Neuester, zuletzt geles. Beitrag
Antworten | Börsenforum
Übersicht ZurückZurück WeiterWeiter
... 3553  3554  3556  3557  ...

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Beiträge: 93.811
Zugriffe: 13.321.100 / Heute: 225
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage gnomon
gnomon:

Lügenpresse ha ha ha

 
15.02.19 18:49
die selbe reaktion zeigt er, wenn es um berichte über den holocaust geht. man nennt sie deshalb
holocaust leugner, ein ganz spezieller teil unserer spezies....!
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage gnomon
gnomon:

alles lügenpresse

 
15.02.19 18:54
www.mdr.de/heute-im-osten/ostblogger/...kinder-polen-100.html

www.welt.de/regionales/nrw/...itaet-und-Kindheit-beraubt.html

www.piqd.de/europa-eu/...inder-die-vergessenen-kriegsopfer-ii

www.focus.de/politik/ausland/...-und-kindheit_id_9963589.html

de.wikipedia.org/wiki/Lebensborn

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage deuteronomium
deuteronomiu.:

du bist ein Provokateur

4
15.02.19 22:42
alle die keine Argumente haben tun das. Hatte doch geschrieben, die Geschichte ist bekannt. "Leugner" ist eine Unterstellung.

Aber das ist typisch Antifa, Linke, Grüne, kommen nicht weiter, dann wird unterstellt, diffamiert, beleidigt, usw. dafür von mir nur ein lächeln.

Seit wann kann man Probleme lösen, wenn Menschen in der Vergangenheit aufgehen. Sie verrennen sich, sehen in allem den Feind.
Eine Naziphobie in allen Bereichen, Medien, Presse, Politik, und auch Privat-Personen.

Was gut ist, sollte man an Fakten, + an Taten messen.

TV rbb brachte in den News 19:30 Jüterbog 1 Mann nieder gestochen. 2 mutmaßliche Täter haben sie fest genommen, sagten aber zu der Nationalität nichts. Das nennt man Unterdrückung von Informationen. Daher auch "Lügenpresse" als Schlagwort. Die Basis-Nachricht ist natürlich richtig, keine Frage. Es kommt darauf an, was zugefügt oder bewusst, evtl. auf Befehl weg gelassen wird.
Beispiele habe ich schon in zurückliegenden Beiträgen gebracht.

BRD hat viele Probleme, geschaffen von den Politikern.

Euro-Desaster 10 Jahre Null-Zins sollte man zur Kenntnis nehmen.
Europa soll jetzt stärker werden sagen sie. Gegen wen ?

Keiner kommt + sagt, ich bin der Böse.

Broder: „Deutschland ist ein Irrenhaus“
Wien. Der Publizist Henryk M. Broder hat scharfe Kritik an den inneren Verhältnissen in Deutschland geäußert. „Deutschland ist ein Irrenhaus. Könnte man die Bundesrepublik überdachen, wäre es eine geschlossene Anstalt.“

Frage:
Bist du für Deutschland oder gegen ? einfache Frage.

Muss ich hier alle ermordeten und vergewaltigten Frauen aufzählen ? + sonstige Opfer die durch Merkel entstanden sind ?
Trump macht es richtig - Mauer ! Ein Staatsgebiet muss man schützen. Offene Gesellschaft, offene Grenzen, dann schließe heute mal die Haustür nicht ab.

Wir brauchen einen Rechtsstaat der funktioniert, nicht nur gegen Bio-Deutsche.


 

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage deuteronomium
deuteronomiu.:

Ökonomie PKW

2
15.02.19 23:32
wie wir alle wissen, dass E-Auto ist im kommen. Auch deutsche Autobauer setzen auf E.
Das ist aber der falsche Weg. E als Nische i.O. Massenmarkt wird der H Verbrenner sein. Ganz einfach. Bei E siehe hier:

Öko-Bilanzen für E-Autos sind fast unmöglich - WELT
www.welt.de › PS WELT
02.04.2018 - Elektroautos scheinen grundsätzlich gut für die Umwelt. ... Die erste Hürde, die bezüglich der Öko-Bilanz von E-Autos überwunden werden muss, ... heraus an die 100.000 Kilometer fahren, um in eine positive CO2-Bilanz zu kommen. ... „Und dann kommt ja noch hinzu, wenn man wirklich eine vernünftige ...
------------------------------------------------
Du musst also 100.000km fahren, dann macht schon die Batterie schlapp + brauchst eine neue. (?) Rohstoffe ?

Sonne hat Mio. Jahre Energie. Wasserstoff ! Wüste Sahara kann die ganze Welt mit Energie versorgen, wenn man es will.
Auch dieser Sommer wird den 2018 übertreffen.
H kann in jeder Tankstelle aufgerüstet werden. PKW könnten so bleiben etwas Umbau- fertig.

Windrader da wo man sie nicht sieht evtl. ansonsten Rückbau. Grüne haben es nicht drauf.
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Innovation
Innovation:

Der Journalist als Oberlehrer

7
15.02.19 23:34
Norbert Bolz war bis Ende 2018 Universitätsprofessor für Medienwissenschaft an der TU Berlin. In diesem Vortrag beim Wissensforum 2018 der Wissensmanufaktur behandelt er die Ursachen und Folgen des deutschen Gesinnungsjournalismus, der durch den jüngsten Spiegel-Skandal noch einmal in noch grelleres Licht gerückt wurde.

Viele Journalisten, vor allem im öffentlich-rechtlichen Fernsehen, wollen nicht mehr über Politik informieren und berichten, sondern belehren und selbst Politik machen. Information und Meinung werden so eng miteinander verknüpft, dass man zu dem jeweiligen Thema nur noch eine - nämlich die politisch korrekte - Meinung haben darf.

Journalismus war einmal Aufklärung - heute verkommt er vielfach zur Gehirnwäsche.



https://www.youtube.com/...O3gnuhwb8NLSJCTvLkvjc-h74t66CmCd2IwKEA-ASc
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage ibri
ibri:

propaganda....wie wir manipuliert werden sollen

2
16.02.19 10:41

In einem Strategie-Papier für die ARD wird aufgezeigt, wie mit Hilfe von Manipulation und der Erfindung irreführender Begriffe Werbung für ARD und ZDF gemacht werden kann. Wir veröffentlichen die wichtigsten Thesen aus dem 85-seitigen Papier.


Manipulation als Strategie

„Hat man einmal die moralischen Prämissen der eigenen Haltungen und Ziele (wie etwa den Erhalt eines gemeinsamen, freien Rundfunks ARD) durchdrungen, gilt es, diese im nächsten Schritt in Worte zu fassen und dauerhaft eine Sprache zu verwenden, die im Denken der Mitbürger kräftig wirkt und sie von der Notwendigkeit eines gemeinsamen, freien Rundfunks ARD überzeugt“, heißt es im Vorwort der ARD-Studie.

Die Aufgabenstellung:

So sollten „Worte, Slogans und Narrativen, die Sie verwenden, ein primäres Ziel haben müssen: das Ziel, bei der Diskussion von Fakten rund um die ARD und Themen wie „Beitragszahlungen“ oder „Strukturreform“ immer zunächst ihre moralische Perspektive sprachlich offenzulegen.“ Kritiker der ARD sollen gewissermaßen als Feinde von Staat, Gesellschaft, Freiheit und Selbstbestimmung diffamiert werden. Dazu werden in 4 Kapitel die wichtigsten moralisierenden und die Gegner zersetzenden Argumente vorgekaut. Es soll immer wieder wiederholt werden:

" Es soll immer wieder wiederholt werden"....   kommt einem doch verdammt bekannt vor,gelle.  ;-)

Wir alle sind ARD, sagt die ARD: Eine Entität  !!! die Bessereren, die Guten , die Klimaretter ,die Planetenretter,  das SEIENDE !!! "Es ist eine Art Symbiose von Bürger, Volk und ARD,"...
Ein Volk, ein Sender – „Wir sind Ihr“

„Wir sind Ihr! Es handelt sich bei der ARD und den Bürgern nicht um getrennte Entitäten.“


... und es geht noch weiter....

www.tichyseinblick.de/tichys-einblick/...liert-werden-sollen/

WOW, ist  all das im Sinne der "Guten"hier?   Kein Volk, kein Reich, ein Sender!  ;-)




Ökonomen streiten über Verteilungsfrage gnomon
gnomon:

#855

3
16.02.19 11:02
eine hervorragende analytische aufarbeitung in sachen orientierungshilfe, für manche auditorien vielleicht auch in sachen entwiclunngshilfe.  
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage deuteronomium
deuteronomiu.:

TV grrrr

 
16.02.19 20:04
Anja Reschke über den erzieherischen Auftrag der ... - YouTube
https://www.youtube.com/watch?v=lqlmo3oNoMg
Video zu "youtube erziehungsauftrag"▶ 3:29
13.01.2019
Zwangsgebühr !
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage deuteronomium
deuteronomiu.:

Gesinnungs-Abzocke !

 
16.02.19 20:23
Neue GEZ ab 2013: Auch aus dem Ausland muss gezahlt werden ...
www.expat-news.com/...ausland/...-auch-aus-dem-ausland-mus...
18.12.2012
(falls kein Text, Überschrift eingeben)
-------------------------------------------------

" Auch aus dem Ausland muss gezahlt werden"

Was für ein Schwachsinn, wenn du im Ausland lebst + arbeitest für eine bestimmte Zeit ? Werde meine Frau nachholen +
tschüss Germoney. :-))
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage ibri
ibri:

sehr empfehlenswertes Gespräch

2
17.02.19 10:25
Regt zum Nachdenken an....  wenn man will...  oder man informiert sich weiterhin über die „Gemeinwohlmedien“   denn die verbreiten ja weiterhin das Motto : "Wählen Sie und wir kümmern uns um  den Rest"

https://www.youtube.com/watch?v=hYFRek6RM98

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage deuteronomium
deuteronomiu.:

Personenkulte

2
17.02.19 12:43
Herles beschreibt + Deutschland geht es gut. Das ist immer so eine Aussage. Der Wirtschaft geht es gut, jedoch nicht den 8 Mio.
Billigjobber oder den 500.000 Obdachlose + ein Teil Rentner und auch die Gewalt erfahren haben, denen geht es nicht gut.

Die AfD auch Björn Höcke bringt es zum Ausdruck. Nicht die Person oder Partei ist wichtig, sondern der Inhalt was für das Volk
gut ist. "An den Taten sollst du sie messen" ein Spruch meiner Denkweise.

Nun hat die SPD Würfelzucker angeboten + Medien offerieren = +2% mehr für die SPD. Von 15 auf 17% und das Publikum soll es glauben ?
Vergessen die Aganda2010, vergessen sind die Monokulturen, Nitratbelastung im Grundwasser, Insektensterben, vergessen das erneuerbare Energien-Gesetz, Waffenlieferungen ?

Solche Diskussionen hören sich gut an, der Gesellschaft bringt es nicht weiter. Demokraten meinen es immer gut, sie sind die Wölfe im Schafpelz. Keiner von denen wird sagen, "ich bin der neue Faschismus". Das "SCHWARZ" hat viele Gesichter. Ob es die bezahlte Antifa ist,
die meint das richtige zu tun und damit eine Legitimation für Gewalt hat ?

Jetzt mal Klartext:
"Deutschland steht hier in der humanitären Pflicht" ? - sagen sie. Wir haben überhaupt keine Pflicht zu niemanden.
Im Bundeshaushalt sind 10 Mrd. Euro Entwicklungshilfe eingeplant. Das sollte reichen + Ende.

Flüchtlingskosten:
2019 = 22,2 Mrd. Euro
2018 = 20,8  - " -
2017 = 20,7  - " -
2016 = 22,1  - " -
Kosten sind ein Tabu-Thema für die CDU/CSU/SPD/Linke/Grüne/FDP.

Flüchtlingskosten: Bund zahlt rund 94 Milliarden Euro bis 2020
www.handelsblatt.com › Politik › Deutschland
14.05.2016

auf jeden Fall sehr viel Geld.

GNOM sucht, um sein Weltbild aufrecht zu erhalten, unter jedem Stein ob er nicht einen kleinen Nazi entdeckt.
Ideologien waren noch nie hilfreich.
Medien, Politiker haben eine richtige Naziphobie hervor gebracht. Soll etwa die junge Generation in ihrer Meinungsfreiheit eingeschränkt werden ?

Wer jemanden als Nazi bezeichnet (siehe Bundestag) unterstellt der Person Mord-Absichten. - oder nicht ?
Wer das leugnet, leugnet auch den Holocaust. Nazi haben Menschen umgebracht - oder nicht ?

Da wird eine Partei wie die AfD diffamiert, obwohl sie demokratisch gewählt wurde.

Hier mal ein Beispiel über dieses System:

" Berlin, 16. Mai 2018. Die Generalstaatsanwaltschaft Berlin hat trotz Beschwerden der AfD-Bundestagsabgeordneten die Aufnahme eines Ermittlungsverfahrens gegen eine deutsche Diplomatin wegen des Vorwurfs der Beleidigung von AfD-Abgeordneten als „Nazis“ abgelehnt."
Quelle:
Brandner: Primitive Beschimpfung von AfD-Abgeordneten bleibt ...
www.afdbundestag.de/...ve-beschimpfung-von-afd-abgeordnete...
16.05.2018
(falls kein Text, Überschrift eingeben)

Merkels-Flüchtlingspolitik zeigt deutlich, wer Gewalt ausübt. Keine Absicht erkennbar, daran was zu ändern.

Dr. Maaßen meldet sich zu Wort.
"Maaßen: Die Fehler von 2015 „werden täglich wiederholt“
Ex-Verfassungsschutzchef Maaßen im Interview: Eine unbekannte Zahl von ISIS-Angehörigen sei nach Deutschland gekommen. Noch immer gebe es 500 illegale Einreisen pro Tag. Hinzu komme politisch gewollter Familiennachzug. Noch immer kämen 70 Prozent ohne Papiere."
Guter Mann der Mann.
Quelle:
Ex-Verfassungsschutzchef: Fehler von 2015 „werden täglich wiederholt“
www.bild.de/.../...ef-fehler-von-2015-werden-taeglich-wied...
vor 19 Stunden
(falls kein Text, Überschrift eingeben)

Was macht der Neue ? 100 Planstellen gegen "rechts"

Oft geschrieben: In den Köpfen der Zuwanderer kann keiner rein schauen, da es so ist, darf es nur außerhalb unseres Landes Hilfe geben.
Die Zukunft wird es zeigen.
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage gnomon
gnomon:

Ideologien waren noch nie hilfreich.

 
17.02.19 13:48
nur ein stark reduzierter verstand ist in der lage derartigen nonsens  zu produzieren. in welchem delirium muß man sich befinden um zu glauben daß ideologie ein konsumartikel sei, den man an jeder ecke käuflich erwerben kann, in etwa gleichgesetzt mit einer reihe von zumeist vertrauten drogen, die per se auch noch nie hilfreich waren. die dumpfbacke scheint zudem noch in spätjugendlichem, offenbar beschäftigungslosem übermut die tatsache auszublenden, daß ideologie quasi als eine art weltbild jedem gesunden menschen innewohnt, der über ein halbwegs funktionierendes hirn verfügt und zur eigenen meinungsbildung fähig ist.  mama, papa, ein lehrer, oder ein freund hätten dem armen kerl bei zeiten sagen sollen, dass ideologien sehr wohl hilfreich sein können, wie sie gleicher maßen auch in die katastrophe führen können.  
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage gnomon
gnomon:

#860

 
17.02.19 14:22
bolz's medienkritische haltung in allen ehren, mir fehlt aber ein wenig das verständnis für das nebeneinander von medien und politik in seinen ausführungen, insbesondere im hinblick auf eine mitverantwortung bei der öffentlichen meinungsbildung bzw meinungsmanipulation. meiner bescheidenen meinung nach,  geht er  wenig bis gar nicht auf die tatsache ein, dass  medien als teil der reproduzierenden realwirtschaft nach ökonomischen grundsätzen ihre existenz zu sichern haben, eine priorität welche die politik in der form nicht im fokus haben muß. dementsprechen halte ich einige seiner an medien gerichteten kritikpunkte wegen nur bedingter vergleichbarkeit für  ein wenig oberflächlich. ob medien den mainstream betimmen, oder ob der mainstream die medien dazu zwingt bestimmte parameter einzuhalten, würde ich mit der frage nach "die henne oder das ei" vergleichen.

ich persönlich hatte schon immer mein problem mit den medien, und sie zu verteidigen wäre wohl das letzte was mir einfiele. trotzdem versuche ich zumeist bei freund und gegner mich in deren lage zu versetzen, bevor ich mir ein urteil bilde. wäre meine arbeit für die öffentliche meinung relevant, zuweilen sogar verantwortungsvoll,  wäre ich lieber politiker (maitresse) und nicht gerne redakteur (straßenhure) sein.
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage deuteronomium
deuteronomiu.:

ökonomie in Deutschland

2
17.02.19 17:15
Gnom,
was möchtest du uns sagen ? Du gehst auf keine Fakten ein, weil du keine Argumente hast.
Heute zu lesen: Wieder Messerattacken, dass hatten wir alles vor 2015 nicht, zumindest nicht in dem Ausmaß.

Dr. Maaßen hat wieder mal sachlich + ehrlich die Wahrheiten benannt.

Wirtschaft:
""Die Boomphase in Deutschland geht nach einhelliger Meinung der Ökonomen zu Ende. Im vergangenen Quartal
ist die Wirtschaft sogar erstmals seit Jahren geschrumpft. Steuern wir auf eine Krise zu? Und was kann die Politik dagegen tun?"
+ der Abschnitt:
"" Wie kann die Politik einer Krise vorbeugen?
Die deutsche Politik ist im Vergleich zu anderen Ländern in der komfortablen Lage, finanziellen Spielraum zu haben, um auf den kommenden Abschwung zu reagieren, indem sie die Staatsausgaben erhöht. Wirtschaftsforschern zufolge kann die Bundesregierung auch in den kommenden Jahren mit einem Überschuss im Haushalt rechnen. Sie kann sowohl den Konsum fördern, etwa durch Steuerentlastungen oder Erhöhungen von Transferleistungen, als auch mehr investieren.""
das schrieb: ntv
Deutschlands Boom geht zu Ende: Abschwung, Rezession oder Krise ...
www.n-tv.de › Wirtschaft
31.12.2018
(falls kein Text, Überschrift eingeben)

Nur keine Panik verbreiten. Der Zins ist im Keller, Geld billiger zu machen geht schon nicht mehr. Dieser Euro-Hebel ist weg.
Scholz hat ein Mrd.-Loch angekündigt.
Spare in der Zeit , so hast du in der Not, weiß jeder, nur die Politik sucht immer noch ihren IQ.

10 Jahre Boom ! Wäre Deutschland souverän, kämen mehrere hundert Mrd. zusammen.
Nur mal die unnützen Ausgaben für ein Jahr gerechnet, für die Welt, für die EU. ..... x 10

Alkoholiker mit Spendierhosen, haben "Freunde" bis das Geld ausgeht.

Weniger Steuern, mehr Probleme. Das EU Kartenhaus wackelt. Harter Brexit kommt. Endlich frei + souverän.

Das es den Eliten nicht passt wissen wir. Wer verzichtet schon auf gute EU-Bezahlung. (40.000 Mitarbeiter in Brüssel)

Deutschland muss schlanker werden. Das Wunschkonzert ist vorbei. Die AfD hat einen schlanken Staat gefordert, so was aber auch,
einer der die Suppe versalzt. Vor der AfD war alles sooooo schön + gemütlich.

Im Bundeshaushalt sind für 2019 ca. 15 Mrd. für Flüchtlinge eingeplant. Merkel ist Schuld. Eine weitsichtige Politik hätte das alles verhindern können, diese Geldausgabe. Für 15 Mrd. baue ich dir zwei Grenzen auf, da bleibt noch was übrig..




Ökonomen streiten über Verteilungsfrage gnomon
gnomon:

Du gehst auf keine Fakten ein, weil du keine Argum

 
17.02.19 19:32
ente hast."

argumente benötigt man für vermutungen, nicht für fakten. es lebe die einfalt!
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Anti Lemming
Anti Lemming:

Die Vielfalt

 
17.02.19 20:11
ist die Vervielfältigung der Einfalt.
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Anti Lemming
Anti Lemming:

von Karl Kraus:

 
17.02.19 20:28
"Das Geheimnis des Agitators ist, sich so dumm zu machen, wie seine Zuhörer sind, damit sie glauben, sie seien so gescheit wie er."

gutenberg.spiegel.de/buch/aphorismen-9475/4

Ich wusste gar nicht, dass das damals schon aktuell war.
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage ibri
ibri:

Zum Status quo

4
17.02.19 23:06
und den Fakten:

- 1,6 Millionen Hartz 4-Bewerber aus nicht EU-Staaten
-  700.000 Hartz 4 – Bezieher, deren Asylantrag rechtskräftig abgelehnt wurde.
- Jährlich wächst diese Zahl um weitere 200.000 Personen an.
-  Egal, wie deren Asylantrag entschieden wird, diese Personen werden Deutschland nie mehr verlassen.

Aber:
Von den wenigen Abgeschobenen reist jeder dritte wieder bei uns ein und stellt erneut einen Asylantrag.
(Quelle: Auländerbehörde BW)

Die Willkommenskultur kostet uns   bis 2020 ca. 93.6  Milliarden Euro, darüber hinaus wird
wegen des geringen Bildungsniveaus kalkuliert der Finanzwissenschafter Bernd Raffelhüschen,
«dass jeder Flüchtling in seiner Lebenszeit per saldo 450 000 Euro kostet». Bei bisherigen zwei Millionen Zugewanderten bis 2018 summiere sich das auf Gesamtkosten von 900 Milliarden Euro.

www.nzz.ch/meinung/kommentare/...utsches-tabuthema-ld.1316333

"Das Geheimnis des Agitators ist, sich so dumm zu machen, wie seine Zuhörer sind, damit sie glauben, sie seien so gescheit wie er."

Doch darüber redet man in der deutschen Politik und in der deutschen Medienlandschaft lieber nicht, oder wenn, dann nur sehr gewunden.
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage ibri
ibri:

Milos Zeman,

5
18.02.19 09:39
tschechischer Präsident, sagte in 2015:  "Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Angelschein bestraft werden, jedoch nicht für illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepaß, dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.“

Angesichts der tatsächlich idiotischen, nur in Deutschland möglichen, Migrationspolitik stellt sich die Frage, ob diese Aussage auf deutsche Politiker abzielte, die für eine Rechtspraxis verantwortlich sind, die nicht einmal in einer Bananenrepublik denkbar wäre:

-Illegale Einwanderer werden zu „Flüchtlingen“ oder „Schutzsuchenden“ umbenannt.

-Asylbewerber sind im Rahmen des Asylverfahrens zu keinerlei Mitwirkung verpflichtet.

-Falsche Angaben zum Alter, zum Asylgrund, zur Identität oder Mehrfachidentitäten, in Deutschland begangene (auch schwerste) Straftaten, haben keinerlei Auswirkung auf das Verfahren.

-Urlaub im Land, in dem man angeblich verfolgt wird, ist folgenlos.

-Wird der Asylantrag abgelehnt, wird ein Folgeantrag gestellt und durch alle Instanzen unter Mithilfe von geldgierigen Rechtsanwälten mit Steuergeldern geklagt.

-Rechtskräftig abgeschobene und mit einer Einreisesperre belegte Asylbetrüger reisen erneut ein und bekommen ein neues Asylverfahren.

-Abschiebungen werden angekündigt, so dass die Ausreisepflichtigen rechtzeitig untertauchen können. De facto erhält fast jeder illegale Einwanderer durch die unzähligen Abschiebehindernisse eine Duldung und schließlich ein Bleiberecht mit lebenslanger Alimentierung durch den deutschen Steuerzahler.
Angesichts dieser unglaublichen Zustände muss man wirklich am Verstand der Verantwortlichen zweifeln !
Traurig, aber wahr denn es sind Fakten.

Ich tippe darauf das es noch ein paar Jahre so weiter läuft bis es irgendwann richtig knallt da immer mehr und mehr ähnlicher Vorfälle gibt:

www.chiemgau24.de/bayern/...-beamte-heimstetten-11775969.html

Hauptsache, die Umschreibung aller alten Führerscheine ist minutiös geplant... ;-)

oder

Der "Meineid-Prozess" gegen Frauke Petry wegen einem Darlehen der AfD-Landtagskandidaten zur Finanzierung des Wahlkampfes,  im  "Sicherheitssaal" des Oberlandesgerichtes... und vor allem die Berichterstattung...

Äh, wie war oder ist dass mit dem Amtseid....?
„Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen werde“ ...

damit  schwört man doch dem deutschen Volk zu dienen,oder?
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage ibri
ibri:

Habe gerade Nachrichten gesehen .

5
18.02.19 12:09
Minutenlang vom Amoklauf in Amerika,über die fünf Amokangriffe mit Messern in Deutschland kein Wort.

Irgendwo wurde Irgendwer von Irgendwem mit Irgendwas brutal umgebracht.
Passt immer. Und keiner wird diskriminiert.
Gleich fünf Städte wurden in der Nacht und den Morgenstunden von Samstag auf Sonntag von schweren Messerattacken erschüttert. Köln, Nürnberg, Lingen, Mülheim an der Ruhr und Frankfurt.
Die Opfer Frauen.
Wird dies nun zum Alltag im Lande, allgegenwärtig, jeden Tag, jedes Wochenende?

Die Ignoranz der Geschehnisse in Deutschland gibt Anlass mal zu hinterfragen was eigentlich die Aufgabe der Deutschen Nachrichtensender sind.

Was interessiert uns das Geschwätz der streng bewachten Politiker dieses Landes.


Im gestrigen Weltspeigel gab es ein vergleichbareres Bsp aus Südafrika. Auch dieses Land wurde verändert und wohin die Reise hier geht, kann jeder der sich traut in Südafrika sehen.

Alle Fenster sind vergittert und in jedem Hotel liegt in der Rezeption eine Schusswaffe bereit. Auch schwarze Südafrikaner gehen in den Problemgebieten Nachts nicht auf die Strasse. Die Gegenden der Reichen sind durch Mauern und bewaffnete Wachen gesichert.
Die gebildeten Leistungsträger verlassen das Land, das dem Chaos preisgegeben wurde.


Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Malko07
Malko07:

Sogar Labour-Abgeordneten wird der

3
18.02.19 12:55
schon  immer vorhandene linke Antisemitismus in der eigenen Partei zu viel und sie verlassen die Partei. Der Brexit ist mit ein Auslöser. Gerade der linke Flügel von Labour ist diesbezüglich führend. Aber fill meinte immer, so etwas darf es nicht geben.
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 25469592
Paukenschlag bei Labour: Sieben Abgeordnete der britischen Sozialdemokraten sind aus Protest gegen Parteichef Jeremy Corbyn ausgetreten. Hintergrund sind dessen Haltung zum Brexit - und Antisemitismus-Vorwürfe.
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage deuteronomium
deuteronomiu.:

offene Gesellschaft, offene Grenze, alles offen

 
18.02.19 18:49
"Handgranate auf Autobahnraststätte bei Wiesbaden gefunden" hatte ich nicht gewarnt ? > Kriegswaffen . . .

GNOM
"argumente benötigt man für Vermutungen" da liegst du falsch.

EU/Brüssel diskriminiert Kinder !
IS-Kämpfer soll Deutschland zurück nehmen ! Besser wäre, Staatsbürgerschaft entziehen. Soll die VSA doch die IS frei lassen, na und ?
Bei offener Grenze ist es schwer, sie nicht einreisen zu lassen. :-((

Gestern 20:00 Tagesschau: (Meinungsmanipulation der ARD mit erzieherischen Auftrag)
GB - Fluglinie "Flybmi" ist pleite, Schuld sei der Brexit, sagen sie. Der 2-3 minütige Bericht, nur negativ. Nach der Devise, ", seht das habt ihr nun davon die sind pleite wegen euern Brexit." "Chaos-Brexit" auch so ein Schlagwort der Medien. Bilaterale Verträge konnten sie nur wenige abschließen, so die Tagesschau.  Der Brexit soll halt keine Schule machen. Eine Warnung an alle anderen EU-Länder.

Bei Euronews aber sagten sie: GB hat im Jahr 2018 ein Wachstum von 1,4% hingelegt. so so

Germania, Air Berlin, beide pleite + D. hat keinen EU-Austritt. Die Meinungs-Manipulations-Show war zu offensichtlich.

Wieder viel passiert in Germoney, kein Tag vergeht ohne Messer.

Finanzen:
Der Euro bei 1,13 dieser war schon mal bei 1,50 - 1,55 eingepegelt hatte er sich lange Zeit bei 1,30-1,35
"Neid" hatte es öfter erwähnt. Trump bestätigt den Neid auf Deutschland, nicht direkt, dass macht keiner- logisch.

"Überschuss (Exporte minus Importe) mit den USA auf 48,9 Milliarden Euro. Auf Platz zwei und drei folgen Großbritannien mit 45 Milliarden Euro und Frankreich mit 40,2 Milliarden.
Mehr Waren eingeführt als dorthin geliefert wurden aus China. Für das Reich der Mitte betrug der Importüberschuss 13 Milliarden Euro."
so ntv !

Nun will Trump Auto-Zölle von 25% D. ist ein Sicherheitsrisiko. ha ha . . .   Naja überall in der VSA fahren Deutsche Autos, dass kratzt am
Selbstbewusstsein der Eliten. Wer hat eigentlich den 2. WK verloren ? . . . . fragt sich so mancher Trump.
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage deuteronomium
deuteronomiu.:

Pegida Dresden immer 18:45 Uhr

 
18.02.19 19:08
jeden Montag.
Die Rede von Wolfgang heute grandios. Das muss man hören.
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage deuteronomium
deuteronomiu.:

Vielleicht klappt es ja jetzt

2
18.02.19 19:40
mit dem Truppenabzug. Denn die Ostsee-Gasleitung 2 wird fertig gebaut. Russland ist unser Freund und nicht Feind.

"Trump lässt US-Truppenabzug aus Deutschland prüfen
Veröffentlicht am 30.06.2018
Medienberichten zufolge überlegt US-Präsident Donald Trump, die in Deutschland stationierten US-Soldaten abzuziehen.
Zu den Optionen zählten eine Rückkehr der 35.000 in Deutschland stationierten US-Soldaten oder die Verlegung nach Polen."
Quelle:
Trump lässt US-Truppenabzug aus Deutschland prüfen - Die Welt
www.welt.de › Politik › Ausland
30.06.2018
(Überschrift eingeben dann kommt ihr an den Text)

Hoffen wir mal, Trump prüft noch mal + weg sind sie.

......................................Souveränität und Freiheit sind unantastbar .................................................

Die Russen sind 1994 abgezogen + ihr ?
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage deuteronomium
deuteronomiu.:

Brüssel

 
18.02.19 19:49
Der Tag: EU plant neue Russland-Sanktionen - n-tv.de
www.n-tv.de › Der Tag
vor 2 Stunden
(Überschrift eingeben, dann Text)
-------------------------------------------
+ die wollt ihr wählen ?

Frieden macht man anders, nicht so wie Brüssel.

Seite: Übersicht ... 3553  3554  3556  3557  ... ZurückZurück WeiterWeiter

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--