Politiker a.D. in ihren neuen Jobs

Beiträge: 3
Zugriffe: 221 / Heute: 1
Politiker a.D. in ihren neuen Jobs cheche
cheche:

Politiker a.D. in ihren neuen Jobs

3
16.01.08 09:15
#1
Einst Bundeskanzler, nun Aufsichtsratsvorsitzender des deutsch-russischen Gaskonsortiums Nord Stream (früher NEGP), das eine Pipeline durch die Ostsee bauen wird. Dafür bekommt Gerhard Schröder eine "Aufwandsentschädigung" von 250.000 Euro jährlich. Das Milliardengeschäft war kurz vor der Bundestagswahl unter seiner Kanzlerschaft vereinbart worden. Außerdem verdingt sich Schröder als Berater beim Schweizer Medienkonzern Ringier. Außerdem ließ er sich im Frühsommer 2007 vom chinesischen Außenministerium zum Berater ernennen. Es hieß, Schröder solle dabei helfen, die traditionelle chinesische Medizin in Europa populär zu machen.

mehr / Quelle :www.sueddeutsche.de/deutschland/...recke/336/75261/p0/?img=0.0

Che hat Euch lieb!
Politiker a.D. in ihren neuen Jobs Hagenstroem
Hagenstroem:

Schröder lebt halt auch privat die Globalisierung.

 
16.01.08 09:25
#2
Aber nur 250 Riesen jährlich von den Russen? Wenn er sich da mal nicht hat über den Tisch ziehen lassen. Sollte mal bei seinen alten Freunden von IG Metall nachfragen, ob das denn globaltarifrechtlich gesehen noch angemessen erscheint.
Was die Schelme nicht stehlen, das verderben die Narren.
Annette von Droste-Hülshoff
Politiker a.D. in ihren neuen Jobs Woodstore

@hagenstroem

 
#3
die Aktien und Optionen nicht vergessen, die er sicher als
"Willkommensgeschenk" erhalten hat!
Woodstore
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--