Neuester, zuletzt geles. Beitrag
Antworten | Börsenforum
Übersicht ZurückZurück WeiterWeiter
... 6447  6448  6450  6451  ...

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Beiträge: 167.933
Zugriffe: 23.976.529 / Heute: 9.251
Keppel DC REIT . 1,42 $ +0,00% Perf. seit Threadbeginn:   -8,39%
 
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Kicky
Kicky:

berichtet der Tagesspiegel

 
06.07.22 15:33
www.tagesspiegel.de/wirtschaft/...en-oelexports/28484436.html
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Kicky
Kicky:

Europa muss höhere Preise für Gasbefüllung zahlen

3
06.07.22 15:50
Von John Kemp, leitender Marktanalyst bei Reuters
www.zerohedge.com/commodities/...gher-prices-fill-gas-storage
Europas Gasvorräte sind auf dem besten Weg, bis zum Ende des Sommers 976 Terawattstunden (TWh) zu erreichen, verglichen mit 868 TWh zum gleichen Zeitpunkt des letzten Jahres und leicht über dem 10-Jahres-Durchschnitt.Die Region kauft weiterhin so viel verflüssigtes Erdgas (LNG) wie möglich, um die verringerten Importe aus Russland und die Möglichkeit eines kompletten Stopps im nächsten Winter auszugleichen, aber das treibt die Preise stark in die Höhe.
....Die Verringerung der Pipeline-Lieferungen aus Russland hat jedoch die Anpassung beschleunigt und die Preise explosionsartig nach oben getrieben, da die europäischen Käufer gezwungen waren, zusätzliche LNG-Ladungen zu kaufen, um den Fehlbetrag auszugleichen.
Die Terminpreise für Lieferungen in Nordwesteuropa im Januar 2023, also mitten im nächsten Winter, sind von 95 € Mitte Juni auf ein Rekordniveau von 173 € pro Megawattstunde (MWh) geklettert.
Die steigenden Preise machen deutlich, dass Unternehmen und Haushalte Strom einsparen müssen und die Stromerzeuger möglichst schnell auf Kohle, Biomasse und Wasserkraft umstellen müssen, um ihre Vorräte aufzustocken.
Futures für Lieferungen in Nordwesteuropa im Januar 2023 werden mit einem Rekordaufschlag von 35 € pro MWh gehandelt, verglichen mit Lieferungen für den gleichen Zeitpunkt in Nordostasien.

Die europäischen Abnehmer versuchen, so viel LNG wie möglich umzuleiten, um ihre eigene Versorgungslage zu verbessern, wodurch sie die Versorgungsunternehmen in Süd- und Ostasien unter Druck setzen, die Knappheit am anderen Ende Eurasiens verschärfen und die Preise für alle in die Höhe treiben."
Übersetzt mit www.DeepL.com

dass diese gestiegenen Preise im Winter uns alle ganz offensichtlich treffen werden und unsere Industrie auch ,darauf hat Scholz ausser der konzertierten Aktion keine Antwort

Was aber nützt das der Ukraine oder schädigt Russland? fragte der AFd Abgeordnete mit recht
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage ZGraham
ZGraham:

Gaspreise

6
06.07.22 15:55
Kicky, das weiß der Olaf sehr wohl. Aber er und die anderen Marionetten sind so tief im Anus der Amerikaner, dass diese Show weiter abgezogen wird.
Ein Misstrauensvotum wäre angesagt! Was für Verbrecher...
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage sue.vi
sue.vi:

unmoralisch

4
06.07.22 15:57
   
Der Linken-Energieexperte Klaus Ernst fordert Gespräche mit Russland über gesicherte Gaslieferungen und eine Inbetriebnahme der Pipeline Nord Stream 2 -   .....
www.zeit.de/news/2022-07/06/...ssland-ueber-erdgaslieferungen

Es sei angesichts der in Deutschland stark steigenden Preise unmoralisch, die Sanktionen gegen Russland wie gehabt aufrechtzuerhalten, sagte Ernst der «Rheinischen Post» (Mittwoch).                
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage sue.vi
sue.vi:

.

 
06.07.22 15:59

der " Linken-Energieexperte "  ..
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Kicky
Kicky:

AFD Mitglieder sollen ihren Waffenschein abgeben

2
06.07.22 16:03
in Thüringen!
Zwei Jahre in einer verfassungsfeindlichen Vereinigung reichen aus, um den Waffenschein entzogen zu bekommen. Das treffe auf Mitglieder der AfD zu. Thüringens Innenminister Georg Maier möchte deshalb von dem Recht Gebrauch machen.Seit März 2021 sei sie vom Thüringer Amt für Verfassungsschutz als Beobachtungsobjekt im Phänomenbereich Rechtsextremismus eingestuft. Insofern werde mit dem Verbot des Erwerbs und des Besitzes von Waffen für AfD-Mitglieder nur geltendes Recht umgesetzt.
www.welt.de/politik/deutschland/...Waffenschein-abnehmen.html

bisher gibt es nur Einsprüche der AFD gegen die Beobachtung durch den Verfassungsschutz und Einstufung als Verdachtsfall
rsw.beck.de/aktuell/daily/meldung/detail/...-einstufungen-ein

unglaublich was in Thüringen abgeht!
Reichsbürger sind nicht gleichzusetzen mit AFD!
und das nach der deutlichen Kritik des Bundesverfassungsgerichts an Merkel
www.focus.de/politik/deutschland/...lgreich_id_107966372.html

bei manchen Politikern wie diesem Mayer oder heute Scholz muss man sich fragen, wo ihr Demokratieverständnis geblieben ist
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Instanz
Instanz:

#161203, traurig aber wahr!

4
06.07.22 16:08
Die absurd anmutenden Sanktionsmaßnahmen schaden Europa massivst, ohne jedoch wie erhofft Russland hart zu tangieren, aber dennoch wird daran festgehalten. Und da das nicht aus reiner Dummheit geschieht, muss es andere Gründe für diesen abgrundtiefen Unsinn geben, der nicht allein darin begründet sein kann, dass die tonangebenden Medien ihn als alternativlos fordern, weil wir eine moralische Verpflichtung hätten, die Ukraine zu unterstützen, koste es, was es wolle.

Eine rationale Strategie wäre eine Kursänderung, die auch die Inbetriebnahme von Nordstream 2 beinhalten sollte. Wenn man mit Regierungen, die die Menschenrechte verletzen, kein Handel treiben will, so befinden wir uns ganz rasch wieder fast in der Steinzeit. Die verlogenen Doppelstandards, die uns hier verkauft werden, sind einfach nur pure shice.

Schaden vom deutschen Volk abwenden, das muss und kann nur die Devise sein.
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Kicky
Kicky:

Bealstungen durch hohe Gaspreise gerecht verteilen

 
06.07.22 16:10
„Es kommen noch enorme Preiserhöhungen auf uns zu“, sagte der Grünen-Politiker mit Blick auf den kommenden Winter. Die Bundesregierung will nach Habecks Worten jedoch Sorge tragen, dass die Belastung durch die hohen Gaspreise „gerecht“ verteilt wird, ging aber nicht ins Detail. Für eine Deckelung der Gaspreise hatte sich unter anderem die DGB-Bundesvorsitzende Yasmin Fahimi ausgesprochen...."
das sollen dann alle gemeinsam tragen untergehakt und solidarisch ?

23 Millionen leben unter der Armutsgrenze in Deutschland ,wurde heute im Bundestag gesagt
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Kicky
Kicky:

Der Klimawandel ein Geschäftsmodell ?

2
06.07.22 16:24
Der Spiegel hat am 10. August 1986 eine Titelstory mit der Überschrift „Das Weltklima gerät aus den Fugen“ veröffentlicht, in der wir lesen konnten:
www.spiegel.de/politik/...001-0000-000013519133?context=issue
„Auf dem Senats-Hearing in Washington hatten die Klimaforscher dramatische Töne angeschlagen: »Im frühen 21. Jahrhundert«, erklärte etwa James E. Hansen vom Goddard Space Flight Center der Nasa, werde »die globale Temperatur höher liegen als irgendwann in den letzten 100000 Jahren«.“
Wir leben heute im „frühen 21. Jahrhundert“ und wissen daher, dass das Unsinn war.
Klimawandel beherrscht die Schlagzeilen aber seit 40 Jahren und die Parolen sind seitdem immer die gleichen. Wenn wir nicht ganz schnell, morgen schon, die Emissionen reduzieren, kippt das Klima in 10 oder 20 Jahren unwiederbringlich um. Das erfahren wir alle Jahre wieder aus wichtigen Studien und Klimaberichten.
Natürlich hat auch Scholz heute auf den Klimawandel verwiesen und die hungernde Weltbevölkerung in Südafrika
vergass aber zu erwähnen, dass die Getreidepreise deutlich gesunken sind
www.agrarheute.com/markt/marktfruechte/...cht-350-euro-595237
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Kicky
Kicky:

Auch der Kohlepreis steigt

2
06.07.22 16:27
www.zerohedge.com/commodities/...icies-backfire-spectacularly
"von den USA über Europa bis nach China erhöhen viele der größten Volkswirtschaften der Welt ihre kurzfristigen Kohlekäufe, um eine ausreichende Stromversorgung zu gewährleisten, und das trotz früherer Zusagen vieler Länder, ihren Kohleverbrauch zur Bekämpfung des Klimawandels zu reduzieren."
Erschwerend kommt hinzu, dass der weltweite Wettbewerb um Kohle, die nach Jahren rückläufiger Investitionen in neue Minen und Ressourcen nun ebenfalls knapp ist, die Benchmark-Preise in diesem Jahr auf neue Rekorde getrieben hat. Die Spotpreise für Kohle im australischen Hafen von Newcastle, einem wichtigen Lieferanten für Asien, überstiegen im vergangenen Monat erstmals die Marke von 400 $ pro Tonne.
Lustigerweise wird der Vorstoß für Kohle von Europa angeführt, dem Ground Zero der "grünen Bewegung", die endlich erkannt hat, dass man keine falsche Tugend verbrennen oder im Winter vor der Kamera posieren kann, um sich warm zu halten, und die ihre Kohlekäufe erhöht, um die Stromversorgung von Haushalten und Fabriken aufrechtzuerhalten, nachdem Russland die Gaslieferungen an den Kontinent gekürzt hat. Deutschland, das vor nicht allzu langer Zeit versprochen hat, bis 2030 auf Kohle als Energiequelle zu verzichten, gehört zu den Ländern, die jetzt mehr importieren."
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Kicky
Kicky:

Grüne u.Sozialdemokraten gar keine Kriegstreiber ?

4
06.07.22 17:43
Am 4. Juli 2022 berichtete der Tagesspiegel, dass an die Berliner Büros der GRÜNEN und der SPD der Vorwurf gesprüht wurde, sie seien »Kriegstreiber«.
Dass dieser Vorwurf den Staatsschutz, also die politische Polizei auf den Plan ruft, ist nicht das besonders bemerkenswerte. Wahrscheinlich wollte man ganz witzig und arschfrech sein, als die GRÜNEN so darauf reagierten:Es müsse »ein Missverständnis vorliegen«, kommentierte der grüne Lux die Schmiererei süffisant: »Den Krieg treibt der russische Präsident und seine Armee«, schrieb er bei Twitter .. Schon am Vormittag wurde der Schriftzug beseitig. Lux bedankte sich daraufhin bei seinem Mitarbeiter »für die schnelle Klarstellung«. ....
Man muss schon ziemlich dissoziiert sein, wenn sich Rot-Grün als Kriegspartei an der Seite der ukrainischen Armee so ganz und gar nicht als »Kriegstreiber« verstehen und sich in semantische Verrenkungen versuchen.
Denn natürlich darf selbst den GRÜNEN und der SPD nicht entgangen sein, dass man einen Krieg befeuern, dass man ihn unausweichlich machen kann, wenn man alle anderen Wege zuschüttet und vermint … und dann gespannt darauf wartet und dafür betet, dass die andere Seite genau das tut, was als »Notausgang« geradezu beschildert wurde.
In Deutschland hat diese Politik einen Namen bekommen, als man für Kriegseinsätze weder militärisch, noch gesellschaftspolitisch gerüstet war: Scheckbuchdiplomatie.

Das haben die GRÜNEN sehr schnell gelernt und die SPD kann dabei auf mehr Dienstjahre zurückblicken.  Man nennt das »Stellvertreterkriege«, die dann besonders beliebt sind, wenn man selbst keine eigenen Soldaten opfern will und man es, wie zurzeit, vorzieht, dass der Krieg in der Ukraine 2022 »bis zum letzten Ukrainer« geführt werden soll – also ohne das eigene Personal der Kriegstreiber.
1999 haben die SPD und die GRÜNEN im Kosovo-Krieg genau das perfekt in Szene gesetzt und zu Ende gebracht, was man als »Kriegstreiber« bezeichnen kann und muss: Sie haben jede andere, politische/diplomatische Lösung des Kosovo-Konfliktes vorsätzlich und mit ganzem Engagement verhindert....overton-magazin.de/kolumnen/...verstehen-die-welt-nicht-mehr/
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Kicky
Kicky:

Präsident des BVerfG, Stephan Harbarth umstritten

 
06.07.22 17:50
Ihm werden mangelnde Qualifikation und Eignung vorgeworfen; sein flotter Übertritt aus der Sphäre der Politik zum Präsidenten des Bundesverfassungsgerichts ruft Zweifel hervor. Bislang wurden sie nicht ausgeräumt. Jüngere „Karlsruher“ Urteile, gerade des Ersten Senats, dem Harbarth vorsteht, sind besonders umstritten; der Verdacht liegt nahe, dass es mit dem Übergang Harbarths als Regierungshandlanger, der etwa den Migrationspakt durch den Bundestag peitschte, zum Gerichtspräsidenten zusammenhängt.

Denn bereits die Klimaschutz-Entscheidung des Harbarth-Senat vom 24. März 2021 (1 BvR 2656/18 u.a.) leitete nach Ansicht von Experten eine Art Grundrechtsrevolution ein, indem es die staatsgerichteten Freiheits- und Abwehrrechte der Bürger in der Sache zu einem knappen Gut erklärte, das der Staat zuzuteilen und zu verwalten habe. Auch die Entscheidungen dieses Ersten Senats zur „Bundesnotbremse“ und zur einrichtungsbezogenen Impfpflicht, die bezeichnenderweise beide ohne mündliche Verhandlung ergingen, haben Grundrechtsexperten regelrecht schockiert.
Auch die Ernennung Harbarths im März 2018 zum Honorarprofessor der Universität Heidelberg ist nicht transparent...Wer die beiden externen Gutachter, die dafür nötig sind, waren und was diese geschrieben haben, ist nicht bekannt. ...
Stephan Harbarth ist promovierter Volljurist. MdB für die CDU war er von 2009 bis November 2018. Ab Juni 2016 war er stellvertretender Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Er galt als Merkel-Intimus.
www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/...sgericht-harbarth/
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Kicky
Kicky:

Olaf Scholz hilflos in den Trümmern seiner Politik

 
06.07.22 17:55
www.tichyseinblick.de/meinungen/...tierte-aktion-olaf-scholz/
Olaf Scholz konnte als Finanzminister übers Wasser laufen - und ballerte mit seiner Geld-Bazooka der grünen Transformations-Agenda den Weg frei. Politiker wie er haben das Inflationsdilemma angerichtet. Jetzt sitzt er planlos mittendrin. Er gibt dem Abschwung ein Gesicht.
Als Corona kam, holte Scholz die „Bazooka“ raus. Alles wollte er tun, um durch die  Krise zu kommen und die Lockdown-Politik seiner Regierung abzufedern – und die ganzen wirtschaftlichen Probleme einfach mit immer mehr Geld weggeschossen. Und weil er gut in Fahrt war, hat er gleich weitergeballert: Kurzarbeit, Corona-Ferien auf Staatskosten. Parallel hat er der grünen Transformations-Agenda den Weg freigemacht.
Seit Monaten kündigt Olaf Scholz nun bereits seine „konzertierte Aktion“ an. Was ein sprachlicher Rückgriff auf die Ende der 60er Jahre gegründete gleichnamige Gruppe in der Zeit der Ölkrise sein soll, bleibt am Ende genauso belanglos wie der Name klingt – und geht an der Sache völlig vorbei. Schon damals ging der Versuch über einen Dialog zwischen Staat und Tarifparteien, eine nationale Industriestrategie zu entwickeln, in die Hose. Die Tarifparteien ließen sich nicht einfach so bequatschen, und der Inflation konnte man am Ende nur mit einer entschlossenen Notenbankpolitik Herr werden. Wie auch sonst.
Nun haben sich Arbeitnehmer und Arbeitgeber und Olaf Scholz zu einem netten zweistündigen Gespräch getroffen – beschlossen wurde natürlich nichts. Weitere Kaffeekränzchen sollen folgen. Dabei ist dieses Format von vornherein sinnlos. Denn die Gewerkschaften haben genau zwei Möglichkeiten: Entweder die Verarmung ihrer Mitarbeiter hinnehmen oder eine Inflationsspirale in Gang zu setzen. ...
Bei der Pressekonferenz nach dem Gespräch bringt Olaf Scholz in üblich inhaltsleeren Sätzen nichts zum Ausdruck – nur ein Satz bleibt hängen: „Die aktuelle Krise wird nicht in wenigen Monaten vorübergehen.“
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Kicky
Kicky:

über die Geldpolitik der EZB sagt er nichts

 
06.07.22 17:57
An die wirkliche und offensichtliche Ursache der Inflation traut sich Olaf Scholz natürlich nicht heran: Die Geldpolitik der EZB. Darüber verliert er kein Wort. Für eine Zinswende müssten schließlich auch die gigantischen Transformationsprojekte seiner Regierung gestrichen werden – die ganze Heile-Welt-Agenda fusst auf dem billigen Geld. Olaf Scholz will und kann nichts gegen die Inflation tun – dann sollte er wenigstens schweigen.

Stattdessen appelliert er wieder einmal an die Gemeinschaft, die es gefälligst einfach auszuhalten hat. Er sagt: „Wir werden als Land durch diese Krise nur gut durchkommen, wenn wir uns unterhaken, wenn wir uns gemeinsam auf Lösungen einigen."
Auf welche Lösungen soll man sich denn einigen? Wo sind denn die Vorschläge?..."
www.tichyseinblick.de/meinungen/...tierte-aktion-olaf-scholz/

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage sue.vi
sue.vi:

..

3
06.07.22 19:54
Von der Inflation zur Rezession
Ist Deutschlands Wohlstand in Gefahr?
www.spiegel.de/international/germany/...0b9-a762-05e2baaf2a7d
.................................
.......... Ulrich Kater, Chefvolkswirt der DekaBank, sagt, die gefühlte Inflation liege derzeit bei knapp 18 Prozent. Er sagt, dies sei ein Produkt des Verbrauchervertrauens, das vollständig zusammengebrochen sei......
Sollte in der zweiten Jahreshälfte kein russisches Gas mehr verfügbar sein, könnte Deutschlands Bruttoinlandsprodukt ab Juli um 12,7 Prozent einbrechen, so eine Studie des Prognos-Instituts im Auftrag der bayerischen Wirtschaft. Deutschland würde "in eine tiefe Rezession abrutschen", befürchtet Prognos-Chefvolkswirt Michael Böhmer. „Insgesamt wären rund 5,6 Millionen Arbeitsplätze von den Folgen betroffen“, sagt Bertram Brossardt, Vorsitzender des Wirtschaftsverbandes Bayern.  ........................
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Anti Lemming
Anti Lemming:

Hat Scholz nicht "fingerhakeln"

 
06.07.22 20:27
gesagt statt "unterhaken"?
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage hhubersepp
hhubersepp:

Georgia Guidestones gesprengt

 
06.07.22 20:30
Aprilscherz?
https://www.youtube.com/watch?v=3dH9FpTeBRs

Das Stonehendge der USA  harr harr die Eliten sollen sich in ihre Höhlen verziehen, jetzt wird es gefährlich ;)
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage sue.vi
sue.vi:

..

3
06.07.22 20:38
López Obrador: Lasst Assange frei oder baut die Freiheitsstatue ab
www.gulf-insider.com/...sange-or-dismantle-statue-of-liberty/
Am 4. Juli erklärte der mexikanische Präsident Andrés Manuel López Obrador,
dass im Falle einer Verurteilung  in den Vereinigten Staaten des Wikileaks-Journalisten Julian Assange die Freiheitsstatue abgebaut werden sollte.
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Instanz
Instanz:

Dumm wie Brot

4
06.07.22 20:45
Die russische Wirtschaft ist fast autark. Nahrungsmittel, Energie und fast alle mineralischen Rohstoffe sind im Übermaß vorhanden oder werden im Übermaß produziert. Nicht nur die Grundversorgung ist so sichergestellt. Die dem Westen um ein bis zwei Generationen überlegenen Waffen - vollständig aus eigener Entwicklung und Produktion - beweisen, dass das Technologiepotential und die industriellen Kapazitäten in Schlüsselbereichen dem Westen weit voraus sind.

Die Bevölkerung in Russland sieht den Wiederaufstieg des Landes unter Putin. Sie sah, wie die Ukrainer Minsk 2 zerstörten und den Donbass terrorisierten. Sie sieht jetzt die Leichtigkeit mit der 140.000 bestausgebildete russische Berufssoldaten die ukrainische 500.000-Mann US-Proxy-Armee vernichten.

Außer dem Todfeind Westen hat Russland da noch den strategischen Partner China, der für sich davon ausgeht, dass in Bezug auf Taiwan die gleiche Entschlossenheit gefordert sein wird wie die, die Russland gerade bezüglich der Ukraine zeigt. Und auch der Rest der Welt macht nicht die geringsten Anstalten sich dem Vernichtungskrieg gegen Russland anzuschließen, im Gegenteil. Die von China und Russland angestoßenen Kooparationsmechanismen (BRICS, SCO, Belt-and-Road usw.) erfreuen sich großen Zulaufs.

Und China hat da eine ganz klare Meinung zu:
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 1322794
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Eidgenosse
Eidgenosse:

219, man fragt sich dann halt

4
06.07.22 22:05
wieso so ein riesiges Land mit solch riesigen Ressourcen und so einem riesig-tollen Präsidenten nicht mal das BIP von den Pizzamafiosis zustande bringt? Und nicht mal die Hälfte von Deppen-Deutschland (deine Meinung)?
Würden wir im Westen so wenig aus unseren Ressourcen machen müssten wir uns vermutlich von Würmern ernähren.
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Coronaa
Coronaa:

unser BIP wird weiter steigen

2
06.07.22 22:17
E-Auto ist dem Untergang geweiht: Autobauer warnt vor Zusammenbruch www.inside-digital.de/news/...uer-warnt-vor-zusammenbruch/amp


völliger Blödsinn die BIPs miteinander zu vergleichen.
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Eidgenosse
Eidgenosse:

völliger Blödsinn die BIPs zu vergleichen

 
06.07.22 22:45
Ich habs trotzdem gemacht. Na und?
Warst du in der DDR der der die Löcher aushob oder der der sie wieder zuschaufelte?
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Coronaa
Coronaa:

hätte wenigstens gedacht

 
06.07.22 22:55
du schreibst es wäre kein Blödsinn.
Wieder Mal getäuscht, allerdings je mehr
du schreibst je mehr entblößt du dein Charakter, weiter so.
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage sue.vi
sue.vi:

"Requiem"

3
07.07.22 02:18
"Requiem" für Niedriginflations-"Strategien"
Risiken nehmen zu, dass   "die Welt"  zu einem Regime höherer Inflation  übergeht
 
..........            „Ich glaube nicht, dass wir zu diesem Umfeld niedriger Inflation zurückkehren werden“,
sagte die Präsidentin der Europäischen Zentralbank, Christine Lagarde, auf dem jährlichen Forum der EZB in Sintra, Portugal.
  „Es gibt Kräfte, die infolge der Pandemie freigesetzt wurden,
    infolge dieses massiven geopolitischen Schocks, dem wir jetzt gegenüberstehen, die das Bild und die
   Landschaft, in der wir tätig sind, verändern werden.“.

Central bankers write requiem for low-inflation strategies
financialpost.com/news/economy/...or-low-inflation-strategies
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage acmis
acmis:

Punk sucks

 
07.07.22 06:49
Löst eure Rentenversicherungen auf.
Die sind nur Zucker für die Affen.
Wenn die Reichen immer reicher werden wollen, sollen sie selbst dafür arbeiten.

Seite: Übersicht ... 6447  6448  6450  6451  ... ZurückZurück WeiterWeiter

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Keppel DC REIT Real Estate Investment Trust Reg S Forum

  
Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
108 167.932 # 923 Weinende Männer, ist dies herzzerreißend Anti Lemming Malko07 09:18
  1 SG1AF6000009 - Keppel DC REIT MrTrillion3 MrTrillion3 18.09.21 19:31

--button_text--