Neuester, zuletzt geles. Beitrag
Antworten | Börsenforum
Übersicht ZurückZurück WeiterWeiter
... 193  194  196  197  ...

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Beiträge: 110.734
Zugriffe: 14.545.666 / Heute: 423
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Fillorkill
Fillorkill:

"Die Europäische Union ist bedroht',

6
08.03.13 21:43
weil es in politischen Chefetagen nur mehr Europäer wider Willen gibt. Allein die Sorge um die unabsehbaren Kosten eines Scheitern halten sie auf dem inzwischen allen lästigen Kurs. Kohl, Mitterrand - die hätten dagegen in der Krise die Chance gesehen. Insofern, liebes Krisenmomentum, Danke !
Pessimismus ist irrelevant
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage zaphod42
zaphod42:

Wenn es kriselt

4
09.03.13 08:59
ist sich immer jeder selbst der nächste. Kann man auch im deutschen Förderalismus gut beobachten (Stichwort Länderfinanzausgleich).

Dass es also massenhaft Europäer wider Willen gibt kann man aus der Kakophonie zur Zeit nicht folgern, die Briten mal ausgenommen. Im Gegenteil, es wurde immer der europäische Konsens gesucht und gefunden. Und: Die installierten Mechanismen funktionieren relativ gut.

Ob Kohl und Mitterand das hinbekommen hätten wissen wir nicht. Ich vermute allerdings dass sie im Krisengewirr 2011 nicht wie Merkel und Sarkozy bereit gewesen wären, quasi täglich alte Zöpfe abzuschneiden. Eine Vision alleine genügte da nämlich nicht mehr.
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Kicky
Kicky:

Chaostage am chinesischen Häusermarkt

7
09.03.13 10:03
......Steuerlicher Hammer

Kernstück der neuen Regulierung ist die Erhebung einer saftigen Steuer von 20% auf Veräusserungsgewinne bei Zweitwohnungen. Diese Steuer gab es zwar auf dem Papier schon, sie kam aber de facto nie zur Anwendung. Die Verkäufer hatten nämlich die Alternative, stattdessen bis zu 2% des Verkaufspreises ihrer Liegenschaften als Steuer zu leisten. Weil der Immobilienboom nach der Finanzkrise Wohnungsbesitzern in Grossstädten in wenigen Jahren locker eine Verdreifachung der Hauspreise gebracht hatte, war dies immer die günstigere Option. Die Anfang März ausgerufenen Massnahmen, zu denen auch härtere Auflagen bei der Aufnahme von Hypotheken und selektive Zinserhöhungen gehören, haben eine Schockwelle am Aktienmarkt ausgelöst.

In Panik geraten sind auch Hunderttausende von Zweitimmobilien-Besitzern in Grossstädten, die ihre potenzielle Goldgrube noch rasch veräussern wollten, bevor die verkündeten Auflagen von den Lokalverwaltungen umgesetzt werden. In den Ämtern kommt es zu tumultartigen Szenen, .....
www.nzz.ch/aktuell/wirtschaft/...schen-haeusermarkt-1.18043385
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Kicky
Kicky:

Brüderle bläst sich auf

 
09.03.13 10:14
Bei Griechenland, bei Irland, bei Portugal hat er sich nicht getraut, aber nun zeigt er sich im Fall von Italien mutig. Rainer Brüderle, Torjäger der Liberalen im Spiel um die Plätze im nächsten Bundestag, bläst mächtig die Backen auf. ....
www.faz.net/aktuell/wirtschaft/...laest-sich-auf-12107843.html
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Kicky
Kicky:

Mehrheit der Amerikaner gg Tod durch Drohnen

5
09.03.13 10:21
MINNEAPOLIS (The Borowitz Report)—In a possible setback for the Administration’s controversial drone policy, a new poll conducted by the University of Minnesota shows that a broad majority of Americans are opposed to being killed by a drone strike on U.S. soil.

The poll, which has a margin of error of plus or minus five percentage points, showed that ninety-seven per cent of those surveyed “strongly agreed” with the statement, “I personally do not want to be killed by a drone......

Read more: www.newyorker.com/online/blogs/...-by-drone.html#ixzz2N25iEFqz
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage lehna
lehna:

#55 Brüderle hat die Busenaffäre gemeistert.....

6
09.03.13 10:40
das hat keiner erwartet, Kicky....
Da zeigt sich was ein Kämpfer ist, das überstehen nur Kleiderschränke mit Mumm...
War natürlich ein Riesen-eklat als Sexy- Rainer die Möpse von Frau Himmelreich anpeilte. Die Republik versank in Aufruhr, das gemeine Fussvolk stand voll hinter Sterntaler.
Wollte unerschütterliche Aufklärung für den Frevel.
Dagegen sind die italienischen Clowns kalter Kaffee, die Euro- Randale ein laues Lüftchen.
Das merken allmählich auch Investoren und kaufen was das Zeug hält....
Satire: AUS....
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage permanent
permanent:

US Rating Eagan Jones

11
09.03.13 12:11

Die USA sind sehr empfindlich was ihr Rating angeht. In disem Licht muss man die Sperrung der kleinen Ratingagentur Eagan Jones so wie auch die Klage gegen S&P betrachten.

Der Ratingagentur Egan Jones, weniger loyal gegenüber den USA, deren Bonitätsnote sie schon drei Mal auf inzwischen AA- gesenkt hat, ist für eine Dauer von 18 Monaten untersagt worden, die USA zu bewerten. Von den drei großen Ratingagenturen wurde S&P verklagt, die den Affront begangen hatte, die Bonitätsnote der USA herabzusetzen.

The SEC said Tuesday that Egan-Jones couldn't officially rate bonds issued by countries, U.S. states and local governments, or securities backed by assets such as mortgages, for at least the next 18 months.

The ban was part of an agreement the SEC reached with Egan-Jones and its president, Sean Egan, to settle charges that they filed inaccurate documents with the regulator in 2008. The SEC alleged that Egan-Jones misled investors about its expertise, and that Mr. Egan caused the firm to violate conflict-of-interest provisions.

http://online.wsj.com/article/...7887324624404578257850769793788.html#

Die Begründungen sind in beiden Fällen ausreichend um ein offizielles Vorgehen der Regierungsbehörden zu rechtfertigen. Dennoch muss man sich fragen welche Intention dahinter Steckt, welche Message an die anderen Agenturen davon ausgehen soll.

Permanent

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage permanent
permanent:

Dow Vergleich ATH heute und 2007

6
09.03.13 12:20

http://seekingalpha.com/article/1250521-dow-today-versus-its-2007-peak
 

Before we can aptly compare the index at today's level versus its previous October 2007 peak, we must understand how the constituents have evolved over this period. With only thirty constituents, additions and deletions of constituents and their change in weighting can have a big impact on this stock market gauge. Over the past five years, there have been five new constituents added to replace deletions as seen below.

 

Constituents that comprised 15% of the index at its 2007 peak have been removed. AIG was removed from the index in September 2008 in the wake of its government bailout.

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage permanent
permanent:

China's Latest Data Show Uneven Economic Recovery

5
09.03.13 13:38

Reuters | Saturday, 9 Mar 2013 | 5:49 AM ET

Data from China's National Bureau of Statistics showed the consumer price index rose 3.2 percent in February from a year ago, versus expectations of a 3.0 percent rise, while annual industrial production (IP) growth in January and February combined at 9.9 percent was the lowest since October 2012 - the starting point of China's nascent economic recovery.

The NBS numbers revealed state-mandated fixed asset investment (FAI) was the key driver of economic growth in the first two months of the year, up 21.2 percent and the strongest in 12 months, while annual retail sales growth of 12.3 percent was the slackest January and February combined since 2004.

http://www.cnbc.com/100539755

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Kicky
Kicky:

CSU: Euro-Austritt Griechenlands wieder Thema

3
09.03.13 14:00
Generalsekretär Alexander Dobrindt sagte, es müsse für das Krisenland einen "Weg außerhalb der Euro-Zone geben"......
www.welt.de/politik/deutschland/...echen-wieder-zum-Thema.html
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage gamblelv
gamblelv:

in den USA läuft es besser als die

3
09.03.13 15:06

Anleger erwartet oder erhofft haben

mfg

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage permanent
permanent:

Ohne Italien würde der Euro wohl nicht überleben

10
09.03.13 15:32

Wirtschaftsweiser Schmidt „Ohne Italien würde der Euro wohl nicht überleben“

Wenn Italien die Euro-Zone verlässt, würde nach Einschätzung des Sachverständigenrates die Währung zerbrechen – und ein Dominoeffekt ausgelöst. Finanzminister Schäuble indes sieht die Wahl nicht als negatives Signal. Mehr…

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage permanent
permanent:

#862 In den USA läuft es besser, ja aber

9
09.03.13 15:37

Viele -mich eingeschlossen-  habenden Vermögenseffekt der von steigenden Aktienkursen ausgeht unterschätzt. Durch die 401K Pläne sind viele an den Steigerungen der Aktienkurse beteiligt. Auch vom Häusermarkt geht durch die Stabilisierungstendenzen ein gewisser Wohlfühleffekt aus.
Die Konsumenten haben zum Jahresstart wieder mehr Konsum auf Kredit betrieben. Das kann man an den Zahlen des BLS -die hierzu veröffentlicht wurden- ablesen. Ebenso deutet der Anstieg des Handelsbilanzdefizit auf eine wieder angezogene Konsumbereitsschaft. Im Umkehrschluss sind die Exportzahlen aus China überraschend gut ausgefallen.
Das ist jedoch keine gesunde und nachhaltige Enwicklung wenn der Aufschwung nur von einem Konsum auf Pump getragen wird.
Zunächst einmal sind die Daten jedoch besser als befürchtet, für die Zukunft ist damit noch nichts gesagt.

Permanent

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage permanent
permanent:

China, Europa

9
09.03.13 15:42

Am Puls des roten Riesenreichs China legt neue Daten vor

Im Inneren der chinesischen Volkswirtschaft entwickeln sich zentrale Kennzahlen zu Jahresbeginn nicht ganz so gut wie erhofft: Mit Sorge blicken Konjunkturexperten auf die Industrieproduktion, den Einzelhandel - und einen scharfen Preisanstieg bei Nahrungsmitteln.

Die Konjunktur in China kommt nur stotternd auf Touren. Industrieproduktion und Einzelhandel wuchsen zum Jahresanfang langsamer als erwartet.
http://www.n-tv.de/wirtschaft/...-neue-Daten-vor-article10266921.html

"Wir hoffen und glauben"Peking bangt um Europa

Die Schuldenkrise im fernen Westen beunruhigt die Wirtschaftslenker in Peking: Am Rand des Nationalen Volkskongresses spricht Außenminister Yang den Euro-Rettern ausdrücklich sein "volles Vertrauen" aus. Für Yang geht es um die "Zukunft von Europa".

China signalisiert den Euro-Staaten weiter Rückendeckung im Kampf gegen die Schuldenkrise. "Wir haben volles Vertrauen in die Zukunft von Europa", sagte der chinesische Außenminister Yang Jiechi auf einer Pressekonferenz am Rande des Jahrestreffens des Nationalen Volkskongresses.
http://www.n-tv.de/wirtschaft/...bangt-um-Europa-article10266791.html

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Perimeter
Perimeter:

#61 "Alternative für Deutschland"

2
09.03.13 17:07
ist nicht zu unterschätzen, die CSU reagiert also schon.

Es ist ja noch nicht klar, ob sie zur Bundestagswahl antreten,
abei ein paar Prozente wären sicherlich drin.

Genug, um Merkel gefährlich zu werden.

Siegt am Ende doch Steinbrück mit Rotgrün?

Oder sehen wir wieder eine große Koalition?

Wenn AD antritt, wird es sehr spannend werden!
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage learner
learner:

FDP und CSU trommeln erst einmal

 
09.03.13 17:20
um die Stimmen des Stammtischs. Die Merkel CDU kann dies nicht, weil dies die Zusammenarbeit mit den europäischen Partnern erschweren würde.

Den Doofen von der SPD wird damit wieder mal vorgeführt, wie man eine Wahl gewinnt. Die Grünen sind in diesem Zusammenhang auch nicht gerade hilfreich, da einfach zu sehr Gutbürgerlich.

Da wäre ein Bündnis mit einer populistischen Linkspartei sicher erfolgreicher, aber auch unsere Linken haben es zur Zeit nicht drauf.

So bleibt uns denn Mutti erhalten, die dann nach der Wahl eine gemeinsame Schuldenpolitik mit den anderen Staaten vereinbaren wird. Es wär sehr nützlich vorab nochmals den "Deutschen Spargroschen" in einer Krise zur Dispusition zu stellen, damit die nächste "alternativlose" Krisenlösungskröte dem Wahlvolk verabreicht werden kann.
Wo isi checkerlarsen?
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Kicky
Kicky:

Lasst Bilder sprechen

 
09.03.13 19:32
Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 10.03.13 10:27
Aktion: Löschung des Anhangs
Kommentar: Urheberrecht: Bild ohne Einverständnis des Urhebers veröffentlicht

Link: Forumregeln  

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Kicky
Kicky:

Are You A Perma-Bear?

5
09.03.13 19:43
Take The Zero-Hedge Test

Being permanently bearish on equities definitely pays.

Just ask Zero-Hedge. Unfortunately, for wool-dyed pessimists and the other overly-skeptical black sheep of the thundering herd, it pays apocalyptic newsletter writers’ paychecks, and Zero-Hedge/Tyler Durden’s Manhattan bar tabs rather than those who permanently position against market priapism. .....
How to Score:

   a=1pt; b=1pt; c=1pt; d=1pt; e=5pts
www.ritholtz.com/blog/2013/03/...e-zero-hedge-test/#more-90224
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage zaphod42
zaphod42:

Sehr geil, kicky

 
09.03.13 20:26
;-)
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Fillorkill
Fillorkill:

#68 lieben Dank für das schöne Foto, Kicky !

2
09.03.13 20:35
Solche Charaktermasken, die zu keinem unbefangenen Zug mehr fähig sind, wären eigentlich zutiefst zu bedauern. Wären wohlgemerkt, wenn sie nicht - in der Summe - Schicksal für so viele spielten...
Pessimismus ist irrelevant
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage daiphong
daiphong:

Ein Block kommt selten allein

 
09.03.13 20:47
"Nicht die Zölle sind das Problem, sondern sogenannte „nicht tarifäre“ Handelshemmnisse. Für die USA fällt darunter alles, was den „Sozialstaat Europa“ ausmacht. Nicht weniger breit ist der Graben zwischen Nordamerika und der EU bei Umweltnormen, Gesundheitsstandards und dem Arbeitsschutz. Für einen möglicherweise endlosen Streit mit vielen Veto-Mächten auf beiden Seiten ist gesorgt. Dagegen war der EU-Binnenmarkt, wie er seit 1993 existiert, ein Kinderspiel......
Die BRICS-Länder dürften einem transatlantischen Freihandelsregime regionale Freihandelsverträge in Asien, Afrika und Lateinamerika entgegensetzen. Abermals würden die USA genau das befördern, was sie offiziell nicht wollen: Das Ende des multilateralen Handelssystems – ersetzt durch einen Weltmarkt rivalisierender Blöcke."
www.freitag.de/autoren/der-freitag/...lock-kommt-selten-allein
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage daiphong
daiphong:

Ramsauer läuft Amok

2
09.03.13 20:59
"S21 Ramsauer warnt vor höheren Fahrpreisen. Schuld sind die Landespolitiker, die sich einer Beteiligung an den Kostenexplosionen bei Stuttgart 21 verweigern..."  :-o))

tja, der Ramsauer, er erfasst eigentlich keine einzige der zentralen Aufgaben seines Ressorts.  www.freitag.de/autoren/kopfmachen21/ramsauer-laeuft-amok
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage zaphod42
zaphod42:

Schuld ist die Bahn

3
09.03.13 21:12
für ihre kollossale Fehlkalkulation. Und wer ist Eigentümerin der Bahn? Der Bund. Und damit ist Ramsauer für diese Sauerei auf Kosten der Bahnkunden mitverantwortlich.

Zum Glück bin ich keine Bahnkunde. S21 wird dafür sorgen, dass die Bahn wg. Ticketpreissteigerungen noch unattraktiver wird. Zum Glück hat sie jetzt Konkurrenz durch Fernbusse, das diszipliniert.

P.S. Als Börsianer kaufe ich zur Zeit auch immer mehr Shorts. Weil die "Ausstiegskosten"  höher sind als wenn ich noch mehr Geld versenke....
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Fillorkill
Fillorkill:

#852 Baerix, Short-Arlarm

2
09.03.13 22:45

Ein wie zuletzt über Tage konstantes Upmomentum dehnt technische Indikatoren und entfernt sich auch zwangsläufig von der Standardabweichung. Die Wahrscheinlichkeit für eine Korrektur nimmt damit zu, wobei über deren Tiefe genauso wenig Auskunft gegeben werden kann wie über den Kurs von morgen früh. Grundsätzlich gilt jedoch: Es gibt keine Kausalität, der zufolge sich Kurse deshalb bewegen, weil sie Chart-Pattern erfüllen bzw technische Indikatoren bestätigen oder auslösen. Gäbe es aber diese Kausalität, würde sie vom Markt antizipiert und sich logischerweise rauskürzen. Kausal ist hingegen das Momentum, welches abhängig von multiplen Faktoren, grundsätzlich nicht antizipiert werden kann. Läuft es gegen Dich, riskiert der von Dir empfohlene Shorthebel von 40 den Totalverlust...

 

Zudem: Eine Kerze über BB kann ich im Standardbild (20,2) nicht erkennen:

 

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 15442094

Pessimismus ist irrelevant

Seite: Übersicht ... 193  194  196  197  ... ZurückZurück WeiterWeiter

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--