Neues vom Gender-Wahnsinn und nein,impfen lassen

Beitrag: 1
Zugriffe: 242 / Heute: 1
Neues vom Gender-Wahnsinn und nein,impfen lassen sleepless13

Neues vom Gender-Wahnsinn und nein,impfen lassen

 
#1
kann man sich dagegen noch nicht.
Kickboxen ist bald out,werfen mit Wattebällchen im Trend.
Ganz Deutschland nur noch Schwuchteln und Warmduscher,schlimm.



Wichtiges Ziel emanzipatorischer Jungenarbeit sollte es immer auch sein, Jungen und männlichen Jugendlichen überhaupt die Möglichkeit zu geben, sich den dominanten Männlichkeitsanforderungen zu entziehen. Jungen sollte die Möglichkeit eröffnet werden, sich außerhalb der "ernsten Spiele des Wettbewerbs" (Bourdieu) zu stellen. Die kritische Auseinandersetzung mit essentialisierenden, identitären Männlichkeitsanforderungen und den damit einhergehenden Zumutungen kann für Jungen und männliche Jugendliche eine wichtige Möglichkeit darstellen, sich mit anderen Anteilen an und von sich selbst anzufreunden. Mit Anteilen, die rechtsextremen Vorstellungen einer harten, soldatischen Männlichkeit diametral entgegenstehen.

Wichtige Voraussetzung hierfür ist aber, dass die Pädagog/innen, die mit ihnen arbeiten, sich selbst kritisch in ihren eigenen Vorstellungen von Männlichkeit hinterfragt haben und den ernsten Spielen des Wettbewerbs kritisch gegenüberstehen. Insofern steht durchaus zur Disposition, inwiefern Mario Schulze als Mann, der Kampfsport praktiziert und sich damit sehr stark an Leistung und Wettkampf orientiert, in der Lage ist, männlich-hegemoniale Orientierungen wie "höher-schneller-weiter" zu problematisieren ebenso wie das klassisch-männliche Strukturquartett Leistung, Hierarchie, Disziplin und Konkurrenz. Zudem lässt sich auf einer männlichkeitskritischen Körperebene fragen, ob der traditionell instrumentelle Blick und Umgang von Männern auf und mit ihren Körpern - diese haben zu funktionieren - von Schulze gebrochen oder eher reproduziert wird.

www.netz-gegen-nazis.de/artikel/...menarbeit-mit-manne-ev-8789


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--