Österreichische Politikerin beleidigt Islam

Beiträge: 43
Zugriffe: 1.134 / Heute: 1
Österreichische Politikerin beleidigt Islam minesfan
minesfan:

Österreichische Politikerin beleidigt Islam

8
14.01.08 18:52
#1
Mohammed sei ein Kinderschänder, sagte eine Spitzenkandidatin der FPÖ. Na das wird Konsequenzen nach sich ziehen. Wird der Urlaub in Österreich jetzt auch unsicherer? Hoffe doch nicht!

Hier die Meldung:

Gewalt nach Mohammed-Beleidigung in Österreich befürchtet

Wien (dpa) - In Österreich werden nach der massiven Beleidigung des Islams durch eine rechtsgerichtete Kommunalpolitikerin gewalttätige Reaktionen befürchtet. Der Präsident der islamischen Glaubensgemeinschaft in Österreich, Anas Schakfeh, berichtete von einer «zornigen Stimmung» unter den Muslimen. Die Staatsanwaltschaft Graz leitete Ermittlungen gegen die Spitzenkandidatin der FPÖ für die Kommunalwahl in Graz, Susanne Winter, ein. Sie hatte den Propheten Mohammed als «Kinderschänder» bezeichnet.

Quelle:

newsticker.welt.de/index.php?channel=new&module=dpa&id=16634754
An den Tagen, wo es gut läuft freue ich mich, an den Tagen wo es schlecht läuft, denke ich an die Tage, wo es gut lief!
17 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht Alle 1 2


Österreichische Politikerin beleidigt Islam Nationalist
Nationalist:

@Minesfan

3
14.01.08 20:39
#19
Hier steppt der Bär! *g
Österreichische Politikerin beleidigt Islam Immozocker
Immozocker:

mögen d.Politiker ja im Einzelfall mal recht haben

 
14.01.08 20:52
#20
müßen die dann immer gleich so maßlos über´s Ziel hinausschießen?
Österreichische Politikerin beleidigt Islam minesfan
minesfan:

Guten Morgen

2
15.01.08 08:45
#21
An den Tagen, wo es gut läuft freue ich mich, an den Tagen wo es schlecht läuft, denke ich an die Tage, wo es gut lief!
Österreichische Politikerin beleidigt Islam oliweleid
oliweleid:

Und gibt schon Demos,

 
15.01.08 13:53
#22
brennende Ö-Flaggen, Personenschutz für die Dame oder irgendsowas?
oliweleid
Österreichische Politikerin beleidigt Islam minesfan
minesfan:

nix gelesen bislang in der Richtung!

 
15.01.08 13:55
#23
An den Tagen, wo es gut läuft freue ich mich, an den Tagen wo es schlecht läuft, denke ich an die Tage, wo es gut lief!
Österreichische Politikerin beleidigt Islam Talisker
Talisker:

Von den Ösis kann man lernen

 
15.01.08 18:26
#24
Kulturkampf, abgesagt

KOMMENTAR VON ROBERT MISIK

Susanne Winter, Spitzenkandidatin der rechten "Verhetzungspartei FPÖ" (Der Standard) für die Gemeinderatswahlen in Graz, ist über die Muslime hergezogen. Deren Prophet Mohammed sei nach heutigen Maßstäben ein "Kinderschänder" (wegen dessen Lieblingsfrau Aischa, die er noch im Kindesalter geheiratet hat). Außerdem habe er den Koran während "epileptischer Anfälle" geschrieben. Das reichte - wie zu erwarten war - für fette Schlagzeilen. Aber reicht es auch für eingeschlagene Fensterscheiben und brennende Botschaften wie beim Karikaturenstreit?
[...]
www.taz.de/1/debatte/kommentar/artikel/1/...R&cHash=1603a5f536

Saubere Reaktion - von allen Seiten.
Gruß
Talisker
Bitte warten Sie kurz, während Ihre Daten vorbereitet werden.
Österreichische Politikerin beleidigt Islam Sozialaktionär
Sozialaktionär:

nahezu das gesamte offizielle Österreich

 
15.01.08 18:34
#25
Was die Guten halt darunter verstehen.Ich kann nur sagen,so blöd wie die Deutschen sind die Ösis nicht.
Die kollektive Form des absurden Verhaltens ist wohl die gefährlichste, weil die Absurdität niemanden mehr auffällt und weil sie als "Normalität" sanktioniert wird. [Alice Miller]
Österreichische Politikerin beleidigt Islam Karlchen_II
Karlchen_II:

Die spinnen, die Ösis...

 
15.01.08 19:26
#26
Was soll denn daran Volksverhetzung sein, wenn man sich zu einer historischen Figar wie Mohammed äußert?

Schere im Kopf.
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Österreichische Politikerin beleidigt Islam minesfan
minesfan:

Das die Ösis spinnen

 
15.01.08 22:31
#27
ist doch nix Neues...
An den Tagen, wo es gut läuft freue ich mich, an den Tagen wo es schlecht läuft, denke ich an die Tage, wo es gut lief!
Österreichische Politikerin beleidigt Islam heavymax._cooltrader
heavymax._co.:

#24: Mohammed "ein Kinderschänder"

3
17.01.08 19:44
#28
Wenn man diesen Sachverhalt mit dem achtjährigen Mädchen in seine Überlegungen einbezieht, wundert es ja nicht, wenn moslemische Männer diese "vermeindlichen Rechte" auch noch heutzutage in Form von Kinderhochzeiten, in verschiedenen islamistischen Ländern, für sich nach wie vor beanspruchen. Wenn man denn gar so treu nach dem Koran lebt, kann man in unserem Kulturkreis eigentlich nur darüber den Kopf schütteln. Wenn denn ein Politiker da mal ein "Stückchen Wahrheit" sagt, will man die eben zwangsläufig auch gar nicht unbedingt hören, zumindest scheint es so.
Österreichische Politikerin beleidigt Islam sirus
sirus:

mh

 
17.01.08 19:49
#29
wie alt waren wohl die mädchen als ehefrauen im frühen mittelalter im christlichen europa?
Österreichische Politikerin beleidigt Islam heavymax._cooltrader
heavymax._co.:

Zumindest steht in der Bibel nichts..

3
17.01.08 19:53
#30
von 8- jährigen Kind-Ehefrauen im "christlichen Sinne", oder habe ich das entsprechende Kapitel überlesen? vielleicht kann´st ja nen Tip geben, wo das vielleicht steht ;-)
Österreichische Politikerin beleidigt Islam sirus
sirus:

oh dann lies mal das alte testament

4
17.01.08 19:56
#31
das gehört auch zur bibel.
steht das mit der achtjährigen denn im koran?
nicht dass ich wüsste...
die jüngste frau salomons (jude) war 3
Österreichische Politikerin beleidigt Islam sirus
sirus:

auch wenns bekannt ist

 
17.01.08 19:57
#32
die griechen hattens auch gerne mit mädchen und jungs zu tun...
Österreichische Politikerin beleidigt Islam heavymax._cooltrader
heavymax._co.:

heute sirius ,..heute..

3
17.01.08 20:00
#33
die Islamisten praktizieren das noch heutzutage! Ist doch verwerflich, oder sag blos, du findest das gut mit den Kinderhochzeiten?
Österreichische Politikerin beleidigt Islam sirus
sirus:

das hat damit nichts zu tun

 
17.01.08 20:05
#34
natürlich halte ich nichts von kinderhochzeiten, oder hochzeiten im allgemeinen:-)
allerdings lebte mohamed nun mal nicht heute. und in dieser zeit war das nichts außergewöhnliches....
kinderhochzeiten werden im übrigen nicht nur von "islamisten" praktiziert.
im hinduismus werden sie ebenfalls durchgeführt und in vielen anderen kulturkreisen auch.
nicht jede ungerechtigkeit dieser welt sollte man ausschließlich dem islam zuordnen.
in den meisten islamischen ländern gelten die selben schutzalterbestimmungen wie in europa.
kinderschänder gibts auch hier
Österreichische Politikerin beleidigt Islam heavymax._cooltrader
heavymax._co.:

ja,ja es gibt auch Kinderarbeit in Indien, usw..

2
17.01.08 20:13
#35
#1: bezog sich aber erst mal auf den Islam, dehalb auch hier die Postings nur zu diesem Thema.
Österreichische Politikerin beleidigt Islam sirus
sirus:

Österreichische Politikerin beleidigt Islam

 
17.01.08 20:48
#36
"Susanne Winter, Spitzenkandidatin der rechten "Verhetzungspartei FPÖ" (Der Standard) für die Gemeinderatswahlen in Graz, ist über die Muslime hergezogen. Deren Prophet Mohammed sei nach heutigen Maßstäben ein "Kinderschänder" (wegen dessen Lieblingsfrau Aischa, die er noch im Kindesalter geheiratet hat). Außerdem habe er den Koran während "epileptischer Anfälle" geschrieben."
um das gings...
über das habe ich geschrieben...
es ging nicht um den "bösen" islam sondern das statement "Deren Prophet Mohammed sei nach heutigen Maßstäben ein "Kinderschänder"".
also was soll dein posting?!
"ja,ja es gibt auch Kinderarbeit in Indien, usw..   2649 Postings, 181 Tage   heavymax._co.   17.01.08 20:13

#1: bezog sich aber erst mal auf den Islam, dehalb auch hier die Postings nur zu diesem Thema."

inhaltsleer............hab ich von kinderarbeit gesprochen? ich habe lediglich bemerkt, dass hier von dir etwas "einseitig" gedacht wurde. das ist alles...
Österreichische Politikerin beleidigt Islam sirus
sirus:

...

 
17.01.08 20:50
#37
"#1: bezog sich aber erst mal auf den Islam, dehalb auch hier die Postings nur zu diesem Thema."
das heißt also wenn etwas überall gibt muss man trotzdem einen rauspicken und ihn deswegen verürteilen.
was ist das für ein blödsinniges argument
Österreichische Politikerin beleidigt Islam sirus
sirus:

@hedera

 
17.01.08 20:59
#38
wenn heavy einfach nur "$%VBHZFJL" posten würde, bekäme er von dir dann auch einen grünen?
Österreichische Politikerin beleidigt Islam heavymax._cooltrader
heavymax._co.:

@sirius

2
17.01.08 21:01
#39
#28: in meinem Posting habe ich mich lediglich zu Thema geäußert, nicht mehr aber auch nicht weniger. Die "Abschweifungen zum Thema", hast doch du in´ s Spiel gebracht- jetzt is ´es aber wohl auch genug dazu..ich muß Börse...is wichtiger ;-))  
Österreichische Politikerin beleidigt Islam sirus
sirus:

falsch

 
17.01.08 21:04
#40
meine postings beziehen sich nur! auf thema.
entschuldige wenn ich zum thema nicht nur poste "islamisten sind scheiße", oder " böser islam" man darf auch die andere argumente mit in ein thema einbeziehen
Österreichische Politikerin beleidigt Islam Rheumax
Rheumax:

Geheiratet wird bei "uns" erst ab Zwölf..

3
18.01.08 09:38
#41
Österreichische Politikerin beleidigt Islam Heckte
Heckte:

Pro-Köln-Chef verharmlost Hasstiraden

3
18.01.08 11:05
#42
Susanne Winter, Spitzenkandidatin der rechtsextremen „Freiheitlichen Partei Österreichs“ (FPÖ), verbreitet Panik. Es drohe ein „islamischer Einwanderungs-Tsunami“, ruft sie beim Neujahrempfang ihrer Partei in Graz, wo am kommenden Wochenende die Kommunalwahl stattfindet. In 20 oder 30 Jahren werde die Hälfte der Bevölkerung muslimisch sein. Es gelte daher, den Islam „dorthin zurückzuwerfen, wo er hergekommen ist: jenseits des Mittelmeeres“, sagt Winter.

Und einmal in Fahrt, legt die FPÖ-Frau noch deftig nach. Der islamische Prophet Mohammed wäre ein „Feldherr“, der den Koran in „epileptischen Anfällen“ geschrieben habe, schnaubt sie. Der Religionsführer sei wegen seiner jugendlichen Frauen ein „Kinderschänder nach heutigen Maßstäben“. Einen Tag später behauptet die 50-Jährige in einem Zeitungsinterview, Kindesmissbrauch sei bei muslimischen Männern „weit verbreitet“.

Die Äußerungen Winters sorgten in Österreich für helle Empörung. Die Staatsanwaltschaft in Graz ermittelt wegen des Verdachts der Volksverhetzung. Doch der Rechtsanwalt und Politfunktionär Markus Beisicht, Vorsitzender der rechtsextremen Organisationen „Pro Köln“ und „Pro NRW“, bezeichnet den Auftritt der FPÖ-Frau als den einer „verantwortungsbewussten Politikerin“. Mehr noch: Die Wahlkampfkampagne der fremdenfeindlichen Verbündeten sei „vorbildlich und absolut nachahmenswert“.

Winter und Beisicht sind im November vergangenen Jahres in Graz bei einer gemeinsamen Wahlkampfveranstaltung aufgetreten. „Ob Graz, Köln oder Wien“, man werde den Kampf gegen die „Islamisierung“ europaweit führen, wird Beisicht in einem Pressebericht über das Treffen zitiert. Ebenso wie mit den belgischen Ultrarechten von „Vlaams Belang“, pflegen die deutsche Pro-Funktionäre enge Kontakte mit der österreichischen FPÖ.

www.ksta.de/html/artikel/1200142207047.shtml
gruß heckte
Österreichische Politikerin beleidigt Islam minesfan

Rechtspopulismus in Östereich

3
#43
"Unglaubliche politische Blödheit"

In Österreich wächst die Wut auf die FPÖ-Politikerin Winter, die Mohammed als Kinderschänder bezeichnet hatte. Auch die Angst vor Anschlägen nimmt zu.
Von Michael Frank

FPÖ-Politikerin Susanne Winter
Foto: dpa


Beschimpfungen der rechtsradikalen steirischen Lokalpolitikerin Susanne Winter gegen den Propheten Mohammed haben die österreichische Justiz auf den Plan gerufen und einen scharfen Disput im kirchlich-konservativen Lager ausgelöst.

Bundespräsident Heinz Fischer bezeichnete Winters Äußerungen als "völlig inakzeptabel". Dies sei "nicht die Stimme Österreichs", die da gesprochen habe und die für Toleranz stehen müsse. Der sozialdemokratische Landeshauptmann der Steiermark, Franz Voves, entschuldigte sich für die "Beleidigung" islamischer Mitbürger. Auch Bundeskanzler Alfred Gusenbauer (SPÖ) wandte sich scharf gegen Winters Äußerungen.

weiter unter:

www.sueddeutsche.de/ausland/artikel/43/152655/
Österreichische Politikerin beleidigt Islam 142553
An den Tagen, wo es gut läuft freue ich mich, an den Tagen wo es schlecht läuft, denke ich an die Tage, wo es gut lief!

Seite: Übersicht Alle 1 2

Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--