Niemand will FDP-Steuersenkungen

Beiträge: 142
Zugriffe: 3.290 / Heute: 1
Niemand will FDP-Steuersenkungen Lars vom Mars
Lars vom Mars:

Niemand will FDP-Steuersenkungen

13
08.01.10 00:42
#1
Selbst bei den Anhängern der FDP gibt es dafür keine Mehrheit - eben in der Tagesschau.
Aber auch das wird Guido sicherlich nicht von seinem Vorhaben abbringen. Versprochen ist versprochen.
116 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht Alle 1 2 3 4 5 6


Niemand will FDP-Steuersenkungen kiiwii
kiiwii:

ausserdem handelt es sich um Kultur - hast du dich

 
11.01.10 12:44
evt grad als -banause geoutet mit deinem #116  ??
Virtus est medium vitiorum et utrimque reductum.
Niemand will FDP-Steuersenkungen kiiwii
kiiwii:

jede nicht verkaufte Eintrittskarte bedeutet einen

 
11.01.10 12:45
fehlenden Deckungsbeitrag...
Virtus est medium vitiorum et utrimque reductum.
Niemand will FDP-Steuersenkungen ecki
ecki:

Hast du dich als Kinderfeind geoutet, kiiwii?

 
11.01.10 12:52
Jeder Euro der nicht an Kindergeld gezahlt wird....

Usw. usf...
Jeder Euro kann nur einmal ausgegeben werden. Dein Kulturvergnügen gönnst du dir hochsubventioniert und vor allem hochnäsig.

Achso, bezüglich deckungsbeitrag:
Stell dir mal vor, die Opernhäuser wären alle leer. Denkst du dann würde man sie weiter alle laufen lassen?
Da gehen halt überwiegend Reiche hin, die Karten entweder umsonst auf Einladung oder eben hoch subventioniert bekommen. Die übliche Staatsumverteilung von unten nach oben eben.

Insofern hast du natürlich recht, das gehört zu den Kernaufgaben des Staates den Reichen möglichst hohe Subventionen zuzuschieben, weil sie sich ihr so exorbitant teures Privatvergnügen sich nur leisten können, wenn der Malocher am Band es ihnen bezuschusst.
Niemand will FDP-Steuersenkungen aktienbär
aktienbär:

Fast überall in Deutschland

 
11.01.10 12:53
ist der Kartenpreis für einen Theaterbesuch niedriger als der für einen Kinogang.
Wer aber geht ins Theater?
Leute, die es (finanziell) nötig haben wie kiiwii.  ;-)

Fazit:
Subventionen dafür drastisch kürzen und umlenken für soziale Maßnahmen oder
Schuldentilgung.
Niemand will FDP-Steuersenkungen kiiwii
kiiwii:

# 120 - Kwatsch - als ob "überwiegend Reiche" in

 
11.01.10 15:18
Oper gingen - also so'n Käse hab ich ja selten gelesen...

Geh mal selber und guck dich um, ecki, dann siehst du, wieviele junge Leute etwa da hingehen - Schüler, Studenten, die alle beileibe keinen reichen Eindruck machen... ...aber sie interessieren sich für Kultur !!

Und DU ??



übrigens: den berühmten "Malocher am Band" gibt es längst nicht mehr...
Virtus est medium vitiorum et utrimque reductum.
Niemand will FDP-Steuersenkungen komatsu
komatsu:

#121 aktienbär ich glaube Du kennst kein Theater..

 
11.01.10 16:30
von innen, sonst würdest Du wissen, daß die Preise für Theaterkarten seit Jahren nur noch steigen und mittlerweile für Normalverdiener nicht mehr bezahlbar sind.
Oder findest Du Startpreise von 20 bis 25 Euro günstiger als Kinokarten?

Preise für Kultur sind nur noch ein weiterer Skandal in unserem Land, in dem sich offensichtlich nur noch  Freikartenjunkies (Politiker und Konsorten), Rentner mit Kohle und Erben wie Kiiwii sich noch irgendetwas anschauen können, natürlich nicht zu vergessen die Gewinner der Finanzkrise ...

Subventioniert werden Kultureinrichtungen aber überwiegend durch die Steuern des Mittelstands, der sich allerdings die Karten nicht mehr leisten kann.
Wer hätte vor 10 Jahren gedacht, daß eine Karte für einen halbwegs bekannten Kabarettisten heute nicht unter 25 Euro hergeht?

Die Studenten und Schüler von Kiiwii sind vermutlich Aliens, da normalsterbliche Schüler oder Studenten sich die  Karten am allerwenigsten leisten können. Oder Kiiwii ist auf ein einige gestoßen, die Karten von Mami oder Papi zum Geburtstag bekamen. Stellt sich nur noch die Frage, wie erkennt man eigentlich Schüler oder Studenten?

Halleluja
Niemand will FDP-Steuersenkungen kiiwii
kiiwii:

also zu Info mal die Preise der Oper FFM:

 
11.01.10 16:40

 

                                                                                                                               
 VIIVIVIVIIIIII
S1633527090105130
AS12283850617793
AO12273746557182
A12263646556677
B12243544506070
C11203037445060
D9172733394455

die beginnen mit 9 Euro

 

www.oper-frankfurt.de/de/page50.cfm

 

Darüber hinaus gibt es eine sog "Operncard", kostet für ein Jahr  40 € und funktioniert wie die Bahncard:

Auf jedes Ticket bekommt man 30 % Rabatt.

 

Dann die Juniorcard (für alle unter 30; kostet für ein Jahr 20 €):

Damit  kann man für 15 €   ZWEI Tickets kaufen

 

 

Virtus est medium vitiorum et utrimque reductum.
Virtus est medium vitiorum et utrimque reductum.
Niemand will FDP-Steuersenkungen kiiwii
kiiwii:

...und: " Schüler und Studierende, Auszubildende,

 
11.01.10 16:43
Wehrpflichtige, Zivildienstleistende, Schwerbehinderte ab 80% MdE (Preisermäßigung gilt auch für eine Begleitperson, unabhängig davon, ob der Behindertenausweis das Merkmal "B" enthält oder nicht),  Arbeitslose  und  Frankfurt-Pass-Inhaber erhalten Karten mit 50% Ermäßigung - auch im Vorverkauf.
Die Abgabe dieser ermäßigten Karten richtet sich nach dem vorhandenen Kartenangebot."

www.oper-frankfurt.de/de/page50.cfm

Virtus est medium vitiorum et utrimque reductum.
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Niemand will FDP-Steuersenkungen kiiwii
kiiwii:

...und: "Im Kartenpreis ist die Fahrberechtigung

 
11.01.10 16:44
...mit allen dem RMV angeschlossenen Linien (ohne Übergangstarifgebiete) enthalten. Sie gilt am Vorstellungstag für die Hinfahrt 5 Stunden vor Aufführungsbeginn, für die Rückfahrt bis Betriebsschluss."


Quelle: gleicher Link wie oben
Virtus est medium vitiorum et utrimque reductum.
Niemand will FDP-Steuersenkungen ecki
ecki:

Und ?

 
11.01.10 16:54
Für eine bestimmte sehr kleine Kunst- und Kulturform wird eine extrem hoher Subventionsanteil gefahren.

Manche haben kein Problem ihrem Schüler oder studierenden Kind immer mal wieder 15 oder 20 Euro für ein Opern-Ticket zu zahlen (das kostendeckend 150 Euro kosten müsste. Denn der gut situierte Berufssohn fährt eh gesponsort Cabrio im Studium und wohnt im Loft.

Andere Eltern haben diese "Probleme" nicht mit ihren Kindern.
Niemand will FDP-Steuersenkungen kiiwii
kiiwii:

Fazit: Oper ist billiger als Kino

 
11.01.10 16:58
Virtus est medium vitiorum et utrimque reductum.
Niemand will FDP-Steuersenkungen ecki
ecki:

Was ist denn das für ein Fazit?

 
11.01.10 17:07
Kinotage
Montag und Dienstag ist Kinotag (außer an Feiertagen!), das bedeutet eine Ermäßigung um mindestens 1,50 EUR im Vergleich zu den normalen Eintrittspreisen (von Mittwoch bis einschließlich Sonntag!) für Erwachsene für alle großen Kinos (Staufen 1,4,5,6,7 kosten dann 5,50 EUR statt normal 7,-- EUR – die kleinen Kinos Staufen 2 und 3 bleiben an den Kinotagen weiterhin bei 4,50 EUR statt normal 5,50 EUR)

Bei Filmen, die in Digital 3D gezeigt werden (Staufen 1 und 6), verlangen die Filmverleih-Firmen einen Aufschlag von bis zu 3 EUR (Kinotage bis zu 1,50 Euro).

Kinder kosten generell, also von Donnerstag bis einschließlich Mittwoch, nur 5,-- EUR in den großen Sälen (Staufen 1, 4, 5, 6, 7) und 4,50 EUR in den kleinen Sälen (Staufen 2 und 3)!

Auszug von: http://www.staufen-movieplex.de/

Also: Oper ist auf den billigen Plätzen weit teurer als Kino und deckt trotzdem nur Bruchteile der Kosten.
Aber schon klar, der Kiiwii steht halt auf Subventionen, die er selbst abgreift.
Niemand will FDP-Steuersenkungen kiiwii
kiiwii:

Kino ist teurer

 
11.01.10 17:12
Oper: billigster Platz 9 Euro; mit Schülerermäßigung von 50 %  noch 4,50 €

da im Ticket aber noch die U-/S-Bahn mit drin ist, spart man sich also noch die Fahrtkosten
Virtus est medium vitiorum et utrimque reductum.
Niemand will FDP-Steuersenkungen ecki
ecki:

Windstrom ist viel billiger als Atomstrom.

 
11.01.10 17:16
Bruchteile gar nur, wenn man Kiiwiis Subventionssatz von 90% auf Wind anwendet. Was sind denn das für Argumente?

Du ziehst dir dein Freizeitvergnügen auf Staatskosten als Subventionsritter rein, weil sich keiner rantraut die Subventionen herunterzufahren. Aber das du das als billig verkaufst ist doch eine Frechheit.
Niemand will FDP-Steuersenkungen komatsu
komatsu:

Kiiwii - Deine Sonderpreise gibts nicht in München

 
11.01.10 17:19
schließlich leben hier meist Vollpromis - und die wollen unter sich bleiben.

Mit den aussätzigen Arbeitslosen II Typen will doch keine Sau was zu tun haben, auch nicht der SPD-Bürgermeister, den man sowieso nur mit selbstverliebten sogen. "Leistungsträgern" sieht.

Einige Theater bieten etwas Ermäßigung für Schwerbehinderte und Arbeitslose, aber einen Kulturpaß oder Ähnliches für diese Gruppen - dazu zähle ich auch Malocher, die durch die humanen Stundensätze in Deutschland so wenig verdienen, daß sie noch Hartz4 bekommen - gibts nicht.   Die sollen gefälligst vor der Glotze bleiben.

Drum seih Dir dringend geraten, zu bleiben wo Du bist..

Halleluja
Niemand will FDP-Steuersenkungen kiiwii
kiiwii:

Mit der Münchner Chick.Chick-Chickeria hob I nix

 
11.01.10 17:23
zom doan...

Hier ist die Freie Reichsstadt Frankfurt. Und da isses so.
Virtus est medium vitiorum et utrimque reductum.
Niemand will FDP-Steuersenkungen kiiwii
kiiwii:

...ausserdem stimmt des ned, was komatsu schreibt

 
11.01.10 17:26
Hab extra mal nachgesehen:


"Jetzt wieder zu haben: Die Karte "Junges Publikum" 2009/2010
Die Karte "Junges Publikum" kostet Euro 20,- pro Spielzeit und ermöglicht Schülern, Studenten, Zivil- und Wehrdienstleistenden sowie Auszubildenden unter 30 Jahren mit entsprechendem Ausweis den Erwerb von Karten im Programm "Junges Publikum" zu Euro 8,-.
Zudem können Inhaber der Karte "Junges Publikum" auch telefonisch und schriftlich Karten aus dem Programm "Junges Publikum" bestellen, ohne den entsprechenden Ausweis vorzulegen."



www.bayerische.staatsoper.de/...ungen~karten_ermaessigung.html
Virtus est medium vitiorum et utrimque reductum.
Niemand will FDP-Steuersenkungen kiiwii
kiiwii:

Atomstrom ist der billigste Strom

 
11.01.10 17:28
sogar ohne Subventionen
Virtus est medium vitiorum et utrimque reductum.
Niemand will FDP-Steuersenkungen Shortkiller
Shortkiller:

Experten die keinen Theatersaal von innen kennen

 
11.01.10 17:49
In einem guten Haus liegt das untere Limit bei ca. 40€ je Karte für eine Abendvorstellung. Für 9€ gibts einen Hocker im 3. Rang am obersten Ende in der Ecke. Da hat man dann den Vorteil, dass man die Bühne nicht mehr sehen kann und gut geheizt ist. Gute Vorstellungen an beliebten Abenden (Fr/Sa) kosten zusätzlich und sind für Anrechtsinhaber überhaupt nicht zulässig. Die Theaterabos sind für die Füllung der Häuser an den weniger gut besuchten Vorstellungen, so ist die Praxis.
Signatur? Nein Danke.
Niemand will FDP-Steuersenkungen ecki
ecki:

Atomstrom ist doch Dauerhöchstsubventioniert.

 
11.01.10 18:16
Aber das ist ja eh kiiwiis Lieblingskategorie.
Keinen Furz darf man in Deutschland unversichert lassen. Nur Atomkraftwerke kommen ohne Betreiberhaftpflicht aus.
Niemand will FDP-Steuersenkungen kiiwii
kiiwii:

sry, aber mehr als reinstellen kann ich die Info

 
11.01.10 18:20
über die Oper FFM nicht...

...lesen muß man schon selber

Und zum Thema "gutes Haus:  

Frankfurt war in den letzten Jahren zweimal "Opernhaus des Jahres" im deutschsprachigen Raum.

Meine Abo-Termine sind am gelegentlich Donnerstag, überwiegend aber am Freitag.


Sitz- und Platznummer willst jetzt aber ned auch noch wissen, oder  ??
Virtus est medium vitiorum et utrimque reductum.
Niemand will FDP-Steuersenkungen kiiwii
kiiwii:

och ecki,damit nix passiert, unterliegen AKWs doch

 
11.01.10 18:22
der staatlichen Atomaufsicht...

Die AKWs können keinen Furz lassen, ohne daß die Länder- und Bundesbehörden genau informiert sind.
Virtus est medium vitiorum et utrimque reductum.
Niemand will FDP-Steuersenkungen Squidward
Squidward:

Hm

 
11.01.10 19:01
Mit meinem Theater-Abo zahl' pro Aufführung 29,- für ganz ordentliche Plätze - was deutlich teurer ist, wie ein Abend im Kino ...allerdings auch wesentlich teurer als Tickets für AC/DC: www.eventim.de/cgi-bin/...udeOnlybookable=true&erid=390998
Niemand will FDP-Steuersenkungen Kritiker
Kritiker:

Diese Heuchlerei über

 
11.01.10 19:08
Schulden-Rückzahlung ist doch übles Geschrei!
Genau das über dt. "Kinderarmut!"

Ach - die "armen" Kids können sich keinen BigMac mehr leisten, oder Zigaretten für 40% rauchender Schüler, und der Sprit fürs Motorrad wird auch teurer und die Milchschnitte sowie die Fruchtzwerge - und vor allem können sie sich keinen Joint mehr kaufen.
Ach - ach - habe ich Mitleid!

Mein Schulbrot war noch eine selbstgeschmierte Stulle und die Zigarette für 5 Pfennig war mir zu teuer!

Welche Generation hat denn bis heute Staatsschulden zurück gezahlt?? - Häh - Bitte?
WIR etwa?? - Oder unsere Väter?

Wieso sollen demnach unsere Kinder zahlen?

Gebt doch dem Staat euer Geld - und Er wird noch mehr aus Euch pressen.
Das ist die Tatsache.  Beweise seit 1945!

Dld hat längst eine Verteilung von Oben nach Unten.
Die Unteren haben doch gar nix zum Verteilen.
Bettler und Parasiten sollten endlich das Maul halten und dankbar sein. - Basta!
Niemand will FDP-Steuersenkungen preis

Gasgerd bist dus ?

 

Seite: Übersicht Alle 1 2 3 4 5 6

Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--