier Kommunikation!
Poroschenko hat nicht gewonnen - Wahlbeteiligung Aktienmensch
Aktienmensch:

Keine Faschisten?

 
27.10.14 14:30
#13
In der Volksfront haben sich doch die ganzen rechtsaußen Milizenführer unter Jazenjuk versammelt.

Sorry, aber für mich klingt der Name der Partei - und die Zielsetzung, den bewaffneten Kampf schnellstmöglich wieder aufzunehmen - alles andere demokratisch...
Poroschenko hat nicht gewonnen - Wahlbeteiligung Aktienmensch
Aktienmensch:

Der für Aussöhnung und Verständigung

 
27.10.14 14:32
#14
stehende Prorschenko hat gerade einmal 21% der stimmen bekommen. Die (rechts-)radikalen Kräfte (also Volksfront und Co) liegen bei über 30%.

tolle vorraussetzungen....
Poroschenko hat nicht gewonnen - Wahlbeteiligung Aktienmensch
Aktienmensch:

wir sind gerade dabei volksverhetzung

2
27.10.14 14:34
#15
und nazidenke wieder salonfähig zu machen.

aber wir können das wahlergebnis gerne weiter in den himmel jubeln. 1932 wars ja genauso...
Poroschenko hat nicht gewonnen - Wahlbeteiligung kiiwii
kiiwii:

nein, sind wir nicht

 
27.10.14 14:35
#16
Poroschenko hat nicht gewonnen - Wahlbeteiligung Aktienmensch
Aktienmensch:

sind wir doch

2
27.10.14 14:39
#17
vor allem sind wir entweder extrem scheinheilig oder einfach nur grenzenlos dumm.

hier bei uns wird die AFD in die rechte ecke gedrängt und in der ukraine darf offen fremdenfeindlichkeit propagiert werden, darf zum mord an oppositionellen aufgerufen werden, werden nazisymbole gezeigt etc. und dann nennen wir diese parteien in der regierungsverantwortung auch noch nen tollen erfolg für die demokratiebewegung.

gaaaanz schlechtes kino und einfach nur lächerlich.

Poroschenko hat nicht gewonnen - Wahlbeteiligung ProletariusPolitikos
ProletariusPol.:

#11 teils teils

2
27.10.14 14:40
#18
der überwiegene wahlboykott der ostregionen wurde schon früher angekündigt. zudem ist die partei der regionen auch nicht angetreten. und das war nunmal auch das übliche wahlzugpferd.

und zu der swoboda. die sind von 10% auf knapp über 5% runter. wo sindse wohl hin,bc?
vielleicht doch nur vom block proschenko aufgesogen oder von der "volksfront" von jazenjuk.
also einfach weg sindse nich. da lass ich mir dann lieber von dir unterstellen mich lächerlich zu machen
Poroschenko hat nicht gewonnen - Wahlbeteiligung BarCode
BarCode:

War klar,

 
27.10.14 14:40
#19
dass die, die schon die ganze Zeit mit Schaum vor dem Mund und völlig undifferenziert von einer faschistischen Putschregierung in Kiew sprachen, weiterhin auf ihrer abwegigen Position beharren. Was bitteschön ist an den "Aufständischen" im Osten demokratisch? Das sind die Pendants von Swoboda und Ultrarechten im Westen, nur halt Richtung Russland orientiert.
DORT sitzen die Faschisten an der Macht, die sie sich mit russischer Hilfe erobert haben.
Dies war ein Beitrag zur Friedensstiftung und ein leuchtendes Beispiel Gewaltfreier Kommunikation!
Poroschenko hat nicht gewonnen - Wahlbeteiligung kiiwii
kiiwii:

ach, gehts hier um die AfD ?

 
27.10.14 14:41
#20
Da stimmt es mit der Salonfähig-Machung...
Poroschenko hat nicht gewonnen - Wahlbeteiligung BarCode
BarCode:

Nach der Lesart in weiter oben

3
27.10.14 14:46
#21
waren die Wahlen und damit die Erfolge der AfD in Thüringen und Brandenburg eh ungültig und hinfällig, weil die Wahlbeteiligung noch geringer war als in der Ukraine...
Dies war ein Beitrag zur Friedensstiftung und ein leuchtendes Beispiel Gewaltfreier Kommunikation!
Poroschenko hat nicht gewonnen - Wahlbeteiligung Aktienmensch
Aktienmensch:

Volksfront

 
27.10.14 14:47
#22

http://kai-ehlers.de/texte/artikel-zur-lage/...e-steht-etwas-zur-wahl

...Die zur Fortsetzung des Bürgerkriegs entschlossene Fraktion wird angeführt von dem jetzigen Ministerpräsidenten Jazenjuk. Die von ihm speziell für die jetzigen Wahlen gegründete „Volksfront“ agitiert für eine Intensivierung der „antiterroristischen Aktion“ gegen die Aufständischen bis hin zur Rückeroberung der Krim. Poroschenko wird von ihm als Verräter der nationalen Einheit angegriffen. Unter Umgehung bestehender Wahlrechtsvorschriften hat Jazenjuk die Wahllisten seiner Partei für die Kandidatur der bekanntesten Führer der nationalistischen Milizen und der Nationalgarde geöffnet, zum Beispiel auch für den Kommandeur der offen faschistischen ASOV-Milizen, Andriy Biletsky...


Poroschenko hat nicht gewonnen - Wahlbeteiligung Aktienmensch
Aktienmensch:

@barode

 
27.10.14 14:51
#23
die bösen im osten haben demorkatisch einen präsidenten gewählt, der mit gewalt vertrieben worden ist.

normal, dass die sich ner swoboda-putschregierung nicht unterordnen.

wenn hier morgen die npd putscht, würde sich doch hoffentlich auch niemand damit abfinden. sind das dann auch separatisten?
Poroschenko hat nicht gewonnen - Wahlbeteiligung joker67
joker67:

Da war der BC mal schneller,denn ich wollte gerade

 
27.10.14 14:56
#24
fragen,ab welcher Wahlbeteiligung eine Wahl denn gültig ist?

Wenn man bedenkt,dass 52% gewählt haben und dabei bedenkt,dass es Gebiete gibt,in denen es ausgeschlossen war zu wählen,weil die prorussischen Milizen dies nicht zugelassen haben, dann sollten wir schleunigst unsere letzten Landtagswahlen alle für ungültig erklären.

Auf "Strömungen die sich nicht beteiligen "wollten", kann man in einer Demokratie nur schlecht Rücksicht nehmen. Wenn man die Wahl hat und geht nicht wählen,dann muss ich mich hinterher nicht beschweren.

@Pope, seit wann stehst du denn auf Fakten?? Das ich nicht lache.

"In schlechten Zeiten müsst ihr Schalker sein. In guten haben wir genug davon"
©Charly Neumann
Poroschenko hat nicht gewonnen - Wahlbeteiligung kiiwii
kiiwii:

23-weil er sich als korrupter Verbrecher entpuppte

 
27.10.14 14:58
#25
Poroschenko hat nicht gewonnen - Wahlbeteiligung Aktienmensch
Aktienmensch:

bin ich denn der einzige, der es grotesk findet,

2
27.10.14 15:00
#26
dass diejenigen, die sonst immer am lautesten "wehret den anfängen" schreien und überall Nazis wittern nun ganz offensichtlich rechtsradikale kräfte der übelsten sorgte schönreden?

dann sollte man wenigstens so ehrlich sein und sagen, dass man die nazis für das kleinere übel hält, wenns nur gegen russland geht (wäre ja nicht das erste mal...).

aber dem ganzen braunen pack da in kiew nen demokratischen anstrich geben wollen, kann doch niemand ernsthaft wollen, oder doch?  
Poroschenko hat nicht gewonnen - Wahlbeteiligung Aktienmensch
Aktienmensch:

@kiiwii

 
27.10.14 15:04
#27
wenn dem so gewesen sein sollte, dann gibt eine verfassung sicherlich andere wege her als einen bewaffneten putsch von rechtsaußen.

und wenns ganz blöd läuft, muss man eben bis zu den nächsten wahlen warten. das zeichnet eine demokratie nunmal aus. und wäre ja nicht das erste mal, dass janukowitsch nach einer wahlniederlage den posten geräumt hätte. komisch, oder? janukowitsch scheint der einizge dikator zu sein, de rjemals abgwählt und anschließend wieder ins amt gewählt worden ist.

für wie blöd sind wir hier eigentlich verkauft worden?

dass poroschenko auf legalem weg mit mieser schokolade zum multimilliardär geworden ist, glaubst du vermutlich auch, oder?
Poroschenko hat nicht gewonnen - Wahlbeteiligung kiiwii
kiiwii:

27-nein,man muß nicht auf die nächsten Wahlen war-

 
27.10.14 15:14
#28
ten, wenn der "gewählte" Präsident auf dem Maidan 120 Leute abknallen lässt...
Der hat Glück gehabt, daß er noch schnell über die Grenze nach Russland abhauen konnte, sonst hätte er an ner Laterne gebaumelt
Poroschenko hat nicht gewonnen - Wahlbeteiligung Karlchen_V
Karlchen_V:

Hmm kiiwii.

3
27.10.14 15:19
#29
Die Schüsse kamen allerdings aus einem Hotel, das fast in der Hand von Nazis der Ukraine war. An der Aufklärung der Sache ist übrigens der letzten und der neuen Regierung wenig gelegen - den internationalen Beobachtern von EU und USA ebenfalls nicht.
Poroschenko hat nicht gewonnen - Wahlbeteiligung kiiwii
kiiwii:

es waren Russen; ist längst geklärt

 
27.10.14 15:20
#30
is ja klar, daß die sich das "passende" Hotel ausgesucht haben
Poroschenko hat nicht gewonnen - Wahlbeteiligung ProletariusPolitikos
ProletariusPol.:

#19 jo, türlich .. DA sind die faschisten

 
27.10.14 15:22
#31
in seinen reden hat poroschenko ja auch stets ans gesamte urkainische volk appelliert -.-
für jazenjuk ist russland der erklärte feind, eine mauer muss her.
russophob wie die neue ukrainische regierung so ist, besteht sie ja selbst darauf die bevölkerungsgruppe "russichstämmig" gesondert zu behandeln.
...
aber selbstverständlich. die faschisten sind die im osten, indoktriniert durch den bösen,bösen russen -.-

echt alter, komm mal klar
Poroschenko hat nicht gewonnen - Wahlbeteiligung BarCode
BarCode:

Nein.

 
27.10.14 15:34
#32
Nicht "die im Osten". Sondern "die im Osten, die den Putsch inszeniert haben." Das sind nicht "die im Osten".
Aber diese Putschisten sind vom gleichen Stamm wie die Ultrarechten und die Swobodas, die den Maidan mit ihrer Militanz und Radikalität am Ende majorisiert haben.
Wenn man politische Strömungen nicht mehr unterscheidet, ist das ein Zeichen für Realitätsverweigerung. Alle in einen Sack und schon bin ich bei: Alles Faschisten da in der Westukraine.
Jazenjuk behagt mir auch nicht. Aber es ist sein Recht, den rechten Rand politisch einzufangen und zu integrieren. Sowas geht natürlich nur, wenn man auch stramm rechte (aber nicht faschistische) Positionen vertritt. Das hat die CSU etwa in Bayern (besonders intensiv) und die CDU in Restdeutschland (etwas gemäßigter) auch immer getan. Das war insbesondere in den 50er Jahren wichtig. Irgendjemand musste ja den Faschistensumpf in die Demokratie führen. Die Massen, die Hitler zujubelten,  waren ja auch nicht alle verschwunden nach dem Krieg.
(Ist ja auch das Recht der AfD am rechten Rand zu fischen. Sie behauptet ja nur, sie tue das nicht.)

Jedenfalls ist es gut, dass es jetzt Wahlen gab und damit die volle Legitimität der Regierung wiederhergestellt ist.
Und dass Swoboda und die Ultrarechten abgekanzelt wurden.
Dies war ein Beitrag zur Friedensstiftung und ein leuchtendes Beispiel Gewaltfreier Kommunikation!
Poroschenko hat nicht gewonnen - Wahlbeteiligung Aktienmensch
Aktienmensch:

@barcode

2
27.10.14 15:50
#33
du hast ein komisches demokratieverständnis.

wenn sich ein großteil der bevölkerung einer putschregierung nicht unterwerfen möchte und ein paar rathäuser besetzt, hat dann die putschregierung das recht, panzer gegen diese bürger einzusetzen? gegen die eigene bevölkerung?

ist ja schliesslich nicht so, dass die ostukrainer nach kiew gegangen wären, sondern eher so, dass der braune mob über odessa immer weiter gen osten gefahren ist und terror ausgeübt hat.

was würdest du denn sagen, wenn die katalanen sich demnächst lossagen und "madrid" als antwort dann barcelona bombardieren lässt?

Poroschenko hat nicht gewonnen - Wahlbeteiligung ProletariusPolitikos
ProletariusPol.:

#32 da geh ich ja da core das es gut is

 
27.10.14 15:51
#34
dass die zahmeren die radikaleren einsammeln.
zahm wirkend und trotzdem radikale politik machen is da credo.
der neuen ukrainischen regierung müsste man internationales parkett verbieten.
stumpfe lakaien und günstlingspolitik. nun ist der geldfluss halt richtung westen orientiert.
eu und russland können zur not auch mit der spaltung der ukraine leben.
und diese kälte hat auch die nationale politik recht gut verinnerlicht.  
Poroschenko hat nicht gewonnen - Wahlbeteiligung Aktienmensch
Aktienmensch:

und jazenjuk fischt nicht am rechten rand

 
27.10.14 15:52
#35
er lässt kriegsverbrecher und geisteskranke auf seiner liste antreten.

wie soll das einem zerrütteten land wie der ukraine weiterhelfen?



Poroschenko hat nicht gewonnen - Wahlbeteiligung BarCode
BarCode:

In Donezk haben

 
27.10.14 15:58
#36
solche "Geisteskranken" die ganze, ungeteilte Macht an sich gerissen. Dass es sich dabei um "einen Großteil der Bevölkerung" handelt, ist sehr zu bezweifeln. Das ist durch nichts belegbar. Und was bitte ist das dann für ein Demokratieverständnis, sich einer demokratischen Wahl zu verweigern?
Dies war ein Beitrag zur Friedensstiftung und ein leuchtendes Beispiel Gewaltfreier Kommunikation!
Poroschenko hat nicht gewonnen - Wahlbeteiligung Aktienmensch
Aktienmensch:

du hast offenbar auch ein komsiches verständnis

3
28.10.14 08:47
#37
von demokratischen wahlen. oppositionskandidaten verprügeln und mit morddrohungen überschütten gehört für mich ebenso wenig dazu, wie das verbot diverser parteien.

für mich sind das alles ereignisse, wie wir sie am ende der weimarer republik bzw. am anfang des dritten reiches schon einmal gesehen haben. selbst "ss" und "sa" kann man in der ukraine finden, banden, die auf offener straße "feinde der neuen ordnung" drangsalieren.

und natürlich zeigen uns unsere fernsehanstalten in donetzk nur die komischen bewaffneten horden. dier wissen schließlich genau, wer gut und wer böse ist in dem konflikt. da ist eine reportage über die 70jährigen omas in der ostukraine, denen man ihre sprache verbieten möchte, nicht zielführend. genausowenig wie bilder von hunderten zivilisten, die tagelang den vormarsch der nazibataillione blockiert haben, in dem straßen besetzt wurden.

aber auch da smögen verfälschte bilder gewesen sein.

dennoch gebietet der gesund emenschenverstand doch die annahme, dass es sich im osten nicht um eine minderheit handelt, sondern um das gros. wobei sich dieses natürlich aufteilt, in anhänger, die eine eigene republik wollen und welche die zu russland möchten. da würde ich mal auf 80:20 tippen. einig sind sich aber alle dahingehend, dass eine zusammenarbeit mit einer regierung, die ihre sprache verbieten will, die ihnen mit völkermord gedroht hat und die ihre städte mit streubomben und flugzeugen angegrifen hat, unmöglich ist.

hilfreich ist in diesem zusammenhang die ethnische zusammensetzung der ukraine und die wahlergebnisse der letzten wahlen. in den jetzigen separatistenhochburgen lag janukowitsch weit über 70 %, dazu kamen noch die kommunisten und dann lange nichts. warum sollten die oben beschriebenen ereignisse daran etwas geändert haben?

Poroschenko hat nicht gewonnen - Wahlbeteiligung Aktienmensch

thema sprache

3
#38
jazenjuk und seine kumpels haben mehrfach ein gesetzesvorhaben eingereicht, dass russsisch als amtssprache verboten und in den schulen nicht mehr gelehrt werden darf.

10 mio. ostukrainer und viele mio mehr in der zentralukraine sprechen aber nur russisch.

da muss man doch fragen, wer mit welchem zweck den gesellschaftlichen rahmen der ukraine aufgekündigt hat.  


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--