Neuester, zuletzt geles. Beitrag
Antworten | Börsenforum
Übersicht ZurückZurück WeiterWeiter
... 3797  3798  3800  3801  ...

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Beiträge: 98.059
Zugriffe: 13.695.036 / Heute: 1.825
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Fillorkill
Fillorkill:

für die es keine Lösung mehr gibt

2
18.08.19 11:23
Na ja,  was Trump anbietet ist die exklusive Teilhabe an einem kollektiven Amoklauf für Trumpvoters.  Die sprechen lieber über die unerträgliche Gegenwart, die ihnen Gutmenschen eingebrockt hätten, als über die Lösung auf die sie spicken, nämlich den heroischen Untergang. Manche halten das quälende Warten auf diese 'grosse' Lösung allerdings nicht länger aus und werden vorab schonmal aktiv wie die beiden Rechtsterroristen von El Paso und Dayton. So kann zwischendurch aber auch immer wieder Druck aus dem Kessel, das hilft dann den anderen.
it's the culture, stupid
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Shlomo Silberstein
Shlomo Silber.:

der noch nie schlechte Erfahrungen mit Migranten

 
18.08.19 11:43
Oh doch, hat er....
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage gnomon
gnomon:

#946

 
18.08.19 11:44
"Wenn man den Ausgang nicht kennt, sollte man es lassen."

wer so denkt und handelt bleibt zurück, wird übergangen.  wären alle so, wir säßen wohl noch immer auf den bäumen.

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage yurx
yurx:

Fill

6
18.08.19 11:44
Bei deinen Beiträgen bekomme ich öfter den Eindruck, du willst umsverrecken ein Sorte Mensch kreieren, welche minderwertig ist.
Sollen sie in Umerziehungslager? Soll ihnen die Meinung mit Zwang abgeändert werden?
Was soll man nur mit ihnen machen? Hast einen Vorschlag. Sie ausweisen nach Afrika?
Die zwei Rechtsterroristen, dabei war der eine überhaupt nicht der rechten Szene anzurechnen meines Wissens.
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Shlomo Silberstein
Shlomo Silber.:

Ich finde es übrigend nice

3
18.08.19 11:47
wie fill sich hier immer mehr radikalisiert. Der Urlaub hat ihm gut getan. Ob es mehrere Wochen in einem Antifa-Camp in Palästina oder ein Aggitationslehrgang im Hambacher Forst waren, wäre schön wenn er sich darüber mal äußerte. Auf jeden Fall eine gute Sache, wenn ein 68er-Opa nochmal hier im Forum seinen zweiten revolutionären Frühling erleben darf, bevor es dann ins Rosa-Luxemburg-Altersheim bei Würzburg geht. Die haben nämlich leider keinen I-Net-Anschluss.
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Shlomo Silberstein
Shlomo Silber.:

die beiden Rechtsterroristen von El Paso und Dayto

 
18.08.19 11:48
Zumindest der aus Dayton war ein einschlägiger Linksradikaler....

Fakenews made bei Fill.
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage gnomon
gnomon:

Was soll man nur mit ihnen machen?

 
18.08.19 12:46
ernste frage yurx? rein ökonomisch betrachtet, wie wäre es mit massenmörder an die wand stellen und liquidieren. es würde den hinterbliebenen erspart bleiben, auf  jahrzehnte hinaus diesen abschaum durchzufüttern und medizinisch zu betreuen.  
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage gnomon
gnomon:

radikalisierung

 
18.08.19 12:53
der beste unter denn guten und der schlimmste unter den bösen, in jedem fall radikal.  
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Gerd_209
Gerd_209:

schwarz/weiß ist genau das Problem

2
18.08.19 12:55
in Deutschland gibt es einen Ton und dieser wird uns von Politik (altparteien) und den Medien (öffentl.rechtl. sowie besonders Bertelsmann) eingespeißt. Gerne auch mal suggeriert oder als verdrehtes Wort in Diskussionen .
Zuwanderung 'ja' muß es es eh lauten aber bitte geregelt und nach Recht. Schon garkeine gutheißung sogenannter Seenotrettung oder Schulschwänzerei. Kompromisse finden doch garnicht statt.
Immer getreu nach; bist du nicht meiner Meinung werde ich dich bekämpfen .
die Bretter die die Welt bedeuten
haben viele vor dem Kopf
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Shlomo Silberstein
Shlomo Silber.:

Dass gnomon für die Todesstrafe plädiert

2
18.08.19 13:07
damit tut er seiner "humanitären Sache" keinen Gefallen.  Faschisten bleiben eben Faschisten, auch wenn sie sich grünrot lackieren.

Fill, bitte deinen Bombenschützen in die Schranken weisen.
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Shlomo Silberstein
Shlomo Silber.:

#59

2
18.08.19 13:12
Siehe dazu auch der hervorragende Artikel in der JF

jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2019/...hwelende-konflikt/

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage gnomon
gnomon:

humanität

 
18.08.19 13:32
für menschen, nicht für unmenschen herr silberstein.
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Shlomo Silberstein
Shlomo Silber.:

Google mal den Begriff Humanität

 
18.08.19 13:37
darin kommt un(ter)mensch nicht vor, Herr Gnom

Ein Faschist ist eben ein Faschisten, auch wenn er das ter heute weglässt, weil es strafbar wäre.
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage gnomon
gnomon:

die todessrafe

 
18.08.19 13:46
hielte ich für zumindest 2 arten von verbrechen angebracht.  massenmord und kindesmißbrauch mit todesfolge.  eine rein persönliche meinung, die von einem primitivling nicht kommentiert werde muß, der den begriff humanität erst googeln muß, bevor er etwas dazu sagen kann.
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage gnomon
gnomon:

nazis

 
18.08.19 14:19
die sich über faschismus empören,  sind wohl die größten nestbeschmutzer, zumal sie ihn bis zu höchster effizienz weiterentwickelt haben.   ähnlich wie deutsche, die ihr land, samt bevölkerung und regierung  öffentlich in den dreck ziehen, eintracht und frieden sabotieren, aber wie die maden im spreck an allem mitprofitieren was die mehrheit  der leistungsgesellschaft für sie geschaffen hat.  ein grauslicher klotz am bein.
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Shlomo Silberstein
Shlomo Silber.:

eine rein persönliche meinung

 
18.08.19 15:54
die allerdings verfassungswidrig ist.
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Shlomo Silberstein
Shlomo Silber.:

Reihe: Der heutige Einzelfall

 
18.08.19 15:58
Heute: Kein Respekt vor Polizei. Warum auch?

Polizisten werden geschlagen und getreten

Sie versuchten, die Polizeibeamten zu schlagen und zu treten, wobei diese leicht verletzt wurden.
Gewalt gegen Polizisten in München: Einer versucht Waffe zu greifen

Mehr noch: Einer der Angreifer versuchte nach der Waffe eines der Polizisten zu greifen. Ein Zeuge beobachtete die Situation und rief den Notruf. Mehrere Streifenwagen rückten an. Mit vereinten Kräften brachten die Beamten die Situation unter Kontrolle.

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage ibri
ibri:

Zum Artikel Polizei München...

 
18.08.19 16:47


Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

könnte mal gnomon erklären wieso ?...  ;-)
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage yurx
yurx:

Gnomon

2
18.08.19 17:11
Zitat: ähnlich wie deutsche, die ihr land, samt bevölkerung und regierung  öffentlich in den dreck ziehen, eintracht und frieden sabotieren, aber wie die maden im spreck an allem mitprofitieren was die mehrheit  der leistungsgesellschaft für sie geschaffen hat.  ein grauslicher klotz am bein.

Also du bist schon etwas ein Komiker. Die zivile Todesstrafe wurde in der Schweiz 1942 abgeschafft, als Europa rundherum gerade im Blut ertrank.
Nun kommt da einer daher in Friedenszeiten und fordert die Todesstrafe im Namen des Humanismus. Gleichzeitig beschimpft er alle als Nazis, die seine, teilweise kruden, Ansichten nicht teilen. Gestern schrieb er was von Frauenn, die ihre Kinder hoch halten müssen, damit eine Kugel reicht.

Heute die Antwort auf meine Frage, was man denn mit denen machen solle, welche eben nicht die Bessermenschen sein wollen, nix von Massenmörder war da zu lesen..

Zitat:ernste frage yurx? rein ökonomisch betrachtet, wie wäre es mit massenmörder an die wand stellen und liquidieren. es würde den hinterbliebenen erspart bleiben, auf  jahrzehnte hinaus diesen abschaum durchzufüttern und medizinisch zu betreuen.  

Sorry, aber wenn du ernst genommen werden willst, solltest du mal überlegen, was denn Humanismus sein soll? Eine Einführung der Todesstrafe wäre zudem ein Grund aus der EU ausgeschlossen zu werden, wenn ich mich nicht irre. Nestbeschmutzer du....;-/
 
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage gnomon
gnomon:

aber wenn du ernst genommen werden willst

 
18.08.19 17:45
kein interesse.
Gelöschter Beitrag. Einblenden »
#94971

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage yurx
yurx:

Gnomon

 
18.08.19 17:53
Danke für die klare Aussage.
Also geht es dir nur um Aufmerksamkeit erregen?
Oder bist du gar ein Kontra, der das Gegenteil schreibt von dem was er denkt. Ein Nazi? Der weiss gelöscht und gesperrt zu werden, wenn er das offenlegt. Also führt er alles derart ins Absurde, dass man Sympathien für die von dir geschmähten Nazis bekommen soll?

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage gnomon
gnomon:

yurx

 
18.08.19 18:00
fordert die Todesstrafe im Namen des Humanismus.

bitte keine unterstellungen, soetwas habe ich nie gesagt. ich sagte massenmörder & co gehören an die wand gestellt und liquidiert, damit meinte ich die todesstrafe für diese ganz speziellen fälle.

außerdem komme ich da nicht daher,  ich war schon lange da als du noch in die windeln geschissen hast.
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage yurx
yurx:

Gnomon

 
18.08.19 18:31
Zitat:außerdem komme ich da nicht daher,  ich war schon lange da als du noch in die windeln geschissen hast.

Tja, dann werde ich wohl noch nicht in die Windeln scheissen, wenn es bei dir wieder so weit ist.
Ich weiss einfach nicht was das soll, was du hier veranstaltest und es beschleicht mich der Verdacht, ich (und alle) werden an der Nase herumgeführt, also lasse ich es auf weitere Beiträge von dir einzugehen.
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Anti Lemming
Anti Lemming:

Iran-Tanker: EU setzt sich gegen USA durch

2
18.08.19 19:14
www.spiegel.de/politik/ausland/...sich-den-usa-a-1282501.html

Die USA sind mit dem Versuch gescheitert, den mit iranischem Öl beladenen Supertanker "Grace 1" per Verfügung an der Abfahrt aus Gibraltar zu hindern.

Die Behörden in Gibraltar verwiesen auf EU-Recht. Die USA hatten den Antrag auf Beschlagnahmung mit dem Verweis auf eigene Sanktionen gegen Iran begründet. Diese Sanktionen gelten, so die Begründung der Behörden des britischen Überseegebiets, weder in Großbritannien noch im Rest der Europäischen Union . "Das EU-Sanktionsregime gegen Iran unterscheidet sich fundamental von dem der Vereinigten Staaten", teilte Gibraltars Regierung mit.

Der Tanker kann die Gewässer Gibraltars nun verlassen. Derzeit liegt das Schiff noch immer östlich des britischen Überseegebiets vor Anker. Eine neue Crew soll den Tanker nun übernehmen, der nun unter iranischer Flagge fährt und inzwischen in "Adrian Darya 1" umgetauft wurde. Hossein Khanzadi, Oberkommandeur der iranischen Marine, hat angeboten, den Tanker mit einer militärischen Eskorte abzuholen....

A.L.: Wenn der Brexit schon durch wäre, würde sich Gibraltar dann immer noch auf EU-Recht berufen können?

Seite: Übersicht ... 3797  3798  3800  3801  ... ZurückZurück WeiterWeiter

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--