Polizeigewalt in Zwickau - 30 Verletzte

Beiträge: 5
Zugriffe: 1.373 / Heute: 1
Polizeigewalt in Zwickau - 30 Verletzte Katjuscha
Katjuscha:

Polizeigewalt in Zwickau - 30 Verletzte

5
02.04.11 00:16
#1
Bin ja sonst kein Freund der Chemnitzer Fanszene, aber das muss heftig gewesen sein.



"30 verletzte CFC-Fans nach Polizei-Attacke in Zwickau

Ein verletzer Fan wird zum Zug gebracht

Nach den schlimmen Übergriffen der Berliner Polizei im September 2009 auf Anhänger des CFC ist es am vorigen Samstag nach der Partie im Westsachsenstadion erneut zu einer üblen Polizeiattacke gegen Chemnitzer Fans gekommen. Auf dem Rückweg aus dem Stadion zum Bahnhof wurde ein Teil der Zugfahrer zur Zielscheibe der im Bahnhof anwesenden Beweis- und Festnahmeeinheit (BFE). Drei von ingesamt fünf Shuttle-Bussen waren bereits am Zwickauer Bahnhof angekommen und hatten ihre Insassen am Zug abgeliefert. Doch bei der Ankunft der letzten beiden Busse klappte die Organisation nicht und ca. 150 CFC-Fans liefen über den Haupteingang in die Bahnhofshalle. Ein Kiosk wurde ausgiebig genutzt, um für die Rückfahrt noch etwas einzukaufen. Dies dauerte den anwesenden Beamten irgendwann zu lange und man schickte die Fans zum Zug. In diesem Moment bekam wohl auch - so schildern es die Augenzeugen - die BFE den Befehl, die Bahnhofshalle zu räumen, sprich, die Fans zum Zug zu jagen.

Dabei wurde eine Brutalität an den Tag gelegt, die selbst erfahrene Auswärtsfahrer erschreckte. Selbst die anwesende Fanbeauftragte des CFC, Peggy Schellenberger, wurde zum Opfer der Gewalt. Sie wurde mit dem Kopf gegen einen Automaten gestoßen, zog sich dabei eine Schädelprellung und Gehirnerschütterung zu. Ein Fan, der nur seine Fahne vom Boden aufheben wollte, wurde zusammengeknüppelt. Ein weiblicher Fan, der sich in der Herrentoilette Pfefferspray aus den Augen waschen wollte, wurde aus der Toilette gezerrt und zum Zug geschubst. Bevor sie dort ankam, wurde sie erneut mit Pfefferspray attackiert. Andere Fans erwischte es noch schlimmer - zwei blieben nach dem "Einsatz" am Boden liegen und wurden unter Schlägen und Tritten von ihren Freunden aufgehoben und zum Zug geschleppt. Ein BFE-Beamter wurde dabei gesehen, wie er in Kung-Fu-Manier per Fuß einen Fan zu Fall brachte. Die Bilanz des brutalen Einsatzes: Rund 30 verletzte CFC-Fans und - was besonders zu Denken geben sollte - hunderte von jungen Menschen, die sich jetzt etliche Fragen zu Sinn und Zweck der deutschen Polizei stellen.

Bereits morgen tagt der Fanarbeitskreis im Fanprojekt, wo diese Vorfälle ausführlich besprochen und über das weitere Vorgehen beraten wird. Wer Angaben zum Geschehen machen kann, oder sogar Fotos und Videomaterial von den Übergiffen hat, wird gebeten, sich unter dieser Email-Adresse zu melden: zwickauberichte@yahoo.de

Die Chemnitzer Morgenpost hat bereits in ihrer heutigen Ausgabe auf die Vorfälle reagiert und folgenden Bericht veröffentlicht:

Elite-Polizei verletzte Fan-Chefin

[..] Tumulte nach dem Fussball: Rund 35 Polizisten prügelten auf dem Zwickauer Bahnhof auf 150 Fans des CFC ein - behaupten Augenzeugen. "Es gab 30 Verletzte", sagt CFC-Fanbeauftragte Peggy Schellenberger, die selber unter den Opfern ist: "Ein Polizist schleuderte mich gegen einen Automaten. Ich erlitt eine Schädelprellung, musste zum Arzt!"

[..] Danach sollten 350 CFC-Fans direkt zum Zug geschleust werden. Doch etwa 150 gelangten in die Bahnhofshalle. Ronny Licht (34), Sprecher der CFC-Ultras: "Plötzlich schubsten Elitebeamte der Beweissicherungs- und Festnahme-Einheiten Chemnitz und Dresden die Fans in den Tunnel zum Bahnsteig. Die Bamten schlugen mit Fäusten zu, traten, sprühten Pfefferspray. Es gab eine Panik!"

Peggy Schellenberger war als Fanbeauftragte auch im Auftrag von Uwe Reißmann (54) - Chemnitzer Polizeipräsident und CFC-Aufsichtsrat - dabei: "Ein Rambo-Beamter schleuderte mich mit dem Kopf gegen einen Automaten." Sie ist wütend: "Die Polizisten haben mit ihren Schlägen das Vertrauen der Fans zerstört." Polizeisprecher Marcus Schubert (34) wies die Vorwürfe zurück: "Als die Fans aufgefordert wurden, zum Zug zu gehen, flogen Flaschen." [..] Zwei Polizisten seien verletzt. Acht Fans erstatteten Anzeige."

Quelle: Chemnitzer Morgenpost vom Montag, den 28.03.11
the harder we fight
the higher the wall
Polizeigewalt in Zwickau - 30 Verletzte Palmengel
Palmengel:

hoffentlich werden solche Sachen mal aufgeklärt

 
02.04.11 21:26
#2
und solche Möchtegernrambos in Uniform mal zur Rechenschaft gezogen..
Polizeigewalt in Zwickau - 30 Verletzte obgicou
obgicou:

Vollidioten

 
02.04.11 21:30
#3
auf beiden Seiten
Polizeigewalt in Zwickau - 30 Verletzte wongho
wongho:

Polizei abschaffen und die öffentl. Sicherheits

2
02.04.11 21:34
#4
den CFC-Fans überlassen
Polizeigewalt in Zwickau - 30 Verletzte Palmengel

zumindest von der Executive der Staatsmacht

 
#5
sollte man etwas mehr erwarten....
...
Aber unter dem Deckmantel der Uniform lässts sich halt schön knüppeln..


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--