Neuester, zuletzt geles. Beitrag
Antworten | Börsenforum
Übersicht
... 3751 3752 3753 1 2 3 4 ...

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Beiträge: 93.813
Zugriffe: 13.322.390 / Heute: 1.515
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage permanent
permanent:

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

101
04.11.12 14:16
#1

Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html
Moderation
Moderator: ksu
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

Link: Forumregeln  

93.787 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht ... 3751 3752 3753 1 2 3 4 ...


Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Fillorkill
Fillorkill:

Gott bewahre uns vor großen Säuberungsaktionen

3
16.07.19 12:53
Die bizarre Binnenwahrnehmung der Migrationsapokalyptiker, derzufolge draussen auf den Strassen der von kriminellen Migranten ausgelöste Bürgerkrieg tobe, man selbst wenn nicht wie einst die Juden vom Linksfaschismus ins nächste KZ gesteckt so doch gegen Muslime ausgetauscht werde, wiederholt sich spiegelbildlich bei der grünen Begleiterzählung einer sich ganz aus eigenen Gründen wandelnden Industrie. Produziert da einer, weil es seine Technologie verlangt, nun mit weniger Dreck und  Elektromotoren anstatt Diesel und labelt er das dann noch als 'nachhaltig', scheint der Übergang - Gott bewahre - zum 'Ökofaschismus' und seinem Terrorregime bereits perfekt.

Der Griff zur Faschokeule sitzt bei diesem Typ Maschinenstürmer also recht locker, man darf gespannt sein was ihm einfällt, sollte es tatsächlich mal zu einer ökologischen Politik kommen, die mehr sein will als lediglich institutionelle Rahmenhandlung auftrebender Industrien und ihr Starthelfer in neuen Märkten. Das wahnhafte der Klimaskepsisreligion erweist sich aber nicht nur im aussichtlosen Kampf gegen Technologie, sondern auch im verschwörungstheoretischen Welterklärungsmodell, demzufolge  technologische Evolution 'gemacht' werde - mit den 'grünen' Laschets und Söders als Spindirectors.  
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Qasar
Qasar:

Wäre CO2 wirklich ein Problem

 
16.07.19 13:20
hätte man sämtliche zivile Luftfahrt und Schiffsreisen bereits verboten, den größten Umweltsündern weit und breit. Es würden keine Kohle-kw mehr gebaut, etcpp.

Man sehe sich die Aktienentwicklung von Airbus, MTU, u.a. Luftfahrt-AGs an. Na?
Dort, und nicht einmal beim krisengebeutelten Boeing muss nan an Abstriche denken, nicht im Entferntesten.

Ich stimme zu, dass Verbrennung dumm ist, aber was ist die Alternative?
Warum werden die neuesten Erkenntnisse bzgl Atomenergie und Fusion nicht weiter verfolgt?
Stattdessen die Umwelt durch Solar- und Windkraftanlagen zerstört.

---> Ideologie, politisch gedeckt
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Fillorkill
Fillorkill:

Gott bewahre uns vor großen Säuberungsaktionen

 
16.07.19 16:08
Wenn die Klimaskepsisreligion schon jetzt komplett durchdreht, nur weil die Phraseologie von Politikern und Marketingfachleuten seit einigen Monaten die grüne Karte spielt, fragt man sich natürlich was kommt wenn es 'ernst' werden sollte. In den Projektionen von den 'grossen Säuberungsaktionen' deutet sich äquivalent zu den angeblichen KZs für 'Migrationskritiker' die ersehnte Behandlung politischer Gegner allerdings bereits an. Freilich muss man nicht nur wollen, sondern auch können. Da liegt der Hund begraben.  
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Malko07
Malko07:

#93791: Keine Angst, das Theam illegale

 
16.07.19 19:45
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Malko07
Malko07:

#93791: Keine Angst, das Theama illegale Migration

2
16.07.19 19:48
ist noch lange nicht von der Tagesordnung gestrichen. Gerade die drohenden wirtschaftlichen Schwierigkeiten werden es schnell virulent werden lassen und man wird es nicht mehr mit Klimaunsinn in den Hintergrund schieben können, schon gar nicht mit den Wahlergebnissen im Osten. In absehbarer Zeit wird die EU an die Umsetzung des australischen Modells gehen und auch die Freizügigkeit innerhalb der EU wird begrenzt werden.  
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Malko07
Malko07:

Die deutschen Sozialdemokraten

2
16.07.19 19:51
und die deutschen Grünen haben ihren Unsinn im EU-Parlament fortgesetzt und haben sich damit sogar in den eigenen Fraktionen isoliert. Sie haben ganz einfach verloren und das wird sich bei uns fortsetzen.  
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Anti Lemming
Anti Lemming:

v. d. Leyen wird EU-Komm.-Präsidentin

 
16.07.19 19:55
Ursula von der Leyen ist vom Europaparlament zur neue EU-Kommissionspräsidentin gewählt worden. Bei der Abstimmung in Straßburg erhielt die CDU-Politikerin 383 von 733 Stimmen. Nötig waren 374 Stimmen.

www.zeit.de/politik/2019-07/...mmissionspraesidentin-gewaehlt

----------------------------------------

Christine Lagarde hat heute ebenfalls ihren IWF-Job ab Mitte September gekündigt, um Draghi-Nachfolgerin zu werden.

www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/...ember-ab-a-1277610.html

----------------------------------------

A.L. Es droht somit eine doppelte Charme-Offensive aus Brüssel (EU) und Frankfurt (EZB).

Der Euro (Scham-Defensive) dürfte das kaum überleben.


Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Malko07
Malko07:

#93795: Man sollte Einzelpersonen

3
16.07.19 20:21
nicht machtpolitisch überhöhen. Gerade in diesen Funktionen sind sie nicht bestimmend. Im EZB-Rat hat die Vorsitzende nur eine Stimme unter vielen und bezüglich der EU darf man das Theater das in Deutschland, besonders von SPD und Grünen, im Zusammenhang mit dem EU-Parlament gespielt wurde, nicht ernst nehmen. Das EU-Parlament ist eine Kasperleveranstaltung  das kaum etwas zu bestimmen hat und die Kommission ist die Verwaltung der EU, die sich allerdings nicht über und nicht gegen den Ministerrat stellen kann. Diesbezüglich waren die Erwartungen des Parlaments gegenüber der zukünftigen Kommissionspräsidentin schräg. Alles Erwartungen die nur der Ministerrat erfüllen kann und davon viele sogar nur einstimmig. Insgesamt ein teures Theater.

Der Ministerrat hat mit dem Bestellen der Posten dem Parlament klar kommuniziert was er von ihm hält: nichts!
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Malko07
Malko07:

Spitzenkandidatenmodell?

2
16.07.19 21:02
Mehr Europa darf nicht weniger Demokratie bedeuten. Wer mehr Europa und mehr Demokratie will, sollte zuallererst die europapolitische Verantwortung der nationalen Parlamente und ihre Zusammenarbeit stärken.
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Anti Lemming
Anti Lemming:

Die Zeit: "EU hat die Bürger getäuscht"

 
17.07.19 08:43
A.L.: ...und nicht nur bei Uschi. Der größte Beschiss bleibt der Euro und die "Dauer-Rettungspolitik"/Dauer-Geldruckerei.

www.zeit.de/politik/ausland/2019-07/...spraesidentin-wahlsieg

Wer bei der Europawahl wählte, dachte an Spitzenkandidaten wie Manfred Weber oder Frans Timmermanns, ganz sicher nicht an die damalige deutsche Verteidigungsministerin.

Wie Ursula von der Leyen binnen weniger Tage von der Chefposition beim deutschen Verteidigungsressort in das mächtigste Amt der EU kam, ist deshalb ein Skandal. Ganz unabhängig von ihrer Person: Ihre Kür zur EU-Kommissionspräsidentin hat das erst 2014 eingeführte Spitzenkandidatenprinzip, das die EU näher an ihre Bürger rücken und demokratischer machen sollte, ad absurdum geführt. "Die EU", wie die drei Institutionen – der Rat, die Kommission und das Parlament – vielerorts in Europa bezeichnet werden, hat ihre Bürger getäuscht.  
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage deuteronomium
deuteronomiu.:

alles unfassbar

2
17.07.19 09:09
eine von der Leyen schreibt Beraterverträge mit vielen Millionen nicht aus, Bundeswehr wird runter gewirtschaftet, nach 6 Jahren kann man
mehr erwarten. Jetzt soll sie Bundeskanzler der EU machen, na Prost.
Bei der EU-Wahl, stand diese Frau nicht auf der Liste. So viel zur """Demokratie"""

Eine AKK von Militär keine Ahnung, macht Verteidigung.

Ein Schweizer Journalist hat die Idee des Jahres, alle Länder sollen Bäume pflanzen, dann könnte man so schon 2/3 CO2 binden.
Ich bin kein Journalist aber das habe ich schon oft in Foren geschrieben. Außerdem habe ich Laubbaumpflanzen im Garten, die im
Herbst ausgebracht werden, da wo freie Fläche bestehen. Mit Betreuung, wie Bewässerung zwecks anwachsen. Nicht reden, tun.

Es ist schon ein Kraftakt, ntv Nachrichten zu hören. Wann begreift Volk, dass sie nur vera. .... werden.

CO2 Steuer soll verbraucherfreundlich für den Bürger gestaltet werden, so die Formulierung.

Alle 2 Jahre kommt eine Mieterhöhung, für Rentner eine "Rentenerhöhung" wer hat was davon ?

Der Euro wird so stark sein wie unsere DM. Glaubt das einer noch ?

Dieses Kartenhaus EU ....... grrrrrrr

Es bleibt nur ein Ausweg > AfD ! + 51%
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage relaxed
relaxed:

Frau vdL hat eine gute Rede auf

 
17.07.19 09:14
internationaler Bühne gehalten ... das übersteigt die Fähigkeiten ihrer nationalen Kritiker*innen.

Frau vdL Fähigkeiten große Ministerien zu leiten, sind offensichtlich beschränkt, doch diese wird sie in ihrem neuen Job nicht benötigen ... Herr Junckers, Ex-Regierungschef eines Zwergstaates, hat solche Leitungsfähigkeiten auch nie zeigen müssen.
Das Copyright für den Inhalt (Text und Bilder) liegt bei relaxed.
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage deuteronomium
deuteronomiu.:

einfach mal Herrn Professor Meuthen (AfD)

 
17.07.19 09:35
anhören.
hier:

Frau von der Leyen ist völlig ungeeignet! | Jörg Meuthen - YouTu
https://www.youtube.com/watch?v=u0QFremlncM
Video zu "youtube Rede von Meuthen AfD über von der Leyen"▶ 3:37
vor 18 Stunden

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Anti Lemming
Anti Lemming:

Postengeschacher 2.0: AKK

 
17.07.19 10:01
www.zeit.de/politik/deutschland/2019-07/...isterin-reaktionen

Die Entscheidung von CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer ins Kabinett zu wechseln und das Verteidigungsministerium zu übernehmen, stößt bei Teilen der Opposition auf Ablehnung. "Nachdem sie wochenlang einen Regierungseintritt ausgeschlossen hat, wird sie nun ausgerechnet Verteidigungsministerin", kritisierte etwa die Verteidigungspolitikerin Marie-Agnes Strack-Zimmermann (FDP). Die CDU-Chefin beschädige so nicht nur ihre Glaubwürdigkeit. Kanzlerin und Union zeigten vielmehr erneut, "dass sie die Belange der Bundeswehr nicht im Geringsten interessieren. Sonst würden Sie die gebeutelte Bundeswehr nicht für Personalspielchen missbrauchen."...
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage deuteronomium
deuteronomiu.:

richtig

 
17.07.19 10:05
AKK sagte: Sie wolle sich auf ihren Parteivorsitz konzentrieren + schloss Ministerposten aus. So sind die Politiker.
Glauben kannst du denen kein Wort. Heute so, morgen so.
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Anti Lemming
Anti Lemming:

Deutschland

2
17.07.19 10:07
braucht wieder wehrhafte Kriegsminister, keine Zauderluschen aus dem Saarland.

Richtig so, deute?
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage goldik
goldik:

AL#804 eigentlich eher Witzig,aber eben auc

 
17.07.19 11:45
h : G.a.
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Anti Lemming
Anti Lemming:

korrekte Bewertung

 
17.07.19 12:07
g.a.g.a.
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage goldik
goldik:

gaga für #803?

 
17.07.19 12:12
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Anti Lemming
Anti Lemming:

AKK = Lady g.a.g.a.

 
17.07.19 13:22
allerdings in der sexfreien Ausführung.
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage deuteronomium
deuteronomiu.:

Impfpflicht genau so ein Ding

 
17.07.19 15:52
BRD-West erfindet sich neu, hier Herr Spahn.

Hatten wir alles in der DDR.

Sie, . . . . die schlauen Wessis hätten es nur 1989/90 übernehmen können, aber wir waren ja nichts Wert.
Siegermentalität !

Außerdem, wer mit klaren Menschenverstand argumentiert, wird gleich als Nazi/Rechts . . . abgetan.  
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage ibri
ibri:

AKK = Lady g.a.g.a.

 
17.07.19 16:22
Nein, sie ist das Bauernopfer. So wird sie keine Kanzlerkandidatin und dann ist der weg frei für Blackrock...ähm F.Merz. Dann regiert das Triumverat McKinsey ( Kommisiion)-Blackrock ( Kanzleramt) - Goldman ( EZB)
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage deuteronomium
deuteronomiu.:

IBri gut gedacht

 
17.07.19 16:46
so hat das alles seinen Sinn. Kapital regiert, heißt ja auch Kapitalismus.

Wir entfernen uns immer weiter von der sozialen MW.

Bildung / Volksgesundheit / Wohnen

müssen in Staatshand bleiben + niemals der Profit-Wirtschaft überlassen werden.
Wie will man sonst dem GG Rechnung tragen. "Die Würde des Menschen ist unantastbar" das erklär mal einen Obdachlosen.

oder

Bildung. Die Reichen gehen auf Privatschule. Abi wird nicht überall gleich gesehen - 16 Länder - so kommt DE nicht weiter.

800 Kliniken von 1400 sollen geschlossen werden, sagt alles über dieses Merkel + Co.-System aus.
Operationen aus Profit, usw.
Hauptsache Geld für die Welt ist da, die Deutschen sollen mal schön fleißig sein.
CO2 Steuer Verbraucher freundlich . . .
Die Leute reisen nicht weniger im Gegenteil.

Zinsen gibt es schon seit 11 Jahren nicht mehr. Wer hat Schuld ? Euro ist ein Fehler. Eine Lüge folgt der anderen, . . .grrrr
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage yurx
yurx:

Tieflöhne

 
09:26
Gestern las ich was zu den Tieflöhnen. Der Anteil in D ist höher als in benachbarten Ländern.
Das gehe aber nicht auf Merkel zurück, sondern auf Schröder.
Auch die Personenfreizügigkeit spiele eine Rolle, doch die betrifft auch die Nachbarländer.
Zudem sind die Abgaben im Vergleich mit anderen Ländern hoch, nur in Belgien sind sie noch höher.

Migration und CO2 erblassen doch etwas angesichts dieser Themen, bzw. dem Thema welches für die meisten Leute das existenzielle Kernthema ist, Geld.

Daran muss sich eine Regierung letztendlich messen lassen, wenn sie es sich mit Wählern nicht verscherzen will, eben auch bei anderen Themen. Die Toleranzgrenze wäre für einige sicher auch grösser, würden die Ursachen der Tieflöhne und der hohen Abgaben entschiedener angegangen.
Bei einer alternden Gesellschaft steigen wohl die Abgaben tendenziell sowieso, doch dieser Prozess befindet sich erst am Anfang.

So müsste sich vielleicht die Regierung in Berlin auch mal klar mit Brüssel anlegen in Bezug auf Reformen bei der Personenfreizügikeit und bei den Zahlungsschlüsseln innerhalb der EU.
Doch scheint es etwas so, die EU ist in Berlin eine heilige Kuh, wer sie entschieden kritisiert ein Nationalist und das ist ganz schlimm.
 
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage relaxed

#93809

2
"... aber wir waren ja nichts Wert."

Doch, Umtauschkurs 1 zu 1 und Soli. Ok, die Treuhand-Verarsche war nicht nett, doch so ist der real existierende Kapitalismus.
Das Copyright für den Inhalt (Text und Bilder) liegt bei relaxed.

Seite: Übersicht ... 3751 3752 3753 1 2 3 4 ...

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--