"Ohne Kirche und Religionen keine Moral"

Beiträge: 38
Zugriffe: 2.752 / Heute: 1
Nurmalso:

"Ohne Kirche und Religionen keine Moral"

5
31.05.17 18:50
#1
Gregor Gysi: »Wenn wir die Kirchen und Religionsgemeinschaften nicht hätten, hätten wir keine allgemeinverbindlichen Moralnormen in unserer Gesellschaft. Und das ist ein unglaublich großer Wert.«
www.sonntag-sachsen.de/...kaessmann-und-gregor-gysi-im-disput

Muss gleich mal meinen Imam fragen, ob das so korrekt ist oder ob wir heute den 1. April haben?


Juto:

diese aussage ist falsch

4
31.05.17 18:55
#2
und dass ausgerechnet gregor diese meinung hat,
find ich schade.
die religionen haben sich die moral,
wenns hoch kommt,
auf die fahne geschrieben.
das wars aber auch schon.
Geldbert:

Menschlichkeit ist tausend mal mehr Wert

5
31.05.17 19:22
#3
als Religion, so sieht das mal aus!
Juto:

also

3
31.05.17 19:23
#4
dass ich meinen nächsten lieben soll
anstatt zu töten,
damit alle besser zusammenleben können,
muss mir keine religion erklären.
ich finds auch so irgendwie schlüssig.
Versucher1:

... die Religion(en) hat sich die Moral gegrabscht

2
31.05.17 19:29
#5
und verkauft diese jetzt den Menschen/Religiösen als 'religiöse Gesetze/Gebote'.

Zum Lesen des Links brauchts etwas Zeit, aber ich finde es lohnt sich.  
 
Deutschlands führende Nachrichtenseite. Alles Wichtige aus Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur, Wissenschaft, Technik und mehr.
Geldbert:

Vorurteile und ne Karre voll Mist,

 
31.05.17 19:30
#6
sind ne gefährliche Mischung.
kiiwii:

dahaterabermal sowasvonRecht,der Gregor,hater

 
31.05.17 19:46
#7
Nurmalso:

#7 Er hat das bei Käßmann gesagt.

 
31.05.17 19:47
#8
Vielleicht gab es dort Alkohol. Das wären dann mildernde Umstände.
DarkKnight:

Mag sein, aber heute ist alles

3
31.05.17 19:53
#9
pervertiert. Gerade vor einigen Tagen haben 70.000 evangelische einem Obama zugejubelt. Einem Mann, der erstmalig 8 Jahre ununterbrochen Krieg geführt hat und wer weiß wieviel zehntausend drohnenexekutionen befohlen hat. Das also ist Moral?
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Karlchen_V:

Nö - da hat er eben nicht Recht.

 
31.05.17 19:57
#10
Klar - Religion hatte immer einen sozialen Stellenwert. Die Menschen erklärten sich damit die Welt, Religionen hatten die Funktionen einer gemeinsamen Identifikation (sozialer Kitt) und gaben somit soziale Normen und Werte. Man brauchte dafür nicht einmal einen Gott. So weit klar.

Aber nun mit Kirchen zu kommen, ist ziemlich weltfremd. Was bitteschön haben denn die Buddhisten oder der Islam für Kirchen? Da kommt nun irgend so ein Linker wie der Gysi und spricht manchen Religionen die Moral ab, weil sie keinen bürokratischen Überbau in Form von Kirchen haben. Typisch westlicher Tunnelblick.
kiiwii:

8 - mit dem Stoff wären viele Postings besser zu

 
31.05.17 19:59
#11
verstehen, auch dein #8
voivod:

Der Ursprung von Moral liegt nicht in

3
31.05.17 20:01
#12
liegt nicht in einem göttlichen Gebot.

"Menschen, die religiös sind, nehmen von sich selbst an, dass sie hilfsbereiter sind - aber wenn diese Werte gefragt sind, dann verhalten sie sich nicht anders als Menschen, die nicht religiös sind"

kiiwii:

10 - was ist eine Moschee ?

 
31.05.17 20:02
#13
Karlchen_V:

Ein Gebäude. Religionen brauchen keine

3
31.05.17 20:05
#14
besonderen Gebäude - gibt dafür viele Beispiele. Jesus brauchte jedenfalls keine.

Unter Kirche verstehe ich aber eine Institution sehr spezieller Art.
Stuff_Wild:

Monotheistische Religionen ....

 
31.05.17 20:06
#15
haben die Tendenz zur Bevormundung ...  
kiiwii:

...so wie die hier? sind auch irgendwie "Kirche"

 
31.05.17 20:07
#16
geworden...
Ohne Kirche und Religionen keine Moral 22841016
Kaum jemand begreift noch, wofür die Grünen stehen. Das will die Partei jetzt mit einem "verdichteten" Parteiprogramm ändern. Eine gute Idee - in der Theorie.
kiiwii:

14 - klar brauchen sie das...

 
31.05.17 20:07
#17
Tomkat:

deswegen wurde der ganze religionszinober

4
31.05.17 20:08
#18
ja überhaupt erst erfunden ... damals die einzige möglichkeit "moral" durch angst und schrecken zu lehren. religion unterdrückt menschen und macht sie gefügig ...
die macht ist in den händen der religionsführer ...
Karlchen_V:

Welche Kirchen brauchen denn Buddhisten?

 
31.05.17 20:10
#19
Keine. Da soll jeder für sich die Wege zur Seeligkeit gehen. Die haben noch nicht einmal einen Gott, wohl aber sehr genaue Moralvorstellungen.
cumana:

Wat sacht der Chef?

10
31.05.17 20:10
#20
kiiwii:

Matthäus 16, 18 - 19

 
31.05.17 20:11
#21
Und ich sage dir auch: Du bist Petrus, und auf diesen Felsen will ich bauen meine Gemeinde, und die Pforten der Hölle sollen sie nicht überwältigen.
Karlchen_V:

Aus dem Ding kann man alles ableiten, wenn

 
31.05.17 20:17
#22
man so will sogar ein hohes Gebäude mit Türmchen. Mann aber auch ableiten, dass die Gemeinde ein felsenfestes ideolgisches Fundament braucht.

Ist aber egal. Jedenfalls kann man schwerlich davon ableiten, dass ein Palast auf dem Grab von Petrus errichtet werden soll - das glaubt man aber getan zu haben.
kiiwii:

Karlchen, wie nennst Du denn das das hier ?

 
31.05.17 20:17
#23
www.google.de/...H2ywKHYTzB9IQsAQIaw&biw=1396&bih=662
Stuff_Wild:

Das haben wir doch ...

 
31.05.17 20:22
#24
www.google.de/...m&usg=AFQjCNFmIulDQANgxBa1XJ7OON1t3LY7Tg

Karlchen  
Karlchen_V:

Kiiwii. Das sind Tempel. Man braucht sie aber

 
31.05.17 20:34
#25
im Buddhismus nicht. Der Buddhismus zeichnet sich ja eben durch seine Abkehr von der Welt aus. Für die Religion ist der Tempel überhaupt nicht konstitutiv. Zentral ist die Lehre von den vier Weisheiten - und das ist eine ziemlich individuelle Kiste. Aber gut: Die Tempel werden die Funktion einer Identifikationsstiftung der Gläubigen haben. Für die Moral sind sie schnuppe.

Warum also Kirchen für die Moral unerlässlich sind, wird der Gysi schwer beantworten können.
kiiwii:

aber komisch, dass es dann so viele davon gibt...

 
31.05.17 20:49
#26
kiiwii:

aber vllt meinte Gysi ja gar nicht die Gebäude...

 
31.05.17 20:50
#27
wenn er "Kirchen" sagt
Karlchen_V:

Das mit den "Kirchen" hätte auch so ein

 
31.05.17 21:00
#28
schnauzbärtiger Kolonialherr sagen können. Tyisch westliche Arroganz.
kiiwii:

so what

 
31.05.17 21:01
#29
kiiwii:

in Frankreich hat jedes Kuhdorf 'ne Kathedrale

 
31.05.17 21:02
#30
HMKaczmarek:

Heute wieder auf

 
31.05.17 21:03
#31
...Einzeiler-Krawall gebürstet, kiiwii?  (;
Karlchen_V:

Nö - ich finde das schon interessant.

 
31.05.17 21:09
#32
Solche Typen wie der Gysi sind dann diejenigen, die die Brust vorstrecken, sich auf die Schultern klopfen und sich als weltoffen bezeichnen.
kiiwii:

dir isses langweilig, gelle ?

 
31.05.17 21:09
#33
HMKaczmarek:

Dir nicht?

 
31.05.17 21:15
#34
(-:
HMKaczmarek:

Und spar dir doch bitte diese kindischen

 
31.05.17 21:18
#35
...Meldereien, kiiwii.    
Geldbert:

Gegen friedliche Religion sagt keiner was!

 
01.06.17 20:39
#36
Sackfalter:

Am Ende wurde mir meine Kirche

 
01.06.17 20:44
#37
zu heuchlerisch, zu opprtunistisch, zu abstoßend, zu spaltend, zu unchristlich. Daher erfolgt morgen, nach vielen vielen Jahren, just vor Pfingsten, der lang überlegte Kirchenaustritt.  

Als ich Achzehn wurde bin ich auch ausgetreten,

 
#38
Herzlichen Glückwunsch zum achzehjährigem Geburtstag, mit neunzehn fägt dann langsam das grüne hinter den Ohren an zu verschwinden.


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--