Neuester, zuletzt geles. Beitrag
Antworten | Börsenforum
Übersicht ZurückZurück WeiterWeiter
... 3547  3548  3550  3551  ...

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Beiträge: 89.245
Zugriffe: 12.967.939 / Heute: 892
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage ibri
ibri:

#ideologie vernebelt niemals den verstand,

2
07.02.19 09:30
....utopischer Sozialismus vernebelt niemals den Verstand  hat ja auch bisher immer geklappt,gelle ;-)

Die wurden alle erstmal vergöttert.... : Josef Stalin, (weit über 20 Millionen),  Mao(20 bis 40 Millionen Tote).
Pol Pots Wahn forderte täglich 1400 Menschenleben

www.welt.de/geschichte/article139682955/...Menschenleben.html



   „Die vollkommene Anpassung des Bewusstseins und seine objektive Unfähigkeit, sich Alternativen zum Bestehenden auch nur vorzustellen, ist die Ideologie der Gegenwart.“
– Herbert Schnädelbach

Je mehr sich die Bürger mit dieser versteckten Ideologie identifizierten, desto weniger brauche der Staat einzugreifen.

Vordenker der Kritik dieser „diskursiven, alles durchdringenden, sich sozial organisierenden Ideologie der Gegenwart“ sind vor allem Ernesto Laclau und Chantal Mouffe.
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage gnomon
gnomon:

gelle

 
07.02.19 10:55
sprechen wir nicht von ideologien in demokratischen systemen der gegenwart, von  ideologie im sinne von selbstgewählter denkweise? wenn totalitäre systeme hier deiner meinung nach tatsächlich beispielgebend sein müssen,  solltest du zumindest adolf hitler einen würdigen platz unter den von dir genannten massenmördern einräumen.  
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage gnomon
gnomon:

ideologien

 
07.02.19 11:24
basieren nicht ausschliesslich auf logik und rationalität,  es ist menschliche veranlagung deren emotionale komponente der sogenannten freien ideologischen entscheidung, im sinne von "gier frißt hirn" ihre grenzen setzt.  unterschiedliche menschentypen sind zu unterschiedlichen ideologien fähig,
somit ist es unsinnig sie mit rein rationalen argumenten abzurteilen bzw in den himmel zu loben.
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage ibri
ibri:

#ideologie vernebelt niemals den verstand,

2
07.02.19 12:35
"solltest du zumindest adolf hitler einen würdigen platz unter den von dir genannten massenmördern einräumen."  
Klar kommt DER an erster Stelle, Du wirst doch nicht behaupten das die AfD und deren Wähler
DEN wieder haben wollen. Flls ja, hat Shlomo Silber mit #88687 doch recht.

"gier frißt hirn" korrekt, aber beim Wolkenkuckucksheimbewohner ebenso, nennt sich bloß nicht Gier...


Piep, Piep, Piep - Wir haben uns alle lieb...  können  Kinder  schon jetzt in vielen Grundschulen miterleben

https://www.youtube.com/watch?v=pOAkH263hn4

äh, wie schaut`s in  Germoney  in 1-2  Generationen, so ca. 20-40 Jahre, wohl aus?
darauf wäre ein Antwort angebracht...nicht vergessen in der Demokratie entscheidet die Mehrheit.

Ach so, da gibt es UNS ja nicht mehr und was mit unseren Nachkommen geschieht  interessiert den heutigen Wolkenkuckucksheimbewohner ja nicht, hauptsache er rettet jetzt und heute die Menschheit!

Passend dazu:

Berliner Stadtluft trübt den Sinn für Realitäten – weit über die Metropole hinaus

https://www.nzz.ch/meinung/...t-ueber-die-metropole-hinaus-ld.1454348

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage gnomon
gnomon:

bonifikation?

 
07.02.19 13:08
sieh einer an, jetzt dürfen claqueurautomaten mit treueschwur auch schon mal selbst etwas sagen...
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage iBroker
iBroker:

@#692 Frage an die Moderaton

2
07.02.19 14:56

..mein Beitrag #692 ("Medien vs. Realität") wurde gelöscht mit der Begründung:
"Unerwünschte Verlinkung"

Wir leben in einer schön verdrehten Welt, wo der Verdreher die Narrenfreiheit hat und die "Narrenfreiheit"-Polizei selbst bestimmt, was richtig und falsch ist.

Liebe Moderation, darf man evtl. den "Spiegel" nicht mehr verlinken, da offiziell zur "Lücken- und Lügenpresse" gehört, oder habe ich das falsch interpretiert?


Offensichtlich handelt es sich NICHT um den Spiegel, aber andere Quellen sind scheinbar "unerwünscht". Offenbar ist der Moderation die letzten Breaking News über die "Ober-Fantasieren-Faker" entgangen.

Peinlichkeit und Lächerlichkeit kennt offensichtlich keine Grenzen.

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage iBroker
iBroker:

Medien vs. Realität ("clean version")

3
07.02.19 15:22

..don't worry ARIVA - bitteschön, hier der Beitrag ohne "unerwünschter Verlinkung".

Wer sich die Mühe macht, die Rede sich selbst anzusehen, wird wohl sehr leicht die tatsächlichen Kontraste erkennen können, vor allem wie die US-Demokraten den Bezug zum eigenen Volk und zur Realität verloren haben. Die Rede an sich wurde in allen Bereichen gut aufgenommen, sowie die TV-Zuschauer Trumps Forderungen nach ernsthaften Reformen in den Bereichen Wirtschaft, Einwanderung und "Anti-Kriegshaltung" weitgehend unterstützen.

Insofern, aktuell wieder sehr unterhaltsam und gleichzeitig durchaus witzig zu sehen, wie die verzerrte Parallelwelt sich wieder verrenkt - die unglückliche Verrenkungen sind dermaßen auffällig, sodass man gar nicht mehr viel dazu kommentieren muss. Aber das erklärt wenigstens, warum manche bei uns so "(des)informiert" sind.

Während ORF sich in Abstraktion verliert (welt.de noch schlimmer), der Spiegel entscheidet sich nur von den "USA-Ober-Faker" einfach abzuschreiben.

Nicht nur, dass im Kontrast dazu bereits einige Berichtigungen gibt:
The Media’s 9 Worst ‘Fact Checks’ of Trump’s State of the Union -> (bitte selbst auf Google eingeben, da offensichtlich die "Narrenfreiheit"-Polizei das Bloßstellen der "Ober-Faker"-Narren nicht duldet).

..selbst die eigenen Umfragen - da sie wohl alle davon so sehr überzeugt sind - scheinen nicht mehr die eigene verzerrte Welt widerzuspiegeln. CNN geht so weit, sodass sogar die eigene Umfrage verwirft: "Tiefrepublikanisches Publikum" verzerrte Ergebnisse (ob wenn wirklich Republikaner CNN überhaupt einschalten würden).

Einfach wieder nur peinlich und armselig.

(Verkleinert auf 50%) vergrößern
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 1095517
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage ibri
ibri:

„Podiumsgespräch über die Grenzen des Sagbaren“.

4
07.02.19 15:52
Das therapeutische Kalifat – Meinungsdiktatur im Namen des Fortschritts“ heißt ein 2018 erschienenes Büchlein des Schweizer Schriftstellers Giuseppe Gracia.

Seinem Büchlein hat Gracia übrigens ein amüsant-sarkastisches kleines Glossar angefügt.
Darin heißt es etwa:
„Populismus: Alle Aussagen und Forderungen im politischen Diskurs, bei denen die links-liberale Weltanschauung nicht dominiert“.
„Islamophob: Jemand, der den Islam kritisch bewertet“. „Islam-Hasser: Jemand, der den Islam regelmäßig kritisch bewertet“.
„Politische Korrektheit: Öffentliche Anstandsregel zur Unterdrückung aller nicht-linken Meinungsäußerungen“.
„Sozialist: Guter Mensch, der mit Steuergeld großzügig umgeht“.
„Sozialdemokrat: Sozialist mit gutem Einkommen und großer, preiswerter Altbauwohnung“.
„Familie: Menschen, die aus demselben Kühlschrank essen“.

www.tichyseinblick.de/meinungen/...-grenzt-ahmad-mansour-aus/

Aber das Zitat trifft den Nagel mitten auf den Kopf:
„Da müssen wir leider ständig über den alten weißen Mann in diesem Land diskutieren. Ich möchte aber über den jungen schwarzen Mann sprechen.   Und deswegen bin ich halt Rassistin“
...oder "Nazi" wie mancheiner ...

Die GUTGRÜNEN lieben es ja, dass wir uns um die ganze Welt kümmern sollen und in jedem Konflikt vermitteln sollen. Nur wenn es um die eigenen Interessen geht als Deutsche — dann sind sie taub  stumm und  blind.
„Bei Zuwanderern sind sie fix, für die Deutschen tun sie nix!“ hört man allerorten... wer will...  ;-)

Ein fortschrittliches Land probiert seine klugen Köpfe in die wichtigen Positionen zu stecken. Bei uns werden Leute mit unangenehmen Ansichten, die aber für Fortschritt zwingend erforderlich sind, konsequent ausgeschlossen.

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Fillorkill
Fillorkill:

Tiefrepublikanisches Publikum

 
07.02.19 16:01
Der Hinweis bezog sich logischerweise nicht auf die CNN Kunden, sondern auf die der Trumprede. So wie CNN seine regelmässigen Surveys natürlich auch nicht unter dem eigenen Publikum macht, sondern durch handelsübliche Meinungsforschungsinstitute unter 'zufällig' oder 'repräsentativ' ausgewählten Personen aus der Bevölkerung durchführen lässt. Das Argument, dass nur die fanatisiertesten Trumpanhänger den Nerv haben, sich eine ganze Rede in toto anzuhören und deshalb entspechende Polls Schieflage haben müssen, ist natürlich politisch korrekt.

Trump Job Approval (Poll Average) der letzten Wochen:

(Verkleinert auf 53%) vergrößern
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 1095532
seeing well in the dark is the major function of an owl's eyes
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Shlomo Silberstein
Shlomo Silber.:

War denn vorussetzung für die Teilnahme

4
07.02.19 17:04
sich die Rede "in toto" angesehen zu haben? Oder sie nur "gesehen zu haben", zwischendurch mal umgeschaltet oder pinkeln gegangen sein?

Unsere ganz harten Schneeflöckchen hier können ich ja mal zum Vergleich die Ansprache unserer Gottkanzlerin antun, immerhin 70.000 waren so masochistisch. (Ich bin leider zu weich dafür)

https://www.youtube.com/watch?v=vCv0W6AI6tM

So, und nun Popcorn raus und 1,5 Stunden Trumprede reingezogen. Gibbet auch bei YT, immerhin 300.000 Klicks so far

https://www.youtube.com/watch?v=w4FyVGtMa4s

Und hier die Begeisterung der Dem-Women für die Trump-Worte live:

https://www.youtube.com/watch?v=Ct1L1M1jr8Q
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage iBroker
iBroker:

@#709, "Polls"-Besessenheit, "Fata Morgana"-Bes

3
07.02.19 17:13

sondern auf die der Trumprede

..mein Beitrag bezieht sich wohl auf die "Rede", was sonst? Offensichtlich habe die Medienreaktion und die "Ober-Fake-Abschreiber" angesprochen. Der Punkt jedoch war, dass es für bestimmte Medien sehr schmerzhaft solche Umfragen live auszustrahlen gewesen ist. Besonders die unglücklichen Verrenkungen der "Ober-Fake-Abschreiber" konnte man nicht übersehen.

Was du eigentlich bestätigst, ist eh nur die "Polls"-Besessenheit in deinen Kreisen, wie schon geschrieben habe: "da sie wohl alle davon so sehr überzeugt sind". Die Realität in 2016 musste besonders schmerzhaft für "Fa­ta Mor­ga­na"-Besessene gewesen sein.

Hier noch was für deine "Polls"-Leidenschaft:
Donald Trump Zweiter SOTU holt mehr als 46M Zuschauer; schlägt Barack & 2018 -> Link

..lt. deiner Theorie, müssen dann sehr viele "fanatisierteste Trumpanhänger" sein.

@"entspechende Polls, Job Approval"
Abgesehen davon, der Anstieg hat es wohl mit dem "shut down" zu tun, meinst Obama hatte keine spikes von 55%?


Fill, hast recht, lass dir deine Träume nicht stehlen :)

PS: übrigens, die Rede an sich hat wohl auch nur die Realität bestätigt, die US-Demokraten haben den Bezug zum eigenen Volk und zur Realität verloren. Vermutlich dir auch entgangen, wobei Diskussionen über "Wahrnehmung" hatten wir eh schon zulänglich.

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Shlomo Silberstein
Shlomo Silber.:

Trump Job Approval

2
07.02.19 17:24
Der letzte Abrutscher ist natürlich dem Shutdown geschuldet. Aber auch sein Gegenspieler, der dem. dominierte Kongreß hat Federn gelassen.

Man beachte, dass Trump immernoch deutlich besser dasteht als der Kongreß. Die Frage bei der nächsten Präsi-Wahl wird also nicht sein, wie schlecht er dasteht, sondern ob Trump schlechter dasteht als seine Mitbewerber von dem Dems. Und das dürfte schwerlichder Fall sein, weil seine bislang designierten Gegenkandidaten aus dem Kongreß stammen.
(Verkleinert auf 63%) vergrößern
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 1095555
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage gnomon
gnomon:

der dem.dominierte kongress!

 
07.02.19 17:39
durchblicker
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage gnomon
gnomon:

shlomo silberstein

 
07.02.19 18:08
weltweit der einzige jude mit ariernachweis in seiner analyse der amerikanischen innenpolitik:
"Trump steht besser da als der Kongress".  das findet sogar @iBroker interessant.
Gelöschter Beitrag. Einblenden »
#88715

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage gnomon
gnomon:

nicht schlecht auch

 
07.02.19 18:17
shlomo's unkenntnis über die existenz einer nicht unbedeutenden gruppierung politisch engagierter menschen, die man herkömmlicher weise  senat nennt.  mit seiner chauvialen aufforderung "man bedenke..." schießt der durchblicker  seinen vorläufig letzten bock ab.
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Innovation
Innovation:

Thema Pressefreiheit

 
07.02.19 18:34
DIE SPD VERSUCHT MIT ALLEN MITTEN ZU VERHINDERN, DASS SIE DIESEN ARTIKEL LESEN!: SPD-MEDIEN-IMPERIUM VERSORGT MEHR ALS 50 ZEITUNGEN MIT INHALTEN!
Gestern um 14 Uhr hat die SPD das Online-Portal „Tichys Einblick“ dazu gezwungen, einen aus öffentlichen Quellen recherchierten Artikel vom 4. Februar 2019 mit dem Titel „Wie SPD in die Zeitungen kommt – Zeitungen, auf die die SPD heimlich und indirekt Einfluss nimmt“ über die Medienbeteiligungen der SPD zu löschen.


dieunbestechlichen.com/2019/02/...V4LsbklHs&cn-reloaded=1
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage gnomon
gnomon:

#717

 
07.02.19 18:46
naja, unterstelung / rufschädigung sind nunmal nicht durch die pressefreiheit gedeckt, derartiges wird schließlich auch hier im forum gelöscht.

heimlich und indirekt einfluß nehmen, wäre ein unnötiger aufwand, wenn man ohnehin an medien diverse beteiligungen besitzt. im übrigen kann eine politische partei niemanden zu irgendetwas zwingen,
da mußt du etwas falsch verstanden haben, zumal es dafür einer richterlichen verfügung bedarf..
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage iBroker
iBroker:

@#709, "Polls"-Master

2
07.02.19 21:22

..noch eine Frage an den "Polls"-Master.

Fill, gibt es auch eine Auswertung für "Approval/Disapproval"-Umfrage , wie viele "Gehirnwäsche"-Opfer auf Grund der  "Lücken- und Lügenpresse"-Desinformationsmaschinerie und linksmediale Dominanz in USA gibt? Oder reflektiert deine "Poll"-Auswertung genau das?

Wobei sollte man auch nicht vergessen Hollywood und die Late Night Talk Shows, wo sehr viele sich die "Nachrichten" täglich einholen (sogar hier auf ariva kann man Verlinkungen auf solche Shows beobachten).

Kannst du uns da vllt. weiterhelfen? :)

(Verkleinert auf 74%) vergrößern
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 1095598
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage deuteronomium
deuteronomiu.:

Politik bricht GG

 
07.02.19 21:29
Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland Art 16a

(1) Politisch Verfolgte genießen Asylrecht.

(2) Auf Absatz 1 kann sich nicht berufen, wer aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Gemeinschaften oder aus einem anderen Drittstaat
--------------------------------------------------
einreist, in dem die Anwendung des Abkommens über die Rechtsstellung der Flüchtlinge und der Konvention zum Schutze der
-------------
Menschenrechte und Grundfreiheiten sichergestellt ist. Die Staaten außerhalb der Europäischen Gemeinschaften, auf die die Voraussetzungen des Satzes 1 zutreffen, werden durch Gesetz, das der Zustimmung des Bundesrates bedarf, bestimmt. In den Fällen des Satzes 1 können aufenthaltsbeendende Maßnahmen unabhängig von einem hiergegen eingelegten Rechtsbehelf vollzogen werden.

(3) Durch Gesetz, das der Zustimmung des Bundesrates bedarf, können Staaten bestimmt werden, bei denen auf Grund der Rechtslage, der Rechtsanwendung und der allgemeinen politischen Verhältnisse gewährleistet erscheint, daß dort weder politische Verfolgung noch unmenschliche oder erniedrigende Bestrafung oder Behandlung stattfindet. Es wird vermutet, daß ein Ausländer aus einem solchen Staat nicht verfolgt wird, solange er nicht Tatsachen vorträgt, die die Annahme begründen, daß er entgegen dieser Vermutung politisch verfolgt wird.

(4) Die Vollziehung aufenthaltsbeendender Maßnahmen wird in den Fällen des Absatzes 3 und in anderen Fällen, die offensichtlich unbegründet sind oder als offensichtlich unbegründet gelten, durch das Gericht nur ausgesetzt, wenn ernstliche Zweifel an der Rechtmäßigkeit der Maßnahme bestehen; der Prüfungsumfang kann eingeschränkt werden und verspätetes Vorbringen unberücksichtigt bleiben. Das Nähere ist durch Gesetz zu bestimmen.

(5) Die Absätze 1 bis 4 stehen völkerrechtlichen Verträgen von Mitgliedstaaten der Europäischen Gemeinschaften untereinander und mit dritten Staaten nicht entgegen, die unter Beachtung der Verpflichtungen aus dem Abkommen über die Rechtsstellung der Flüchtlinge und der Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten, deren Anwendung in den Vertragsstaaten sichergestellt sein muß, Zuständigkeitsregelungen für die Prüfung von Asylbegehren einschließlich der gegenseitigen Anerkennung von Asylentscheidungen treffen.  
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Fillorkill
Fillorkill:

Fill, gibt es auch eine Auswertung für "Approval/D

 
07.02.19 22:08
Ach du, ich bin jetzt nicht unbedingt ein unbedingter Anhänger des bürgerlichen Verblendungs-zusammenhangs, insofern auch nicht direkt verantwortlich für CNN-Programme und Meinungsforschungsinstitute. Ich will diesen Verblendungszusammenhang nur nicht ausgetauscht sehen durch das, was ihr so zusammen spinnt. Wir Popkulturellen helfen den Bürgerlichen eigentlich nur, ihre verlorenen Schäfchen wieder einzufangen, bevor die noch was wirklich dummes anstellen. Damit es mit der Evolution wieder weitergehen kann.  Darum gehts.
seeing well in the dark is the major function of an owl's eyes
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Fillorkill
Fillorkill:

hier. noch was zum knabbern für die Nacht

 
07.02.19 22:36
'The history of Spirit is the development through time of its own self-consciousness through the actions of peoples, states, and world historical actors who, while absorbed in their own interests, are nonetheless the unconscious instruments of the work of Spirit. "All actions, including world-historical actions, culminate with individuals as subjects giving actuality to the substantial. They are the living instruments of what is in substance the deed of the world mind and they are therefore directly at one with that deed though it is concealed from them and is not their aim and object" (¶ 348). The actions of great men are produced through their subjective willing and their passion, but the substance of these deeds is actually the accomplishment not of the individual agent but of the World Spirit .'

www.iep.utm.edu/hegelsoc/#SSSH6c.iii.3

Wir Popkulturellen sind eben dialektisch gepolt, deshalb bleiben wir auch immer Kulturoptimisten.
seeing well in the dark is the major function of an owl's eyes
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Katzenpirat
Katzenpirat:

AL, versuche der Verlockung

 
07.02.19 23:32
zu widerstehen...!
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage deuteronomium
deuteronomiu.:

Stecker ziehen ?

 
08.02.19 08:22
kaum ist die Tinte trocken auf den erweiterten Freundschaftsvertrages zwischen Frankreich & Deutschland (Aachener Vertrag) will

Frankreich gegen Deutschland stimmen. Es geht um die Ostseegasleitung Nr. 2

Frankreich möchte das die EU-Gasrichtlinie mit Auflagen zu versehen, so das es unwirtschaftlich wird. Auch die USA verstärkt den Druck
massiv. Jetzt lief das größte Flüssiggasschiff der Welt in den Hamburger Hafen ein.
Ihr wisst, Deutschland soll mehr Flüssiggas aus den USA abnehmen, was aber wesentlich teurer ist.

Macron kommt auch nicht zur Münchner Sicherheitskonferenz. Zeitungen berichten, hätte nichts mit der Ostseepipeline zu tun.

Das nennt man verlogene Freundschaft oder geheuchelte Freundschaft.

Was mischen sich diese Länder in die Deutschen Angelegenheiten ein ?
Das ist wie damals mit dem Danziger Korridor. Wikipedia schreibt: Das Deutsche Reich hätte wegen Devisenknappheit . . . + deshalb wurden die Bahnlinie . . . . . usw. , müsst mal selber nachlesen. (unter  Durchquerung des Korridors / Zugverkehr) "Polnischer Korridor" eingeben !

So beginnen Konflikte.
Was ich vor Jahren schon schrieb: Neid ! Deutschland hat den 2. WK verloren + ist wirtschaftlich Nr.1 in der EU ? Wie geht das denn ?
"Neid", aussprechen wird es keiner.

Wirtschaftliche Beziehungen mit Russland oder allgemein wirtschaftliche Beziehungen zwischen Ländern, erhöhen immer die
Friedens-Sicherheit, dass weiß doch jedes Kind.

Da denkt man das letzte Jahrhundert ist Vergangenheit, jetzt geht die Stinkerei wieder los.

Deutschland kann auch anders: Austritt aus Nato und EU ! Dann gibt es kein Geld mehr, buhhh. Geht nicht ?

Sollen wir in paar Jahren mit einem Fahrraddynamo Strom erzeugen ? Ein schwaches Deutschland bedeutet, schwache EU oder
Auflösung.

Ein echter Skandal ist das. Das ist die sogenannte ""westliche Wertegemeinschaft""

Hier noch eine Quelle:
EU stimmt über Gasrichtlinie ab: Schicksalstag für Nord Stream 2? - FAZ
www.faz.net/.../...nie-ab-schicksalstag-fuer-nord-stream-2...
vor 39 Minuten
(falls kein Text, Überschrift eingeben)

ein kleiner Ausschnitt:
"Kurz vor der folgenreichen Entscheidung zur neuen Gas-Richtlinie in Brüssel stellt sich Frankreich gegen Deutschland. Mecklenburg-Vorpommerns Energieminister Pegel warnt davor, die deutsch-russische Gasleitung Nord Stream 2 zum „politischen Spielball“ zu machen. ""
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage deuteronomium
deuteronomiu.:

das muss man gelesen haben

 
08.02.19 08:27
""Deutsch-französische Partnerschaft hinterfragt

Die Mehrheitsverhältnisse in der EU würden sich damit aller Voraussicht nach entscheidend verändern und zu einer Annahme der Richtlinienvorschläge führen. Das würde nicht automatisch das Ende des milliardenschweren Pipelineprojekts bedeuten, es aber wirtschaftlich weniger interessant machen. Zudem stellt sich schon jetzt die Frage, wie stabil und eng die oft beschworene deutsch-französische Freundschaft wirklich ist. Für die hinter dem Pipeline-Projekt stehende Bundesregierung und die Bauherren wäre eine Änderung der Gasrichtlinie ebenfalls ein schwerer Schlag.""

- selbe Quelle im Vorbeitrag

Seite: Übersicht ... 3547  3548  3550  3551  ... ZurückZurück WeiterWeiter

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--