Neue Möglichkeit zur Hemmung des AIDS- Erregers

Beiträge: 2
Zugriffe: 342 / Heute: 1
 Neue Möglichkeit zur Hemmung des AIDS- Erregers danjelshake
danjelshake:

Neue Möglichkeit zur Hemmung des AIDS- Erregers

 
03.01.05 16:22
#1
Neue Möglichkeit zur Hemmung des AIDS- Erregers entdeckt

Aids-Bilanz[Zoom]
  

Hamburg - Hamburger Wissenschaftler haben nach Universitätsangaben eine neue Therapiemöglichkeit bei Infektionen mit dem Aids-Erreger HIV-1 entdeckt.

Das teilte das Heinrich-Pette-Institut für Experimentelle Virologie und Immunologie der Hamburger Universität am Montag mit.

Gemeinsam mit Kollegen von der Universität Erlangen-Nürnberg und dem Münchner Unternehmen Axxima Pharmaceuticals hätten die Wissenschaftler um Ilona Hauber ein menschliches Protein identifiziert und gehemmt, auf das HIV für seine Vermehrung angewiesen ist. Viren können sich nicht alleine vermehren, sondern benötigen dazu eine Wirtszelle. Die meisten der zurzeit existierenden HIV- Medikamente stören viruseigene Eiweiße und Funktionen. Mit dem neuen Verfahren werde erstmals ein menschliches Protein (Deoxyhypusin-Synthase) Ansatzpunkt, betonten die Forscher. So sollen sich auch Aidsviren bekämpfen lassen, die gegen bisher übliche Behandlungen resistent geworden sind.

Die Ergebnisse sind im "Journal of Clinical Investigation" (Bd. 115, Nr. 1) vom Januar veröffentlicht. HIV-Infektionen bleiben aber nach Überzeugung der Forscher unheilbar. Derzeit leben weltweit etwa 40 Millionen HIV-Infizierte. Dabei nimmt die Zahl der Neuinfektionen zu, auch in Deutschland.

 

www.web.de
 Neue Möglichkeit zur Hemmung des AIDS- Erregers Kicky

neues Aidsmittel von Johnson&Johnson

 
#2
02-25-05 07:04 PM EST
30-47 % (!) der Patienten weisen nach 24 Wochen Behandlung keine (!) nachweisbaren Viren mehr auf!
BOSTON -(Dow Jones)- Johnson & Johnson's (JNJ) Tibotec Pharmaceuticals Ltd. unit said its TMC114 protease inhibitor demonstrated efficacy at 24 weeks in heavily treatment-experienced patients with HIV/AIDs.

Data from a 24-week interim analysis of two phase IIB randomized trials of TMC114 boosted with ritonavir in patients with experience of at least three classes of antiretrovirals and one or more primary PI mutations resulted in a higher mean reduction in plasma HIV RNA in the highest dose group compared with the control group.

In a press release Friday, Tibotec said the 24-week interim analysis was performed after 150 patients had reached 24 weeks in each of the two studies.

A total of 497 patients were included in the analysis.

After 24 weeks, the percentage of patients reaching undetectable virus levels ranged from 30% to 47%, compared with 10% in the control group.

The studies will continue to 96 weeks.


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--