Neuester, zuletzt geles. Beitrag
Antworten | Börsenforum
Übersicht ZurückZurück WeiterWeiter
... 3706  3707  3709  3710  ...

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Beiträge: 93.885
Zugriffe: 13.333.272 / Heute: 1.480
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Kicky
Kicky:

Albanien und Mazedonien abgelehnt von EU-Staaten

3
18.06.19 15:05
Brüssel. Mehrere Mitgliedstaaten lehnen es ab, mit Albanien und Nordmazedonien Beitrittsverhandlungen aufzunehmen. Das werden ihre EU-Botschafter heute, Mittwoch, bei ihrer wöchentlichen Sitzung in Brüssel im Rahmen eines Treffens mit EU-Erweiterungskommissar Johannes Hahn zum Ausdruck bringen. Weil diese Entscheidung die Einstimmigkeit der 28 erfordert, ist es somit vor dem Sommer ausgeschlossen, dass die beiden Westbalkanstaaten den nächsten Schritt in Richtung EU-Mitgliedschaft nehmen werden....

diepresse.com/home/ausland/eu/5639275/...onien-muessen-warten

umso eifriger der ukrainische Präsident heute bei Merkel
www.bild.de/politik/inland/politik-inland/...709444.bild.html

muss man sich wohl Sorgen machen um sie  
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Kicky
Kicky:

Ablehnung auch anderer Staaten im Westbalkan

2
18.06.19 15:07
diepresse.com/home/ausland/eu/5645854/...n-in-der-EUSackgasse

Zwei Wochen vor dem sechsten Jahrestag des Beitrittes von Kroatien zur EU herrscht in den Regierungskanzleien der verbleibenden sechs Westbalkanstaaten, die noch nicht Mitglieder der Union sind, Trübsal. Denn so sehr sich Albanien, Bosnien-Herzegowina, Montenegro, Nordmazedonien, Kosovo und Serbien auch um jene Reformen bemühen, welche eines Tages die Tür zur ersehnten Mitgliedschaft in der First Class Europas aufstoßen mögen: dieser Tag ist in unbestimmte, jedenfalls sehr ferne Zukunft gerückt.

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage gnomon
gnomon:

#675

4
18.06.19 15:28
"gar nichts gefunden außer einem fingerabdruck"
stimmt nicht, da war noch eine leiche.

"...sehr mager das ganze,  keine waffe gefunden.."
verdächtig, daß er sie nicht am tatort gelassen hat. etwa eine verschwörung der linken?

" wurde allgemein als sehr ruhig und freundlich bewertet wie der Spiegel schrieb,
auch die Kinder und Ehefrau...."
in dem hier angefügten link steht nichts über den netten familienvater und ehemann.

fazit: typisch tendenziöser veharmlosungsversuch aus der rechtsradikalen ecke.  einschlägige postings, die z.t. eine noch wesentlich klarere sprache sprechen als o.a. kommentar, sind ja mittlerweile öffentlich bekannt.




Ökonomen streiten über Verteilungsfrage ibri
ibri:

Wo sind die Aufschreie

2
18.06.19 16:39
der Moralisten wenn hier gemessert und getötet wird?! (Hamburg: 111 Messerangriffe – in nur 90 Tage)

Selbst 1000 islamische Messerstecher sind Einzelfälle -(Mein Mitgefühl aller Ermordeten durch Merkels offene Grenzen)– e i n mordverdächtiger „Rechtsextremer“ aber ist der letzte noch fehlende, definitive und unschlagbare Beweis dafür, daß die AfD voll Nazi ist.
Die finanziellen Mittel „gegen rechts“ sind unbedingt aufzustocken.
Es sind ja noch Wahlen im Osten. Also muss bis Herbst ein Aufhänger her.


Jetzt hört man wieder Stimmen wie „Haben die denn aus der Geschichte nichts gelernt?“ oder „Man muss härter gegen die AfD vorgehen.“ Es wird allen Ernstes ein Zusammenhang konstruiert zwischen dem politischen Neu-Mitbewerber AfD (den das Politestablishment aus verständlichen Gründen des Eigeninteresses klein halten will) und dem Mordfall Lübcke. Das ist unerhört.

Wenn man aus der Geschichte eines lernen kann, dann dies: echter Patriotismus ist der beste Schutz gegenüber jeder Art von Extremismus. Unser Staat ist zunehmend auf dem linken Auge blind.

fazit: typisch tendenziöser veharmlosungsversuch aus der verharmloserecke.  

www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/...e-in-nur-90-tagen/

Im übrigen hat das alles Nix mit Nix zu tun.

Wir brauchen einfach eine noch wesentlich klarere sprache, sprich noch mehr Fantastilliarden gegen Rechts.
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage ibri
ibri:

Frage an Radio Eriwan:

2
18.06.19 17:14
Ist es richtig, daß in schwedischen Städten es inzwischen zu Explosionen und Bombenanschlägen kommt?

Antwort: Prinzipiell ja, aber da es sich um eine Vorwegnahme von Zuständen hierzulande handeln würde, die die Bevölkerung verunsichern könnten, wird auf eine Reportage verzichtet, da bald in der eigenen Nachbarschaft erlebbar, was nur von lokalen und daher untergeordneten Interesse sein wird.

Oder so ähnlich…

de.euronews.com/2019/06/12/...findet-verdaechtigen-gegenstand

Die deutsche Tagesschau vom 7. Juni meldete übrigens das Ereignis nicht...

Die schwedische Journalistin Paulina Neuding meldete auf Twitter: „3 explosions in Malmö in the last 24 hours.“
In den ersten drei Monaten 2019 gab es laut Neuding etwa 50 Explosionen...

Neben den Sprengungen gibt es immer wieder Schießereien auf offener Straße (oft mit Toten). Auch hier sind Rivalitäten unter kriminellen Banden die Hauptursache. Laut dem Kriminologen Gerell handelt es sich in etwa um die selben Gruppierungen.

Zudem ist für die Gang-Kriminalität folgendes eine belegte Tatsache: Die Themen Einwanderung und Banden-Kriminalität sind nicht unabhängig voneinander, sondern miteinander verbunden. Natürlich ist nicht jeder Immigrant kriminell, aber die Gang-Kriminellen werden zu einem ganz erheblichen Teil von Immigranten gestellt; dies ist der Normalfall.

Auch bei anderen Verbrechenstypen ist es erstaunlich, welche Ausmaße sie aufweisen. Mit dem in Deutschland immer noch geläufigen malerischen Schweden-Bild hat die Lage jedenfalls nichts zu tun. Bei der Vergewaltigungsrate ist Schweden weltweit auf Platz 2 (!). Es wird nur noch von einem anderen Land übertroffen: Südafrika.

Von Schweden lernen heißt, etwas über die nahe Zukunft Deutschlands zu lernen.
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage SEEE21
SEEE21:

Bei den Messerangriffen sind

 
18.06.19 17:15
die Nationalitäten nicht explizit erfasst worden. Aber der Moslem wars laut ibri.

Was stört dich eigentlich daran, dass der Staat die Gefahr durch rechten Terrorismus anders einschätzt?
Mich wundert es nicht, dass die AfD diesbezüglich im Fadenkreuz steht, solange man Teile der Partei in der braunen Ecke der Partei gewähren lässt.
Das Problem der AfD ist, dass sie sich von der braunen Ecke  nicht trennen kann, da sie zu viele Wähler verlieren würde. Ohne braune Ecke wäre sie ja CDU!
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage relaxed
relaxed:

#92665 Das "männliche Atom"

 
18.06.19 17:28
sagt nicht "Auf Wiedersehen" ... der Perser will es behalten ... und viele andere wollen es begrüßen.
Das Copyright für den Inhalt (Text und Bilder) liegt bei relaxed.
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Malko07
Malko07:

Es gibt unbestreitbar ganz links und

2
18.06.19 19:39
ganz rechts Kandidaten die des Mordens fähig und willig sind. Und der Staat muss aufpassen dass sich dort keine Terrorszene entwickelt. Wir brauchen weder eine NSU noch eine RAF. Und bei einem Vorfall muss geklärt werden ob es sich jeweils um eine Tat eines Einzeltäters oder einer Gruppe handelt. Wie es im jetzigen konkreten Fall aussieht wissen wir alle noch nicht und die Ermittlungsbehörden noch zu wenig. Da muss man den Ermittlungsbehörden Zeit geben und ihre Ermittlungen kritisch begleiten, also immer wieder nachfragen - auch in Monaten wenn das alles aus den Medien verschwunden ist. Sie arbeiten nämlich nicht immer sauber wie die NSU-Affäre zeigte.

Dass die Medien quasi durchdrehen darf man ihnen nicht verübeln. Sie waren nie neutral und die wenigsten objektiv. Aber wir sollten nicht den Fehler der Medien machen der notwendigen Arbeit keine Zeit zuzugestehen. Es gibt bis jetzt Indizien, die auf eine bestimmte Person zeigen. Es gab unverantwortliches Handeln am Tatort, das die Arbeit der Ermittlungsbehörden erheblich erschwert. Sie müssen jetzt eben die Indizien die am Tatort gesichtet wurden überprüfen und in einen schlüssigen Zusammenhang bringen. Dazu zählen eben keine Handlungsweisen des potentiellen Täters die Jahre zurück liegen. Es soll später nicht um einen Gesinnungsprozess sondern um einen Mordprozess oder gar um einen Terrorprozess gehen.
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Murmeltierchen
Murmeltierch.:

Hunderte E-Scooter fluten zuerst Berlin

 
18.06.19 19:56
wenn so der grüne kapitalismus in realität aussieht wird alles nur noch schlimmer....

für die letzten meter von der bushaltestelle zum büro... LOL - welch ein segen für den planeten !

...Die Fahrzeuge der neuesten Generation sollen aber auch nur rund ein Jahr überleben. Im Gegensatz zu Mitbewerbern repariere Tier Mobility allerdings seine Scooter, und ausrangierte Ersatzteile würden zu 90 Prozent recycelt. Das erhöhe die Nachhaltigkeit. Blessins Mitgründer Lawrence Leuschner hat die vergangenen 13 Jahre den Lebenszyklus von Elektronik mit seinem Unternehmen Rebuy verlängert. "Nachhaltigkeit steckt bei uns in der DNA. Wir haben überhaupt kein Interesse, Scooter nach wenigen Monaten wegzuschmeißen." Die E-Roller werden den Verkehrs-Kollaps in großen Städten allerdings nur dann verhindern können, wenn sie Autos ersetzen. Sollte die Mehrheit lediglich aus Spaß zum elektrischen Roller greifen, könnte möglicherweise sogar neuer Verkehr entstehen.


www.n-tv.de/wirtschaft/...-zuerst-Berlin-article21093851.html




Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Murmeltierchen
Murmeltierch.:

Facebook plant Weltwährung

3
18.06.19 20:00
Die Kontakt-Krake Facebook bekommt neuen Appetit. Mit einer geplanten Internetwährung namens "Libra" bläst der Social-Media-Riese zum Angriff auf Banken und Fintecs. Gemeinsam mit milliardenschweren Partnern, etwa den Kreditkartenriesen Visa und Mastercard, will Facebook-Gründer Mark Zuckerberg eine digitale Alternative zu Euro und Dollar schaffen. Ein vollwertiges Zahlungsmittel ohne große Schwankungsbreiten - anders als beim Bitcoin. Die Transaktionen sollen in einer dezentralen Datenbank gespeichert werden. Eine unabhängige Stiftung in der Schweiz soll darüber wachen.

www.n-tv.de/wirtschaft/...anken-schlecht-article21094608.html
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Malko07
Malko07:

Stefan Aust u.a. zu NSU und Kassel

 
18.06.19 20:01
Der Mann, der Walter Lübcke erschossen haben soll, wirkt wie der Prototyp des neuen gefährlichen Rechtsextremen: Nach außen hin unauffällig, im Innern aber brodelt es. Die Sicherheitsbehörden hatten ihn lange im Visier.
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage gnomon
gnomon:

#683

 
18.06.19 21:11
wie sachlich, ruhig und nüchtern malko07 die lage rund um den mord an einem deutschen politiker zu analysieren im stande ist, einfach toll.  ähnliches war zu lesen, als seinerzeit eine angehende bürgermeisterin in den hals gestochen wurde und gerade noch überlebt hatte.  in beiden fällen sind die täter biodeutsche staatsbürger.  noch auffälliger die reaktion als kollege tarrant zig moslems samt kinder beim gebet in der moschee erschossen hat:  malko07 samt seiner horde...schweigen im walde.

dem gegenüber stehen seine reaktionen auf vorfälle, wo z.b.  afganen auf offener straße einigen jungen weißen deutschen frauen unter den rock gefasst, und deren handy gestohlen haben. malko07 & co..
schaum vor dem mund, blankes entsetzen, hass, pauschale rassistische verunglimpfungen ganzer etnien, hetze gegen gott und die welt.

ja, man kann es kaum glauben, es ist ein und derselbe mann.  die möglicherweise unbedachte selbstdemaskierung will er heute vergessen machen, heute, wo er zu begreifen scheint, daß die zeit für ihn und die seinen jetzt vermutlich doch nicht kommen wird.  es wird ihm nichts geschehen, weil er
seine menschenverachtenden vergehen "nur" in der virtuellen szene begangen hat, anonym.
anonym ist wohl der status,  den er auch im real live zwangsläufig zu wählen hat, der ihm mangels ausgeprägter persönlichkeit von der umwelt möglicherweise auf den leib geschrieben wurde.

du kannst sagen was du willst, du kannst dich kleiden wie du willst, täuschen kannst du uns nicht, wir - die gutmenschen -werden dich immer erkennen und einen bogen um dich machen. natürlich nur wenn wir gut aufgelegt sind.  :))





Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Vanille65
Vanille65:

was für einen absurden Charakter hat

 
18.06.19 21:28
dieser gnomon  eigentlich ?
Niemals hat sich Malko über irgendwelche nicht gerechtfertigte Steuern aufgeregt. Niemals hat er sein Wohl über das Wohl andere gestellt ! Er hat die sich ergebenden Probleme nur beim Namen genannt.

Der Täuschling allerdings, sitzt unter der Wohlstandsmütze, grillt Käse und Gemüseburger  und regt sich über den Solidaritätszuschlag auf.

Wieviel Zugereiste  benötigt denn der Herr.  um seinen Satus Quo zu erhalten ?







Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Fillorkill
Fillorkill:

im Innern aber brodelt es

 
18.06.19 21:36
Es wird bei vielen brodeln. Sie hatten ja alles darauf gesetzt, das nächste grosse Ding zu sein, so wie es die 'Systemmedien' und die 'Altparteien' mit wohligem Schaudern immer prognostiziert haben. Tatsächlich haben sie aber nur den Konservativen die Gehhilfe weggekickt, was dann jene linksgrünen Mehrheiten triggern konnte, die jetzt überall im Westen die kulturelle Begleitmusik zum postfordischen Kapitalismus auflegen. Da gibt es natürlich lange Gesichter, denn das hatte man nicht ansatzweise bestellt. Um die vermeintlich zum Greifen nahe Macht betrogen, dürfte ein erklecklicher Teil dieser 'Patrioten' den Weg in den militanten Untergrund antreten. Es droht eine neue Blüte des Rechtsterrorismus, speziell natürlich auch in den US nach Trump, was die rechte Alternative hoffentlich bis zum Ende des Jahrhunderts diskreditieren wird.
# another europe
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Vanille65
Vanille65:

Kleines Anwesenheitsbuch

 
18.06.19 21:40
eines jungen Menschen aus Eritrea, eingestellt bei einem Bekannten in der Firma


Erster Tag, letzte Woche Mittwoch
Zweiter Tag, letzte Woche Donnerstag
Dritter Tag - Fehltag -Anruf, er sei krank könne aber nicht zum Arzt gehen da zu krank
Vierter Tag - Montag
Fünfter Tag - Dienstag
Sechster Tag - heute, kein Anruf mehr


interessiert wie es weitergeht ?
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Vanille65
Vanille65:

Fill,

2
18.06.19 21:46
ich kann es einfach nicht glauben wie naiv Du bist. Wer die Grenzen öffnet, den Mittelstand dafür bluten lässt und nicht ansatzweise in der Lage ist die Großkonzerne entsprechend zu besteuern, sorgt für den
Zusammenbruch der sozialen Marktwirtschaft.  
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage goldik
goldik:

interessiert? nein, wie es meinen Bekannten

 
18.06.19 21:49
geht interessiert ja auch kein Schwein.
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Vanille65
Vanille65:

Herr goldik,

 
18.06.19 21:52
mit Schwein haben Sie eine überaus gewagte Formulierung gebraucht, ist Ihnen das bewusst ?
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Vanille65
Vanille65:

wäre es Ihnen lieber Herr goldik,

 
18.06.19 21:54
dass meine Frau seine Chefin ist, wäre das in Ihren Augen glaubwürdiger ?
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage goldik
goldik:

Vanille,693,es ist ´ne Anspielung auf F.K.Waechter

2
18.06.19 21:59
"Wahrscheinlich guckt wieder ...,"also keineswegs gewagt,sondern KULTUR.
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Vanille65
Vanille65:

aha, diese

 
18.06.19 22:02
Anspielung hatte ich nicht auf den Schirm. Herr goldik, muss erst noch lernen Ihren Witz zu verstehen,
es bereitet mir aber Freude.
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage goldik
goldik:

#694,ehrlich gesagt,verstehe ich den Zusammenhang

 
18.06.19 22:14
nicht.Wenn hier nur Einzeiler ´reingestellt werden,fällt es Neulingen wie mir, schwer Menschen richtig zu verstehen.Natürlich bemühe ich mich,im Goldthread ist´s noch schwieriger,(Alk-+Alterssenilität?). Manche,die schon Jahrzehnte dabei sind,möchten sicher nicht ständig immer wieder neu ,das gleiche(das selbe) schreiben,nur weil´s noch nicht ALLE begriffen haben.
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Vanille65
Vanille65:

sind Sie es nicht,

 
18.06.19 22:17
der vorwiegend Einzeiler einstellt. Wie wäre es zur Gewöhnung mit einem Limerick ?
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage goldik
goldik:

Mal was zum ´runterkommen, ZDF 37Grad

 
18.06.19 22:19
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage goldik
goldik:

Hätte ich das nicht ´grad geschrieben,passt

 
18.06.19 22:25
jetzt nicht mehr zur Stimmung,: Der Kragenbär,...

Seite: Übersicht ... 3706  3707  3709  3710  ... ZurückZurück WeiterWeiter

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--